Home > Impfen > Impfgegner töten

Impfgegner töten

Passend zu Johann Loibners Zulassungsentzug ein Beitrag aus Kontraste, welches die grausame Konsequenz dieser Impfgegnerfanatiker zeigt. Das ist alles kein Spaß, das ist tödlich. Sterben gehört zum Leben, aber deswegen muss man nicht aus idiotischer Ideologie heraus Kinder sterben lassen, wenn es so einfach zu verhindern wäre.
[die ersten 10 sec sind Standbild)

  1. Eugenia
    8. November 2009, 10:52 | #1

    Na? Gar nicht so einfach einen esoterischen blog zu führen, wenn man von Esoterik keine Ahnung hat, was?

  2. Cdh
    8. November 2009, 10:59 | #2

    Ich denke mal, die Impfgegner haben solchen Erfolg, weil es solche Berichte viel zu selten gibt. Und wenn es sie gibt, dann kann man natürlich wieder Kritik anbringen:

    Die Sprache der Moderation ist oft nicht neutral, sondern schon wertend. Da hat man immer das Gefühl. jemand will einem sagen, welche Meinung man haben soll.

    Ein Kinderarzt ist vielleicht nicht der ideale Interviewpartner, da sollte man sich vielleicht eher um einen unabhängigen Experten bemühen.

    Es kommen keine echten Statistiken vor, man hört nur "viele", "wenige", "die meisten", etc. Natürlich möchte man absolute Zahlen haben, wieviele Impfschäden es denn nun tatsächlich gibt im Vergleich zu Krankheitsfolgen/Todesfällen.

  3. 8. November 2009, 11:34 | #3

    Das ist ein kurzer Beitrag, in dem natürlich nicht alle Informationen gegeben werden können. Infos gibts beim RKI zu den häufigsten Infektionskrankheiten:

    http://www.rki.de

    Wieso soll ein Kinderarzt kein "unabhängiger Experte" sein? Beim Homöopathen bestehen da aber keine Bedenken, auch nicht bei den befragten Muttis? Klar doch.

    Man beachte auch die Einlassungen der Mütter: die eine ist homöopathisch, die andere anthroposophisch indoktriniert. Die zur Schau getragene Asozialität wird mit "Individualität" begründet, welche aus diesen Konzepten hervorgeht. Die Anthro-Mutter macht es ja völlig klar: sie macht sich keine Gedanken um anderer Leute Kinder.

  4. Nadja
    8. November 2009, 12:28 | #4

    und lacht dabei auch noch fröhlich in die kamera. ich könnte kotzen, wenn das frühstück dafür nicht zu schade wäre.

    sowas sollte strafbar sein.
    ich kenne diese krankheiten natürlich auch nur aus den bilderm im lehrbuch meiner mutter (erzieherin) aus den 50er-60ern. und ich möchte sie auch nicht näher kennenlernen müssen.

    sehr interessanter artikel, wenn auch etwas älter: http://www.haaretz.com/hase

  5. Stefan
    8. November 2009, 13:01 | #5

    Gut, dass die Öffentlich-Rechtlichen hier mal den Mut haben, gegen die Mörder im Homöopathengewand vorzugehen. Hoffentlich bleiben die zuständigen Redakteure am Ball.

  6. r0x
    8. November 2009, 13:01 | #6

    was mich enorm an dem video stört ist die extrem einseitige betrachtungsweise und der mangel an fakten. auf mich wirkt es direkt so als hast du dir das nächstbeste video rausgesucht, das deine these stützt ohne dabei auch zu reflektieren und beispielsweise fakten aufzugreifen die diese untermauern, sprich zahlen zu nennen.

    sorry aber mit so einem video und dann auch noch einer so reißerischen überschrift beraubst du dich selbst jeglicher glaubwürdigkeit.

    so sehr du über die impfgegner auch herziehst aber dort schenkt man den fakten deutlich mehr achtung, sieh dir doch bitte z.b. mal diese video auf youtube an und vergleich es hinsichtlich der art und weise wie argumentiert wird mit deinem, was fällt dir auf?

    http://www.youtube.com/watc

    schau dir gerne auch die anderen teile der aufzeichnung an und sag mir dann was du davon hältst und wie du deine position dagegen vertrittst. wenn es stimmt was du sagst sollte es für dich eine leichtigkeit sein alles aus den videos mit fakten (inkl. quellen) zu widerlegen.

    es geht mir dabei nicht darum dich persönlich anzugreifen und ich will nichts damit propagieren aber wenn du recht hast, was ich bisher noch bezweifle, lasse ich mich gerne überzeugen.

    mfg
    Sebastian

  7. 8. November 2009, 13:15 | #7

    Hallo Sebastian.
    Ganz kurz:
    Wer Anita Dumm und Dümmer bei uns im Blog als Argument verlinkt, kann einfach nicht sehr helle sein.

    Lesetipp:
    https://blog.psiram.com/in
    "In Diskussionen verwendet er mit Vorliebe Wörter wie individuell, Eigenverantwortung und betont immer wieder, dass er sich umfangreich informiert hätte. Als Informationsquellen gelten dann, der Pharmaverschwörung unverdächtige "Koryphäen", z.B. Ex-Playmates, Milchwirte, Homöopathen, Anthroposophen, abgehalfterte Schlagersänger, bestochene Wissenschaftler und gerne auch mal esoterisch abgeglittene Hebammen."

  8. Thomas Frei
    8. November 2009, 23:58 | #8

    Die Schädlichkeit der Impfadjuvantien ist bewiesen, der Nutzen der Impfungen nicht. Pervers hier Kinder als Druckmittel für Impfungen zu benutzen. Ich kann alle Eltern nur warnen Ihre Kinder impfen zu lassen – man setzt immer einen Schaden und das einzige was geschützt wird sind die Profite der Impfstoffindustrie. Informieren Sie sich am besten sehr gut, bevor Sie eine Impfentscheidung treffen. Und zwar nicht in Ihrer Apothekerzeitschrift, sondern bei denen, die tatsächlich umfassend und kritisch den Nutzen mit den Risiken abgewiegen. Z.B.:

    http://www.impfkritik.de/
    http://www.aegis-schweiz.ch

  9. Badrobot
    8. November 2009, 23:59 | #9

    "Ein Kind bekommt, und das ist jetzt nicht wissenschaftlich, ob geimpft oder nicht, die Masern nur wenn es sie für seine charakterliche Entwicklung braucht"

    Es gibt Menschen, denen wünscht man eine fiese Chlamydieninfektion und dazu eine alternativmedizinische Notaufnahme.

    http://www.youtube.com/watc

  10. 9. November 2009, 00:00 | #10

    Thomas Frei, spar uns bitte den bescheuerten Impfgegnerschwachsinn.

  11. Badrobot
    9. November 2009, 00:04 | #11

    Hr. Frei, die einzige positive News die ich auf impfkritik.de finde:

    Österreich: Berufsverbot für impfkritischen Arzt bestätigt

  12. Frei
    9. November 2009, 00:29 | #12

    "spar uns bitte den bescheuerten Impfgegnerschwachsinn"

    Immer wieder sehr überzeugend die äußerst sachlichen Argumente der Impfapologeten….

    Naja – vielleicht bist Du ja einer von den üblichen geistreichen Pro-Bloggern.

    http://www.heise.de/tp/blog

  13. eisbärfell
    9. November 2009, 02:06 | #13

    KleinKlein-Lohnschreiber Frei hat natürlich recht:
    "Informieren Sie sich am besten sehr gut, bevor Sie eine Impfentscheidung treffen."
    Information schützt vor der gemeingefährlichen Propaganda der Impfgegnerschaft.

  14. 9. November 2009, 10:49 | #14

    Genau, man informiert sich in wichtigen Gesundheitsfragen am besten beim Milchwirt Hans Tolzin der betreibt seinen Wahnsinn sogar hauptberuflich. Wenn der nicht ständig seine Antiimpfschrott raushaut bekommt er von seiner Zielgruppe kein Geld….

  15. nihil jie
    9. November 2009, 15:45 | #15

    @Thomas Frei

    zitat
    "Pervers hier Kinder als Druckmittel für Impfungen zu benutzen. "

    naja… es ging in diesem beitrag speziell um kinderkrankheiten also was sollte man Deiner meinung nach in dem beitrag zeigen etwa hunde oder schildkröten statt kinder ?

  16. akesuk
    10. November 2009, 13:26 | #16

    Es ist einfach unglaublich …..dieses fiese lachen von der Anthro-Mutter macht mich richtig agressiv. Die wissen genau dass Sie von den geimpften Kindern profitieren. Ich könnte kotzen über diese Sektenheinis.

  17. Andreas Lichte
    10. November 2009, 13:55 | #17

    @ akesuk

    Danke für deine deutlichen Worte!

    Ich hab mich jahrelang mit Anthroposophen auseinandergesetzt, andere haben‘s auch schon mal versucht, z.B. Tobias Maier, siehe:

    http://www.scienceblogs.de/

    "Masernepidemie durch Anthroposophie"

    Kurzzusammenfassung, einschliesslich der Kommentare:

    Masern werden von Waldorfschule zu Waldorfschule übertragen. Ich hatte mal einen Auftritt in einer TV-Sendung des Bayrischen Rundfunks zur Waldorfschule in Coburg. Hatte überlegt, ob ich so beginnen soll: "Wie kann man feststellen, wo die nächste Waldorfschule ist? Man besorgt sich vom Robert Koch Institut eine Karte mit den Masernausbrüchen."

  18. Sonde
    10. November 2009, 19:16 | #18

    Hmmmm, "Volksaufklärung", räusper!

    Habe ich heute gekriegt:

    …ich freue mich zunächst sehr, dass Sie sich unseren kostenlosen Bericht "Schutz vor Schweinegrippe“ gestern herunter geladen haben. Die vielen Zuschriften meiner Leser zeigen uns, dass das, was wir Ihnen in diesem Bericht schreiben, auf großen Zuspruch stößt.

    Gerade wird über die Medien eine panikartige Stimmung wegen der Schweinegrippe verbreitet. Schlagworte wie Zwangsimpfungen, Pandemie, Impftote, Ansteckung, Krankheit und Tod gehen durch die Presse. Die Menschen werden verunsichert und Angst macht sich breit……….SCHLUSS MIT DER PANIK!!

    Kaufen Sie den Report "Behandlung bei Schweinegrippe" für 59,95 und Sie und Ihre Familie brauchen sich über Ansteckung, Krankheit und Tod keine Sorgen mehr zu machen. Selbst wenn Sie sich i nfiziert haben sollten, erfahren Sie hier, wie Sie die Schweinegrippe innerhalb weniger Stunden effektiv bekämpfen! (http://volksaufklaerung.ch/…)

    Dieser wertvolle Report enthält lebenswichtige Informationen, die Ihnen aufzeigen, dass Grippeerkrankungen gleich welcher Art keine Gefahr mehr für Sie sind. Egal ob Vogelgrippe, SARS, Schweinegrippe oder Influenza sind für Sie mit diesem Wissen keine Bedrohung mehr. Diese Informationen werden Sie bei keinem Hausarzt bekommen und schon gar nicht von der Pharmaindustrie. Kaufen Sie den Report jetzt! Ihr Wohlergehen und das Ihrer Familie liegt nun in Ihren Händen.

    Bleiben Sie gesund!

    Beste Grüße vom Gesundheitsteam der

    http://www.Volksaufklärung.ch

    Ist das nicht niedlich?

  19. Sonde
    10. November 2009, 19:18 | #19

    So geht der Link richtig:

    http://www.volksaufklaerung

  20. Sonde
    11. November 2009, 20:41 | #20

    Heute wieder:

    … in England werden Massengräber ausgehoben, und in Griechenland wurde die Zwangsimpfung verordnet. Auch hier in Deutschland ist die Impfung für die Schweinegrippe meldepflichtig! Warum wohl? Richtig! Auch in Deutschland wird bereits eine Zwangsimpfung geplant! Die gleichen Meldungen erreichen uns auch aus der Schweiz und aus Österreich.
    Jeden Tag gibt es neue Meldungen über infizierte und Tote durch die Schweinegrippe. Weiterhin gibt es Meldungen über nicht ausreichend getestete Impfstoffe, die teilweise sogar mit Quecksilber und lebensgefährlichen Nanopartikeln vergiftet sind. Inzwischen gibt es sogar schon Todesfälle durch den Impfstoff.
    Kaufen Sie unseren Report "Behandlung bei Schweinegrippe" für nur 59.95 Euro und Ihre Sorge über eine Zwangsimpfung gehören der Vergangenheit an.Sie werden keine Angst mehr vor Schweinegrippe haben. Auch wenn Sie a n Schweinegrippe erkranken sollten, wird Ihnen dieser Report auf einfache und höchst effektive Weise zeigen, wie Sie in kurzer Zeit sich davon befreien können. Bitte laden Sie den Report jetzt herunter. (http://volksaufklaerung.ch/…)

    Die Informationen in diesem Report sind sensationell und lebenswichtig. Inzwischen erreichen uns immer mehr Briefe von begeisterten Lesern, da diese wertvollen Informationen sich nicht nur auf die Schweinegrippe beziehen.
    Ihr Expertenteam vom Gesundheitsforum
    Ich habe diesem Expertenteam daraufhin per Mail die Schweingrippe an den Hals gewünscht – und zwar deftig – und die Maul- und Klauenseuche noch kostenlos obendrauf. Und ihr schräges Buch könnten sie sich dahin schieben, wo der Kuh was baumelt.

    Sonde

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box



      

css.php