Home > Gesellschaft, Humbug > Phantastische Neutrino-Beleuchtung beim Bundespresseball

Phantastische Neutrino-Beleuchtung beim Bundespresseball

„Ein hohes Maß an Phantasie“, um sich Vorschüsse für Immobilienprojekte zu erschwindeln, bescheinigte die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten im Betrugsprozess, der schließlich zu einer Haftstrafe von vier Jahren und vier Monaten führte. Selbst vermögende Persönlichkeiten wie „Alexander von Reich“ oder „Goldberg“ entsprangen seiner Phantasie, waren aber dennoch nützlich, um an das Geld anderer Leute zu kommen.

Geldadel auf dem BundespresseballIrgendwann beschloss der Immobilienhändler, auf die komplizierte Abwicklung von Projekten, „die nie verwirklicht wurden“ (Göttinger Tageblatt, 1.9.2003), zu verzichten und sich dem Kapitalmarkt zuzuwenden. Hier bestand die Chance, hohe Provisionen für die Vermittlung von „Krediten bis in dreistellige Millionenhöhe“ zu kassieren. Es blieb allerdings bei leeren Versprechungen, was den Finanzjongleur 2006 vor das Stuttgarter Landgericht brachte, welches ihn wegen „gewerbsmäßigen Betruges“ zu sechs Jahren und sechs Monaten verurteilte.

Mega NFC, Golden Tower, Royal Consulting Austria, Royal Art Capital, The Principal, Genuin Grundbesitz, OstInvest, SCF Immobilien, NOAH Industries Holding & Fine Art Investment, Healing Hotels of the World – an Phantasie mangelt es Holger Thorsten Schubart nie, wenn es darum geht, neue Geschäftsmodelle und klangvolle Firmennamen zu erfinden. Dabei verfolgt er immer nur ein Ziel: Möglichst schnell an möglichst viel Geld zu kommen. Je höher, größer und teurer die versprochenen Luftschlösser sind, desto besser. Wenn ihm nicht gerade jemand mit adlig oder wichtig klingendem Namen zur Seite steht, lässt er sich mit berühmten Persönlichkeiten fotografieren, um sie anschließend als Mitstreiter zu präsentieren.

Holger Schubart mit Michail GorbatschowNeutrino Inc.“ oder auch „Projekt Neutrino“ heißt sein jüngster Coup. Nach eigenen Angaben widmet sich Neutrino Inc. „einem der visionärsten Projekte unserer Zeit: Der Erforschung elektrisch neutraler Elementarteilchen, sogenannter Neutrinos, als jederzeit und überall nutzbare Energiequelle.“ Dass daraus nichts wird, liegt allerdings nicht alleine an den interaktionsunwilligen Neutrinos, sondern auch an fehlendem Personal. In Deutschland wird das Projekt durch einen Anwalt für „notleidende Kredite“ vertreten, am Standort USA findet sich statt eines Neutrino-Labors nur ein gewöhnliches Wohnhaus. Selbst Michail Gorbatschow, der gerade von Schubart als Aushängeschild missbraucht wird, verfügt nach aktuellem Kentnisstand über zu wenig Erfahrung in Teilchenphysik, um daran etwas zu ändern.

Was also ist das Ziel von „Projekt Neutrino“? Ein Blick in die zugehörige Präsentation lässt erahnen, wohin die Reise geht:

  • Funds provided by investors shall be invested into marketing and brand-building with the support of highly-respected, top-tier international agencies in order to compete for the neutrino technology, as well as to increase the value of the brand, with the aim to generate licensing fees.
  • Investors shall participate in the Neutrino Project through shares in (ii) Neutrino, Inc.,an US stock corporation or (ii) Neutrino Ventures GmbH, and thereby also participate in the innovations developed by the Neutrino Project.
  • In the current financing phase, investors will acquire the shares at a preferential price, and therefore may see significant increases in the value of their shares following the IPO.

Um die passenden Investoren zu ködern, begibt sich Holger Schubart dort hin, wo sich das große Geld trifft: Zum Bundespresseball. Als einer von drei Hauptsponsoren. Knapp 500 Euro Eintritt. 2000 betuchte Besucher werden erwartet. Der Bundespresseball wird vom Verein Bundespressekonferenz veranstaltet. Von Deutschlands „besten“ Journalisten. Florian Freistetter nennt das den “Mehrwert” der journalistischen Recherche.

Wie seinerzeit schon Jean-Jacques Rousseau erachtet Projekt Neutrino die öffentliche Presse als vierte Säule der Demokratie (H. T. Schubart, 2014)

 

Teil 1: Der geheimnisvolle Mr. Neutrino – Durchbruch bei Elektroautos?

Teil 2: Kühlschränke für Eskimos und Strom aus Neutrinos

Psiram-Wiki: Neutrino Inc.

Psiram-Wiki: Holger Thorsten Schubart

GWUP-Blog: Bundespresseball: Bühne frei für Mr. Neutrino

Ruhrbarone: Wie käuflich ist der Bundespresseball? (Artikel gelöscht)

Kopie (PDF) „Wie käuflich ist der Bundespresseball?

  1. 22. November 2014, 12:39 | #1

    Der Berliner „Tagesspiegel“ hat die Story – komplett mit Statements von Physikern, dem Organisator des Presseballs und Schubart selbst: http://www.tagesspiegel.de/berlin/neutrino-deutschland-gmbh-der-geheimnisvolle-sponsor-des-bundespresseballs/11017296.html

    Glückwunsch!

  2. Al
    22. November 2014, 15:10 | #2

    Man sollte vielleicht mal erst gucken, was bei der Erfindung rauskommt, das Resultat abwarten, bevor man anfängt Verschwörungen und korruptionsskandale in allem zu suchen. Es ist meistens so, sieht man sich die Geschichten großer Erfindungen und Erfinder an, dass sie zuerst verurteilt wurden, bevor man einsah, dass sie eine große Sache für die Mebschheit gemacht haben.

  3. 22. November 2014, 15:21 | #3

    @ Al
    Da gibt es kein Resultat. Und Schubart ist kein Erfinder, war auch nie einer. Er ist mehrfach wegen Betruges und Falschaussage vor Gericht verurteilt.

    Es gibt auch keine Schubartsche Neutrinoforschung, nur eine Briefkastenadresse und einen Anwalt. Schubarts Behauptungen, dass Tesla Neutrinos entdeckt habe, sind auch gelogen. Und Neutrinos interagieren nun mal nicht in einem nutzbaren Maße mit anderen Teilchen. Das ist alles nachprüfbar, also nix mit Verschwörungen.

    Es geht hier ausschließlich darum Anleger abzuzocken. Dazu ist Schubart jedes Mittel recht. Seit 20 Jahren macht er nichts anderes. Berge von Gerichtsakten belegen das.

  4. Wolfgang D
    22. November 2014, 16:29 | #4

    Und nächstes Jahr macht der prokons Pleite-Rodbertus als Sponsor mit. Ist ja auch nur eine Firma, GANZ GENAU so wie Mercedes. Ein Unterschied ist praktisch nicht feststellbar.

    Der Flowtex- Manfred Schmider kriegt auch seine Chance zur Rehabilitierung, denn Schrägbohren kommt den Presseballteilnehmern fast so innovativ vor wie Querdenken.

    Um den sozialen Touch im Sponsorenteam kümmern sich Homöopathen ohne Schamgrenzen, die Ebola ganz allein ausgerottet haben.

    Skandalös ist das natürlich nicht. Jeder sucht sich die Sponsoren, die am besten zu ihm passen.

  5. Groucho
    22. November 2014, 16:47 | #5

    @Al: Auf genau so Leute wie Dich wartet Schubart. Offen, nicht so verbohrt wie unsereins, der an die Schulphysik glaubt. Man braucht Visionen! Together. Now. We chance the world!Again!

    Du darfst also gerne all Dein Geld Herrn Schubart anvertrauen, es gibt mit Sicherheit bald Beteiligungsmöglichkeiten. Und da zu den wenigen Mutigen und Offenen gehörst, wirst Du so in ca. 5 Jahren unendlich reich sein! Versprochen! Den Mutigen gehört die Welt! (Und den Cleveren das Geld)

  6. Wolfgang D
    23. November 2014, 15:16 | #6

    http://www.neutrino-inc.com/index.php/de/news/33-die-energie-der-zukunft-eine-vision-von-michail-gorbatschow-und-holger-thorsten-schubart
    „Schubart, Mathematiker, Unternehmer und Philantroph aus Berlin,…“

    Philantroph.
    Aus der Trophosphäre auf die Erde gekommen, mit Fisionen im Gepäck.

  7. Realm
    23. November 2014, 16:13 | #7

    @ Groucho
    Einmal meinem Leben war ich auch ein Gläubiger von solchen Versprechen, der Nutzniesser hiess Jean Marie Lehner.
    Hat mich zwar viel Geld gekostet daraus zu lernen es hat allerdings geholfen, meinen Prinzipien treu zu bleiben wäre allerdings viel viel günstiger gewesen.
    War damals RQM eine ähnliche Konstruktion.

  8. Renate
    23. November 2014, 17:37 | #9

    Philantroph in eigener Sache?

  9. Hans Wurst
    25. November 2014, 19:22 | #10

    Das mit dem Neutrino war doch der Pauli, oder?

  10. Der Priest
    12. Dezember 2014, 03:31 | #11

    Die Krone ist der Sitz des Unternehmens. Ein Anwalt Namens Dr. Ewald Volhard, der in etwa 6 Firmen inne hat. Am Potsdamer Platz vereint der Anwalt mit selbst geschnitten Zetteln zahlreiche Firmen wie Alpha Rvp Management, STUDIOBUS Concept, duj group UG, OGFC Organic Glamour Food Company Holding UG, Neutrino, Seine eigene Kanzlei die er mit dem Deutschlandchef Neutrino Manuel Numrich teilt. Der Eingang wirkt wie eine Kommune von Firmen die auf Geldfang sind. Die Klagemauer mit ihren Zetteln ist nicht nur ordentlicher sondern bestimmt auch echter.

  11. Andre B.
    5. Januar 2016, 18:34 | #12

    War bei vielen Veranstaltungen mit Holger Thorsten Schubart dabei. Aber auf dieser schlug er alle Rekorde des an der Nase herum führens.
    Holger Thorsten Schubart trickst Cinema for Peace und Gorbatschow aus

  12. 1. März 2016, 21:57 | #13

    Herr Manuel Numrich lässt über den Reputations-Service „DEIN GUTER RUF.DE“ folgendes mitteilen:

    Unserem Kunden ist es ein wichtiges Anliegen diese Einträge geprüft und hoffentlich entfernt/gekürzt zu sehen. Bitte beachten Sie, dass Herr Numrich nicht mehr Geschäftsführer ist und auch nicht mehr für die Kanzlei tätig ist.

    Ergänzende Information:
    Manuel Numrich und Ewald Volhard sind inzwischen zusammen mit Anna Rozovskaya-Lampey der Kanzlei Zirngibl Langwieser beigetreten.
    http://www.juve.de/nachrichten/namenundnachrichten/2015/10/berlin-volhard-schliesst-sich-zirngibl-langwieser-an

  13. Bektas
    18. September 2017, 22:57 | #14

    Ich habe ihn kennengelernt , er erzählt dir was du hören willst und macht dir fiel Honig um den Mund .Also ein Blender mit viel Begabung .