Home > Allgemein, Interna > Drei Jahre Esowatch – eine Bilanz

Drei Jahre Esowatch – eine Bilanz

Liebe Leser!

Am 1. Juni 2007 ist das Esowatch-Wiki an den Start gegangen. Zeit für eine, leicht verspätete, Bilanz:

  • Das Wiki hat inzwischen 1605 Seiten mit Inhalt, bei 94 Benutzern, davon 12 aktiven. Das Wiki allein kommt auf 500.000 Pageviews im Monat, Tendenz weiterhin steigend.
  • Der Blog hat täglich zwischen 1.500 und 2.000 Besucher, Tendenz weiterhin steigend
  • Unser Alexa-Pagerank liegt zZ. bei rund 70.000. Laut Alexa sind unsere Besucher überdurchschnittlich gebildet. Ferner haben wir eine lange Liste an Suchbegriffen, bei denen wir einen wichtigen Einfluss haben. Zum Vergleich: Scienceblogs.de schwankt zwischen 40.000 und 60.000- und die haben sogar einen Redakteur und mit Astrodicticum Simplex den erfolgreichsten deutschen Wissenschaftsblog.

Wir bedanken uns bei unseren Lesern für das Vertrauen. Auf die nächsten 3 Jahre!

KategorienAllgemein, Interna Tags:
  1. C30
    24. Juni 2010, 19:56 | #1

    Glückwunsch und weiter so!

  2. Randifan
    24. Juni 2010, 20:20 | #2

    Gegner von Esowatch setzen 100000 Euro Belohnung für Hinweise auf den Betreiber von Esowatch.
    „Nun kann man nicht beliebig viele Leute beliebig lange schikanieren und schädigen, und so haben sich Verleumdungsopfer zusammengeschlossen und eine Belohnung in Höhe von 100.000 Euro darauf ausgesetzt, den Betreiber ausfindig zu machen. “
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/niki-vogt/wolf-im-schafspelz-esowatch-entlarvt.html

    Diese Webseite scheint die Geschäfte einer ganzen Reihe von Leute so stark zu beeinträchtigen, dass sie eine Belohnung für Hinweise auf den Betreiber aussetzen. Wer die Geschäfte dieser Leute so sehr beeinträchtigt, verdient meine größte Anerkennung.

  3. nihil jie
    24. Juni 2010, 20:49 | #3

    und ich setze 2l meines morgenurins für denjenigen aus den esokreisen der mir den ausliefert der diese 100k zur belohnung ausgesetzt hat 🙂 ist doch ein guter tausch. 2l meines morgenurins ist sehr sehr wertvoll… mehr als 100k an euronen *gg

  4. nihil jie
    24. Juni 2010, 20:51 | #4

    auch so… und schon wieder vergessen *tztz

    auch von mir alles gute weiterhin… bloss nicht schlapp machen 😉

  5. ein leser
    24. Juni 2010, 21:30 | #5

    dito, meinen glückwunsch! im grossen und ganzen: weitermachen! ihr habt einen festen platz in meinem rss-reader!

    ps: fröhliches hare-krishna nach meerbusch! 😉

  6. Rheinlaender
    24. Juni 2010, 21:48 | #6

    Glueckwunsch und wg. einschlaegiger Reaktionen aus der Eso-Ecke einen alten Spruch auf den weiteren Weg :

    Getroffene Hunde bellen!

  7. Bestusst TV
    24. Juni 2010, 22:42 | #7

    Mit parapsycholgischen Aufmärschen fanden heute die durch die Meerschweinchengrippe verschobenen offiziellen Feierlichkeiten zum dritten Jahrestag der Gründung des Geschäftsrufvermurkser-und-Quacksalberverdödelungs-Portals EsoWatch in New York, Rio oder Tokio statt. Zur Ergreifung der Hintermänner von EsoWatsch hat der intergalaktische Rat der Aufgestiegenen Meister inzwischen eine Belohnung von 1 Million Sterntalern ausgesetzt, so Metatron, Sprecher des Rates, in einem Interview mit Jo von Turn und Taxi. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen muss auch in ferner Zukunft mit erheblichen Anpfiffen und Verhinderungen durch EsoWatch gerechnet werden. Sachdienliche Hinweise nehmen alle Esoterikläden, alternativen Gesundheitszentren und durchgeknallte Bürgermeistereien sowie deren angeschlossene sanitären Anlagen entgegen.

  8. Randifan
    24. Juni 2010, 22:47 | #8

    Die Gegner von Esowatch benutzen sogar das Thema Pädophilie, um diesen Blog zu verleumden:
    „Zum Thema Pädophilie-Server heißt es in einem Forum:

    “Wirklich ekelerregend ist, dass die durchaus als militante Impfbefürworter zu bezeichnenden Betreiber von Esowatch.com vorgeben, ‘die Gesundheit von Kindern’ erhalten zu wollen und sich dabei aber in Wahrheit wissentlich eines türkischen Servers bedienen, auf dem zahlreiche Kinderschänder und Pädophile ihr unsagbar niederträchtiges Unwesen treiben.”“
    http://www.spiegelblog.net/blamabel-der-spiegel-prasentiert-die-illegale-webseite-esowatch-als-glaubwurdige-quelle.html

  9. herzlich
    24. Juni 2010, 23:29 | #9

    Einfach ein herzliches dankeschön!
    Macht mir das leben leichter in dieser von engeln, aufgestiegenen meistern evangelikalen ,,,,scharlatanen usw. verseuchten welt.
    Es gibt doch noch viele denkende lebewesen im internet!
    Schaut einfach mal dieses Institut an, unterstützt von:
    Gesundheitsministerium, Land o.ö., Gebietskrankenkasse. Selbstverständlich sind diese Kurse gefördert, vom Arbeitsmarktservice und LandOberösterreich! Das nennt man dann: Zukunftsorientierte Ausbildung künftiger Mediziner aus dem Laienstand, die kath.Kirche hat da Erfahrung, der Landeshauptmann von O.Ö. ist ja Religionslehrer vom Beruf und zuständig für das Gesundheitswesen!
    http://www.pga.at/nc/kurseveranstaltungen/listenansicht.html?tx_ewuseminare_pi1%5Bby_top%5D=1

  10. nihil jie
    24. Juni 2010, 23:47 | #10

    @Randifan

    aber das war ja auch klar dass das irgend wann mal kommt. das war nur noch die frage der zeit. die hatten schon die nazis, die linksradikelen, die hacker und und und durch dann war das nur noch eine frage der zeit wann das pädophilie argument in die arena geschmissen wird.
    aber wenn es auch einen türkischen server mit genau den inhalten gäben würde, dann wissen die anderen, die einen space auf dem server gemietet haben meist auch nichts über die anderen inhalte. das könnte durchaus auch jedem im netz passieren der eine webseite betreibt. auch in de… nicht nur in der tr… ist so.
    ich kann mir dieses hilfslose herumgestammel der esos nicht mehr so genau reinziehen… ich fände sie auch weiterhin lächerlich und würde mich weiterhin über sie im netz sehr negativ äussern wenn es esowatsch nicht gäbe… von daher… die können mich mal 😉

  11. 25. Juni 2010, 00:54 | #11

    Esowatch sitzt wie Kidmed auf einem eigenen Server. Sowas kann also nicht passieren 😉

  12. ein auskenner
    25. Juni 2010, 01:36 | #12

    die rechtshilfe zwischen de und tr funktioniert in der regel sehr gut – wenn es denn einen konkreten grund dafür gibt … ergo: mal wieder nix als heisse luft, was da aus meerbusch herüberweht. ein ganz lauer wind. 😉

  13. Martin
    25. Juni 2010, 10:21 | #13

    Auch von mir: Glückwunsch und weitermachen.

    Die BKA-Ermittlungsgruppe, mit der euch da immer Angst gemacht werden soll, ist auch so ein Hirngespinst der ‚esowatch.watcher‘.

    Antwort auf eMail:
    Sehr geehrter Herr Martin,

    die Ermittlungszuständigkeiten des BKA richten sich nach §§ 4 ff des BKAG. Urheberrechtsverletzungen, Beleidigungen oder ähnliches sind hiervon nicht erfasst. Dementsprechend würde das BKA nicht ermitteln (dürfen). Die Zuständigkeit liegt bei der jeweiligen Landespolizei. Aber auch dort wird nur dann ermittelt, wenn Anzeige erstattet wird. Denn gerade Beleidigungen usw. sind sogenannte Antragsdelikte, d.h. der Geschädigte muss einen Strafantrag stellen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    Bundeskriminalamt
    KI 35 – Öffentlichkeitsarbeit

  14. mossmann
    25. Juni 2010, 12:05 | #14

    Woher weiss Alexa eigentlich, wer wie gebildet ist? 😉

  15. D F
    25. Juni 2010, 13:14 | #15

    Ich wuerd ja gerne mitmachen, hab da ein paar Ideen, die man noch verwirklichen koennte. Aber meine Hushmail-eMailadressen bekamen nie die Anmeldebestaetigungen fuer’s Forum, wo man zunaechst aktiv sein soll, bevor man evt. fuer das Wiki in Frage kommt.

  16. D F
    25. Juni 2010, 13:18 | #16

    @mossmann zB. aus dem Zusammenhang welche Webseiten man sonst besucht. Es gibt klassische Webseiten, die die gebildete Klasse wohl einfach aufruft. Dazu gehoeren wohl die Oberstudienratsseiten zeit.de oder die ach so link-intellektuelle Zeitung taz.de Das ganze ist natuerlich weit aus ausgereifter und komplexer und auch nur eine Interpretation, keine Wahrheit.

  17. Zeit & Esowatch Leser
    25. Juni 2010, 13:38 | #17

    kleine Sensationsmeldung zum Jubiläum:

    die Wulff-Geschichte ist endgültig im mainstream angekommen – die konservative ZEIT kritisiert die „erzkonservativen“:

    http://www.zeit.de/politik/2010-06/erzchristlich

    der Artikel scheint eine Übernahme des Tagesspiegel zu sein, siehe Hinweis am Ende der ZEIT, also doppelt erfolgreich.

    Gratulation!

  18. GOM
    25. Juni 2010, 13:43 | #18

    herzlichen Glückwunsch zum 3. Geburtstag,

    euer Rajiv Singh…….äh Harae Krishna.Promed.Watch.com.blog.spot.blah 🙂

  19. 25. Juni 2010, 13:46 | #19

    @DF: Versuchs einfach nochmal. Wenn es nicht funzt: email an info ät esowatch dot com

  20. Skepsis
    25. Juni 2010, 15:09 | #20

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

    Übrigens muss ich jetzt mal eine Lanze für die Esos brechen: Meine Freundin hat mir letztens ein Exemplar der ‚Wurzel‘ geschickt (für diejenigen, die es sich mal näher anschauen wollen: http://www.die-wurzel.de/).
    Ich kann nur sagen: Köstlich! Selten so viel gelacht, wenn man über die inneren Widersprüche in den ‚Interviews‘ stolpert (das ganze Ding ist nix anderes als ein Werbeheftchen für die Szene).

    Gruß

  21. bob
    25. Juni 2010, 20:54 | #21

    Glückwünsche und vielen Dank auch von mir.

    Nicht nur an die Betreiber von Esowatch sondern auch an die ganzen Esos die sich so herrlich über diese Seite aufregen, ohne sie wäre es nur halb so lustig.

    Btw: Wie schafft ihr es eigentlich nicht von denen gefunden zu werden?Es sollte doch kein Problem sein für jemand der mit Geistern reden kann/die Zukunft sehen kann euch aufzuspüren. Da habt ihr doch bestimmt einen magischen anit Eso Talisman 😉

  22. 25. Juni 2010, 21:05 | #22

    Ich onanier regelmäßig und gut.
    Das schützt schon mal hervorragend vor Homöopathie.

    Wie das die anderen halten, weiß ich nicht.

    🙂 🙂 🙂

  23. Suzie
    25. Juni 2010, 21:25 | #23

    Herzlichen Glückwunsch !

    Ihr leistet hervorragende Aufklärungsarbeit und das stets mit umfangreichen Quellenangaben. Wirklich prima…macht weiter so! 🙂

  24. Finki Wahrheitsbeiner
    25. Juni 2010, 22:20 | #24

    bob :
    Es sollte doch kein Problem sein für jemand der mit Geistern reden kann/die Zukunft sehen kann euch aufzuspüren. Da habt ihr doch bestimmt einen magischen anit Eso Talisman

    Ich habe das geschafft, mit Technical Remote Viewing und der Bibel. Der Esowatch-Chef ist ein Ex-Stasi-Oberst aus Bitterfeld, der heute, als Pförtner getarnt, für den Burda-Konzern arbeitet. Nebenher jobt er als Double für den Dalai Lama und das Bistums Augburg hat angefragt, ob er nicht auch den Mixa drauf hat. Aber mir glaubt ja keiner.

  25. anonym
    25. Juni 2010, 22:32 | #25

    cohen :
    Ich onanier regelmäßig und gut.
    Das schützt schon mal hervorragend vor Homöopathie.
    Wie das die anderen halten, weiß ich nicht.

    Ich lasse onanieren, funktioniert auch.

  26. Rheinlaender
    25. Juni 2010, 22:54 | #26

    Skepsis :
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Übrigens muss ich jetzt mal eine Lanze für die Esos brechen: Meine Freundin hat mir letztens ein Exemplar der ‘Wurzel’ geschickt (für diejenigen, die es sich mal näher anschauen wollen: http://www.die-wurzel.de/)

    Eine nettes Zitat aus der Seite: Nach dem Fachabitur 1988, Beginn des BWL-Studiums an der FH-Nürnberg. Bis dahin hatte ich die übliche Palette von Zivilisations-krankheiten mit mir herumgeschleppt.
    Von chronischer Mandelentzündung und Lymphdrüsenschwellung, Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen, chronische Kniebeschwerden, bis hin zur Neurodermitis, Sonnen- und Hausstauballergie habe ich alle bekannten und unbekannten Symptome, Krankheitsbilder u. Verläufe, oder wie man es nennen mag, miterleben dürfen. Mein Allergiepass war voll.
    Den gibt es heute nicht mehr und auch die gesamte Zivilisationskrankheits-Packung habe ich über Bord werfen dürfen, dank eines Allergologen, der mich 1989 an eine Ernährungsberaterin verwiesen hat, über die ich an die Adresse einer Fastenkurklinik kam.

    Mmmhhh … Ich bin ende 40, ich rauche wie ein Schlott, schlafe und esse sehr unregelmaessig, bin in der Eckkneipe gerne gesehener Stammgast und, ohne allzusehr aus dem Naehkaestchen zu plaudern, bin auch anderen Substanzen nicht abgeneigt (weiss durchaus mit der mg-Waage umzugehen) und erfreue mich bester Gesundheit – habe keine Allergien, Erkaeltungen sind fuer mich fast unbekannt und wie mein Arzt aussieht habe ich fast vergessen …

    Nach dieser „Logik“ muesste ich meinen – objektiv eher ungesunden – Lebensstil wohl als Gesundbrunnen verkaufen …

  27. T-M
    25. Juni 2010, 23:38 | #27

    Auch wenn ich nicht immer und überall mit euch übereinstimme, möchte ich euch danken für die Aufklärung und Information über esotherischen und ähnlichen Unfug, der leider heutzutage immernoch viel zu weit verbreitet ist. (Ich weiß zwar nicht, ob ihr diesen Dank annehmen würdet, wenn ihr mich kennen würdet, aber ich danke euch trotzdem.)

    Ich wünschte, ich hätte häufiger Zeit (und Lust) hier zu kommentieren, aber ich lese sehr gerne mit.

  28. Bufo_bufo
    25. Juni 2010, 23:52 | #28

    Ich finde es toll, was ihr macht. Leider kann ich nicht so viel (eigentlich gar nichts so richtig) beisteuern, weil meine Qualitäten eindeutig nicht im Bereich der Hintergrundrecherche von idiotischen Vorstellungen liegen. Vielleicht in der Zukunft irgendwann – wenn ihr den Rat eines Pflanzenphysiologen braucht, ich bin da.

  29. Hubert
    26. Juni 2010, 03:38 | #29

    anonym :

    cohen :
    Ich onanier regelmäßig und gut.
    Das schützt schon mal hervorragend vor Homöopathie.
    Wie das die anderen halten, weiß ich nicht.

    Ich lasse onanieren, funktioniert auch.

    Na wenn man schon zu zweit ist weiß ich noch was Besseres 😉

  30. 26. Juni 2010, 04:42 | #30

    Herzlichen Glückwunsch!

    Hier eine Meldung:

    „Hypnotisierte Promis reisen für RTL in ihr früheres Leben“

    „Ab dem 1. August zeigt RTL sonntags um 19.05 Uhr drei neue Folgen von „Mein erstes Leben“. Der Inhalt und das Personal der Doku-Soap bleiben unverändert: Neben Katja Burkard ist auch die Schweizer Rückführungstherapeutin Ursula Demarmels wieder am Start, die an der Salzburger Universität Lehrbeauftragte für Entspannungs- und Hypnosetechniken ist und nach RTL-Angaben bereits über 1700 Menschen in ein früheres Leben zurückversetzt hat. Der Sender legt Wert auf die Feststellung, dass hierbei alles mit rechten Dingen zugehe: Die detailgetreuen Schilderungen werden von Historikern und Experten kritisch überprüft, wobei die Beschreibungen der Schauplätze und damaligen Lebensumstände „zum Teil zu einhundert Prozent mit historisch belegten Fakten übereinstimmen“. Bei ihrer Rückkehr in ein früheres Leben werden die Probanden bisweilen auch mit den tragischen Umständen ihres Todes konfrontiert. Am Ende der Reise seien jedoch alle sehr erleichtert, beruhigt Katja Burkard, denn letztlich überwiege der Trost, „dass nach dem Tod nicht wirklich alles vorbei sein muss.““

    http://www.tvforen.de/read.php?1,1102010

    Ich kann gar nicht so viel essen….

  31. Skepsis
    26. Juni 2010, 10:05 | #31


    Ich lasse onanieren, funktioniert auch.

    😀 Ich hab mal in USA eine Doku über jemanden gesehen, der behauptet hat, er könne Menschen k.o. schlage, ohne sie zu berühren. Wurde mit entsprechendem Bildmaterial ‚belegt‘, in dem der gute Mann Leute reihenweise berührungslos umhaute. Die Reporterin hat sich dann auch zur Verfügung gestellt. Allein: Es hat nicht geklappt bei ihr! Köstlich waren die Erklärungen: Es könne daran liegen, dass sie ihre Zunge bewegt oder mit den Zehen gewackelt hat. Also, nicht nur mit den mittleren Körperregionen sich schützen, auch die Zunge und die Zehen nicht vergessen 😉

    Gruß

  32. Kurfürst
    26. Juni 2010, 11:26 | #32

    Das Esowatch-Wiki ist einer der wertvollsten Seiten im deutschsprachigen Netz und übertrifft partiell die Qualität von Wikipedia.
    Die Autoren hier übernehmen eigentlich jene Aufgaben, die Schulen und Universitäten machen müssten.
    Hut ab vor so viel Engagement.

  33. Jadzia
    26. Juni 2010, 13:55 | #33

    @ Bufo_bufo:

    Wenn Du was tun willst:

    Da:

    https://forum.psiram.com/index.php?topic=1324.0

    noch mal nachhaken. Ich weiß aus verläßlicher Quelle, dass Hema da keine Antworten mehr kriegt.

  34. Bigott
    26. Juni 2010, 14:22 | #34

    Kurfürst :
    Das Esowatch-Wiki ist einer der wertvollsten Seiten im deutschsprachigen Netz und übertrifft partiell die Qualität von Wikipedia.
    Die Autoren hier übernehmen eigentlich jene Aufgaben, die Schulen und Universitäten machen müssten.
    Hut ab vor so viel Engagement.

    War das Satire?

  35. MJ Sekteninfo Bonn
    26. Juni 2010, 14:35 | #35

    Für uns ist Esowatch eine super Quelle für Recherchen.
    Vielen herzliche Dank und weiter so!

    MJ

  36. Windle
    26. Juni 2010, 15:50 | #36

    Vielen Dank auch von meiner Seite aus.
    Den Autoren gebührt mal wieder ein ganz dickes Lob für die guten und zeitaufreibenden Recherchen.
    Hoffe, Esowatch kann so erfolgreich weitermachen.
    Gruß
    Windle

  37. Esoteriker
    27. Juni 2010, 02:24 | #38

    Auweia!

    Bin über den Blog Alles-Schall-und-Rauch hier gelandet. Gegner klären auf was wir sind und Esoterik ist. ^^

    Das ist so als würden Neonazis einen Blog über Homosexualität eröffnen und darüber „informieren“. Sehr glaubwürdig …

    Viel Glück — das Netz braucht mehr Humor.

  38. Kurfürst
    27. Juni 2010, 12:37 | #40

    @Esoteriker

    Hast du schon mal im Wald einen Hirschen gefragt, wie er sich selbst definiert?

  39. Esoteriker
    27. Juni 2010, 14:56 | #41

    @Kurfürst

    Da wir beide Hirsche sind kann ich, nach solch einer Frage, eher darüber nachdenken ob Du als Hirsch Dich selbst als Eule begreifst … LoL

    Damit es auch Dir verständlich wird.: Die SPD „informiert“ auf spd.de was die CDU ist und gibt Ratschläge wie man bei der CDU Mitglied werden kann. Antragsformulare für eine CDU Mitgliedschaft werden kostenfrei zugesandt. ^^

    All die Esoteriksendungen im TV / Radio nimmt keiner von uns wirklich ernst; die Mehrheit trifft und spricht im Netz. Hier ein Bedrohungsszenario aufzubauen wir würden die Medien unterwandern ist schlichtweg falsch. Da wir mittlerweile nicht mehr kleine Grüppchen sind sondern Millionen Bürger versuchen die Medien uns als Kunden zurückzugewinnen.

    Kurzum; die Medien wollen unsere Themen aber wir nicht die etablierten Medien. Die Medien melden sich bei uns, nicht umgekehrt; immer mit nem Fokus auf seltsame Kuriositäten bzw. Unterhaltungswert. Esoteriker, die jeden Journalisten in 5 Minuten zerlegen werden nicht eingeladen, schliesslich will man ja zirkusartig vorführen und nicht integrieren.

    Kritik an uns ist wichtig – gerade wir lieben die Hinterfragung aller Dinge. Personenbezogene Daten ins Netz stellen und Nachteile sich daraus erhoffen ist keine „Meinung“ mehr.

    Es gibt von meiner Seite aus sogar eine klare Übereinstimmung mit Esowatch.: Kinder – Kinder lieber komplett frei lassen und ihnen ideologisch nichts manipulativ aufdrängen. Sie innerlich in Ruhe lassen und zu nichts nötigen.

  40. Randifan
    27. Juni 2010, 15:11 | #42

    Esoteriker :
    Auweia!
    Bin über den Blog Alles-Schall-und-Rauch hier gelandet. Gegner klären auf was wir sind und Esoterik ist. ^^

    Viel Glück — das Netz braucht mehr Humor.

    Diese Schall und Rauch-Blog kenne ich, sie kündigen in regelmäßigen Abständen, einen wirtschaftlichen Zusammenbruch, eine weltweite Pandemie, Goldpreis von 10000 Euro die Unze und der Krieg zwischen Iran und USA, hätte zum x-mal stattgefunden.

    Die alternativen Medien informieren nicht besser als die Mainstreammedien, inklusive der Bild-Zeitung.

  41. herzlich
    27. Juni 2010, 15:50 | #43

    @Esoteriker
    Hallo, da du ja ein Hirsch bist, versuche es mit TM, das bringt dir den nötigen Abstand um dich und deinesgleichen von oben zu betrachten!
    Übrigens Hirsche „arbeiten“ nur 1x im Jahr, da kämpfen diese Idioten gegen etwa gleichstarke Idioten, die klugen schwängern in der Zwischenzeit die Weibchen, die Idioten glauben jedoch dass sie die Väter sind!!!!! Evolution ist doch was feines!!!!

    Glaube bleibt Glaube, Wissen ist durch glauben nicht zu ersetzen!

  42. Esoteriker
    27. Juni 2010, 15:53 | #44

    Die alternativen Medien informieren nicht besser als die Mainstreammedien, inklusive der Bild-Zeitung.

    Genau – Internet abschalten und die Bild-Zeitung wieder kaufen. ^^

  43. Randifan
    27. Juni 2010, 16:02 | #45

    Esoteriker :

    Die alternativen Medien informieren nicht besser als die Mainstreammedien, inklusive der Bild-Zeitung.

    Genau – Internet abschalten und die Bild-Zeitung wieder kaufen. ^^

    Die Bild-Zeitung und diese Blogs wie Schall und Rauch überbieten sich mit Katastrophenmeldungen.
    Warum sollen diese Blogs glaubwürdiger sein?

    Im Internet tummeln sich viele Geschäftemacher, esowatch stört derren Geschäfte so sehr, dass sie mit Pädophilievorwürfen reagieren und Kopfgeld zur Ermittlung des Betreibers aussetzen.

  44. Esoteriker
    27. Juni 2010, 16:20 | #46

    Glaube bleibt Glaube, Wissen ist durch glauben nicht zu ersetzen!

    Voila! Erstklassige Aussage – wird von mir unterstützt. Ich lass ja atheistisches Wissen absolut frei und befürworte sogar alle politischen Bestrebungen Projekte an Hochschulen dauerhaft zu finanzieren. Ich sage JA zum Atheismus und JA zu Charles Darwin.

    Ich sage aber NEIN bei einer Bevormundung zu meiner eigenen, privaten Gefühlsebene. Ich darf (auch rechtlich abgesichert) annehmen, dass es im Universum Kräfte gibt, welche durch kein naturwissenschaftliches Experiment nachgewiesen werden kann und alle Spekulationen somit paradoxerweise den Zustand wahr und falsch zugleich haben können.

    Ich darf auch propagieren, dass Unwissenheit mit Vermutungen jeglicher Art ersetzt werden kann, was der Atheismus leider ablehnt.

    Das Unerklärbare bleibt streng genommen beim Atheismus als Sachlage unerklärbar. Damit sind Milliarden Menschen unzufrieden …

  45. nihil jie
    27. Juni 2010, 17:13 | #47

    „Ich darf (auch rechtlich abgesichert) annehmen, dass es im Universum Kräfte gibt, welche durch kein naturwissenschaftliches Experiment nachgewiesen werden kann und alle Spekulationen somit paradoxerweise den Zustand wahr und falsch zugleich haben können.“

    was ist denn das wieder für ein kudelmuddel. ? das Schrödingers gedankenexperiment hier als model für eine existenz oder nicht existenz von kräften heran zu ziehen. etwas nicht zu wissen bedeutet noch lange nicht, dass von einem zustand der falsch und wahr zu gleich ist, ausgegangen werden kann. etwas nicht zu wissen ist eher der zustand des nichtwissens… und dieser ist weder falsch oder wahr. du kannst höchstens die erklärung einen phänomens als wahr oder falsch bezeichnen. dafür aber muss erstmal ein sichtbares oder zumindest messbares phänomen her. kräfte im universum die keiner beweisen kann können weder falsch noch wahr sein. die sind schlicht uninteressant… weil sie sich auf keiner weise äussern. und behauptungen á la.. „aber ich spühre es“ sind keine beweise für dinge die es nicht gibt (vor allem wissenschaftlich nicht nachweisbar sind).
    nicht einfach mechanismen und aussagen aus der physik klauen (Schrödingers Katze) um sie dann in die esoterische welt einbauen 😉 lass das einfach… damit macht man sich nur lächerlich.

  46. nihil jie
    27. Juni 2010, 17:16 | #48

    @Esoteriker

    es gibt bestimmt ein ungudingomotato im universum… den wird die wissenschaft aber nie beweisen können, aber ich kann das (auch rechtlich abgesichert) behaupten 🙂

    das klingt doch äusserst glaubwürdig und sehr logisch nicht wahr ? *tztz

  47. Gerrit
    28. Juni 2010, 01:13 | #49

    Ich muss jetzt doch mal fragen: Habt ihr auch einen ungekürzten RSS-Feed? Es ist so umständlich, wenn man per RSS keine ganzen Artikel bekommt. Ich synchronisiere meine Feeds oft vor Zugfahrten, damit ich mit meinem iPod offline lesen kann. Das geht hier nicht. Daher abonniere ich solche Feeds meist gar nicht. Ich würde aber gerne 🙂

  48. Rheinlaender
    28. Juni 2010, 04:16 | #50

    nihil jie :
    “Ich darf (auch rechtlich abgesichert) annehmen, dass es im Universum Kräfte gibt, welche durch kein naturwissenschaftliches Experiment nachgewiesen werden kann und alle Spekulationen somit paradoxerweise den Zustand wahr und falsch zugleich haben können.”

    Entweder ist es eine „Kraft“ im Universum, dann muss es Auswirkungen haben, die letzter Instanz gemessen werden koennen und damit in den naturwissenschaftlichen Rahmen fallen oder nicht.

  49. 28. Juni 2010, 14:16 | #51

    @Gerrit
    Hallo Gerrit, ich habe unseren Newsfeed eben auf vollen Text umgeschaltet, sehe aber noch keine Änderung. Ich forsche mal weiter.

  50. nihil jie
    28. Juni 2010, 15:07 | #52

    @Rheinlaende

    irgend was ist scheif gegangen weil der kommentar den du als letztes kommentierst nicht von mir ist 😉 er ist vom Esoteriker nicht von nihil jie *grins

  51. nihil jie
    28. Juni 2010, 15:09 | #53

    @Rheinlaende

    nachtrag:
    ich habe den als letztes selbst kommentiert…

  52. Darco
    28. Juni 2010, 17:11 | #54

    Danke für die viele Zeit und die Artikel und nur weiter so!

    Grüße.

  53. Rheinlaender
    28. Juni 2010, 17:31 | #55

    nihil jie :
    @Rheinlaende
    nachtrag:
    ich habe den als letztes selbst kommentiert…

    Meine Entschuldigung – Da waren die Finger wohl dicker als die Tasten!

  54. Gerrit
    28. Juni 2010, 19:32 | #56

    Super, dass das mit dem Feed gleich geklappt hat. Dann hab ich jetzt wieder ne Menge zu lesen 🙂

  55. Esoteriker
    29. Juni 2010, 14:29 | #57

    @nihil jie

    A.) Dann erklär mir mal die Liebe (Kraft). Welche Formel aus der Physik / Chemie ist dafür zuständig?

    B.) Warum gibt es ein „mitfiebern“?

    Im Biergarten Schupi in Karlsruhe haben, am letzten Sonntag, knapp tausend Gäste in die Hände geklatscht bei jeder guten Aktion der deutschen Fussballmanschaft. Warum? Die deutsche Fussballmanschaft kann diesen Applaus werden hören noch sonstwie wahrnehmen. Daumen drücken ist irrational oder? Logisch und naturwissenschaftlich nicht wirksam oder? Obwohl wahrscheinlich alle Gäste des Biergartens, auf Nachfrage, jeglichen Aberglaube verneinen würden, tun sie es trotzdem. Sie rufen laut in den elektronischen Apparat hinein; zu einem Spieler der über 8000 Kilometer entfernt ist und viel mehr.

    Ob Du Dein stereotypes Bild über Esoteriker jetzt noch sicher halten kannst? Ich hab bei der WM Übertragung weder Beifall geklatscht noch Spielern zugerufen oder Vorhersagen getroffen.

    Ich sehe ausserdem die ständigen Berichte über afrikansiche Medizinmänner, welche die deutsche Fussballmannschaft segnen, als ein bedrohliches Signal wie zurückgeblieben dieser Kontinent ist.

  56. nihil jie
    29. Juni 2010, 16:30 | #58

    A)

    liebe ist doch ein gefühl… der zwar physikalisch irgend wo im gehirn entsteht, aber es ist nicht das gebiet der physik liebe zu erklären. da musst Du eher einen neurologen da zu befragen. physik hat nicht mal das richtige „werkzeug“ dafür um es zu beschreiben.
    liebe ist nun mal eine empfindung wie jede andere auch. unsere persönlichkeit und alles was sie produziert findet im gehirn des menschen statt. ein beweis dafür sind zb. gehirnverletzungen die durch unfälle zustande kommen, oder tumorerkrankungen mancher gehirnregionen. wenn dann ein teil des gehirns verletzt ist und entfernt werden muss kann es durchaus passieren dass sich die persönlichkeit des patienten danach auf dauer ändert. auf ein mal liebt es nicht mehr seine frau, weil sie auf ein mal nicht mehr sein typ ist oder gar er sie abstossend findet, was davor nicht der fall war. und das geht noch viel weiter… tumore können aus einem „lam“ einen „wolf“ machen… also aus einem gutmütigen menschen einen äusserst agressiven. wenn die seele des menschen und damit seine persönlichkeit von der materie abgekopplet wäre dürfte das nicht passieren. aber es passiert… da kann Dir ein unfallchirurg, der speziell für neurologie und gehirn zuständig ist, ein liedchen von singen.

    B)
    freude ist doch ein instinktives verhalten… der hund von einem guten freund von mir zeigt auch deutliche freude wenn der gute freund mein namen ausspricht… der hund freut sich dann auch, obwohl ich das nicht mitbekomme… (muss da zu sagen, dass der hund mich wirklich abgöttisch liebt *gg keine ahnung warum) wir menschen tun dauernd etwas instinktiv. wenn zb. 5 jungs irgend wo herum sitzen und dann kommt eine frau da zu, fangen alle automatisch an laut zu reden und sich mit den schwanks aus ihren leben gerade zu überbieten… egal, ob sie etwas von der frau wollen und ob sie sie attraktiv finden. denn da drum geht es nicht… es geht schlicht da drum besser als die vorhandene konkurenz zu sein die gerade mit, um die gunst der dame, bullt.
    im fall des fussballs erzeugt klatschen zumindest ein gemeinschaftsgefühl… vor allem in einer gruppe zu klatschen. warum menschen ausgerenchnet durch klatschen ihre begeisterung äussern weiss ich nicht… aber bestimmt aus ähnlichen mechanismen heraus, wie zb. das gähnen. wenn einer gähnt gähnen auch andere mit.
    aber es gibts eigentlich unzählige beispiele zu dem sachverhalt. so viele, dass es kaum möglich wäre hier im blog in einem jahr fertig zu werden sie alle auf zu zählen…
    wenn es um gefühle und empfindungen geht und das menschlioche gehirn im allgemeinen empfehle ich einige bücher von Manfred Spitzer zu lesen 🙂 wirklich… er kann auch sehr verständlich schreiben… aber man kann sich den auch anschauen und zwar auf BR…
    http://www.br-online.de/br-alpha/geist-und-gehirn/index.xml
    es gibts 11 stafeln je 12 bis 15 teile glaube ich… ein teil ist immer 15 minuten lang, genau so gemacht wie seiner zeit die sendungen von Harald Lesch auf BR-Alpha… ist wirklich sehr empfehlenswert… und eigentlich weitgehend weltanschaungsneutral… es geht nur um die gewonnenen erkenntnisse über das menschliche gehirn.

  57. Fliesenleger
    29. Juni 2010, 17:50 | #59

    Zu dem Thema habe ich auch gerade ein sehr schönes Buch gelesen:
    Stefan Klein, Die Glücks-Formel – oder wie die guten Gefühle entstehen
    Rowohlt Verlag 9. Auflage 2002, ISBN 3 498 03509 6
    Kriegt man schon ab 1 Euro über Ebay.

    Das Buch erklärt auch für den Laien gut verständlich, wie das alles intern in unserer Birne abläuft, im Kontext mit den externen Wahrnehmungen. Es beweist ganz klar, dass zu der Thematik esoterische Vorstellungen so unnötig sind wie ein Kropf.

  58. Randifan
    29. Juni 2010, 21:34 | #60

    So werden die Esowatch-Mitglieder von „eselwatch“ charakterisiert:

    „Das typische EsoWatch-Mitglied hat die Charakteristika eines schulmedizinischen Forentrolls: Überall dort, wo medizinische Mehrheitsmeinungen im Internet kontrovers diskutiert oder offen kritisiert werden, provoziert er – in der Regel anonym – so lange, bis keine konstruktiver Austausch mehr möglich ist. “
    hxxp://www.eselwatch.com/index.php/Psychogramm
    Das ist wirklich zum lachen, aber die Tipps der Betreiber sind weniger zum Lachen.

    hxxp://www.eselwatch.com/index.php/Tips
    Sie raten zur Beschwerde bei google, um esowatch als kriminelle Webseite einstufen zu lassen. Aber dies hätte den Streisand-effekt zur Folge?

  59. Rheinlaender
    29. Juni 2010, 20:57 | #61

    B.) Warum gibt es ein “mitfiebern”?
    Im Biergarten Schupi in Karlsruhe haben, am letzten Sonntag, knapp tausend Gäste in die Hände geklatscht bei jeder guten Aktion der deutschen Fussballmanschaft. Warum? Die deutsche Fussballmanschaft kann diesen Applaus werden hören noch sonstwie wahrnehmen. Daumen drücken ist irrational oder? Logisch und naturwissenschaftlich nicht wirksam oder?

    Nun, dass Menschen sich nicht immer ganz rational verhalten, ist kein ganz unbekanntes Phaenomen – und es scheint zu einem gewissen Masse auch ein Beduerfnis von Menschen zu sein.

    Was einen Esoteriker von dem fiebernden und daumendrueckenden Fussballfan unterscheidet ist der Umstand, dass der gemeine Fussball weiss, dass diese Handlungen den Speilausgang ohne jede Bedeutung sind, waerend der Esoteriker wirklich and die Wirksamkeit solcher Rituale glaubt.

  60. Esoteriker
    29. Juni 2010, 21:27 | #62

    @nihil jie

    A.) „… bis daß der Gehirntumor euch scheidet.“

    Poesie ist nicht grad Deine Stärke. Erzähl sowas lieber nicht Deiner Freundin / Freund; die haut nach 2 Wochen ab, wenn sie erfährt, die Liebe zu ihr ist ein physikalischer Vorgang im Gehrin, was durch einen Neurologen verifiziert werden kann. ^^

    B.) Auch Antwort B empfinde ich als so hässlich, dass ich darauf keine Antwort geben möchte bis auf.: Menschen sind keine Hunde.

    Hab mir Deine Videoempfehlung Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer ernsthaft und vorurteilsfrei angesehen. Die Negativität ist so gross, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Wir haben eine entgegengesetzte Ansicht zum Thema Reizbarkeit. Reizbarkeit ist weder sozial noch biologisch vererblich; sie entsteht weil Menschen seelisch tabellenartig Angelegenheiten als besonders WICHTIG kategorisieren und dementsprechend verteidigen. Wenn sich jemand schnell aufregt kann man eher davon ausgehen, dass ein Umstand eine enorm hohe Bedeutung für ihn hat und weniger mit Serotonin oder Depression.

    Desweiteren kommt hinzu, dass Manfred Spitzer Professor für Psychiatrie an der Universität Ulm, ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm ist. Es dürfte eventuell auch bei euch bekannt sein, dass wir Esoteriker uns seit Jahren mit denen juristisch als auch durch Dokumentation mehr als nur „auseinandersetzen“. Wir arbeiten konkret gegen sie und sind auch dahingehend der einzige Widerstand weltweit.

    Da haben doch tatsächlich kürzlich australische Wissenschaftler den „Nachweis“ erbringen wollen, dass Pädophilie durch Schwachsinn entsteht. Ich hab dann gleichmal in einigen Foren einigen Usern folgende Namen entgegengeschleudert.:

    Johann Wolfgang von Goethe, Beethoven, Leonardo da Vinci, Michael Jackson, Sokrates, Roman Polanski, William Shakespeare, Oscar Wilde, Alexander der Grosse, Friedrich Alfred Krupp, Wolfgang Amadeus Mozart, Friedrich Schiller, Michelangelo Buonarroti, Lewis Carroll, Mohammed (der Begründer des Islam und Führer aller 1,3 Milliarden Muslime) …

  61. Rheinlaender
    29. Juni 2010, 22:12 | #63

    Esoteriker :
    @nihil jie
    A.) “… bis daß der Gehirntumor euch scheidet.”
    Poesie ist nicht grad Deine Stärke. Erzähl sowas lieber nicht Deiner Freundin / Freund; die haut nach 2 Wochen ab, wenn sie erfährt, die Liebe zu ihr ist ein physikalischer Vorgang im Gehrin, was durch einen Neurologen verifiziert werden kann. ^^

    Prof. Helen Fischer hat genau das genauer untersucht und kann ziemlich genau auf die Hirnregionen deuten, die fuer Liebe verantwortlich sind.

    Der Umstand, dass ich weiss, dass ich im Prinzip nur eine hyperkomplexe Maschine bin macht das Leben nicht weniger lebenswert. Wer meint, dass hinter allem es mythisches stecken muesse, hat ein Problem mit Realitaet.

    B.) Auch Antwort B empfinde ich als so hässlich, dass ich darauf keine Antwort geben möchte bis auf.: Menschen sind keine Hunde.

    Nun, so weit sind Hunde und Menschen entwicklungsgeschichtlich nicht vor einander entfernt.

  62. dieter
    29. Juni 2010, 22:13 | #64

    nun mal nicht so voreilig freunde.
    den sekt könnte ihr unberührt im kühlschrank stehen lassen und beginnt schon mal langsam alle server runterfahren, die feier fällt nämlich aus, ende, nix, vorbei, winkewinke esw

    demnächst nälich wird ER klingelnd vor eurer türe stehen und um einlass bitten:

    Promed sagt:
    Ein kleines Team hat zu diesem Zweck in den vergangenen Monaten eine Menge Zeit investiert und konnte so nach und nach erste Erfolge verbuchen.
    Was bisher noch fehlte war der große Durchbruch, um aus dem vorhandenen Wissen auch juristische Konsequenzen ableiten zu können. Dieser Durchbruch ist heute gelungen

  63. Toiletman
    29. Juni 2010, 22:19 | #65

    Irgendwie ergibt dein Gerede absolut keinen Sinn. Es ist für den Wahrheitsgehalt vollkommen irrelevant, was seine Freundin davon halten würde. Aber naja, strigente Argumentation war noch nie die stärke von Esoterikern. Schwammiges herumlavieren schon eher. Aber ja, die Wissenschaft ist wirklich soooooo negativ weil einem ein Physiker eben sagen würde, dass das Universum kein Versandhandel ist, bei dem man sich einfach etwas wünschen kann und es bekommt. Leuten einfach Pädophilie zu unterstellen finde ich mehr als bedenklich.

  64. nihil jie
    29. Juni 2010, 22:50 | #66

    @Esoteriker

    A) meine freundin muss ich das nicht erzählen… die ist nämlich der selben auffassung 🙂 aber bitte unterlasse gleich von vorn, die unterstellungen, dass unsere liebe (zwischen mir und meiner freundin) weniger wert ist als deine.. ok ? nun mal so zu absicherung… 😉

    B) „…Wir arbeiten konkret gegen sie und sind auch dahingehend der einzige Widerstand weltweit.“

    die germanische volksfront oder die volksfront von germanien ?

    wogegen wird den bei „euch“ angekämpft ? dagegen, dass sich menschen wie herr Spitzer mit der „mechanik“ des gehirns beschäftigen und da dran interessiert sind heraus zu finden welche wege bestimmte stoffe und auch bei welchen aktivitäten was übertragen ? ist es allgemein verboten die physiologie des gehirns zu erforschen ? sind etwa die erkenntnisse aus diesen forschungszweig für jemand unbequem ? oder was ist überhaupt hier das problem… ?

    nein … wir sind nicht hunde. aber wir sind lebewesen… oder willst Du einem hund das recht auf freude irgend wie absprechen ? der freut sich nun mal wenn er meinen namen hört. höhere säugetiere kennen alle das gefühl… und wir gehören auch da zu. das gefühl der freude gehört sogar zu den fundamentalen empfindungen… gesellschaftlich äusserst wichtig. egal, ob in einer menschlichen gesellschaft oder in einem rudel hunde. und wenn ich auf den hund meines guten freundes treffe, erwidere ich natürlich diese freude… damit drückt man, in dieser nahezu universellen sprache die allen höheren säugetieren eigen ist, zuneigung und gute absichten aus. was dabei aber in den gehirnen von mir und dem hund vorgeht ist eben das forschungsgebiet von „dieser leute“, gegen die Du ankämpfst.

    und….
    C) bitte konstruiere nicht mehr solche zitate die ich nie geschrieben habe wie “… bis daß der Gehirntumor euch scheidet.” um mir dann, eine angeblich misslungene dichtung an zu dichten. da stehe ich absolut nicht drauf… ausser dem ist das eine äusserst schlechte „dichterische leistung“ Deinerseits.

  65. Esoteriker
    29. Juni 2010, 23:49 | #67

    @nihil jie

    nihil jie = Ein Künstler der Demagogie.

    Fühl einfach, dass Deine „Meinungen“ uns keine Angst macht. Auf Deinen suggestiven Fragekatalog, der schon Antworten enthält gehe ich nicht ein.

    C.) War ein Fehler von mir. Entschuldige, gibt keine Editfunktion um dieses Missverständnis auszuräumen.

    Bin so gefestigt (durch Esoterik), dass ich gar keinen Hund brauche. Weder als Spielzeug, noch als Kuschelersatz, Bedrohungspotential oder Unterhaltung. Ich brauche keine Freude von / durch einen Hund. ^^

    Wir Esoteriker (fast alle) kämpfen gegen die medizinische Fachdisziplin Psychiatrie (besonders in Deutschland), weil sie sich für absolut hält und in den letzten 20 Jahren mehrfach versucht hat uns als Personengruppe zu pathologisieren. Die Berichte von Betroffenen sind hier lang.

    Psychiatrie wird / wurde politisch zu oft missbraucht. Wir sind DER Widerstand, DIE Opposition schlechthin wenn es sich um Willkür durch deutsche Psychiatrien handelt. Sie haben leider nach meiner Meinung nicht ausreichend Ethik in ihren öffentliche Erklärungen.

  66. Esoteriker
    30. Juni 2010, 00:00 | #68

    Aber naja, strigente Argumentation war noch nie die stärke von Esoterikern.

    Auf eine Abfolge von Provokation und Verurteilung kann niemand stringent argumentieren.

  67. Toiletman
    30. Juni 2010, 00:12 | #69

    Hmmm, die Psychiatrie hält sich also für absolut? Eigentlich nicht. Absolute Wahrheiten gibt es in der Wissenschaft schon lange nicht mehr sondern lediglich den momentanen Stand der Erkenntnis. Wie ist das aber denn bei euch Esoterikern? In meiner Familie gibt es leider auch ein paar von euch und überall ist dort der Absolutheitsanspruch ebenfalls vorhanden. Es gibt auch einen großen Unterschied: die Wissenschaftlichkeit. Den Erfüllt die Psychiatrie. Die Esoterik nicht. Es ist schon pathetisch wie ihr euch als die einzige Opposition darstellt. Opposition zu was? Zu wissenschaftlicher Erkenntnis? Wozu soll die Psychiatrie als Wissenschaft Ethik haben? Sollen Neurophysiologische Erkenntnisse ignoriert werden weil sie einigen Menschen nicht in den Kram passen?
    Esoterik – nicht mehr als heiße Luft.

  68. P.Stibbons
    30. Juni 2010, 00:13 | #70

    @Esoteriker:

    Cool!

    Weiter so.

    Liegt dir noch mehr auf der Seele?

    Du bist für mich „Der Klassiker“ schlechthin.
    Ich lausche…

  69. 30. Juni 2010, 01:38 | #71

    Auch meiner Seite: Herzlichen Glückwunsch, Esowatch, Und macht weiter so. Wie mir scheint, bellen hier ja eine Menge getroffene Hunde…

  70. 30. Juni 2010, 02:15 | #72

    > Promed sagt:

    Kidmed sagt: Nö ;o)

  71. nihil jie
    30. Juni 2010, 02:33 | #73

    @P.Stibbons

    *grins 😉

    @Esoteriker

    Fühl einfach, dass Deine “Meinungen” uns keine Angst macht. Auf Deinen suggestiven Fragekatalog, der schon Antworten enthält gehe ich nicht ein.

    das muss aber doch nur ein missverständnis sein… ich äussere meinung nicht um menschen angst zu machen.

    Bin so gefestigt (durch Esoterik), dass ich gar keinen Hund brauche. Weder als Spielzeug, noch als Kuschelersatz, Bedrohungspotential oder Unterhaltung. Ich brauche keine Freude von / durch einen Hund. ^^

    eigentlich war der hund nur ein beispiel, aber wenn Du gerne weiter auf dem hund rumreiten möchtest… erzähle ich Dir gerne noch mehr vom hund 🙂 ausser dem ist es nicht meiner wie ich schon mehrmals betont habe. und wenn ich einen haben würde das garantiert nicht aus diesen gründen. ausser dem wohne ich in der stadt und ich könnte keinem hund zumuten mit mir in einer kleiner wohnung zu wohen… und schon gar nicht wenn ich der grössten teil des tages arbeiten bin und unterwegs… schon aus puren verantwortungsgefühl würde ich das nicht tun. aber lassen wir das mal…

    Psychiatrie wird / wurde politisch zu oft missbraucht. Wir sind DER Widerstand, DIE Opposition schlechthin wenn es sich um Willkür durch deutsche Psychiatrien handelt. Sie haben leider nach meiner Meinung nicht ausreichend Ethik in ihren öffentliche Erklärungen.

    ja wurde missbraucht… spiritismus und esoterik aber auch zu genüge… ich möchte da nur an die verqueren okkultistischen vorstellungen der nazis erinnern. es reicht nicht nur dass esoterik an sich ein missbrauch des menschlichen verstandes ist dann wird sie noch anderweitig zum zweiten mal missbraucht… auch politisch.
    und inhumane ärzte oder korrupte politiker sind eher ein fall für die deutsche justiz, denke ich. also so aufgeklärt muss man schon sein um zu wissen, dass ärzte, politiker, priester, wissenschaftler auch nur menschen sind. bei all diesen berufen wird guter charakter nicht mitgeliefert wenn man die anstellung annimmt. wenn ich ein problem mit einem arzt habe versuche ich das eher mit aussprache oder, wenn es nicht anders geht, huristisch zu lösen. mir würde aber im traum nicht einfallen gleich eine ganze berufsgruppe wegen meinem unfähigen hausarzt in sippenhaft nehmen zu wollen… und schon gar nicht so einen hockus pokus zu veranstalten… mit einer ominösen anti psychiatrie gruppe.

    so ich denke von meiner seite wurde jetzt alles gesagt… ich werde nun diesen plausch jetzt auch zu ende bringen. wenn du möchtest schreib was da zu… ich werde es auch lesen. dennoch werde ich vorerst nicht mehr antworten…

    Der Künstler der Demagogie
    nihil jie

    siehst du… es reimt sich sogar *gg

  72. 30. Juni 2010, 12:13 | #74

    Wir Esoteriker (fast alle) kämpfen gegen die medizinische Fachdisziplin Psychiatrie

    Kampf gegen eine medizinische Fachdisziplin. Was für ein grotesker Unsinn! Das kann echt nur einem Scientologen-Hirn entspringen. Kämpft hier auch jemand gegen die Orthopädie?

  73. 30. Juni 2010, 13:29 | #75

    Ulrich :

    Wir Esoteriker (fast alle) kämpfen gegen die medizinische Fachdisziplin Psychiatrie

    Kampf gegen eine medizinische Fachdisziplin. Was für ein grotesker Unsinn! Das kann echt nur einem Scientologen-Hirn entspringen. Kämpft hier auch jemand gegen die Orthopädie?

    Dass die Esos sich mit Händen und Füßen gegen die Psychiatrie wehren verwundert nicht, da die meisten von ihnen mit einer mediumistischen Psychose durch die Welt rennen 😀

    Die Mediumistische Psychose (Sonderfall: psychographische Psychose) ist eine Psychische Störung, deren Bezeichnung im Jahre 1919 auf den Psychiater Henneberg zurückgeht und später durch die Psychologen Hans Bender und Johannes Mischo wieder aufgegriffen wurden.
    Die mediumistische Psychose beschreibt ein Störung nicht organischen Ursprungs, die mit akustischen oder visuellen Halluzinationen einhergeht. Sie kann sich bei manchen Anhängern verschiedener okkulter oder spiritistischer Praktiken zeigen, insbesondere dann wenn diese der Meinung sind, mit jenseitigen Geistern in Verbindung zu stehen. Die betroffenen Menschen berichten insbesondere von einem Stimmenhören und glauben tatsächlich mit Geistern Verstorbener in Verbindung zu stehen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mediumistische_Psychose

  74. Esoteriker
    30. Juni 2010, 16:01 | #76

    @Ulrich

    Siehe sehr guten Beitrag von Kurt. Der Krieg dauert schon länger an …

    Wir sind mit allen deutschen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrien wenig bis gar nicht „befreundet“. Ich kann deswegen Wissen von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer nicht adaptieren.

    In psychiatrischen Lehrbüchern wurde Homosexualität als Perversion bezeichnet oder Fehlentwicklung in der Kindheit (angeblich gestörtes Verhältnis zu Mutter / Vater) und bis in die 90er (heute nicht mehr) hinein auffällge Kinder und Jugendliche in Einrichtungen festgehalten.

    Weshalb etliche Kinder, Jugendliche und Erwachsene von uns tatsächlich schonmal in einer Psychiatrie waren oder festgehalten wurden möchte ich hier nicht darauf eingehen. Die Gründe sind verschieden, haben aber oft als Ursache die tägliche Auseinandersetzung mit den „Anderen“.

    Die Wut gegen Esowatch richtet sich fast ausschließlich auf die Veröffentlichung personenbezogener Daten. Esoteriker leben in Stadtgebiete oder auf dem Dorf — ihre Kinder auch. Ihre Töchter und Söhne gehen in die Schule – haben ihre Nachnamen.

    Privatleben ist Familienleben. Bitte keine Wohnadressen, Telefonnummern, Fotografien uvm. von uns ins Netz stellen.

  75. Fliesenleger
    30. Juni 2010, 16:58 | #77

    Esoteriker :
    @Ulrich

    Die Wut gegen Esowatch richtet sich fast ausschließlich auf die Veröffentlichung personenbezogener Daten. Esoteriker leben in Stadtgebiete oder auf dem Dorf — ihre Kinder auch. Ihre Töchter und Söhne gehen in die Schule – haben ihre Nachnamen.
    Privatleben ist Familienleben. Bitte keine Wohnadressen, Telefonnummern, Fotografien uvm. von uns ins Netz stellen.

    Nee, das stimmt bestimmt nicht. Es sind die esoterischen Geschäftemacher, die auf EW wütend sind, weil sie sich bei ihren Gaukeleien gestört fühlen. Das sind alles Ganoven. Ein einfacher Esoteriker, der seine Esoterik privat lebt und keine anderen Menschen betrügt und abzockt, kommt gar nicht erst ins EW-Wiki.
    Und was die „personenbezogenen Daten“ betrifft, so haben die Betroffenen die doch selber in Internet gestellt. Woher sollte EW die denn auch sonst haben? Nee Esoteriker, hör auf solche Leute als Opfer darzustellen! Sie sind die Täter. Sie sind die Miesen. Und EW, das sind die Guten, denn es stört sie bei ihren miesen Geschäften.

  76. 30. Juni 2010, 19:44 | #78

    Soweit ich weiß, stehen keine Telnr. oder Adressen von Privatpersonen im Wiki. Wenn doch, hab ich es übersehen, hab nämlich schon mehrere gelöscht. Bilder werden auf Anfrage entfernt/unkenntlichgemacht/durch Bilder bei youtube bzw. wkw o.ä. ersetzt.

  77. Esoteriker
    30. Juni 2010, 20:41 | #79

    Sockenpuppe :
    @esoteriker:
    Nenn bitte ganz konkret die Personen, wo Name und Adresse bei EW veröffentlicht wurden, ohne dass die vorher schon von der Person selbst ins Netz gestellt wurden.

    ?

    Das ist Doch eure Aufgabe? Ihr müsst doch die Gesetze einhalten?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_eigenen_Bild

  78. 30. Juni 2010, 21:25 | #80

    @Esoteriker: Nein, es ist nicht unsere Aufgabe, aus der Luft gegriffene Unterstellungen zu widerlegen.

  79. Esoteriker
    30. Juni 2010, 21:54 | #81

    @Fliesenleger

    Esoterische Geschäftemacher hin oder her — es wäre schön, wenn quasi in einer Art Beta Stadium Deutschland für eine kurze Zeit (2 Jahre) ein esoterischer Staat wäre.

    Dann könnten wir als die Kraftvollsten, in Bezug auf Gewissen, Struktur in das Chaos der Atheisten, Christen, Juden und Muslime einführen; alles miteinander verbinden und eventuell eine höhere Kultur errichten, welche allem an Geisteszustand dann übergordnet wäre.

    Nach 2 Jahren könnten dann alle Deutschen entscheiden ob der esoterische Staat in einer Wahl erhalten bleibt oder nicht. Ein Versuch ist es wert.

    Glaubenskriege, Faschismus, Anarchie, Kommunismus, Feudalherrschaft und andere Unterdrückungen wären verschwunden. Ich sage JA zu einem esoterischem Staat als Versuch, zeitlimitiert auf 2 Jahre.

  80. Rheinlaender
    30. Juni 2010, 22:38 | #82

    Esoteriker :
    @Fliesenleger
    Esoterische Geschäftemacher hin oder her — es wäre schön, wenn quasi in einer Art Beta Stadium Deutschland für eine kurze Zeit (2 Jahre) ein esoterischer Staat wäre.c

    Nun, dann wuerde Dtld. sehr schnell von der schlichten messbaren realitaet eingeholt, weil sich die Natur eben nicht nach esoterischen Vorstellungen richtet, sondern nach messbaren Naturgesetzen.

    NB: Das hatten wir schon einmal – das fuehrte u.a. zur Hexenverfolgung. der Hexenglaube war naemlich keine urspruengliche christliche Idee, sondern kam aus dem, man wuerde heute sagen, esoterischen Volksglauben und wurde erst spaet von der Kirche im 14. und 15. Jahrdt. uebernommen (und fand in ihr auch die gesamte Zeit ueber entschiedene Gegner: Tanner, Erasmus von Rotterdam und spaeter, sehr prominent, Friedrich Spee von Langenfeld – um nur einige zu nennen).

    Dann könnten wir als die Kraftvollsten, in Bezug auf Gewissen, Struktur in das Chaos der Atheisten, Christen, Juden und Muslime einführen; alles miteinander verbinden und eventuell eine höhere Kultur errichten, welche allem an Geisteszustand dann übergordnet wäre.

    Eine Atombombe ist „kraftvoll“, eine Lokomotive ist „kraftvoll“, der moderne Staat, dessen geistiger Vordenker Thomas Hobbes alles andere als ein Esoteriker war, ist kraftvoll, etc. pp.

    Was haben denn Esoteriker an „kraftvollen“ bisher angerichtet? Waeren sie so „kraftvoll“, dann haetten sie sich wie einst die Dampfmachine gegen Muskelkraft schon lange durchgestzt.

    Nach 2 Jahren könnten dann alle Deutschen entscheiden ob der esoterische Staat in einer Wahl erhalten bleibt oder nicht. Ein Versuch ist es wert.

    Ein Menschenversuch mit 80 Mio. Propanten und der Gefahr der Schaedigung eines ganzen Kontinentes (Dtld. ist hier einfach zu wichtig) halte ich fuer – gelinde gesagte – unmoralisch.

  81. 30. Juni 2010, 22:43 | #83

    Oh. Mein. Gott. Würde ich sagen, wenn ich an einen Gott glauben würde. Und bitte nochmal: Wo veröffentlichen wir Anschriften oder Tel. Nummern von Privatpersonen?

  82. Fliesenleger
    30. Juni 2010, 22:53 | #84

    Und Kryon wird dann Bundespräsident. Mein lieber Esoteriker, es zeugt schon von einer ausgeprägten Realitätsferne, überhaupt auf eine solche Idee zu kommen. Einen Staat auf etwas total Irrationales aufzubauen, mag vielleicht ein interessantes Fantasy-Spiel sein, kann aber im wirklichen Leben ganz übel daneben gehen. Wir hatten im letzten Jahrhundert so etwas Ähnliches.

    Aber wenn man die gegenwärtigen Entwicklungen aufmerksam beobachtet, so wie die Eule von Esowatch das tut, dann kann man deutlich sehen, in welche Richtung der Trend zeigt. In der Wirtschaft, in der Politik, bei den Medien, in der Medizin etc. breiten sich mehr und mehr irrationale Elemente aus, und zwar in sehr aggressiver Art und Weise. Hier ist Widerstand angesagt.

    Esowatch ist Teil dieses Widerstandes in Form von Aufklärung. Es gibt noch sehr viel mehr solche Aufklärer, aber Esowatch hat hier einen besonderen Stil entwickelt. Hier werden ganz klar die Verantwortlichen für die irrationale Entwicklung benannt und gezeigt. Dieser Aufklärung ist ein historischer Prozess, der fortlaufend ist und wohl nie enden wird, denn es wird auch immer wider irrationale Strömungen, so wie heute die Esoterik, geben, die versuchen die Oberhand zu gewinnen.

    Von daher ist das auch mit den Bildern von aktiven Esoterikern kein Problem. In dem historischen Kampf um die Zurückdrängung der antidemokratischen und wissenschaftsfeindlichen Esoterik sind diese Akteure nämlich keine harmlosen Privatpersonen, sondern Personen der Zeitgeschichte, deren Tun man tunlichst auch mit Bildern dokumentieren sollte. Und wenn jemand von denen ein Einsehen hat und mit dem Irrsinn aufhört, hat Esowatch sicherlich ein verständnisvolles Ohr. Aber grundsätzlich gilt:

    Der Kampf gegen die Dummheit hat erst begonnen.

  83. Rheinlaender
    30. Juni 2010, 23:46 | #85

    Der Term „kraftvoll“ ist hier besonders laecherlich: Wer „kraftvoll“ sein moechte, der schlaegt nicht vor oder bittet, sondern macht einfach: Als 1789 die Franzosen Koenig, Kirche und Adel zum Teufel schlugen sie nicht vor baten, sie machten einfach. Als Louis XIV rund 120 vorher den franz. Adel zu Marionetten seiner Herrschaft degradierte, dann tat er es einfach: Soetwas ist „kraftvoll“.

    Wer meint, dass ein Spiegel am Klofenster Gesundheit bringe (Feng Shui) oder meint mit Ding-Dong zu heilen (tib. Klangschalen) oder mit nicht-existenten Geistern zu reden, oder um Kristlle herumsitzt und meint damit Krebs zu bekaempfen, der ist nicht „kraftvoll“, sondern schlicht illusorisch.

  84. Fliesenleger
    1. Juli 2010, 00:35 | #86

    Rheini du vergisst die Energien, die die Esos zur Verfügung haben, die tausenderlei Energien mit vielen klangvollen Namen, mit denen sie alles energetisieren, sämtliche Blockaden auflösen können und von denen wir armen Skeptiker keine Ahnung haben. 🙂

  85. Rheinlaender
    1. Juli 2010, 00:50 | #87

    Fliesenleger :
    Rheini du vergisst die Energien, die die Esos zur Verfügung haben, die tausenderlei Energien mit vielen klangvollen Namen, mit denen sie alles energetisieren, sämtliche Blockaden auflösen können und von denen wir armen Skeptiker keine Ahnung haben.

    Da moechte nur einer der unsterblichen Worte Helmut Kohls zitieren: „Wichtig ist was hinten herauskommt“ – und wo er recht hat, da hat er recht!

  86. 1. Juli 2010, 02:03 | #88

    @Esoteriker
    Mach doch einen Selbstversuch. Verzichte für 4 Wochen auf alles, was die Wissenschaft entdeckt und erzeugt hat. Dann bist Du tot, weil Du weder Strom, zu Essen, noch zu Trinken hast. Du hättest auch keine Wohnung und kämst nicht zur Arbeit. Und Du könntest auch nicht hier im Forum rumtrollen.

    Und jetzt lenk nicht ab: Wo veröffentlicht Esowatch Anschriften oder Telefonnummern von Privatpersonen?

  87. Esoteriker
    1. Juli 2010, 02:18 | #89

    @Rheinlaender

    Was hinten rauskam.: Bellum omnium contra omnes.

    „Der Naturzustand der Menschen, bevor sie in der Gesellschaft vereinigt wurden, war ein Krieg; und das nicht einfach, sondern ein Krieg aller gegen alle.“

    Atheisten wollten die Erde, in ihrem Grössenwahn, schon immer brennen sehen. Sie sind es, die den Kommunismus und Faschismus in all seinen Varianten erst ermöglicht haben.

    Die Skeptiker sind wir, nicht die Atheisten – sie kennen EINE Definition aller Dinge; unsere kritische Haltung erlaubt Alternativen.

  88. Esoteriker
    1. Juli 2010, 02:33 | #90

    @EsoTypo

    Hi Hi

    Allerletzter Beitrag – versprochen. Nikola Tesla war einer von uns. ^^

    Er wusste: für die Umsetzung brauchte er euch; als Ideengeber uns.

  89. Fliesenleger
    1. Juli 2010, 02:36 | #91

    Er ist ein Wirrkopf, wie alle Esoteriker. Jedes weitere Wort ist da für die Katz.

  90. Rheinlaender
    1. Juli 2010, 11:46 | #92

    Esoteriker :
    @Rheinlaender
    Was hinten rauskam.: Bellum omnium contra omnes.

    Fuer Thomas Hobbes ist es die Errichtung des modernen Staates mit seiner Allgewalt diesen Krieg aller gegen alle beendet. Der Staat ist der Friedensstifter dadurch, dass er als einziger Gewalt ausueben darf (wie das ohne Staat aussieht darf u.a. in Somalia besichtigen).

    Wie wir aus Studien ueber sog. Naturvoelker und bezueglich unser naechsten Verwandten, den Schimpansen wissen, ist die Vorstellung von Thomans Hobbes als den Krieg als Naturzustand leider sehr realistisch.

    Es war am Ende der technische Fortschritt, basierend auf der Wissenschaftlichen Methode, die ueberhaupt erst die Strukturen schuf, um Kriege zu verhindern. Im Verhaeltnis zu den Kriegen der vorindustriellen Zeit war selbst der 2. Weltkrieg – mit all seinem Grauen – sehr glimpflich ausgegangen fuer die Voelker.

  91. Rheinlaender
    1. Juli 2010, 12:36 | #93

    Der letzte Absatz in meinem letzte Beitrag gehoert nicht darein (Admin:wurde gelöscht). Aber mal die Gelegenheit genommen auf unseren Naturzustand zu referieren.

    Jane Goodall ( http://en.wikipedia.org/wiki/Jane_Goodall ), die wohl bekannste Advokatin fuer Schimpanzen zum Thema Krieg und Schimpanzen:

    http://www.youtube.com/watch?v=s0kuMS-EATs

    Es scheint so, dass Thomas Hobbes recht hatte und erst die Zivilisation unsere Species etwas zaehmte – wir erschlagen jedenfall nicht jeden Fremden mehr, der uns ueber den Weg laeuft.

  92. Hubert
    2. Juli 2010, 21:24 | #94

    Esoteriker :
    @EsoTypo
    Hi Hi
    Allerletzter Beitrag – versprochen. Nikola Tesla war einer von uns. ^^
    Er wusste: für die Umsetzung brauchte er euch; als Ideengeber uns.

    Lieber Esoteriker !

    Wenn du wirklich gehst – du wirst uns fehlen. Es wird Heulen und Zähneknirschen sein. Wir werden uns einen neuen Hofnarren suchen müssen. Oder von einem neuen gefunden werden 😉

  93. nihil jie
    3. Juli 2010, 17:19 | #95

    nicht jammern Hubert… kommt zeit, kommt hofnarr 🙂

  94. Rheinlaender
    3. Juli 2010, 18:42 | #96

    Esoteriker :
    @EsoTypo
    Hi Hi
    Allerletzter Beitrag – versprochen. Nikola Tesla war einer von uns. ^^
    Er wusste: für die Umsetzung brauchte er euch; als Ideengeber uns.

    Niklola Tesla hatte in seiner Spaetphase einige Ideen, die tatsaechlich esotrisch angehaucht waren – nur: Diese Idee fuehrten zu keinen praktischen Erfolgen. Er setzte Riedengeldbetraege in den Sand ohne dass auch nur andeutungsweise Greifbares vorgezeigt werden konnte.

    Dort, wo Tesla erfolgreich war, kann seine Technologie sehr gut mit den Maxwell-Gleichungen (Stichwort: Poyntingvektor) erklaert werden und findet sich in fast jedem Haushalt wieder. Diese Techniken widersprechen in keiner Weise einem strikt-naturwissenschaftlichen Weltbild: Ganz im Gegenteil!

  95. herzlich
    3. Juli 2010, 18:47 | #97

    @Esoteriker
    „“Bin so gefestigt (durch Esoterik), dass ich gar keinen Hund brauche. Weder als Spielzeug, noch als Kuschelersatz, Bedrohungspotential oder Unterhaltung. Ich brauche keine Freude von / durch einen Hund.““

    Da die Esoteriker, soweit mir bekannt ist, auch glauben, holst du dir dein gefestigt sein von den Göttern, Meistern oder reicht dir schon eine Egelessenz????

    Esowatch ist einfach traumhaft, jeder auch die die keine Neurosen wie die Esoteriker haben dürfen sich hier austoben, einfach herrlich ehrlich!

    Du wirst mir sehr fehlen!

  96. nihil jie
    4. Juli 2010, 00:30 | #98

    ich wollte nur mal kurz den hundertsten kommentar hier für mich verbuchen *tztz

  97. Hubert
    4. Juli 2010, 23:40 | #99

    nihil jie :
    nicht jammern Hubert… kommt zeit, kommt hofnarr

    Ich wette daß wir darauf gemeinsam wetten 😉

    Aber wir könnten insofern wetten daß wir einen Zeitpunkt angeben wann es passieren wird und wer dem am nächsten kommt, hat gewonnen und bekommt einen freiflug übers Esoland 😉
    da können dann gleich alle hier mitwetten

  98. Bleib Mirvomleib
    12. Juli 2010, 05:20 | #100

    Also ich würde vermuten, daß die meisten Aufrufe dieser Seiten hier auf kritische Beobachter, Verfassungsschutz, Staatsanwaltschaft und die Pharma-Sponsoren zurückzuführen sind.
    Ah ja moment, die DoS Atacken nicht zu vergessen und die Klick-O-Bots der Betreiber selber, die damit ihren Sponsoren eine dramatische Besucher Zahl vorgaukeln wollten.
    Ich war jetzt schon ca 30 mal auf dieser Seite, da die Navigation so scheiße und umständlich ist, daß man jedesmal zur Homepage zurück surfen mus um die nächsten Sites zu besuchen.
    Und wenn mann liest, wer das ganze hier sponsort, naja dann.
    IT Profis sind es nicht gerade, eher Hobbyberater von Computerbild.

  99. SandraK
    12. Juli 2010, 05:20 | #101

    Sollte ich da irgendwelche Argumente vernommen haben ?

  100. Pud
    12. Juli 2010, 05:56 | #102

    Find Euch super. Macht weiter und laßt Euch nicht unterkriegen!

  101. Ismael
    26. Juli 2010, 10:04 | #103

    Was ist igentlich mit euch los? Relevantes odser ausführlich Recherchiertes habe ich bei euch schon lange nicht mehr gelesen. Statt dessen über Personen vom lunatic fringe à la Eva Herman, die sich durch ihren puren Schwachsinn schon selbst descouvriert und die doch, weiß Gott (??), nun wirklich keine kritsche (herab-) Würdigung mehr verdient. Für mich gehört sie in die Kategorie Pauli oder Fürstin Gloria; also willkommen im Goldenen Blatt???
    Was gab es sonst noch Relevantes?? Eine vom Blitz getroffene Jesusstatue??? Aber das ist doch Micky Maus; das gehört zu den Randnotizen aus dem Kleintierzüchterverein.
    Spielt ihr neuerdings Schülerzeitung mit lustigen Lehrersprüchen??

    Abgestoßen hat mich auch die unsägliche Diskussion zu den Wulff Artikeln, in der sich die Beteiligten nur noch mit Invektiven überzogen haben, wo nicht mehr diskutiert sondern nur noch abqualifiziert wurde. Hat man daraus seine Lehren gezogen? Die Artikel selber wurden in der gesamten Presse diskutiert, nur bei euch konnte man binnen Kurzem die Kommentarfunktion dazu nicht mehr aufrufen! Kein Diskussionsbedarf? Keine Relevanz? Keine Diskussion? Kein Meinungsspektum? Zu heiß? Selbst (Fremd?-)zensur? Kotau vor dem hohen Amt? Bemühen um staatstragendes vorauseilend gehorsames Verhalten??

    Soll man denn – „man ist ja nur ein kleiner blog irgendwo in den Weiten des Internets“- sich in Zukunft nur noch mit low-profile Beiträgen über „Vermischtes und Skurriles“ äußern, damit man um keinen Preis bei Spießbürgern Anstoß erregen kann?? Ist esowatch inzwischen im kontourlosen Einheitsbrei der (un)politischen Mitte angekommen und dort im Morast versackt?? Morast konserviert; das kennt man von Moorleichen, nur leider sind die zwar gut erhalten, aber mausetot.

    Weiter so!

    Mein Urteil über den blog: längst nicht mehr relevant und empfehlenswert.

  102. 26. Juli 2010, 10:17 | #104

    Was soll dieses wortreiche Spekulieren?

    Hier spielt die Musik:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Spezial:Letzte_%C3%84nderungen&limit=500

    Im Blog stehen nur Appetithäppchen. Das war bei uns schon immer so.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im dritten Kästchen

Spam protection: Check the third box



      

css.php