Home > Pseudowissenschaft, Wissenschaft > Der geheimnisvolle Mr. Neutrino – Durchbruch bei Elektroautos?

Der geheimnisvolle Mr. Neutrino – Durchbruch bei Elektroautos?

Der „Focus“ berichtete am 6. November groß darüber in seiner Online-Ausgabe: „2.000 Kilometer ohne Nachladen: Diese Firma verspricht das Elektroauto-Wunder“. Wenn jemand ein Wunder verspricht, das zu schön klingt, um wahr zu sein, interessiert sich Psiram natürlich ganz besonders dafür.

Focus über Neutrino Inc.Eine spezielle Batterie sei von der Firma Neutrino Inc. entwickelt worden, heißt es, über die Firmenchef Schubart zu berichten weiß, dass sie mit Hilfe einer speziellen Folie in der Lage sei, Energie aus Neutrino-Strahlung zu gewinnen.

Erinnern wir uns: Neutrinos sind unvorstellbar kleine und fast masselose Teilchen, die eben wegen ihrer geringen Masse in der Lage sind, sich nahezu mit Lichtgeschwindigkeit durch das All zu bewegen. Ein neutrales Teilchen mit so geringer Masse interagiert naturgemäß auch so gut wie nie mit anderer Materie. Riesige Eisblöcke oder Wassertanks sind notwendig, um überhaupt mit planbarer Wahrscheinlichkeit solche Interaktionen zu beobachten. Florian Freistetter erklärt in einem aktuellen Blog-Beitrag, wo Neutrinos entstehen können und wie sich ihre Existenz mit viel Aufwand feststellen lässt.

Mr. Neutrino, mit bürgerlichem Namen Holger Thorsten Schubart, muss also ein Mann mit enormen Fähigkeiten und respektablem Wissen auf dem Gebiet der Teilchenphysik sein, um überhaupt auf den Gedanken zu kommen, diese unscheinbaren Allbewohner in einer Autobatterie von etwa 500 kg einfangen zu können und ihnen dort ihre winzige Energiemenge zu entlocken.

Schubart mit Gesine Schwan auf der Cinema for Peace GalaGrund genug, sich mit Herrn Schubart genauer zu beschäftigen:
Wer im Web nach Spuren des großen Erfinders sucht, wird schnell feststellen, dass unser Genie bis 2012 sehr schweigsam war und nie über seine Entdeckungen berichtet hat. Mehr noch: Er scheint einfach nicht existiert zu haben. Von 2012 bis heute fällt er dagegen eher als Liebhaber luxuriöser Karossen und edler Kunstgegenstände auf.

In seiner knappen Freizeit handelt Schubart mit Immobilien und Nahrungsergänzungsmitteln, die Website eines angeblichen Prinzen führt ihn als Geschäftsführer für den Bereich Kunsthandel und beim Bundespresseball am kommenden Wochenende engagiert er sich als einer von drei Hauptsponsoren. Außerdem lässt er sich sehr gerne mit berühmten Persönlichkeiten fotografieren. Meldungen zu seiner Neutrino-Technologie sind durchweg jüngeren Datums.

Was also hat Holger Schubart gemacht, bevor er in seiner Nebentätigkeit als Neutrinoforscher die Welt revolutionierte? So viel sei dazu jetzt schon verraten: Seine Talente sind vielen Juristen in Deutschland sowie im europäischen Ausland gut bekannt.

Mehr dazu gibt es an dieser Stelle in den nächsten Tagen.
Sachdienliche Hinweise zu „Holger S. aus G.“ nehmen wir natürlich jederzeit gerne entgegen.

Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt.

 

Teil 2: Kühlschränke für Eskimos und Strom aus Neutrinos

Teil 3: Phantastische Neutrino-Beleuchtung beim Bundespresseball

Neutrino Inc. im Psiram-Wiki: https://www.psiram.com/de/index.php/Neutrino_Inc

GWUP-Blog: Bundespresseball: Bühne frei für Mr. Neutrino

Ruhrbarone: Wie käuflich ist der Bundespresseball?

  1. Guido
    19. November 2014, 11:09 | #1

    Danke für den lesenswerten Beitrag!
    Ich finde die Kommentare im Focus-Artikel noch viel beunruhigender als die Vita von Holger S.
    Da bleibt einem nur noch zu wünschen, dass diese Eso- und Verschwörungsfreaks auch dumm genug sind, sich von Holger S. das Geld aus den Taschen ziehen zu lassen, was eine sehr heilsame Wirkung auf dieses leichtgläubige Volk haben dürfte 🙂

  2. 19. November 2014, 19:24 | #2

    Heilsame Wirkung?

    Das wichtigste Kapital so eines Erfinders ist die Kundenkartei seiner verhafteten Kollegen..

    Von Neutrino Holger abgesehen wäre auch der Autor des Focus-Meisterwerks Jonas Fehldings interessant. Mit solchen Artikeln verdient man nicht nur bei Focus Geld- wenn er demnächst beim NET-Journal schreibt, ist die Sache klar …

  3. Klaus
    1. Dezember 2015, 03:08 | #3

    Neutrino INC und Holger Thorsten Schubart sowie die Hintermänner der Betrugsfirmen scheinen nun aufgeflogen zu sein. Die Staatsanwaltschaft soll schon einen eigenen Sachbearbeiter für Schubarts aktivitäten unterhalten. Selbst Michail Sergejewitsch Gorbatschow soll betrogen worden sein. Die Geschichten um Schubart sind seit der letzten Inhaftierung deutlich dreister geworden. Momentan betreibt er wohl nur noch die Royal Art Capital und Golden Tower. Auch gibt es die fragwürdige Bezeichnung Holger Thorsten Schubart Group of Company. Auf dem diesjährigen Bundespresseball wollte man von Herrn Schubart nichts wissen. Ein Sponsor war er im letzten Jahr zumindest nicht, denn er zahlte seine Zeche nicht. Mit einer Bürgschaft erschlich er sich ein solches Podium, aber selbst die Sicherheit wurde von seinen Anwälten abgewiegelt. So ging die Gemeinützigkeit einem Betrüger auf den Leim. Mr. Neutrino (Holger Thorsten Schubart) scheint bereits viele Menschen ums Geld gebracht zu haben. Jedenfalls gibt es vielerorts Aufkläungen, die schlüssig scheinen.

    http://holger-thorsten-schubart.org/
    http://neutrino-crime.com/

  4. Oliver Zerenko
    11. Dezember 2015, 09:32 | #4

    Das mit Gorby ist schon ne freche Nummer. Anscheinend rechtfertigt sich Holger Thorsten Schubart und sein kleiner Manuel Numrich. Ich fonde die gehören weggesperrt. Aktuell wird hier ein Artikel zum Rauswurf aus dem Hotel Adlon, Gorbatschow Betrug und den Restlichen Buden dieser Betrüger will man sich nun auch wittmen:

    Aktuelle Informationen: http://holger-schubart-geldstermagazin.blogspot.de/

  5. Geisendorf
    5. Januar 2016, 18:27 | #5

    Das Vorgenhen mit den Erfundenen Nachrichten zu Neutrino und angeblicher Milliarden Bewertung ist schon sehr frech. Schubart versucht sich als Hütchenspieler

    Die Tricks des Holger Thorsten Schubart

  6. Randifan
    6. Januar 2016, 19:11 | #6

    Till Eulenspiegel hätte mit seinen Betrügereien in unserer Zeit leichtes Spiel

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the second and forth box