Home > Interna > Ein Opfer des Erfolgs

Ein Opfer des Erfolgs

Liebe Leser!

Zuerst einmal möchten wir uns ganz herzlich bei Euch bedanken! Im letzten Jahr hat sich die Besucherzahl von EsoWatch fast verzehnfacht. Dieser Riesenerfolg hat leider auch seine Schattenseite: Wir erzeugen zuviel Traffic. Deswegen ist es nötig, dass EsoWatch mal wieder umzieht, diesmal auf einen eigenen Server. Damit sind erheblich höhere Kosten verbunden. Mehr, als man mal so nebenbei für ein Hobby aufbringen kann. Wir haben darüber diskutiert und glauben, dass die beste Lösung ein Mix ist: Wir werden ein bisschen Werbung schalten und den Rest auf unsere Mitglieder verteilen. Bei der Werbung handelt es sich um DSL, Internetprovider und Onlinespiele – alles Themen, die mit EsoWatch nichts zu tun haben. Wir hoffen, Ihr seid nicht zu sehr genervt und haltet uns die Treue!

PS: Dass man mit einem eigenen Server auch noch weitere Dienste anbieten kann, versteht sich von selbst. Ihr dürft gespannt sein!

PPS: Das Wiki bleibt werbefrei!

KategorienInterna Tags: ,
  1. nihil jie
    14. September 2009, 17:05 | #1

    aber klarr doch… aber ich nenne es nicht treue sondern symphatie 😉 was im grunde auf das selbe hinausläuft. bloss ich mag das wort an sich nicht so… ist aber nur eine reine "kosmetik".

    werbung ? kein problem… ich hab den ABP, da merke ich nur selten was von werbung 😉

  2. Little
    14. September 2009, 17:15 | #2

    Dann werd ich mal den Werbeblocker fuer diese Tolle Seite ausmachen.

  3. NN
    14. September 2009, 17:20 | #3

    Wieso ist das nötig? Hat wieder die Putzfrau die dicken Schecks der Pharmamafia und vom Verfassungsschutz abgegriffen?

  4. 14. September 2009, 17:23 | #4

    Wie, keine Pharmawerbung? Ne, ist schon vollkommen in Ordnung. Irgendwie muss man seine Onlinekosten ja minimieren, oder?

  5. Pupserei
    14. September 2009, 18:30 | #5

    Ihr werdet es nicht glauben, aber ich nutze die Seite um Neuigkeiten aus der Alternativmedizin zu bekommen. Da in der "Szene" viele einem geregelten Beruf nachgehen und ihnen schlicht die Zeit für stundenlange Recherchen fehlt, bin ich recht dankbar, dass sich ein paar Arbeitslose hier ihren Lebenszweck selbst kreieren.
    Dass ich damit auch noch Traffic generiere vergoldet das ganze ein wenig.

  6. 14. September 2009, 18:45 | #6

    Glückwunsch zum Traffic, und die Hoffnung, dass es sich für die Werbenden lohnt. Wirklich ein Jammer, dass die Pharmaindustrie so knauserig ist, ich gebe jedenfalls von meinem Scheck nichts ab, damit das klar ist.

  7. Fabian
    14. September 2009, 19:18 | #7

    Nun erklärt das aber mal mit den Mitgliedern. Wo muss ich Mitglied werden, um Euch zu unterstützen?

  8. chartinael
    14. September 2009, 21:52 | #8

    unterstützung ist doch leicht … einfach ein paar milliönchen an

    info@psiram.com

    paypalen …. tsiß, weiß doch jeder 🙂 So machen die Pharmamultis das doch auch.

  9. Henry Nold
    22. September 2009, 13:41 | #9

    Tips zur Aufnahme in dei Liste:
    Martinus, 1890-1981, dänischer pantheistischer "Weltenlehrer", Walter Russell, 1871-1963, USA, ebenso mit "kosmischen Bewusstsein" gesegnet. Auch der Sponsor der "w w w. lebensreformtage . de", Henry nold, ist erwähnenswert. Siene Seite . w w w . mathildenhoehe . org. "Eso pur !"

  1. Bisher keine Trackbacks