Netiquette

6. November 2016

1. Beleidigungen lebender oder toter Personen werden gelöscht.

2. Ironie, Satire und sogar Zynismus sind erlaubt. Sobald aber ernst gemeinte Menschenfeindlichkeit, Hetze oder Rassismus auftauchen, verschwinden diese Kommentare im Orkus.

3. Benutze keine Namen anderer Personen. Sind wir der Meinung, dass der entsprechende Kommentar nicht von der echten Person stammt, wird dieser gelöscht. Spekulationen über Realnamen von Postern nehmen wir übel.

4. Schreibe nicht unter ständig wechselnden Namen. Entsprechende Kommentare werden ggf. gelöscht.

5. Kommentare, die überwiegend aus längeren Zitaten bestehen, werden ebenfalls gelöscht.

6. Bleib beim Thema! Off-Topic-Diskussionen bitte im Forum führen.

7. Kein Spam.

8. Kein Trolling.

9. Sicherheitsgurte sind jederzeit anzulegen.

10. Für Schäden an Köpfen, Zähnen, Tischen und deren Platten sowie Tastaturen, Monitoren und sonstiger Hardware durch Kaffee oder andere Flüssigkeiten wird keine Haftung übernommen.

Hilfe zu Kommentaren

Der eine oder andere unserer Kommentatoren legt Wert darauf zu beeindrucken, oder auch nur verstanden zu werden. Da ist es mitunter hilfreich, sich über die Form der eigenen Posts kurz Gedanken zu machen.

zitat

Rechts oben in jedem Kommentar liest man Antwort | Zitat. Wenn man auf Antwort klickt, beginnt der eigene Post mit einer verlinkten Anrede, die die schnelle Orientierung erlaubt, worauf geantwortet wird. Klick auf Zitat reproduziert den kompletten Text des Posts, auf den man antworten will (eigenen Text ans Ende setzen). Man kann dann auch die Teile herauslöschen, die überflüssig sind. Dann muss man aber aufpassen, dass man nicht die falschen Tags löscht, s. gleich.

Leichter ist das, wenn man den vorläufigen Text in einen anderen Editor hineinkopiert, bearbeitet und dann zurückexpediert. Auch sonst empfiehlt es sich, Posts, die einem am Herzen liegen, anderswo vorzuschreiben. Es ist immer möglich, dass die Verbindung abreißt oder dass der Beitrag versehentlich im Spam landet (nicht immer findet sich ein Gulli-Taucher, ihn wieder hervorzuholen).

Formatierungen von Blog-Kommentaren sind möglich. Dazu setzt man sog. HTML-Tags ein, das sind in spitze Klammern eingeschlossene Anweisungen (z. B. <i>), die die Darstellung des nachfolgenden Textes festlegen. Die Formatierung wird mit einem Tag beendet, der einen Slash enthält (z. B. </i>). Beliebt sind:

  • <b>bold</b> oder <strong>strong</strong>: fett
  • <i>italics</i> oder <em>emphased</em>: kursiv
  • <s>striked</s> oder <del>deleted</del>: durchgestrichen
  • <blockquote>Zitat</blockquote> formatiert den Text als Zitat:

Zitat.

Prinzipiell ist jede Textverarbeitung wie z. B. Word geeignet. Wenn man viel Liebe in seinen Text investieren will, dann macht sich aber ein Editor mit Syntax-Highlighting, z. B. Notepad++, besser.

Nur eines ist noch wichtiger als die Textformatierung: der Inhalt. 🙂

Kommentare sind geschlossen