Home > Allgemein, Esoterik > Dumm wie ein Nazi

Dumm wie ein Nazi

Eine skurrile und unglaublich bescheuerte Sache ist der Glauben an das Exil im Neuschwabenland. Das ist ein Gebiet in der Antarktis, in das sich einige Reichsdeutsche, unter anderem auch der GröFaZ himself, gerettet haben. Dort werden Piloten an den Reichsflugscheiben ausgebildet.

So liest sich dieser Irrwitz dann im Original:

„Ablösung der bisherigen Weltregieung – Wie weithin bekannt ist, planen die mit der SS („UFOs“) der reichsdeutschen Geheimkolonien verbündeten Aldebaraner (siehe auch 11. Sept. 2001) die Ablösung der bisherigen Weltregierung, also der mit den Dracos (reptiloide Außerirdische) und Reptos (reptiloide Unterirdische; Unterscheidung gemäß Jo-Conrad-Theorie) verbündeten sogenannten „Hochfinanz“. Der Heimatplanet der Menschen (Durchschnittsgröße 2,50 m), die Aldebaraner genannt werden, ist der Planet Sumi-Er, 150 Milliarden Kilometer entfernt vom Roten Riesen Aldebaran, der 68 Lichtjahre von uns entfernt ist. In diesem Zusammenhang berichtete ich von einer m. E. glaubwürdigen Astralreise-Vision eines Sensitiven vor rund drei Monaten in Brandenburg, dass eine unglaublich gewaltige Weltraum-Armee aus dem Sternbild Stier (Aldebaran!) Richtung Erde unterwegs sei. Eine solche Reise dauert auch im Hyperraum mit vielfacher Lichtgeschwindigkeit eine gewisse Zeit.“

Keine Schrottseite, sondern eine Seite über den Schrott: “ CENAP: Hitler´s angebliche Nazi-Untertassen – mehr dazu“

HILFE!!!
Holzauge, sei hyperwachsam!
Jüdische Aliens aus der globalen Pipeline
Irgendwann kriegen sie dich: Politische Extremisten und Ufo-Freaks vernetzen ihre Verschwörungstheorien.
Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Eigentlich fällt mir nur eine Person ein, der man so eine UFO-ALIEN-NAZI-Verschwörung andrehen könnte, man müsste nur noch Shiva irgendwie mit unterbringen und das Ganze bunt anmalen: Click!.
Also, wenn da wirklich was dran ist, dann ist das ein Dokumentarfilm:

  1. Stephan
    7. August 2008, 11:29 | #1

    Klingt wie eine Mischung aus Jan Udo Holey (aka Jan van Helsing) und L. Ron Hubbard.

  2. 7. August 2008, 11:39 | #2

    Jan Udo Holey, ja der kommt in den Esowatch-Links auch vor.
    Hier ist sein persönlicher Eintrag:
    https://www.psiram.com/index.p

    Was für eine kranke Scheisse:
    "So ist der Plan. Nach der Sicht der Illuminati ist die Masse wie Vieh, da sie sich auch so verhält wie Vieh ("siehe das Publikum bei Mc Donalds und in den Nachmittag-Talk-Shows", Wortwahl des belgischen Großmeisters!) und was macht man mit Vieh? Es wird markiert – Chip! Interessanterweise kann ich selbst aufgrund meines Hintergrundwissens als auch aus meiner Sicht als geistig-spirituelles Wesen das Handeln der Illuminati wahrscheinlich besser nachvollziehen als viele andere. Man mag ja die Dummheit der Masse bis zu einem gewissen Grund entschuldigen als dass man sagt, dass die Illuminati der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit über uns Menschen und unseren Planeten mitteilen."
    http://www.gandhi-auftrag.d

  3. 8. August 2008, 08:38 | #3

    Ha, ha, ha!
    Wird gleich verlinkt!

  4. 8. August 2008, 13:07 | #4

    Übrigens ist der abgebildete Film ein echter Klassiker der Trashfilmkultur. Unbedingt anzugucken, ganz großes Kino, sozusagen, wenn man mir diese dämliche Phrase verzeiht.

    Ich bin immer wieder sprachlos, wenn ich lese, was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht. Sprachlos, aber auch begeistert: Welch Phantasie doch nötig ist, um diese feinen Theorien zu entwickeln. Die in sich eine gewisse Logik haben müssen. Wundervoll.

    Was ich gerne hätte:
    Einen kleinen Verschwörungstherotiker dieser Art, aber ganz klein und in einem kleinen Käfig, damit ich ihn überall hin mitnehmen kann. Wenn ich Lust auf eine Theorie habe, mache ich den Vorhang auf, lasse mich berieseln, und mach die Decke wieder drüber, wenns mir zu blöde wird.

  5. thomas
    8. August 2008, 16:13 | #5

    Das Problem ist, das diese Leute eben nicht im Käfig sitzen. Das sind Ärzte wie Vogelsang, die kranke Menschen "behandeln", dH noch kränker machen. Das sind Leute wie Hamer, die ihre Opfer elend krepieren lassen. Leute wie Tolzin, die sämtliche Behörden mit unsinnigen Eingaben bombardieren. Leute wie Lanka und Krafeld, die den Leuten einreden AIDS gibts nicht, man braucht sich nicht schützen und erst recht keine Medikamente dagegen nehmen.

  6. 8. August 2008, 16:14 | #6

    Dabei ist die Wahrheit doch bekannt (seit März 2006):
    Geheimoperation „Chefpartie“ Die Wahrheit über die erste deutsch-schweizerische Antarktisexpedition 1924 Teil 1
    Sommer 1923, Japanische Walfänger berichten von unheimlichen Himmelsphänomenen über der Antarktis. Die Augenzeugenaussagen lassen auf den Absturz eines Flugobjektes …
    <a href="http://chefarztfrau.blogspo…">Für immer jung und ewig gestrig
    Ihre CAF-History Redaktion</a>

  7. 8. August 2008, 16:38 | #7

    @thomas: Wo steht denn da was von Ärzten? Flugscheiben, Homöopathen: Wird gerne verwechselt, aber der Fachmann weiß sie zu unterscheiden:

    Das eine sind runde, fliegende Dinger, das andere beinahe Menschen mit meist lustigen Bärten und Frisuren.

  8. thomas
    9. August 2008, 07:48 | #8

    Neuschwabenland ist eine Verschwörungstheorie, die von mir genannten Personen hängen ebenfalls Verschwörungstheorien an. Du hattest auch explizit nach einem Verschwörungstheoretiker gefragt. Ich wollte nur darauf hinaus, dass nicht alle solche Theorien so putzig sind wie Neuschwabenland.
    PS: Die Neuschwabenländer treffen sich regelmässig im Spitteleck in Berlin. Ihre Vorträge übertragen sie live im Netz unter http://live.wahrheit.eu:8100/ . Der link geht gerade nicht, weiss nicht ob das ein permanentes oder temporäres Problem ist. Hintergründe: http://geistig-befreit.blog… (Nach Radio Wahrheit suchen)

  9. 9. August 2008, 10:22 | #9

    Da stimme ich ja auch zu. Ich finde aber diese Neuschwabenlandgeschichte einfach zu geil. Ich glaube, ich muß mal nach Berlin. Am besten mit der Chromaxt 😉

  10. Aco
    10. August 2008, 16:37 | #10

    Nicht zu vergessen die Nazis auf dem Mond … 😀
    http://www.ironsky.net/

  11. Wirrling
    12. August 2008, 00:40 | #11

    *Kopfpatsch*
    Da hat schon wieder jemand Selbsthypnose angewendet ohne die damit verbundenen Bilder zu begreifen.
    NATÜRLICH sieht man Aliens durch den Weltraum schwirren wenn das eigene Unterbewustsein voll von Verschwörungstheorien ist und man sein Oberbewustsein ausknippst.

  12. Mesa
    12. August 2008, 14:37 | #12

    "Die Frage ist nicht was du zu wissen glaubst, sondern was sie dich wissen lassen! Die Wahrheit ist irgendwo da draussen, man muss nur bereit sein sie zu erfahren!" Also mit so einem pseudo-populärem Gewäsch kann man schon nen ganzen Abend in einer Kneippe rumkriegen. Ich betone "Kneippe", weil ich das ohne meinen gesteigerten Blutalkoholwert wohl nicht ausgehalten hätte. Obwohl es schon interessant war, was den anwesenden Nachwuchstheoretikern alles für interessante Ideen gekommen sind, die dann auch noch im nächsten Schritt mit dem seichten Gedankengut der anderen promillegeschwängerten Anwesenden wie ein Luftballon aufgeblassen wurden. Nach ca. 4 Stunden ununterbrochener Zurschaustellung von gefährlichem Halbwissen, fing ich an darüber nachzudenken was das schlimmere Übel unserer Gesellschaft ist. Ist es der leichte Zugang zu harten Alkoholikern oder eher das Recht auf freie Meinungsäusserung ?!?!

  13. w.g.
    15. August 2008, 09:06 | #13

    Sind das anthroposophische Ausserirdische?

    Passt das in diese Kategorie?

    Na durchgeknallt ist es auf jeden Fall:

    "Es ist ein bedeutsames Ereignis vorgegangen am Ende der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts. Während in der alten atlantischen Zeit die Menschen von Saturn, Jupiter, Mars und so weiter auf die Erde heruntergekommen sind, während da also die menschlichen Seelenwesen das Erdendasein bezogen haben, beginnt jetzt eine Zeit, in der andere Wesen, die nicht Menschen sind, aber die zur weiteren Entwickelung ihres Daseins darauf angewiesen sind, auf die Erde zu kommen und auf der Erde mit Menschen in ein Verhältnis zu treten, in der solche Wesen von den außerirdischen Weltengebieten auch herunterkommen. Seit dem Ende der achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts wollen in das Erdendasein herein überirdische Wesenheiten. So wie die Vulkanmenschen die letzten waren, die sich hier auf die Erde herunterbegeben haben, so begeben sich Vulkanwesen tatsächlich jetzt in das Erdendasein herein. Wir haben im Erdendasein schon überirdische Wesenheiten. Und diesem Umstand, daß überirdische Wesenheiten die Botschaften herunterbringen in dieses irdische Dasein, diesem Umstande ist zu verdanken, daß wir überhaupt eine zusammenhängende Geisteswissenschaft haben können.

    Aber im ganzen, wie benimmt sich das Menschengeschlecht? Es benimmt sich in einer, man möchte sagen, kosmisch-rüpelhaften Weise gegen diese aus dem Kosmos, auf der Erde erst langsam, aber eben doch erscheinenden Wesenheiten. Es kümmert sich nicht um sie, es ignoriert sie, dieses Menschengeschlecht. Und das ist dasjenige, was die Erde in immer tragischere und tragischere Zustände bringen wird; denn unter uns werden im Laufe der nächsten Jahrhunderte immer mehr und mehr Geistwesen wandeln, deren Sprache wir verstehen sollten. Und wir verstehen sie nur, wenn wir dasjenige zu verstehen suchen, was von ihnen kommt: der Inhalt der Geisteswissenschaft. Das wollen sie uns geben, und sie wollen, daß im Sinne der Geisteswissenschaft gehandelt werde, daß umgesetzt werde die Geisteswissenschaft in die soziale Handlungsweise des Erdendaseins. Wir haben es zu tun mit einem Hereindringen von geistigen Wesen aus dem Weltenall, zunächst von solchen Wesenheiten, die in der Sphäre zwischen Mond und Merkur wohnen, die aber durchaus, ich möchte sagen, schon hereinstürmen ins Erdendasein und versuchen im Erdendasein dadurch Fuß zu fassen, daß die Menschen sich erfüllen mit dem Gedanken an die geistigen Wesenheiten des Weltenalls. So schildert man es abstrakt. Konkret schildert man es, wenn man sagt: Geisteswesen wollen herunter ins irdische Dasein, und sie sollen empfangen werden. Erschütterung über Erschütterung wird es geben, und zuletzt müßte das Erdendasein in das soziale Chaos einmünden, wenn diese Wesenheiten herunterkommen und das Menschendasein nur Opposition gegen das Herunterkommen dieser Wesenheiten wäre. Nichts anderes wollen ja diese Wesenheiten, als die Vorposten sein für dasjenige, was mit dem Erdendasein geschehen wird, wenn der Mond sich wiederum mit der Erde vereinigen wird.“

    Rudolf Steiner, Gesamtausgabe 204, Seite 242ff"

    Gefunden bei: http://www.egoisten.de/file

  14. Bin auch ein Verschwoerer
    7. Februar 2009, 22:09 | #14

    Nur wer noch kein Opfer der Mediengehirnwaesche wurde kann noch klar denken und erkennt was Illuminaten und Co. der Menschheit antun. Nix Verschwoerungstheorien – Verschwoerungstatsachen!

  15. Tschipsi
    7. Februar 2009, 22:29 | #15

    Amen!

  16. 8. Februar 2009, 02:04 | #16

    Das eigentümliche am Wahn ist genau diese Illusion, klar zu denken.

  17. Conny
    8. Februar 2009, 12:07 | #17

    @ rincewind, darf ich mir diesen Satz als Sig. klauen?

  18. 30. März 2009, 14:27 | #18

    Naja , es gibt ja Berichte von Teilnehmern dieser Neuschwabenland Expedition, wonach das Schiff Schwabenland im
    vierteljährlichen Rhythmus zwischen Neuschwabenland und ihrem Heimathafen pendelte, um Ausrüstung in die Antarktis zu befördern. Dazu sollen Gleisanlagen, aber auch Tunnelbohrmaschinenteile gehört haben.

  19. 30. März 2009, 14:56 | #19

    Bullshit.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box



      

css.php