Archiv

Artikel Tagged ‘Bienensterben’

Psiram fragt den Landwirt

6. April 2015 9 Kommentare

bauer_williWir haben ja schon des öfteren Interviews geführt und haben uns gedacht: Fragen wir doch mal einen Landwirt!

In seinem Blog spricht der Bauer Willi über Themen der Landwirtschaft, seine Arbeit und ärgert sich schon mal über die Verbraucher.

Wir haben es ihm nicht ganz leicht gemacht und Themen wie Bio, Gentechnik, Bienensterben angeschnitten. Die folgenden Fragen sind vor allem als Denkanstoß gedacht, vielleicht findet der interessierte Leser ja ein paar Fragen, die er auch stellen möchte oder Themen, die er genauer wissen möchte.

Welche Bedeutung hat „Bio“ heute in der Landwirtschaft? Gegensatz oder Ergänzung? Ist „Bio“ überhaupt großflächig machbar?

Bio kommt ja sowohl von Verbraucherseite als auch von Produktionsseite. Angebot und Nachfrage machen den Markt. Beide Wirtschaftsformen existieren folglich gut nebeneinander. Die Frage, ob Bio großflächig machbar ist, kann man für Deutschland alleine als problematisch ansehen, weil dann die Selbstversorgung – so sie denn überhaupt gesellschaftlich gewollt ist – gefährdet wäre. Global gesehen werden wir mit reiner Biolandwirtschaft wohl nicht die erforderliche Menge an Kalorien produzieren können. Mehr…

Lichtkraft durch Ulrich Warnke

2. November 2008 6 Kommentare


Haben sie sich auch schon mal gewundert, warum ihre geheime Psyche gelegentlich geistheilerrische Wege bei Banalerkrankungen geht, sie im warmen Sommer so gar keine Lust auf fettiges Essen haben oder Marmeladenbrote entgegen dem Murphy’schen Gesetz auch mal auf der richtigen Seite zu Boden fallen und ihre Wünsche ans Universum nicht immer ungehört bleiben ? Macht nichts, ging mir bislang auch so. Das liegt ganz einfach daran, dass sie bis heute trotz Broschüren, Anti-Elektrosmogaktivisten, Esoterikpostillen und Internetwerbung für elektro-magnetische Kraftfeld-Therapie-Geräte noch nichts vom Esoteriker und akademischen Oberrat Ulrich Warnke der Universität des Saarlandes und seiner Gehirn-Magie gehört haben.

…Der Glaube ist Teil des universellen Geistes und verwendet die Psyche zur
Realisierung… mit …enormer Kraftwirkung zur Steuerung der Materie… Solange der Glaubensmoment anhält ist die Realität stabilisiert…

Glaubt Quanten-Biologe Warnke. Aber sein Glaube schafft noch weitere Glaubens-Realitäten, abgeleitet aus Koinzidenzen und Hypothesen. Etwa die, dass das weltweite CCD-Bienensterben eigentlich gut damit zu erklären wäre, dass ausgerechnet im entfernten Alaska eine Funkstation namens HAARP gebe, deren Leistung (vergleichbar mit der Hälfte der Power einer DB-Elektrolok) eben den Bienen weltweit auf Knopfdruck den Garaus mache. Oder die, dass der Mensch dank Sonnenstrahlung eigentlich gar nicht so viel essen müsse. Die Lichtfasten-Anhänger à la Jasmuheen haben nun endlich ihren wissenschaftlichen Papa gefunden.

Hier geht’s weiter: Ulrich Warnke