Home > Homöopathie, Humbug > Humbug des Monats – November

Humbug des Monats – November

Hallo, da sind wir wieder mit dem Humbug des Monats. Diesmal ist es: Verdünntes Wasser!

Ein anderes lustiges Homöopathikum von derselben Seite: Verdünntes Schwarzes Loch.

Ohne Worte!

KategorienHomöopathie, Humbug Tags:
  1. 20. November 2008, 15:33 | #1

    Ihr habt verdünntes Vakuum vergessen!

    https://www.helios.co.uk/cg

  2. 20. November 2008, 15:57 | #2

    Alles zusammen ergibt dann verdünntes Hirn.

  3. 20. November 2008, 15:58 | #3

    Ich denke, wenn man den ganzen Unsinn auf diesem site aufzählt hat man viel zu tun…

  4. 20. November 2008, 15:59 | #4

    Was soll man dazu noch sagen??

  5. 20. November 2008, 22:05 | #5

    Wenn ich nicht schon Kopfschmerzen hätte: spätestens jetzt wäre es soweit.

  6. Klingsor sein Nachbar
    21. November 2008, 08:18 | #6

    Meine Güte, diese Homöopathen…

    Dabei ist das doch mit simpelster Logik zu falsifizieren: Verdünnte Schwarze Löcher können doch nichts heilen, dazu braucht man konzentrierte Schwarze Löcher. 😉

  7. 21. November 2008, 08:59 | #7

    Warum sind dann alle gegen den LHC? Wenn der erst läuft, produziert er genug Ursubstanz für die ganze weltversorgung an verdünnten schwarzen Löchern. Go, CERN, go!

  8. Klingsor sein Nachbar
    23. November 2008, 15:27 | #8

    @magrat:

    Der LHC ist leider ungeeignet für die Produktion verdünnter Schwarzer Löcher, denn er ist von linksdrehendem, durch und durch bösem Orgon erfüllt, im Gegensatz zum rechtsdrehendem Orgon der Anthroposophology und den Homöopsychopathen.

    …hat mir zumindest mein Lichtengel gechannelt. 😉

  9. 24. November 2008, 08:16 | #9

    Tihi, gutes Argument!

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the first and forth box



      

css.php