Home > Allgemein, Esoterik, Paramedizin, Pseudomedizin > Placeboarmbänder auf dem Grabbeltisch

Placeboarmbänder auf dem Grabbeltisch

Netto bietet neuerdings das Vital Maxx Power-Armband, ein Placeboarmband für 9,98 EUR, statt 39,99 EUR, an. Das kann man schlecht finden, weil die Verblödung weitere und größere Kreise zieht, oder man kann es gut finden, weil damit dem Anbieter der Power Balance-Armbänder ein schönes Stück vom Marktkuchen abgeschnitten wird. Für knappe zehn Euro ist der Wunderschmuck bald nur noch ein simpler Modegag oder ein nützlicher sozialer Indikator, weil man an dem Bändchen leicht die etwas weniger kritischen Mitbürger erkennen kann.
Wer wirklich was auf sich hält, trägt derartige Talismane nicht oder nimmt gleich das ehrlichste und coolste dieser Dinger, das Placebo Band.
Das wird schließlich von führenden Skeptikern empfohlen:

(via)

Ein ferner Traum:
Glaubuli als Süßigkeiten im Sonderangebot.
Entzauberung durch Banalisierung, genauso funktionierte 1023. 😉

  1. CS
    13. Februar 2011, 11:51 | #1
  2. skepy
    16. Februar 2011, 16:21 | #2

    „Entzauberung durch Banalisierung“

    Die Banalität des Blöden. 😉

  3. 16. Februar 2011, 16:42 | #3

    skepy :

    Die Banalität des Blöden. ;-)

    Das ist hat bestimmt Hannah Berendt gesagt!

  4. T-M
    27. Februar 2011, 23:52 | #4

    Ürks. Wie ich gerade gemerkt habe, gibt es sogar Fernsehwerbung für Power-Armbänder mit Hologramm, Energiefluss etc. Gruselig!

  5. LeBon
    13. September 2011, 01:24 | #5
  6. 13. September 2011, 08:22 | #6

    GEIL!

  7. kumi
    14. September 2011, 15:31 | #7

    Eben eins in schwarz bestellt. Damit kann ich dann wieder ordentlich anecken bei den Esos 🙂

  1. 13. Februar 2011, 12:02 | #1
  2. 16. Februar 2011, 12:53 | #2

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box



      

css.php