Home > Allgemein > Psiram bei Telepolis

Psiram bei Telepolis

Kurzmitteilung:
Seit ein paar Minuten steht ein Artikel zu Psiram bei Telepolis online, die ersten Kommentare sind auch schon vorhanden. Auch unser alter Freund Claus Fritzsche, den wir auch gerade zum Thema „sachliche Kritik“ im Blog hatten, kommt zu Wort.

Viel Spaß beim Lesen!

  1. Horstibaer
    13. Juli 2012, 19:13 | #1

    Aus den Kommentaren:
    „Zu verschiedenen Themen Meinungen zu beeinflussen.
    Brainwashing, Gehirnwäsche.“

    Nee echt jetzt? Brainwasching und Gehirnwäsche betreibt Ihr hier? Das geht jetzt aber echt zu weit.
    Gnihihihi 😉

  2. nihil jie
    13. Juli 2012, 21:53 | #2

    irgend wie habe ich es geahnt, dass die tage so ein Artikel bei Telepolis erscheinen wird. bin ich etwa hellsichtig oder einfach nur wahrscheinlichkeitsichtig *gg 😀

  3. TH
    13. Juli 2012, 23:08 | #3

    Naja, wenn ich mir die „Argumente“ der Eselquatsch wiederkäuenden Anti-Psiram-Front in den den Kommentaren zu dem Telepolis-Artikel so zu Gemüte führe, kann ich nur zu einem Schluss kommen: Doof bis Saudoof.

  4. Sweetsong
    14. Juli 2012, 17:07 | #4

    Das ist ja echt vergebliche Liebesmüh gegen die Sockenpuppen da anstinken zu wollen…

  5. Groucho
    14. Juli 2012, 18:35 | #5

    Habs mir angetan und überflogen. Einfach nur irre. Der beste Gag: Psiram/Esowatch sei ein Portal für Rechtsextreme. Da haben einige einen gehörigen Knall.

  6. inci
    15. Juli 2012, 15:17 | #6

    gott sei dank war der artikel bei telepolis. sonst hätte ich psiram so schnell nicht wiedergefunden.

  7. Rabulist
    15. Juli 2012, 19:06 | #7

    Sachliche (Selbst)-Kritik bei Telepolis? Wäre mir neu wenn Technokraten diese Fähigkeit besäßen.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first and third box



      

css.php