Home > Esoterik, Pseudowissenschaft > Haus der Inspirationen „Schloss Weilerbach“ – Quacksalber-Gesundheitszentrum

Haus der Inspirationen „Schloss Weilerbach“ – Quacksalber-Gesundheitszentrum

Ganzheitliche EnergiearbeitWirbelsäulenbegradigung, Metamorphose-Behandlung, Entstörungen, EntgiftungsverfahrenSchüßlersalztherapie, Ernährungsberatung nach Hildegard von Bingen, Fußreflexzonentherapie, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, AromatherapieNeue Homöopathie nach Erich KörblerKinesiologie, „Das Besprechen“ ein uraltes überliefertes Wissen, Natur- und LichtmeditationChakrenarbeit,Quantenarbeit, Begradigungsenergie, ReikiTierlichtarbeitBewusstes AtmenReinkarnation, Bewusst-Werdung, Neues Wissen für den Neuen Menschen und die Neue Zeit, Kalt Laser Biolifting, Cranio-Mandibuläre-TherapieDorn-Breuss-Therapie, Lymphdrainage, Reinkarnationstherapie, Rückführungstherapie, Arbeit mit Krafttieren „indianische Heilweisen„, telepathische Kommunikation mit TierenEM effektive Mikroorganismen, Klangschalenmassage, EFT durch Meridianklopfen zur emotionalen Freiheit, Tai Chi, Qi Gong, Alternative Krebstherapie mit Ähnlichkeit zur Germanischen Neuen Medizin des Ryke Geerd Hamer, Matrix-Methode nach der Huna-Tradition, Medizin zum Aufmalen, Fünf TibeterAstrologieSynergetik-Therapie nach Bernd Joschko.

So viel Schrott neuerdings an einem Ort. „Haus der Inspirationen“ nennt sich ein neues Gesundheitszentrum. Als Lokalität dient ein restauriertes Schloss im Eifel-Luftkurort Bollendorf, unmittelbar an der deutsch-luxemburgischen Grenze.

Vermieter ist der Landkreis und man mag es kaum glauben, dieser sowie die Initiative Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz und die Verbandsgemeinde Irrel fördern das fragwürdige Projekt.

Mit dem Werbeslogan „Gesundheitstourismus“ geht man auf Kundenfang. Laut der leitenden Angestellten des Hauses würde der Gesundheitstourismus boomen und deswegen spräche man an erster Stelle die Zielgruppe der Urlauber an, ob Stresskranke, Familien mit Kindern oder Senioren, ganz egal, alles sei erwünscht.

Die oben erwähnte Liste der Angebote beinhaltet zwar zu 99 % alles an Quacksalberei, was der Markt zu bieten hat, dennoch legt man in der Selbstdarstellung Wert darauf, dass alternative Ansätze mit der klassischen Medizin im Austausch stehen würden.

Prost Mahlzeit!

  1. soisses
    19. April 2010, 22:11 | #1

    Äußerst interessant auch der Werbeprospekt der Quacksalberbude:

    http://www.suedliche-eifel.info/evital/pdf/eifel_vital_prospekt.pdf

  2. Skepsis
    20. April 2010, 08:18 | #2

    Als sozusagen Betroffener (ich wohne ca. 45 min entfernt) habe ich mir mal den Prospekt angeschaut. Allerdings bin ich nicht über Seite 8 hinausgekommen. Dort wird nämlich der ‚Aderlass nach Hildegard von Bingen‘ propagiert. Neben den üblichen Behauptungen wie Entgiftung und Immunstabilisierung mit dem Argument der Regulierung der Körperfunktionen. Wie konnte die Menschheit nur vor Hildegard von Bingen, ohne irgendwie regulierte Körperfunktionen, überleben? Wie ich? Liegt es bei mir an regelmäßigen Blutspenden? Aber meines Wissens werden die Blutspendetermine unabhängig von den Mondzyklen, die lt. Prospekt die Entgiftung beeinflussen, terminiert. Mache ich das ganze also falsch?

    Gruß

    PS: Das Stichwort nach ‚Aderlass‘ ist übrigens ‚Aura’….

  3. Bad Robot
    20. April 2010, 09:36 | #3

    Die Verblödung schreitet unhaltbar vorran…

  4. 20. April 2010, 11:13 | #4

    Lediglich die Aromatherapie würde ich nicht gleich als Scharlatanerie abtun. Ätherische Öle beinhalten hochwirksame Substanzen, die auch in der modernen Pharmakologie untersucht und verwendet werden.

    Za’ida

  5. 20. April 2010, 12:05 | #5

    Zaida, es kommt ganz darauf an, was man aus der Aromatherapie macht. Du kannst getrost davon ausgehen, dass in diesem Haus der ganzheitlich spirituelle Aspekt der Aromatherapie herangezogen wird. Das heißt, da geht es nicht um Phytotherapie, sondern um das Lösen von geistig-seelischen Blockaden mit Aromaölen 😀

    Seriös ist da nur die Lymphdrainage und eventuell diese Schmerztherapie.

  6. soisses
    20. April 2010, 12:13 | #6

    Klar, bloß was machen die aus dem Aroma für eine Therapie? Da kenne ich mich nicht so aus. Die wahrscheinlich auch nicht. Oder mixen sich irgend was aus ihrer Phantasie da zusammen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass zwischen solch einer Quacksalberei immer mal Dinge auftrauchen, die stimmen. Gerade diese Mischung macht das Ganze ja so bedenklich. Wie soll denn der medizinische Laie da noch die Spreu vom Weizen unterscheiden können.

    In dem Artikel vom Luxembruger Wort ist mir noch was aufgefallen. Das kommt ein Dr. Boris Olschewski zu Wort. Klar, ein Arzt, denkte der Unbedarfte sofort, denn es geht ja da um Gesundheit. Denkste, denke ich. Wenn das ein Arzt wäre, hätte er auch sein „med“ dabei geschrieben. Das ist garantiert kein Mediziner. Weiß der Geier, wofür der den Doktortitel hat.

  7. 20. April 2010, 12:35 | #7

    soisses, da gibt es genauso Lexika wie zu Heilsteinen, Bachblüten etc. pp.

    z.B. http://lexikon-der-aromatherapie.de/anwendungs-gebiete/index-seelisch.htm

    Majoran soll auf Geist und Seele tröstend wirken LOL

    Dieser Olschewski ist ein Dr. phil.

    http://www.haus-alnus.de/html/krebsberatung.html

  8. Skepsis
    20. April 2010, 13:07 | #8

    Kurt :

    Majoran soll auf Geist und Seele tröstend wirken LOL

    Also, Majoran kann bei mir schon ziemlich tröstend wirken. Insbesondere auf den Kartöffelchen (besonders, wenn selbige sich in einer Gans befinden) oder in einer leckeren Kartoffelsuppe oder Eintopf nach einem langen, insbesondere kalten, Tag 😉

    Gruß

  9. soisses
    20. April 2010, 13:27 | #9

    Dieser Olschewski ist ein Dr. phil.
    http://www.haus-alnus.de/html/krebsberatung.html

    Ist ja phantastisch. Der macht den Synergetik-Profiler-Quatsch von Bernd Joschko.

  10. 20. April 2010, 13:28 | #10

    Skepsis, wir reden doch hier nicht vom Majoran essen, sondern von Majoran Öl 🙂

    Das würde ich an deiner Stelle aber nicht nutzen, es soll auch anaphrodisierend wirken 😀

    http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/majoran.htm

  11. Skepsis
    20. April 2010, 13:52 | #11

    Kurt :
    Skepsis, wir reden doch hier nicht vom Majoran essen, sondern von Majoran Öl…

    Ja, war klar, mein Post sollte auch ein Scherz sein 😉

    Das würde ich an deiner Stelle aber nicht nutzen, es soll auch anaphrodisierend wirken
    http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/majoran.htm

    Die Farbgestaltung dieser Seite ist ja klasse! 😀 Bei meiner letzten Freundin wäre die anaphroisierende Wirkung wohl auch nicht so schlimm gewesen, da Pink ihre Lieblingsfarbe und sie dabei noch Synästhetin war. Da hätte ich sie im Prinzip nur vor diese Seiten setzen müssen 😉

    Gruß

  12. herzlich
    20. April 2010, 14:50 | #12

    Als Österreicher bin ich doch nicht so gut in der deutschen Innenpolitik, doch ist nicht ein gewisser Herr Beck für dieses Bundesland der Boss???

    MitUnterstützungdesMinisteriumsfürWirt-
    schaft,Verkehr,LandwirtschaftundWeinbaudes
    LandesRheinland-Pfalz.
    März2010

    Wenn ihr lieben deutschen Landsleute soviel Geld habt, damit ihr die Eso-Abzocker unterstützen könnt, ist es mit einer Wirtschaftskrise nicht weit her!! Oder sind diese sogenannten „Anbieter“ im Schloß ohnehin HarzIV Empfänger, dann könnte es ja auch ein Reintegrationsmaßnahme sein??

    Auf jeden Fall ein absoluter Bockmist!

  13. Hubert
    20. April 2010, 17:22 | #13

    @Hubert

    SORRY WÜRD MEINEN BEITRAG GERNE LÖSCHEN WEISS ABER NICHT WIE

    DENKE DASS ICH DEN FALSCHEN DR. GEGOOGELT HABE

  14. Skepsis
    20. April 2010, 17:22 | #14

    Ich habe den Link zu dem Prospekt mal einer Freundin weitergeschickt, damit sie was zu lachen hat, und sie hat mich auf folgendes am Ende des Artikels aufmerksam gemacht: „Mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft,Verkehr, Landwirtschaft undWeinbau des Landes Rheinland-Pfalz.“ 😮

    Zwar habe ich das von der Unterstützung durch die “ Initiative Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz“ im Beitrag gelesen, aber mir war nicht klar, dass das eine Initiative des Ministeriums ist! Leider liegt Bollendorf im Nachbar-Landtagswahlkreis, andernfalls würde der Landtagsabgeordnete von mir Email bekommen. An’s Ministerium zu schreiben ist wohl verschwendete Lebenszeit…

    Gruß

  15. soisses
    20. April 2010, 20:13 | #15

    Da muss eine massive Beschwerde geschrieben werden, an Verbandsgemeinde, an den Landrat, an die Parteien im Kreis, an den Landtagsabgeordneten, an die Landregierung, an die Presse. Ich denke, dass die ersten hauseigene Eso-Messe dafür ein guter Termin sein wird. Bin auch mal gespannt, welcher Lokalmatador da den Schirmherren spielt.

  16. Skepsis
    20. April 2010, 22:07 | #16

    Ich habe mal ein sehr zahmes Schreiben vorbereitet. Mal schauen, was ich damit anstelle. Und ob ich es wirklich so zahm lassen werde.

    Gruß

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit Ende März 2010 bietet in Bollendorf das ‚Haus der Inspirationen‘ seine Dienste an, eine Einrichtung, die sich als ‚ganzheitliches Gesundheitszentrum‘ bezeichnet. Laut Aussagen sowohl der Webseite dieser Einrichtung (http://www.haus-der-inspiration.de/) als auch des dort veröffentlichten Grußwortes des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Irrel, Herrn Moritz Petry, wurde dieses Projekt durch öffentliche Mittel der Verbandsgemeinde als auch der ‚Initiative Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz‘ gefördert. Insbesondere der auf der Website der Verbandsgemeinde Irrel (http://www.suedliche-eifel.info/evital/pdf/eifel_vital_prospekt.pdf) erhältliche Prospekt enthält den Vermerk „“Mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft,Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz.”

    Die in dem Prospekt aufgeführten Therapieformen dieser Einrichtung liest sich, mit sehr wenigen Ausnahmen wie z.B. Lymphdrainage, wie ein Lexikon pseudowissenschaftlicher Behandlungsmethoden. Als besondere Highlights (bis zum Buchstaben ‚C‘) seien aufgeführt Aura, Bach-Blütentherapie, Besprechen, Bioenergetisches Heilen, Chakren, Channeling, Clearing. Leider sind diese Beispiele keine Ausreißer, sondern exemplarisch für die dort angebotenen ‚Heilmethoden‘.

    Die Initiative „Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriuma für Arbeit,Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und hat, nach eigener Darstellung (http://www.mwvlw.rlp.de/icc/internet/med/9a9/9a970081-f934-b311-33e2-dce3742f2293,11111111-1111-1111-1111-111111111111.pdf), die Stärkung der Gesundheitswirtschaft an den Standorten in Rheinland-Pfalz zum Ziel. Wobei der wirtschaftliche Aspekt dabei ganz im Vordergrund steht. Es ist allerdings, gerade aus wirtschaftlichen Aspekten, sehr fragwürdig, wie im Rahmen dieser Initiative ausgerechnet eine Einrichtung wie das ‚Haus der Inspiration‘ gefördert werden kann: Auch wenn die dort aufgeführten Therapieformen von den Besuchern dieses Zentrums selbst bezahlt werden müssen, da die gesetzlichen Krankenkassen diese Formen (zumindest für die absolute Mehrheit) nicht übernehmen, ist ein wirtschaftlicher Schaden durch zu späte Behandlungen tatsächlicher Krankheitsbilder und daraus sich ergebene Komplikationen zu erwarten. Und nicht nur für direkte Besucher dieses Zentrums: Die Förderung durch rheinland-pfälzische Ministerien erwecken in der Öffentlichkeit gerade wahrheitswidrig den Eindruck, dass es sich dabei um anerkannte Therapieformen handelt, so dass eine weitere Akzeptanz in der Bevölkerung zu erwarten ist.

    Unabhängig von den wirtschaftlichen Auswirkungen stellt sich die Frage, wie gerade ein für die Gesundheitsvorsoge zuständiges Ministerium sich an der Förderung einer Einrichtung beteiligen kann, die keinerlei Wert für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung darstellt sondern diese sogar gefährdet.

    Anmerkung: Alle in diesem Schreiben angegebenen Web-Adressen/Zitate beziehen sich auf deren Stand am 20.04.2010

  17. 21. April 2010, 11:49 | #17

    @Kurt
    Düfte haben eine recht intensive Wirkung auf das psychische Wohlbefinden. Der Mensch ist ja nicht nur ein Bioroboter.

  18. 21. April 2010, 12:00 | #18

    Zaida, das stimmt sehr wohl, aber nicht in der Art und Weise der einzelnen Interpretationen der Düfte, die bei jedem Menschen die gleiche Wirkung erzeugen sollen. Zudem, wo kommen denn die Annahmen her? Es gibt so viele verschiedene und nichts davon hat etwas mit randomisierten Studien zu tun. Wenn du morgen ein Buch veröffentlichst und dir zu jedem Öl geistig-Seelische Wirkungen ausdenkst, kommt das aufs gleiche raus.

    Ich liebe zum Beispiel den Geruch von Weihrauch, andere finden ihn ekelhaft.

  19. Fliesenleger
    21. April 2010, 12:19 | #19

    @ Hubert

    Doch, das ist er. Dr. phil., promovierter Historiker, brotlose Kunst. Da braucht es nur noch eine Frau, die schon in die Richtung fimmelt. Halb zog sie ihn, halb sank er dahin.

  20. 21. April 2010, 12:25 | #20

    Ätherische Öle können ziemlich wirksam sein und wirken nicht nur über den Geruch und Assoziationen.

    Ich kopier hier mal ein paar unerwünschte/heftige Wirkungen rein:

    Teebaumöl: http://www.animal-health-online.de/drms/klein/teebaum.htm

    Nelkenöl: http://www.zierfisch-ratgeber.li/118.html

    Die Wirkungen von Pfefferminzöl, Kümmelöl, Eukalyptusöl usw. sind eigentlich ziemlich gut belegt und auch biologisch plausibel.

    Von den Aromatherapeuten in so einer Esobude sollte man aber nicht allzuviel Sachkenntnis erwarten.

  21. 21. April 2010, 12:55 | #21

    Gegen die erwiesene Wirksamkeit und entsprechende Nebenwirkungen einzelner Öle sagt ja auch niemand etwas, sondern gegen das, was Esos noch alles daraus machen und reininterpretieren.

    Beim ganzheitlichen ÖL Einsatz der Esos geht es ja an erster Stelle darum die geistig-seelische Ursache, die hinter jedem Symptom steht mit einem entsprechenden Öl zu behandeln. Das ist totale Verarsche auch wenn zusätzlich phytologisch behandelt wird.

  22. 21. April 2010, 12:57 | #22

    @Hubert: Dein Beitrag ist gelöscht wie gewünscht.

  23. ticker
    21. April 2010, 15:50 | #23

    Super, da bin ich wirklich mal auf die Antwort gespannt

  24. ticker
    21. April 2010, 15:51 | #24

    Bezog sich auf den Brief von @Skepsis sry 🙂

  25. Skepsis
    22. April 2010, 08:43 | #25

    Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs, konnte also nichts mit dem Schreiben machen. Kennt einer hier eine gute deutschsprachige Seite, die man, ähnlich wie Quackwatch(www.quackwatch.org/) oder What’s the harm (http://whatstheharm.net/), als generelle Referenz für diese ‚Alternativmethoden‘ anführen kann? Esowatch bietet sich natürlich an, aber es kann von den Vertretern der ‚Alternativmedizin‘ mit einfachen, nicht zur Sache gehörenden ‚Argumenten‘ bzw. Lügen (anonym, Gerichtsprozesse anhängig wg. Verleumdung, etc) als unredlich abgetan werden.

    Ich werde die Erklärung der Bundesärztekammer zur Alternarivmedizin (http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.7.47.3178) mit aufnehmen, die behandelt das Ganze exemplarisch an Hand der Homöopathie.

    Gruß

  26. Skepsis
    22. April 2010, 09:04 | #26

    Bei den Skeptikern habe ich schon mal was gefunden: http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet#catid66

    Gruß

  27. Skepsis
    22. April 2010, 10:32 | #27

    So, das Schreiben ging (in leicht abgeänderter Form) jetzt per Email an die Pressestelle des Wirtschafsministeriums, an das Referat Grundsatz und Öffentlichkeitsarbeit des Gesundheitsministeriums und in cc an marc.bonny@irrel.de.

    Sollte sich was interessantes ergeben, werde ich Feeback geben.

    Gruß

  28. Fliesenleger
    22. April 2010, 15:57 | #29
  29. herzlich
    22. April 2010, 16:01 | #30

    21. April 2010, 12:16 | #19
    Antwort | Zitat

    Bitte diesen Blog löschen, danke.

  30. 22. April 2010, 19:01 | #31

    herzlich :

    21. April 2010, 12:16 | #19
    Antwort | Zitat

    Bitte diesen Blog löschen, danke.

    Dein Wunsch sei mir Befehl 🙂

  31. 23. April 2010, 16:38 | #32

    „Quantenarbeit, “
    ach? Fußpflege machen die da auch?

  32. Fliesenleger
    30. April 2010, 23:22 | #33

    Es geht um die Veranstaltungen:
    http://www.haus-der-inspiration.de/veranstaltungen

    Gestern noch konnte man bei den einzelnen Angeboten unter „Status“ sehen, wie viele Teilnehmer zugelassen sind und wie viele sich bereits angemeldet bzw. gebucht haben. Und das sah gar nicht gut aus. Eine Seminar über Reinkarnationstherapie für 1. Mai war gestern noch Buchung Null. Und ebenso sieht es bei den anderen Angeboten aus, höchstens mal vereinzelte Buchungen.

    Ab heute ist das nicht mehr ersichtlich. War wohl peinlich. Heute steht da nur noch „kann gebucht werden“. Da weiß aber niemand mehr, ob er dann nicht vielleicht mit dem Seminarleiter alleine sein wird. Sehr peinlich. Es sieht so aus, als wird dieses „Projekt“ eine weitere peinliche Pleite werden, allerdings vom Steuerzahler gesegnet.

  33. Esotante
    2. Mai 2010, 14:42 | #34

    Ist das hier eine Seite von Neunazis?

  34. Horstibaer
    2. Mai 2010, 16:34 | #35

    Äh… Nein

  35. Esotante
    3. Mai 2010, 10:49 | #36

    Mir erscheinen die Seiten von Esowatch wie eine Hetzpropaganda im dritten Reich. Das hat doch mit Aufklärung nichts zu tun. Vor allem eine Seite als Wike tarnen um andere durch den Kakao zu ziehen. Im ganzen Blog habe ich noch keinen vernünftigen Beitrag gefunden, der etwas erklärt und wissenschaftlich widerlegt. Vielleicht sollten Sie sich diese Arbeit machen! Denn nur Hetzen ohne Fakten auf den Tisch zu bringen ist ja einfach.

  36. Fliesenleger
    3. Mai 2010, 15:42 | #37

    Die Fakten liegen auf dem Wikitisch, als Tatsachen getarnt.
    Hier im Blog wird nur Propaganda gehetzt.
    Esotanten sind doof, doof, doof, ganz einfach doof.

  37. Esotante
    3. Mai 2010, 18:17 | #38

    So hoher IQ?

  38. Rheinlaender
    3. Mai 2010, 20:09 | #39

    @esotante

    Es spricht nicht fuer eine angemessene Anwendung eines hohen IQ das Totschlag-„Argument“ Drittes Reich zu verwenden: Schau Dir mal die tatsaechliche Propaganda des Hiterregimes an und rede weiter!

    Es spricht noch weniger fuer eine angemessene Anwendung eines hohen IQ dem Term „durch den Kakao ziehen“ hier zu verwenden: Dieser Term bezieht sich auf Satirie und Humor. Genausowenig wie eine allgeime Aussage „noch keinen vernünftigen Beitrag gefunden …“ zu verwenden, ohne ihn durch wenigtens ein Beispiel zu belegen.

  39. lilie
    3. Mai 2010, 21:57 | #40

    Frage an Skepsis Schreiben 20.04.10

    Warum bist Du so negativ eingestellt? Hast Du schonmal eine Therapie selbst erfahren? Ich glaube nicht das Du alle selbst erlebt hast und dir eine eigene Meinung darüber bilden kannst. Du behauptest, dass ein wirtschaftlicher Schaden durch zu späte Behandlungen tatsächlicher Krankheitsbilder und daraus sich ergebene Komplikationen zu erwarten ist. Wie kommst Du darauf? Glaubst Du wirklich, dass alle Menschen, die an solchen Therapien teilnehmen zu dumm sind selbst zu entscheiden was sie tun?

    Sind nicht viele Menschen inzwischen bereit auch andere Dinge auszuprobieren, wenn die Schulmedizin versagt hat. Ist es nicht möglich beide Methoden nebeneinander stehen zu lassen? Ohne die eine zu verdammen!

    Lass die Menschen doch ihre eigenen Entscheidungen treffen und bleibe neutral.

  40. Rheinlaender
    4. Mai 2010, 11:33 | #41

    @lilie

    „… zu dumm …“: Um mich zu wiederholen: Normalerweise kommt keiner auf die Idee z. B. einem Baustatiker zu erzaehlen, wie er eine Stuetzwand zu dimensionieren habe oder einem Software-Engineer wie er seinen Source-Code zu organisieren – aber: Wenn es um Medizin geht sind ploetzlich alle Fachleute.

    Es kann eben nur ein Fachmann, will sagen jemand der paar Jahre auf Uni war und seine Examen bestanden, unterscheiden, ob es ein harmloser Husten ist oder eine Lungenentzuendung, ob es sich um einen harmlosen Pigmentfleck handelt oder einen boesartigen Hautkrebs etc. etc.

  41. Esotante
    4. Mai 2010, 17:10 | #42

    @Rheinlaender
    die IQ-Frage war an Fliesenleger gerichtet und nicht als allgemeine Aussage zur Seite gemeint.

    Alternative Medizin kann sehr gut mit Schulmedizin kombiniert werden. Es gibt nur gaaanz wenige die albsolut gegen Ärzte sind. Ich arbeite seit vielen Jahren in der Medizin und habe zusätzliche Ausbildungen in alternativen Heilmethoden gelernt. Bei vielen Beschwerden können homöopathische Mittel helfen, man muss den Körper nicht bei jedem Wehwehchen mit chem. Mittel belasten.
    Grundsätzlich ergänzen sich die Methoden. Ich kenne einige Therapeuten auf Schloss Weilerbach. Die Heilpraktiker, die dort tätig sind, kommen aus medizinischen Berufen und wollten ihr Wissen ergänzen. Bei jedem einzelnen habe ich mehrfach gehört, dass sie ihre Klienenten zur Abklärung zum Arzt schicken. Sie behandeln immer ergänzend.
    So etwas sollt man recherchieren bevor man bloße Behauptungen über Menschen aufstellt, die man nicht kennt. Zur Eröffnung habe ich mir ein Bild vom dortigen Angebot gemacht. Mir ist dort niemand begegnet, der unseriös oder inkompetent ist.
    War denn jemand aus diesem Verein hier dort und kann wirklich mitreden?

    Zumal es ja nicht nur eine Wahrheit gibt. Was für den einen gut ist, kann den anderen umbringen. In der Medizin sagt man bei einem Ärzteversagen auch nicht, dass alle Ärzte Mörder oder Scharlatane sind. Auf einen verpfuschten Fall hin, kann man keine generelle Aussage machen. Und jeder Mensch findet die für sich richtige Behandlungsmethode, es sei denn er möchte gerne sterben, dann nützt gar nichts mehr.

  42. Fliesenleger
    4. Mai 2010, 20:27 | #43

    Ich sehe beim Schloss Weilerbach nur pseudomedizinische Esoterik-Quacksalberei. Man brauch doch nur in das Programm zu schauen. Auf so etwas fallen nur Leichtgläubigen und entsprechend Vorgeschädigite herein, denen man eh jeden Bären aufbinden kann. Da wird sich kein seriöser Mediziner hin verirren. Ein Arzt, der da kollaboriert, disqualifirziert sich selbst. Es gibt keine solche „Ergänzung“ zur „Schulmedizin“. Die wissenschaftlich basierte Medizin brauch keine irrationalen Zutaten. Was wirklich wirkt und hilft, ist bereits Teil derselben. Alles andere ist und bleibt Humbung, Volksverarsche und Beutelschneiderei.

  43. Esotante
    4. Mai 2010, 20:33 | #44

    Also ich hab mich schon dahin verirrt. Und warum bietern immer mehr Ärzte Naturheilverfahren an? Man muss schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben, um etwas als so negativ einzustufen.
    Es gibt auch andere Ärzte, die an einer Tätigkeit im Schloss Weilerbach interessiert sind.

  44. 4. Mai 2010, 20:58 | #45

    Esotante :

    Und warum bietern immer mehr Ärzte Naturheilverfahren an?

    Weil man damit leichter Geld verdienen kann, als mit seriöser Medizin.

  45. Esotante
    4. Mai 2010, 21:05 | #46

    Die Krankenkassen haben die Naturheilverfahren unterdrückt. Die Ärzte haben sie bis in die achziger auch so angeboten.

  46. Fliesenleger
    4. Mai 2010, 21:46 | #47

    Esotante :
    Also ich hab mich schon dahin verirrt. Und warum bietern immer mehr Ärzte Naturheilverfahren an? Man muss schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben, um etwas als so negativ einzustufen.
    Es gibt auch andere Ärzte, die an einer Tätigkeit im Schloss Weilerbach interessiert sind.

    Keine Frage, es gibt unter Ärzten auch jede Menge Schwarze Schafe. Aber was die Naturheilverfahren angeht: Da kennt man gravierende Unterschiede.

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Prahlad_Jani

    Gegen klassische Naturheilkunde ist nichts einzuwenden. Die so genannten Alternativmedizin ist dagegen Schrott.

  47. Fliesenleger
    4. Mai 2010, 21:51 | #48

    Das war natürlich der falsche Link. Hier ist der richtige:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Naturheilkunde

  48. Bad Robot
    5. Mai 2010, 00:01 | #49

    Esotante :“Bei vielen Beschwerden können homöopathische Mittel helfen, man muss den Körper nicht bei jedem Wehwehchen mit chem. Mittel belasten.“

    Vielleicht bedarf unser Körper bei vielen Wehwehchen gar keiner Behandlung?

    Ich muß auch eine Engelsheilerin nicht persönlich kennen lernen, um zu beurteilen das ihr Angebot Sch…. ist.

    Und Mediziner, die als Zusatzgeschäft diesen Esoschrott verkaufen, halte ich per se für unseriös. Heute MRT und morgen Aromatherapie? Doxycyclin und dazu noch C 20 Excrementum Caninum zur Ausleitung?

    Sorry, aber solche Mediziner, welche ihren naturwissenschaftlichen Hintergrund mal ganz schnell kommerziellen Erfordernissen unterordnen sind mir zutiefst suspekt.

    Und bevor Sie es sagen: Nein, wer heilt hat nicht Recht.

  49. herzlich
    5. Mai 2010, 14:56 | #50

    @Esotante
    Hallo Esotante, auch die Haarschneider hatten in früheren Zeiten den „Aderlass“ angeboten. Seit sie das nicht mehr machen, gibt es weniger Tote in den Friseursalons. Es war ein kluge Entscheidung, dass die Krankenkassen restriktiver als in den Urzeiten der Medizin sind! Auch sind nach wie vor Eidechsen(Drachen) und sonstiges Getier in der TCM üblich! Allerdings fehlen jegliche Nachweise üner die Wirksamkeit, mit der unrühmlichen Ausnahme, dass beim Aderlass auch gestorben wird. Doch wie es so schön heisst: „Wenn sich eine Seele entscheidet von dieser Welt abschied zu nehmen hilft gar nichts.“ Also ist auch der ganze ESOJUNK unnötig für die Behandleten, jedoch sehr einträglich für die Behandler, und noch dazu ohne Risiko für diese, kommt ja alles von „Oben“ aus dem Glauben.

  50. Frog
  51. 5. Mai 2010, 17:44 | #52

    @Esotante

    Haben sie sich schon seelisch auf die Veranstaltung morgen vorbereitet. Da gibt es ein Channeling. Die Channeltante schreibt auf ihrer Seite:

    „Herzlich willkommen im Zentrum für Lichtarbeit.

    Hier findest du Botschaften der 36 Hohen Räte des Lichts.

    Mit ihrer Unterstützung wird Lady Gaia ( Mutter Erde)
    mit der Gesamten Menschheit in ein neues Zeitalter aufsteigen.

    Mit den Botschaften der Engel und aufgestiegenen Meister möchte ich dir helfen
    deinen Alltag mit Leichtigkeit, Freude und in Liebe zu leben.

    Die Botschaften möchten dich berühren, tief in deinem Herzen.

    Es ist deine Entscheidung ob du dies zulässt.“

    http://www.zentrumfuerlichtarbeit.de/

    Und dann hat die Gute noch eine eigene Kryonschule mit dem gleichen Seiten Design und Layout wie die Kryonschule Rosenheim. Ob das wohl geklaut ist?
    http://www.kryonschule-manjarna.de/html/index2.html

    Esotante, falls sie sich da noch nicht so gut auskennen, hier ein Video speziell für sie:

  52. 5. Mai 2010, 18:01 | #53

    @Esotante

    Nachtrag:

    Wer diesen Channeling Dreck für voll nimmt, gehört in die Klapse und wer sich gemeinsam mit entsprechenden Anbietern in einem „Gesundheitszentrum“ befindet, den kann man nicht für voll nehmen.

  53. TH
    5. Mai 2010, 18:08 | #54

    Eben geschickt:

    Verbandsgemeindeverwaltung Irrel
    Herrn Bürgermeister Moritz Petry
    moritz.petry@irrel.de
    karin.ziwes@irrel.de
    und Sachgebietsleiter 1.1
    nico.hagen@irrel.de

    Kopien an
    Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
    Herrn Landrat
    Dr. Joachim Streit
    info@bitburg-pruem.de

    Trierischer Volksfreund
    Redaktion Bitburg
    eifel@volksfreund.de

    Sehr geehrter Herr Petry, sehr geehrter Herr Hagen,

    aus dem Internet habe ich über Ihre Protektion des Hauses der Inspiration in Bollendorf gelesen:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Haus_der_Inspiration_Schloss_Weilerbach

    Nach Durchsicht der Link- und Quellennachweise und reiflicher Überlegung möchte ich Ihnen mitteilen, dass mir als Steuerzahler der Kragen platzen könnte, wenn ich erfahren, dass solch ein haarsträubender Unsinn von der öffentlichen Hand gefördert wird. Das ist Volksverdummung pur, und wenn es um Gesundheit geht, oft auch noch gefährlich. Bitte überzeugen Sie sich selbst anhand der reichlichen Infos aus dem Internet!

    Da findet z.B. morgen, den 6. Mai, ein öffentliches „Channeling“ statt. Das ist absoluter esoterischer Humbug:
    http://www.haus-der-inspiration.de/veranstaltungen
    Das ist die Internetseite der Frau, die da ihre Kunst darbietet:
    http://www.zentrumfuerlichtarbeit.de/
    Ich greife aus der breit gefächerten Palette ihrer dubiosen Dienstleistungen mal eine heraus, die Kryonschule. Das ist inzwischen ein sektenhafter Kult geworden:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Kryon
    Hier wird noch deutlicher, was sich da abspielt, in solche Kryonschulen:
    http://www.agpf.de/Kryon
    Oder nehmen wir ein so genanntes Channeling von Kryon, welches da verbreitet wird, in dem der grausame Sexualmord an einem kleinen Mädchen auf esoterische Weise schön geredet wird (siehe ab Seite 8):
    http://kryon-online.de/270703.pdf

    Das war jetzt nur ein Beispiel. Ich möchte Sie dringend bitten, das Konzept und die Angebote des Hauses der Inspiration einer rationalen Überprüfung zu unterziehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nach einer solchen Prüfung die öffentliche Förderung dieser Einrichtung nicht weiter unterstützen werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    TH

  54. Rheinlaender
    5. Mai 2010, 19:18 | #55

    herzlich :
    @Esotante
    Hallo Esotante, auch die Haarschneider hatten in früheren Zeiten den “Aderlass” angeboten.

    Leicht Off-Topic:

    In London durften die Aerzte nach einer Charter von Henry VIII aus dem 1540 keinen Aderlass machen, sondern nur die Barber (Barbiere). Es war deshalb aus Henrys Sicht vollkommen logisch die Surgeons (Chirurgen) mit dem Barbieren in einer Zunft zusammen zu fassen. Fast fragt man sich, warum man da nicht noch die Metzger einschloss.

    Es gibt ein beruehmtes Bild von Holbein ueber diesen Vorgang:

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Henry_VIII_and_the_Barber_Surgeons,_by_Hans_Holbein_the_Younger,_Richard_Greenbury,_and_others.jpg

  55. Fliesenleger
    5. Mai 2010, 19:28 | #56

    Das ist scharf !!!

    Verehrte Esotante Petra Theis, darf ich sie mal aus meiner untersten IQ-Schublade heraus coachen?
    Macht eueren schrägen Eso-Laden dicht, bevor der Kuckuk kommt !!!!!!

  56. Rheinlaender
    5. Mai 2010, 20:22 | #57

    Noch mal leicht Off-Topic:

    Henry VIII hatte nach einem Unfall beim Tunierreiten 1524 als 32-jaehriger ein offene und nicht heilende Wunde am Bein, die bis zu seinem Tod 1547 nicht verheilte und ihn unter konstanten Schmerzen hielt. Medizinhistoriker vermutet, dass dies mit einer Diabetis zusammenhing, gefoerdert noch extremes Uebergewicht (als junger Mann war Henry bekannt als einer besten Athleten, nach diesem Unfall verwandelte er sich eine unfoermige Fleischmasse).

    Mit heutiger Medizin waere dies alles kein wirkliches Problem – und Henry waere vielleicht nicht so cholerisch und tyrannisch geworden.

    Wer also die moderne Medizin nicht hoch schaetzt, soll doch mal in die geschichtsbuecher schauen.

  57. Skepsis
    6. Mai 2010, 01:02 | #58

    Esotante :
    Mir erscheinen die Seiten von Esowatch wie eine Hetzpropaganda im dritten Reich….

    Der erste Beitrag von Esotante in diesem Thread und schon gilt Godwin’s Law…

    Gruß

  58. Skepsis
    6. Mai 2010, 01:29 | #59

    lilie :
    Frage an Skepsis Schreiben 20.04.10
    Warum bist Du so negativ eingestellt? Hast Du schonmal eine Therapie selbst erfahren? Ich glaube nicht das Du alle selbst erlebt hast und dir eine eigene Meinung darüber bilden kannst.

    Nein, ich habe noch keine dieser ‚Therapien‘ am eigenen Leib erfahren, allerdings im engen Familien-/Bekanntenkreis genügend Leute, die solche anwenden. Einige bei Rheuma (ohne irgendwelche Verbesserungen), einige bei ihren Kindern, wenn diese mal wieder fiebern. Und eine mittlerweile verstorbene Großtante, die nach einer Krebsdiagnose parallel zu einer klassischen Therapie alle möglichen alternativen (u.a. Hypervitamin, Pendeln) ‚Therapien‘ anwandte. Leider half weder das eine noch das andere.

    Aber selbst, wenn ich keinerlei (direkte/indirekten) Erfahrungen damit hätte: Man muss nicht alles selbst erlebt haben, um sich eine Meinung darüber bilden zu können. Ich halte z.B. auch Heroin und Kokain für Zeug, von dem man seine Finger lassen sollte, ohne es je selbst probiert zu haben (oder jemanden kenne, bei dem ich sicher bin, dass er/sie Konsument ist/war).

    Du behauptest, dass ein wirtschaftlicher Schaden durch zu späte Behandlungen tatsächlicher Krankheitsbilder und daraus sich ergebene Komplikationen zu erwarten ist. Wie kommst Du darauf? Glaubst Du wirklich, dass alle Menschen, die an solchen Therapien teilnehmen zu dumm sind selbst zu entscheiden was sie tun?

    Ich habe vor allen Dingen das wirtschaftliche Argument betont, weil die angesprochene Initiative der Ministerien darauf sein Hauptanliegen hat. Es wurden in diesem Thread schon Infoquellen dafür genannt, ich kann Dir gerne nochmal „What’s the harm‘ (http://whatstheharm.net/) an’s Herz legen.
    Davon abgesehen sollte der wirtschaftliche Schaden offensichtlich sein, wenn Menschen, die an einer von der EbM behandelbaren Krankheit leiden, sich einer Therapie unterziehen, die maximal den Placeboeffekt für sich beanspruchen kann. Vom menschlichen Schaden gar nicht erst zu sprechen (Schmerzen, Verschlimmerung…).

    Wie gesagt, ich rede von ernsthaften Erkrankungen. Bei Personen, die sich einfach nur ‚unwohl‘ fühlen, mag es helfen.

    Sind nicht viele Menschen inzwischen bereit auch andere Dinge auszuprobieren, wenn die Schulmedizin versagt hat. Ist es nicht möglich beide Methoden nebeneinander stehen zu lassen? Ohne die eine zu verdammen!
    Lass die Menschen doch ihre eigenen Entscheidungen treffen und bleibe neutral.

    Ich kann jeden verstehen, der aus Verzweiflung nach Strohhalmen greift. Das ist einfach nur menschlich. Was ich nicht verstehen kann ist, wenn ‚Heiler‘ glauben, ernsthafte Leiden mit längst widerlegten Prozeduren behandeln zu können. Das ist einfach, milde ausgedrückt, fahrlässig.

    Warum sollte ich neutral bleiben wenn ich sehe, dass Menschen objektiv falsche Entscheidungen treffen? Kleines (wenn auch extremes) Beispiel: Soll ich, wenn ich jemanden an einer Brücke stehen sehe und für mich alles darauf hindeutet, dass er springen will, ihn springen lassen, weil es seine Entscheidung ist?

    Gruß

  59. Skepsis
    6. Mai 2010, 01:30 | #60

    Zu meinem Schreiben: Ich habe kurz nach meiner Email eine Antwort bekommen von einem Mitarbeiter der VG Irrel. Da explizit darauf hingewiesen wurde, dass es sich nicht um eine offizielle Stellungnahme handelt, darf ich diese nicht mitteilen. Man liest den Thread hier aber mit.

    Gruß

  60. Bad Robot
    6. Mai 2010, 13:59 | #61

    Donnerstag, den 13. Mai 2010 um 19:30 Uhr, noch eine tolle Veranstaltung:

    „Krebs als Chance“ — das tut weh…

    Danke auch für das neue Kryonvideo – gaaanz großes Kino, da kann sich Meryl Streep noch ne Scheibe abschneiden.

  61. 6. Mai 2010, 14:54 | #62

    @Bad Robot

    Das hier ist auch interessant: Impressionen vom Kryonfestival

  62. 6. Mai 2010, 15:03 | #63

    Die Referentin von „Krebs als Chance“ ist bereits verewigt:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Dagmar_und_Boris_Olschewski

  63. Fliesenleger
    6. Mai 2010, 15:14 | #64

    Bad Robot :
    Donnerstag, den 13. Mai 2010 um 19:30 Uhr, noch eine tolle Veranstaltung:
    “Krebs als Chance” — das tut weh…
    Danke auch für das neue Kryonvideo – gaaanz großes Kino, da kann sich Meryl Streep noch ne Scheibe abschneiden.

    Krebs als Chance

    Das sind die Olschewskis:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Dagmar_und_Boris_Olschewski

    Das ist Hamer-Joschko-Dreck was die bringen.

  64. 6. Mai 2010, 15:20 | #65

    @Fliesenleger

    Du meinst wohl doppelt hält besser 😀

  65. 6. Mai 2010, 15:25 | #66

    Da haut es mir jetzt den absoluten Vogel raus.

    „Kinderkurs Tierkommunikation“ Veranstaltung am 05. Juli 2010

    Uhrzeit: von 11 Uhr bis 17 Uhr Kosten: 75,-Euro (inklusive Essen und Getränke) Alter: 7 bis 13 Jahre Dozentin: Uta Devone, Tierkommunikatorin und Lehrerin, Mutter von 4 Kindern Im Kinderbasiskurs werden die Kinder spielerisch an die Tierkommunikation heran geführt. In leichten Übungen werden sie sich bewusst, wie sie schon mit Tieren kommunizieren und was sie noch lernen können. Sie lernen weiter auf die Tiere einzugehen, und mit der Natur Kontakt auf zu nehmen. Wir werden mit den Fotos der eigenen Tiere arbeiten, aber auch draußen in die Natur gehen und dort diese erleben und erfassen. http://www.meine-tierkommunikation.de

  66. Fliesenleger
    6. Mai 2010, 16:53 | #67

    Kurt :
    @Fliesenleger
    Du meinst wohl doppelt hält besser

    Ich habe das glatt übersehen. Aber dazu noch ein aktueller Artikel:
    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/2615559_Frankfurter-Landgericht-Humbug-Synergetischen-Therapie.html

  67. Fliesenleger
    6. Mai 2010, 17:17 | #68

    Zur Tierkommunikation

    Man brauch sich ja nur die Internetseite von Uta Devone anzuschauen. Das ist ganz klarer esoterischer Humbug. Leute, die sich mit Tieren auskennen, könne da nur den Kopf schütteln. Da werde ganz offensichtlich schon Kindern die ersten Eso-Knöpfe auf ihre kleine Bäckchen genäht, damit sie auch später freudig stahlende und zahlende Esoterik-Konsumenten werden, fernab von den Realitäten dieser Welt. Und sowas wird staatlich subventioniert. Es it nicht zu fassen.

  68. Fliesenleger
    6. Mai 2010, 17:18 | #69

    Ganz vergessen. Dazu hat Esowatch-Wiki ja auch was zu sagen:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Tierkommunikation

  69. Bad Robot
    11. Mai 2010, 11:42 | #70

    Fingerzeig vor mich: Die Lara kommt.

    Erhobener Zeigefinger: Die Lara sitzt ab.

    Zeige die Handfläche: Lara „gibt fünf“.

    Leckerli fliegt durch die Luft: Lara schnappt es sich.

    Bin ich damit nonverbaler Tierkommunikator und kann 75 € die Stunde berechnen? Geil…

  70. 15. Mai 2010, 13:51 | #71

    Die „Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht“ ist auch entlarvt:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Schmerztherapie_nach_Liebscher_und_Bracht

  71. Fliesenleger
    15. Mai 2010, 15:04 | #72

    Diese merkwürdige „Schmerztherapie“ wird von der Heilpraktikerin Claudia Schreiber vertreten. Die hat – standesgemäß – nur solche Quacksalbereien auf Lager.

    http://www.heilpraxis-schreiber.de/

    Am nächsten Mittwoch bringt sie im Haus der Transpiration einen Vortrag über „Medizin zum Aufmalen“. Das kann ja heiter werden.

  72. Rheinlaender
    15. Mai 2010, 15:42 | #73

    Skepsis :
    Aber selbst, wenn ich keinerlei (direkte/indirekten) Erfahrungen damit hätte: Man muss nicht alles selbst erlebt haben, um sich eine Meinung darüber bilden zu können. Ich halte z.B. auch Heroin und Kokain für Zeug, von dem man seine Finger lassen sollte, ohne es je selbst probiert zu haben (oder jemanden kenne, bei dem ich sicher bin, dass er/sie Konsument ist/war).

    Gar kein so dummes Beispiel: Um subjektiv nachempfinden zu koennen, warum bestimmte Drogen hochgradig suchterzeugend sind, ist es sicher sinnvoll, tatsaechlich mit der jeweiligen Substanz in direkten Kontakt gekommen zu sein. Um festzustellen, dass solches Zeug Existenzen ruinieren kann, reicht eine distanzierte Betrachtung der Umstaende vonkommen aus.

    Gerade solche Substanzen sind ein schoenes Beispiel dafuer, wie subjektives Empfinden okjektive Tatsachen uebertuechen kann. Einem Junkie, HIV und HEP C positive, unterernaehrt mit einer Lungenenzuendung und dehydriert mit offenen Geschwueren in der Ecke liegend, geht es objektiv sicher nicht gut. Wenn er aber 100 plus mg Heroin in der Vene hat, ist er der gluecklichste Mensch der Welt.

    Unser Gehirn ist in der Lage uns auch ohne Rauschmittel uns positive Zustaende vorzumachen, wo objektiv kein Grund dazu gegeben ist. Deshalb ist das subjektive Empfinden ein sehr schlechter Ratgeber.

  73. Kormoran
    17. Mai 2010, 15:01 | #74

    Es empfiehlt sich, so was dem Bund der Steuerzahler zu melden. Der prüft das und geht damit ggf. an die Medien.
    http://www.steuerzahler.de/Die-oeffentliche-Verschwendung/1404b534/index.html
    Hier werden ja nicht nur Steuergelder verschwendet, sondern sogar kontraproduktiv fehl geleitet.
    Dann stellt sich auch die Frage, was diese Eifelpolitiker sonst noch so mit dem Geld der Bürger anrichten.

  74. Fliesenleger
    18. Mai 2010, 15:37 | #75

    Bund der Steuerzahler, prima Idee. Da habe ich gleich mal hingefunkt.

    Demnächst: Neue Energie für den Neuen Menschen in der Neuen Zeit:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Beate_Winkelmann

    Puuuuuuuuuuuuuuuust

  75. TH
    30. Mai 2010, 15:07 | #76

    Der Verbandsbürgermeister von Irrel hat mir inzwischen geantwortet, aber erst nachdem ich dem CDU-Bundestagsabgeordneten des Landkreises was geschrieben habe. Herr Petry scheint immer noch nicht realisiert zu haben, was da vor sich geht. Oder er will es einfach nicht wissen. Er meint, das wäre Wellness und sieht das offensichtlich immer noch positiv im Sinne der Tourismusförderung. Ich habe ihm dann nochmals ganz unverblümt meine Meinung dazu mitgeteilt und ihn auf seine politische Verantwortung hingewiesen.

    Aber es wird sowieso kommen wie es kommen muss, und das ist auch gut so. Bei diesem schrägen Projekt ist die Pleite vorprogrammiert. Das hatte auch schon ein Kommentator erkannt, als es im letzten Herbst in der Presse vorgestellt wurde:
    http://tinyurl.com/35b6q7u

    So läuft das aber meistens immer ab: Irgendwelche inkompetente Theoretiker auf Landesebene hecken was aus, glauben den Stein der Weisen gefunden zu haben, und bequem-native Lokalpolitiker springen auf das wackelige Vehikel auf, weil sie selber nicht in der Lage sind, eigene Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Dann fährt die Karre gegen die Wand, alle lecken betroffen ihre Wunden und keiner will schuld sein. Die Zeche zahlt der Steuerzahler.

  76. UR
    1. Juni 2010, 11:35 | #77

    Hallo alle zusammen,

    verfolge schon seit langer Zeit eure Kommentare!!! Bitte bleibt an der Sache, denn ihr habt Unterstützung!!!! Hoffe, denen wird mal so richtig auf den Zahn gefühlt!!!!

  77. Flieseleger
    3. Juni 2010, 23:29 | #78

    Ja UR, auch auf die Finger geklopft und in den Hintern getreten 🙂

    Die Esotante und Hausmanagerin Petra Theis, jemand der den Laden schmiss, hat sich offensichtlich davon gemacht. Ihre Werbeseite bei XING ist nicht mehr da und ihre Gruppe bei „wer kennt wen“ hat sie gelöscht. Auch sie selbst ist dort weg. Auf er Seite vom Scharlatan-Tempel findet man sie auch nicht mehr.

    Für 26./27. Juni ist eine „Gesundheitsmesse“ angesagt:
    http://www.haus-der-inspiration.de/
    Mal gucken, was das für ein Zirkus wird. Wenn dort ein Lokalpolitiker aufkreuzen und schöne Sprüche klopfen sollte, gibt es einen Eklat.

    Neu im Wiki:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Rolf_Sänger

  78. Jacques Bitburger
    5. Juni 2010, 18:05 | #79

    Mein neuer Eifel-Krimi:

    Eifel-Spuk
    Wer hat den Verstand vom Deutschen Roten Kreuz Daun ermordet?

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Dorothea_Düx

    Demnächst im Hällste-im-Kopp-net-aus-Verlag.

  79. Fliesenleger
    6. Juni 2010, 02:07 | #80

    Nach dem Heilpraktiker Sänger mit seiner alternativen Krebstherapie wurde da noch jemand mit versteckter GNM entdeckt.

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Claudia_Schreiber

    Das Haus der Transpiration wird langsam wirklich ein Krimi.

  80. TH
    7. Juni 2010, 13:41 | #81

    Dann sind es schon vier Spezies, die – mehr oder weniger bewusst – den Hamer-Irrsinn da rein schmuggeln. Die Synergetik der beiden Olschewskis ist ja auch nichts weiter als eine umlackierte GNM. Nur noch mal zur Erinnerung für die Leser dieses Blogs, was die GNM bedeutet:

    http://tinyurl.com/35bujdn

    Aber wohl gemerkt: Die Feststellung, dass im Haus der Inspiration die GNM im Schaafspelz vertreten wird, sollte keine Vorwurf sein, dass die dortigen Protagonisten etwas mit Antisemitismus zu tun hätten. Die Leute sterben aber auch nicht an Hamers Antisemitismus, sondern an seiner „Medizin“. Und um die geht es hier, auch in veränderten Darstellungen und anderen Namen.

  81. Fliesenleger
    7. Juni 2010, 15:06 | #82

    TH :
    Dann sind es schon vier Spezies, die – mehr oder weniger bewusst – den Hamer-Irrsinn da rein schmuggeln. Die Synergetik der beiden Olschewskis ist ja auch nichts weiter als eine umlackierte GNM. Nur noch mal zur Erinnerung für die Leser dieses Blogs, was die GNM bedeutet:
    http://tinyurl.com/35bujdn
    Aber wohl gemerkt: Die Feststellung, dass im Haus der Inspiration die GNM im Schaafspelz vertreten wird, sollte keine Vorwurf sein, dass die dortigen Protagonisten etwas mit Antisemitismus zu tun hätten. Die Leute sterben aber auch nicht an Hamers Antisemitismus, sondern an seiner „Medizin“. Und um die geht es hier, auch in veränderten Darstellungen und anderen Namen.

    Das gehört noch ins Wiki. Sonst kommen die nachher und jammern, dass Esowatch sie in die rechte Ecke verleumden würde.

    Es ist auch schaden, dass die Medien viel zu sehr auf dem braunen Zeuge von Hamer herumtanzen. Das kommt die eigentliche Gefahr oft zu kurz.

  82. General Körperich von Wallendorf
    17. Juni 2010, 14:40 | #83

    Es spricht sich hier bei den Sauer- und Oureinwohnern so langsam rum, was da im Weilerbacher Schlösschen für ein bedenklicher Hokuspokus abläuft. Der Musikverein Bollendorf hat sein Mitwirken an der Messe „Gesundheitswelten“ abgesagt. Wenn sich Irrel und Bitburg nicht bald von dem Blödsinn distanzieren und aufhören, dafür Werbung zu machen, kriegt die CDU das nächstes Jahr bei der Landtagswahl Zentimeter dick aufs Brot geschmiert.

  83. UR
    17. Juni 2010, 17:50 | #84

    Mittlerweile sind auch die zuständigen Mainzer Politiker über dieses Haus der Inspiration informiert. Warten wir mal ab, ob sich jetzt etwas bewegt in diesem Drama. Es muß was geschehen.

  84. Fliesenleger
    19. Juni 2010, 23:59 | #85

    Aber die in Mainz haben das doch zuerst verbrochen, Wirtschafts- und Gesundheitsministerium gemeinsam. Ob die das zugeben werden? Ob sie fähig sind, diesen Bockmist zu korrigieren?

    Ein Neuer in der Riege der Inspirierten vom Schlössle:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Horst_Leuwer

    Also, falls ich mal mit meiner Mühle in Daun auf die Schnauze fallen sollte, sage ich den Sanitätern: Bitte fahrt mich nach Gerolstein!

  85. FIEL
    21. Juni 2010, 20:47 | #86

    Ich verfolge jetzt schon einiger Zeit diese armseligen Gespräche auf dieser Esowatch Seite.
    Es ist wirklich traurig dass ein Land wie Deutschland so etwas überhaupt genemigt.
    Es ist Menschenunwürdig, gemein und absolut nicht tragbar was hier mit anderen Menschen veranstaltet wird. Es gibt viele Kriege weltweit, Hungersnot und Elend, Krankheit und Umweltverschmutzung über die es wirklich Wert wäre sich den Kopf zu zerbrechen.
    Und doch gibt es anscheinend immer noch einige Trottel die mit Ihrem Leben nichts besseres zu tun wissen als anderen Menschen zu schaden.das hier ist lächerlich und zeugt von sehr wenig Verstand und Glaube. Es ict noch immer alles bestraft worden was sich nicht richtig benimmt und ich bin überzeugt dass dieses Verbrechen am Mensch bald ein Ende hat.Ihr tut mir sehr leid.

  86. FIEL
    21. Juni 2010, 23:26 | #87

    für FIEL und andere aus diesem Forum

    An alle Geschädigten dieser Personen auf diesen Seiten
    Ich bin auch ein Geschädigter dieser armseligen Figuren. Zeit heilt Wunden und Zeit ist geduldig. Aber mehrere Monate der Recherche ergeben Resultate. Resultate listenweisen. Zum Beispiel Listen mit Namen ,Adressen, Telefonnummern und Fotos. Es gibt SEHR VIELE gute Helfer die daran arbeiten diesen Menschen zu zeigen dass nichts Ewig ist aber dass auf all diese Schandtaten KNAST steht.
    Auch ich verfolge diesen Schwachsinn seit einiger Zeit und wo du Recht hast, hast du Recht. Aber sei versichert dass diese Leute (soisses /Skepsis /Fliesenleger /TH /Rheinlaende /Bad Robot/ Kormoran) und viele mehr die sich öffentlich strafbar gemacht haben längst Geschichte sind. Es ist besser dass ihr den anderen geschriebenen Schwachsinn von diesen Leuten auf anderen und dieser Seite erst gar nicht lest, denn es zeugt wahrhaftig nicht von Klugheit und Menschlichkeit. Schlimm ist, daß tatsächlich hinter all dieser Bosheit sogenannte gelehrte und begabte Menschen, Väter und Mütter und sogar Obrigkeiten stehen. Der Gedanke ist erschreckend mir vorzustellen dass sie verheiratet sind und einige von Ihnen Kinder haben. Es graust mich mir anzusehen wie scheinheilig Sie sich Ihren Mitmenschen und Nachbarn gegenüber zeigen. Das gilt auch für die unten genannten Personen. Sie berufen sich nicht auf Fakten oder Beweise, noch kennen Sie diese Menschen über die Sie schreiben. Sie tun das einfach mal so, und das grenzt an Rufmord und Lüge.
    Sie denken immer noch sie wären ewig anonym. Vielleicht auf dieser Seite aber ………
    Auch die Neuzugänge (UR /Jacques Bitburger /General Körperich von Wallendorf) haben sich längst selbst verraten. Diese Ecken des Landes sind viel zu klein um unerkannt zu bleiben. Ich stelle mir gerade vor was wohl eure Familien und Bekannten sagen werden wenn Ihr entlarvt seid.
    Mal sehn was Sie zu sagen haben wenn demnächst Namen / Adressen und Fotos öffentlich zu sehen sind und die Polizei vor ihrer Tür mit einem Haftbefehl steht. Einigen von Ihnen werden immerhin bis zu 40 Gesetzes Widrichkeiten vorgeworfen.

    An alle Geschädigten:
    Ihr habt Rechte und die werden hier mit Füßen getreten.
    Geht zur Polizei, macht eine Anzeige gegen Unbekannte und wartet auf die offizielle Bekanntgabe dieser Verbrecher. ZB: bei Eselwatch oder in der Presse/Radio. Besucht diese Seite nicht mehr, damit Sie auch weiterhin ihre Schandtaten schön in die Öffentlichkeit bringen. Damit ist gewährleistet dass Sie noch mehr gegen das Gesetz verstoßen und es dadurch dem Richter leichter fallen wird Sie angemessen zu verurteilen. Behaltet eure Energien für die gute Sache und seid nicht wie Sie.
    Die Gerechtigkeit und Wahrheit hat noch immer gesiegt.

  87. Indianer Schohns
    22. Juni 2010, 00:52 | #88

    Jawoll, endlich mal jemand, der hier eine klare Linie rein bringt und offen und ohne mit der Zimper zu wucken ausspricht worum es geht: Gerechtigkeit und Wahrheit !!!!!!

  88. Bad Robot
    22. Juni 2010, 01:38 | #89

    @Fiel: In welchem Paralleluniversum bewegen Sie sich denn zur Zeit?

    Reicht es nicht, das Sie auf Ihrer eigenen Website mit Ihrer verquasten Rhetorik herumtrollen?

  89. Yasemine Danone
    22. Juni 2010, 01:44 | #90

    bitte kommen alle geschedigten in dise gruppe

    http://www.wer-kennt-wen.de/club/Vorsicht-Esowatch/q0dzowx7/

    wir ein tribbunnal machen gegen esewatsch

  90. Snaix Brainer
    22. Juni 2010, 02:17 | #91

    Die Gruppe habe ich gegründet.
    Wir sind die schärfste Truppe gegen Esowatch.
    Kommt alle !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  91. FIEL
    22. Juni 2010, 10:41 | #92

    Bad Robot :
    @Fiel: In welchem Paralleluniversum bewegen Sie sich denn zur Zeit?
    Reicht es nicht, das Sie auf Ihrer eigenen Website mit Ihrer verquasten Rhetorik herumtrollen?

    SIE WERDEN SCHON SEHEN…………

  92. 22. Juni 2010, 13:17 | #93

    @FIEL

    An alle Geschädigten:
    Ihr habt Rechte und die werden hier mit Füßen getreten.
    Geht zur Polizei, macht eine Anzeige gegen Unbekannte und wartet auf die offizielle Bekanntgabe dieser Verbrecher…

    Sie sind doch mal wieder der BESTE Beweis, dass Sie mit ihrem ganzen Eso-Spirit-Licht & Liebe Schrott nur abzocken.

    Für viel Geld werden in ihrer Szene unendlich viele Lösungsansätze für jegliches Problem verkauft, immer aufbauend darauf, dass jeder sein Leben selbst kreiert und dass Blockierungen im eigenen Energiefeld zu unangenehmen Erlebnissen führen. Blockaden müssen bei sich selbst in Selbstverantwortung gelöst werden und schwupp die wupp fließt das Leben wieder in angenehmen Bahnen.

    Warum trifft das denn dann nicht für sie selbst zu?? Sie veranstalten hier eine einzige Projektion. Wo ist bitte ihre Selbstverantwortung??

    Für die Leser ist es wunderbar zu sehen, dass Sie und ihresgleichen ganz selbstverständlich nach den weltlichen Gesetzen schreien, wenn es ihnen an den Kragen geht. Der Realität ist es sowieso egal, an was Sie glauben, die holt Sie immer wieder ein und Ihre Demonstration hier ist die perfekte Selbstdemontage für all ihre Konzepte und ihre gesamte Weltanschauung.

    Wie peinlich, wenn man dann indirekt auch noch öffentlich rumposaunt, dass alles, was man lehrt, nicht einmal bei einem selbst hilft.

  93. 22. Juni 2010, 14:37 | #94

    FIEL :

    Bad Robot :
    @Fiel: In welchem Paralleluniversum bewegen Sie sich denn zur Zeit?
    Reicht es nicht, das Sie auf Ihrer eigenen Website mit Ihrer verquasten Rhetorik herumtrollen?

    SIE WERDEN SCHON SEHEN…………

    Ich hab noch ein paar bunte Lutscher und Kinderrasseln hier, kann man die euch spenden?

  94. Toiletman
    23. Juni 2010, 01:25 | #95

    @Fiel
    Ich gebe dir gern meine Addresse aber ich bezweifle, dass Leute wie du es auf einen Prozess ankommen lassen würdet, da wir hier die Wahrheit auf unserer Seite haben und sich nicht gern vor Gericht entlarven lässt. Auch lustig, dass du keinerlei Gegenargumentation bringst oder generell diskutierst sondern gleich mit Klage drohst. Waren sie vielleicht mal bei Scientology? Da macht man das genauso.

  95. Fliesenleger
    23. Juni 2010, 03:00 | #96

    Ja, alles was hier und im Wiki über das Schloss Weilerbach und sein Kasperltheater geschrieben steht, beruht auf Tatsachen, ist durchgehend belegt und die Belege beruhen größenteil auf den eigenen Veröffentlichungen der Betroffenen.
    Wenn Fiel mit sagt, was ich da konkret verbrochen haben soll, dann werde ich mich sofort in Handschellen bei der nächsten Polizeidienststelle einfinden. Vermutlich wird man mich da aber dann abweisen und mir erzählen, dass der Gültigkeitsbereich der ganzheitlichen kosmischen Gesetzmäßigkeiten erst hinter dem Mond beginnt.

  96. Fliesenleger
    24. Juni 2010, 17:56 | #97

    Kostenlose Werbung für den Schund in der regionalen Presse:

    http://tinyurl.com/397vo55

  97. Violetta Esowutz
    24. Juni 2010, 21:01 | #98

    Am kommenden Wochenende wird unsere Tierkosmetikerin Ute Canone kostenlos mit den Flöhen der Kraftiere unserer Besucher telepatisch kommunizieren. Falls die Flöhe sich taub stellen, gibt es Bernsteinhalsketten für für Fiffi und Mauzi zu kaufen.
    Ein Hightlight wird sicherlich die Tuntentantra-Hotstone-Edelsteinmassage sein. Da gibt es die Klunkern erst gar nicht mehr um den Hals. Die werden gleich ins Wurzelchakra einmassiert. Unser Patrick macht ganz prima.

  98. 25. Juni 2010, 17:45 | #99

    Wird das alles noch schlimmer?????

  99. Fliesenleger
    25. Juni 2010, 22:25 | #100

    orakel :
    Wird das alles noch schlimmer?????

    Ich fürchte ja.

  100. MJ Sekteninfo Bonn
    26. Juni 2010, 15:01 | #101

    Ich habe mir erlaubt, an die beiden für die Gesundheitswirtschaft zuständigen rheinland-pfälzischen Ministerien wegen dieser Förderung eine Beschwerde zu schreiben. In der Beschwerde habe ich auf das Esowatch-Info verwiesen und Gesundheitsministerin Dreyer wie auch Wirtschaftsminister Hering aufgefordert, die Angelegenheit zu überprüfen. Eine Kopie ging an die Landtagsfraktion der CDU, Dr. med. Rosenbauer. Die CDU ist da ja auch nicht gerade unbeteiligt, wie man an dem Verhalten von Bürgermeister Petry sehen kann. Man sollte wirklich mal der Sache etwas tiefer beleuchten, wie es dazu kam, dass ein Antrag auf Bewilligung der Förderung genehmigt wurde. Wurden evtl. falsche Angaben gemacht? Oder wurde Dinge in Aussicht gestellt, die von vornherein unrealistisch waren? Einem solchen Antrag wird auch bestimmt nicht ohne Zustimmung der örtlichen und regionalen Verwaltungen statt gegeben. Was ist da genau geschehen?

    MJ

  101. Fliesenleger
    26. Juni 2010, 23:50 | #102

    Bei uns in Bayern nennt man das Amigo.

  102. Fliesenleger
    30. Juni 2010, 23:32 | #103

    Hm, das ist aber jetzt wirklich illegal:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Nicole_Kiefer-Preuß

  103. soisses
    7. Juli 2010, 15:09 | #104

    Heute, mehr als eine Woche nach der ersten Messe „Gesundheitswelten“, findet man immer noch lediglich diesen Hinweis auf die vergangene Veranstaltung. Keine Silbe über den großen Erfolg dieser ersten Messe:

    http://www.haus-der-inspiration.de/veranstaltungen/messen

    Der Erfolg von dem Ganzen rund um das Thema Gesundheit und die Resonanz der Besucher müssen wohl dermaßen grandios gewesen sein, dass Patrick Charpentier dazu die Worte fehlen. Aber auch in der örtlichen Presse ist nichts zu finden. Es gibt eben Ereignisse, da schnallen selbst die fähigsten Provinzjournalisten voll ab. Oder gehen erst gar nicht hin, weil sie sich von vornherein überfordert fühlen.

  104. soisses
    9. Juli 2010, 14:02 | #105

    Es kam nur die Hälfte der angekündigten Aussteller und das erhoffte Puplikum hatte offenbar besseres zu tun. War wohl ein Flop.

    Und der Chef ist weder Masseur noch Installateur.
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Patrick_Charpentier

  105. Fliesenleger
    12. Juli 2010, 19:50 | #106

    Das werden ja immer mehr

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Ulrike_Knöpfel
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Theo_Kuhn

    und das ganze immer peinlicher. Besonders Herr Kuhn ist interessant. Der hatte ja einen tollen Lehrer und will jetzt selber bei der VHS lehren.

  106. MJ Sekteninfo Bonn
    12. Juli 2010, 21:48 | #107

    Email an Leiter der VHS Bitburg:

    Sehr geehrter Herr Kandels,
    ich habe im Internet gelesen, dass bei der VHS Bitburg ein Kurs Die Fünf Tibeter stattfinden soll. Hier die Quelle, ein Artikel über den vorgesehenen Kursleiter Theo Kuhn:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Theo_Kuhn
    Die Fünf Tibeter sind esoterischer Humbug:
    https://www.psiram.com/de/index.php?title=F%C3%BCnf_Tibeter
    Durch sie werden Interessierte auf den Irrweg der Esoterik gelockt und dann geht die Beutelschneiderei erst richtig los.
    Bitte überprüfen Sie das mal, denn schließlich sollte die VHS der Volksbildung und nicht der Volksverdummung dienen.
    Mit freundlichen Grüßen
    MJ

  107. eki
    1. Juli 2011, 13:30 | #108

    Offene Mail vom 29.06.2011 an

    Frau Monika Fink
    Mitglied des Landtages von Rheinland-Pfalz
    monika.fink (ätsch) spd-bitburg-pruem.de

    Sehr geehrte Frau Fink,

    aus einer Veröffentlichung des „Gesundheitszentrums Haus der Inspiration Schloss Weilerbach“ (der Rechtsstatus der Einrichtung geht weder aus dem Impressum noch aus den AGB eindeutig hervor, aber es soll sich um einen, als GmbH registrierten, kommerziellen Geschäftsbetrieb handeln)

    http://www.haus-der-inspiration.de/

    entnehme ich, dass sie sich als Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtages für das Wochenende, 9. und 10. Juli 2011, für eine als „Familienfest“ deklarierte Werbeveranstaltung dieser Firma als Schirmherrin zur Verfügung stellen.

    Haben sie sich schon mal mit den Inhalten und Angeboten dieses „Gesundheitszentrums“ näher befasst? Ich erlaube mir, sie hiermit auf eine Informationsseite von EsoWatch – Wiki der irrationalen Überzeugungssysteme – aufmerksam zu machen:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Haus_der_Inspiration_Schloss_Weilerbach

    Die Seite ist nicht ganz auf dem neusten Stand. So gehört die Vertreterin der Kryon-Schule (hier ein Info über deren Gründerin):

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Sabine_Sangitar_Wenig

    nicht mehr offiziell zum Team des Hauses. Dafür gibt es aber einen neuen Mitarbeiter, einen Heilpraktiker für Psychotherapie, der mit einem Geistwesen namens Vywamus in Kontakt steht:

    http://www.haus-der-inspiration.de/team/24-manuel-christian-maurer

    Wenn sie die Informationen über die dortigen Anbieter und deren Dienstleistungen analysieren, dann stoßen sie fast nur auf solche merkwürdigen Dinge. Nach meiner Auffassung ist deshalb bei diesem Haus der Inspiration keinen seriöser Hintergrund zu erkennen. Das sieht mir eher durchgehend nach esoterischem Humbug aus. Auch was die Wellness-Angebote sowie die entsprechende Ausbildung in der dortigen „Akademie“ angeht, habe ich erhebliche Zweifel.

    Und was soll mit den Einnahmen der Veranstaltung geschehen? Es wird der Anschein erweckt, als seien sie für einen guten Zweck gedacht. Aber was sind das für Projekte, „SOS Kinder HdI“ und „SOS Mensch HdI“, wer bekommt das Geld dafür und vor allen Dingen für was? Bitte schauen sie sich das auch mal etwas genauer an!

    Sehr geehrte Frau Fink, ich möchte sie als Politikerin des 21. Jahrhunderts fragen, ob sie wirklich für solche eine fragwürdige Sache die Schirmherrschaft übernehmen möchten. Ich mache die Mail öffentlich. Da ich sehe, dass sie auch als Mitglied im Sozialen Netzwerk „Wer kennt wen“ eingetragen sind, würde ich mich freuen, wenn sie in meiner dortigen Gruppe:

    http://www.wer-kennt-wen.de/gruppen/weltweit/esoterikmessen-yyx48z93/

    und/oder in der Gruppe der SPD Rheinland-Pfalz

    http://www.wer-kennt-wen.de/gruppen/mainz/spd-rheinland-pfalz-ngeg5hlh/

    dazu öffentlich Stellung nehmen würden.

    Mit freundlichen Grüßen

    TH
    eki – Esoterik-kritischer Infodienst

  108. Skepsis
    2. Juli 2011, 00:46 | #109

    @eki:

    Ich bin ja mal gespannt, ob Du ein Feedback bekommst. Das Feedback auf meine E-Mail an die Pressestelle des Wirtschaftsministeriums war……Schweigen.

    Übrigens bin ich durch dein Post erst auf den Beitrag von FIEL gestossen, der mir sogar die Ehre der namentlichen Erwähnung gewährt. Köstlich :-D. Jetzt ist ein Jahr in’s Land gezogen und noch ist nix passiert. Oder wollen die die Sache erst noch ein wenig in Vergessenheit geraten lassen, damit der Knall (Anzeige, Verhaftung, gesellschaftliche Ächtung) umso lauter ist? Naja, er kann ja nur Wind machen, an Argumenten hatte er ja nix zu bieten.
    Übrigens, kleiner Tip: Seit ca. einem halben Jahr bin ich umgezogen. Ich sag‘ das nur, damit ihr nicht frustriet die Suche aufgebt. Ich würde mich übrigens noch über eine Erklärung freuen, womit ich mich denn strafbar gemacht haben soll. Durch zerplatzen-lassen deiner Seifenblasen?

    Gruß (gilt nicht für FIEL)

  1. 19. April 2010, 23:36 | #1

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten Kästchen

Spam protection: Check the first box



      

css.php