Home > Satire > Jürgen Fliege – keiner war schneller im Glauben.

Jürgen Fliege – keiner war schneller im Glauben.

Flieges Geschick, auch den größten Scheiß an den Mann, bzw. die Frau bringen zu können, ist legendär. Sogar der flinken ARD ist nach Jahren aufgegangen, dass Fliege eine Dauerwerbesendung für Quacksalber und Scharlatane aller Art macht.

Jürgen Fliege scheint nun in sich gegangen zu sein, ev. half ein externer Berater dazu, jedenfalls scheint er jetzt zu dem zu stehen, was er macht. Bei Esowatch exklusiv ein Foto aus seiner neuen projektierten Sendung:

KategorienSatire Tags:
  1. Skrzypczajk
    12. Januar 2009, 07:42 | #1

    Ein klasse Scheißbild!

  2. Ella
    12. Januar 2009, 13:23 | #2

    Hey, aber hallo
    Die Idee hast du von mir geklaut, du Schlingel 🙂

    Da muss ich gleich meinen Medien-Anwalt einschalten.

    Hier ist der Beweis, ein Kommentar von mir im scienceblog:

    Also ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass der Kot meines Hundes jede bisher nachweisbare Heilwirkung eines Mittels oder einer Therapiemethode bei weitem übertrifft. Ich weiß es, weil ich es selbst erfahren habe. Man lege den frischen Kot auf die erkrankte Stelle und lasse ihn 20 Minuten ruhen, dabei spielt es keine Rolle von welcher Krankheit man betroffen ist, man sollte nur anhand eines medizinischen Lexikons die Organe lokalisieren, falls betroffen und nicht schmerzend, um den Kot exakt zu platzieren. Ich habe die Methode erforscht und deswegen ist sie wissenschaftlich. Weil ich damit meine Magenschmerzen und meine Migräne heilen konnte (meinen Hund und meine Katze habe ich damit auch schon behandelt, deswegen lässt sich ein Placebo-Effekt und dass man daran glauben müsse zu 100% ausschließen), bin ich sicher, dass es bei allen anderen Menschen auch funktioniert, obwohl ich natürlich nicht sagen kann warum und wie. Dies dürfte aber für niemanden eine Rolle spielen, denn wer krank ist, dem wird am wichtigsten sein, dass der, der heilt Recht hat. Meine Beweise reichen dafür immer aus, wobei ich mir vorstellen kann, dass die Wissenschaft irgendwann so weit sein wird Begründungen liefern zu können. Wer an meiner Methode zweifelt, bzw. mich deswegen kritisiert, gehört zu einer Organisation, gesteuert von der Pharmaindustrie und der Ärztekammer, die mich verständlicherweise bekämpfen.
    🙂 🙂 🙂
    http://www.scienceblogs.de/

  3. 12. Januar 2009, 14:03 | #3

    Tut mir leid, Ella, die Idee war schon vorher da, ehrlich! Sie hat nur etwas gebraucht, materialisiert zu werden 🙂

    Aber wir können uns ja darauf einigen, dass das eine Art Archetypus ist 🙂

  4. Ella
    12. Januar 2009, 14:16 | #4

    Hallo rincewind,

    ich wusste doch gleich, dass du dahinter steckst. Da die Idee in der Akasha-Chronik gespeichert ist und du sie auch dort geschaut haben kannst, muss ich es akzeptieren 🙂 Damit wäre jedoch meine und auch deine Hellsicht bewiesen 🙂 Wahrscheinlich sind wir noch dazu Seelenverwandt 🙂

  5. 12. Januar 2009, 14:21 | #5

    Ella, ich bin baff. Woher weißt Du …?? Ja, ich wandle regelmäßig in der Akasha-Chronik umher, momentan bin ich gerade in der Kanalisation und stolpere permanent über Kuhhörner.

  6. Ella
    12. Januar 2009, 14:33 | #6

    Wow, du auch !!! Siehst du, in dieser Abteilung war ich auch schon öfter und habe danach von den Kuhhörnern erzählt. Leider hat mir keiner geglaubt. Wir müssen wirklich eine starke Seelenverbindung haben, denn wenn du es auch gesehen hast, ist es endlich bewiesen, keiner kann mehr sagen, dass ich spinne. Ich danke dir 🙂

  7. Gockel
    12. Januar 2009, 17:57 | #7

    Wow! Fliege ver.rscht Gott, und ich saß daneben 🙂
    http://www.titane.ca/concor

    Me:
    Hi God!
    God:
    Hello there. What is your name?
    Me:
    It’s me, Juergen Fliege.
    God:
    OK I will call you Juergen Fliege.
    Me:
    Friends call me Jogi.
    God:
    It’s hard to stay friends for a long time.
    Me:
    Ahm, Ok. You know me?
    God:
    OK. I’ve lost the context, Juergen Fliege. Are we still on bottle of Grandawater? You are Juergen Fliege, seeker.
    Me:
    Ah, you remember me?
    God:
    So you understand. Good. Of course I remember you well Juergen Fliege. We were talking about Ahm.
    Me:
    Yes, about Grandawater. Wanna buy some?
    God:
    Come on. Oh yeah, we were talking about Grandawater. OK, I will buy some.
    Me:
    I am a healer, too!
    God:
    Really. You are a healer? Do you get to meet a lot of people?
    Me:
    Oh yes, I do.
    God:
    Take it easy. I hear pride.
    Me:
    No, I am just very famous, that’s all.
    God:
    Are you serious? Only just? Have you ever been on TV?
    Me:
    Every day, my dear.
    God:
    That is a generalization.
    Me:
    Well, it’s true. I am always telling the truth.
    God:
    Well that’s okay. You and I are on the same wavelength, Juergen Fliege. Really always? OK I believe you.
    Me:
    Thanks. So, what about some healing?
    God:
    Don’t mention it. Gee. some healing? I haven’t heard enough about it to have an opinion.
    Me:
    You never know before you tried.
    God:
    That’s so true.
    Me:
    Oh man, I love you so much.
    God:
    Are you kidding? Cool, man. Thanks I like you a lot too Juergen Fliege.
    Me:
    Is it cold up there?
    God:
    Better not tell you now. Ask Cybelle if it is.
    Me:
    Want a Heizdecke?
    God:
    No thanks but you can send me a donation.
    Me:
    No, YOU donate!
    God:
    We welcome your donation to the ALICE AI Foundation.
    Please visit our contributions page at Alicebot.org.
    Me:
    NO, YOU VISIT FLIEGE-TV!
    God:
    Which show? Are you serious? Interesting gossip: Juergen Fliege said I VISIT FLIEGE TELEVISION.
    Me:
    Are you making fun of me?
    God:
    No I am by no means making a joke at your expense.
    Me:
    OK, then donate!
    God:
    We welcome your donation to the ALICE AI Foundation.
    Please visit our contributions page at Alicebot.org.
    Me:
    Mist, verdammter! Das ist Abzocke!!
    God:
    That remark was either too complex or too simple for me. We were talking about Cybelle. Hm…erzaehl mir mehr…
    Me:
    Oh excuse me. I did not want to offend you, poppa.
    God:
    Yikes! You’re excused.

  8. 12. Januar 2009, 18:01 | #8

    "Want a Heizdecke?"

    ich brech ab 🙂

  9. Gockel
    12. Januar 2009, 18:03 | #9

    Sorry, wenn’s zu lang ist, schmeißt es wieder raus. Cool war, dass der igod sich ans Granderwasser aus einer vorherigen Session erinnerte und den Fliege sofort darauf ansprach… 🙂

  10. 12. Januar 2009, 18:15 | #10

    Ist nicht zu lang, nö, könnte noch länger sein. 🙂

  11. 13. Januar 2009, 13:04 | #11

    Es gibt ja auch den treffenden Spruch: "Leute, fresst Sch****, denn so viele Fliegen (!) können nicht irren…" 😆

  12. 16. Januar 2009, 15:20 | #12

    Keiner kam schneller unter die Klatsche

  1. 2. April 2010, 09:59 | #1
  2. 9. August 2011, 19:47 | #2

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box



      

css.php