Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW01, 2018)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW01, 2018)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Ist Psiram vertrauenswürdig? Wem kann man überhaupt etwas glauben? Solche und ähnliche Fragen erreichen uns gelegentlich. Vertrauen und Glauben sind wichtige Kriterien, wenn es um persönliche Beziehungen und emotionale Themen geht. Bei der Beurteilung von Fakten sind beide sehr schlechte Ratgeber. Da bleibt gewöhnlich nur, sich auf die Suche nach Quellen, Studien oder Forschungsergebnissen zu machen, diese daraufhin zu prüfen, ob sie widerspruchsfrei und plausibel sowie mit gesichertem Wissen im Einklang sind. In sofern lässt sich Psiram nicht als vertrauenswürdige Institution bezeichnen. Und nur weil etwas bei Psiram steht, sollte es auch keinesfalls geglaubt (oder abgelehnt) werden. Genau deshalb liefern wir, wo immer es möglich ist, Originalquellen, Zitate oder andere Belege. Diese sollten ebenfalls geprüft werden und falls etwas nicht stimmt, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Das gilt auch für unsere Linksammlung, die wir im Vertrauen auf ihre Glaubwürdigkeit zusammengestellt haben. Ganz sicher sind wir uns da aber nicht.

 


 

Wissen und Forschung

 

Handelsblatt: Wie viel Naturwissenschaft braucht die Zukunft?

Zu den großen Paradoxien unserer Zeit zählt das Phänomen, dass mit wachsendem technologischem Fortschritt auch die Opposition gegen Technologie erstarkt ist. In Talkshows erklären Theaterwissenschaftler, warum man den Verbrennungsmotor abschaffen sollte, Schauspieler warnen vor Glyphosat, Weihbischöfe wettern gegen Präimplantationsdiagnostik und Journalisten, die „Avogadro“ für einen italienischen Schlagersänger halten, erklären, wieso uns Konservierungsmittel in Jogurts alle ins Verderben stürzen werden. (Vince Ebert)

 

NeuroLogica Blog: Backfire Effect Not Significant

Previous research has shown that when confronted with a factual statement that appears to go against an ideologically held belief, a percentage of people tested will move their position away from the factual information – a so-called “backfire effect.” This notion was rapidly incorporated into the skeptical narrative, because it seems to confirm our perception that it is very difficult to change people’s minds.

 

heise online: 100. Todestag von Georg Cantor: Der Meister der Mengen

Er ist der Kinderschreck der Rechenkunst: seine Mengenlehre ließ in den Siebzigern Schüler, Eltern und Lehrer verzweifeln. Zugleich gilt sein Werk als Fundament der modernen Mathematik. Am 6. Januar 1918 starb Georg Cantor in Halle.

 

Skeptiker Schweiz: skeptisCH – Folge 69: Persönlichkeitstests

Der freundliche Durchschnittstyp, die introvertierte Einzelgängerin, die extrovertierte Partysau: In unserem Alltag haben wir mit unterschiedlichsten Menschen mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten zu tun. Solche typische “Persönlichkeits-Labels” sind ein mentales Mittel, um die Komplexität unserer Umwelt zu reduzieren.
Doch das Thema Persönlichkeit hört nicht bei unserer persönlichen Wahrnehmung auf. Es gibt eine Reihe an Tests, welche die Persönlichkeit objektiv messen wollen. Was sind das für Tests, wie verlässlich sind sie, und, welchen Nutzen oder Schaden bringen sie uns?

 

Deutschlandfunk Kultur: Blick ins Weltall – Sind wir allein im Universum?

Ein Jahreswechsel hat immer etwas Geheimnisvolles, und viele Menschen fragen sich, ob nicht doch etwas über unsere Zukunft in den Sternen steht. Wir schauen mit zwei Wissenschaftlern ins Weltall, um zu erfahren, was uns die Sterne wirklich erzählen können.

 

pro-physik.de: Frühgeburt supermassereicher schwarzer Löcher

Wie und wann sind die supermasse­­reichen schwarzen Löcher entstanden, die bereits im jungen Kosmos als Quasare leuchten? Diese Frage bleibt weiterhin ungeklärt – und drängender als je zuvor. Denn Astro­nomen entdecken schwarze Löcher mit der mehrhundert­­millionen­­fachen Masse unserer Sonne mit immer größeren Rot­ver­schiebungen. Der gegen­­wärtige Rekord liegt bei einer Rotver­schiebung von 7,54 für ein schwarzes Loch mit 800 Millionen Sonnen­­massen – die Rotver­­schiebung entspricht einer Licht­­laufzeit von 13,1 Milliarden Jahren.

 

Astrodicticum simplex: Georg Cantor: Der Meister der Unendlichkeiten

Georg Cantor gehört für mich zu den faszinierendsten Personen der Mathematikgeschichte. Er war manisch-depressiv, immer wieder in psychiatrischer Behandlung; hat sich an Verschwörungstheorien über die “wahre” Urheberschaft von Shakespeares Werken beteiligt; war überzeugt davon manche seiner mathematischen Erkenntnisse direkt von Gott übermittelt bekommen zu haben und starb verarmt in einem Sanatorium in Halle an der Saale. Und trotzdem hat er die Mathematik mit seiner Arbeit über die Unendlichkeit revolutioniert.

 


 

Gesellschaft, Politik und Religion

 

der Standard.at: Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters kämpft um Anerkennung

Die “Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters” (KdFSM) geht zuversichtlich in die Verhandlung ihres Antrages auf Rechtspersönlichkeit als religiöse Bekenntnisgemeinschaft am kommenden Montag. Bei der bevorstehenden Sitzung beim Bundesverwaltungsgericht werde man die “erste Etappe zur Anerkennung als staatliche Religionsgemeinschaft” meistern, so die Hoffnung der Initiatoren.

 

watson.ch Sektenblog: Raus aus der Kirche, rein in die Esoterik

Esoterik und Alternativmedizin haben die religiöse Landschaft grundlegend umgepflügt. Die Konsummentalität hat längst auch das Glaubensleben erreicht. Gegen die modernen spirituellen Konzepte sind die Landeskirchen auf verlorenem Posten. Im Christentum muss man hoffen und glauben. Glauben, dass Gott der Erlöser ist, und hoffen, dass das Sündenregister kurz genug ist, um am Jüngsten Tag erlöst zu werden.

Da sind die Esoteriker und spirituellen Sucher in einer komfortableren Situation. Sie müssen nicht nur nicht glauben, sondern sie wissen, wie die geistige Welt beschaffen ist. Das jedenfalls erzählen ihnen ihre Meister und Gurus. (Hugo Stamm)

 

Man Glaubt Es Nicht!: Wie überzeuge ich kritische Menschen davon, dass eine Prophezeiung stimmt?

Die Menschheit ist in Gefahr! Wir leben in der Endzeit! Gottes Zorn wird uns alle zermalmen! Bald kommt die Entrückung, das Weltende, die Wiederkunft Christi! Und das alles wird glasklar und für jeden lesbar vorhergesagt von den Propheten der Bibel, doch — irgendwie glaubt es einem niemand. Voll blöd.

 

MDR Wissen: Wahrsagercheck 2017: Wieder kein Weltuntergang

Ende des Jahres ist Zeit Bilanz zu ziehen. Das bedeutet eben auch zu gucken: Ist die Welt nun untergegangen oder nicht? Schließlich wurde das für 2017 ganze vier Mal prophezeit. Jedes Jahr bringt die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften dazu ihren Wahrsagercheck heraus.

 

RP Online: Die verkehrte Welt der Rechten

Es gibt durchaus AfD-Anhänger, die sich für Widerstandskämpfer im Range der Weißen Rose halten. Sie sind die neuen Antifaschisten im Kampf gegen ein faschistisches Regime. Sie sind die Indianer im Kampf gegen die Siedler. Proteste gegen die AfD sind demokratiefeindlich, Proteste der AfD eine Belebung der Demokratie.

Weil das stark Richtung Verschwörungstheorie geht, weil es eben nicht Plan der Regierung ist, das Deutsche oder die Deutschen aussterben zu lassen, müssen die AfD-Anhänger sich sehr darum bemühen, ihre Realität, die ein Zerrbild ist, aufrechtzuerhalten. Das heißt, sie müssen permanent Ereignisse so deuten, dass sie ihr Weltbild stützen – auch Dinge, die absolut nicht passen.

 

Spiegel Online: P.T. Barnum – Wie “König Humbug” die Welt das Gaffen lehrte

Eine tote Meerjungfrau! Eine lebendige Mumie! Ein strickender Hund! Zirkuspionier P.T. Barnum revolutionierte die amerikanische Unterhaltungsindustrie. Keiner trommelte lauter, keiner verbreitete absurdere Fake News.

 

Salonkolumnisten: Öko-Kolonialismus

Dass längst afrikanische Forschungseinrichtungen an modernem Saatgut und der Verbesserung von einheimischen Nutzpflanzen forschen, an denen die Agrarmultis überhaupt kein Interesse haben, interessiert europäische Parlamentarier nicht. “Sie wollen, dass wir beim primitiven Ackerbau bleiben, feststecken mit Technologien, die bereits antiquiert waren, bevor das 21. Jahrhundert begonnen hat“, schrieb der afrikanische Farmer Gilbert Arap Bor in einem offenen Brief an das EU-Parlament vor der Entscheidung über den Heubuch-Report. „Ihre Feindschaft gegenüber Grüner Gentechnik hat uns bereits eine Generation zurückgeworfen. Bitte machen Sie keinen Schritt, der uns eine weitere Generation lang verarmen lässt, indem Sie afrikanische Regierungen entmutigen, wichtige Nutzpflanzentechnologien zu akzeptieren, die andernorts selbstverständlich sind. (…) Das Letzte, das wir brauchen, ist ein Haufen reicher Nationen, die unseren Fortschritt missbilligen, ohne auch nur einen Funken Ahnung von unserer misslichen Lage zu haben.“

 

Tagesspiegel: Berliner Grundschullehrer predigt Verschwörungstheorien

Im Internet nennt er sich „Der Volkslehrer“. Die meisten Videos nimmt er in seinem Wohnzimmer auf. Richtet die Kamera auf sich und erklärt, wie er die Welt sieht. Er sagt, das deutsche Volk müsse sich wehren. Das weiße Europa sei bedroht. Es sei Zeit, zu kämpfen.
Alle paar Tage lädt der „Volkslehrer“ ein neues Video auf seinen YouTube-Kanal, mal hetzt er gegen Politiker, mal behauptet er, Deutschland sei vom US-Militär besetzt. Er verrät nur seinen Vornamen: Nikolai. Und er behauptet, er sei Grundschullehrer in Berlin.
Was für eine gruselige Vorstellung. Ein Mann, der abends Verschwörungstheorien predigt, darf tagsüber Minderjährige unterrichten. Ob er ihnen auch die Welt erklärt? Man wünscht sich, dieser Mann habe sich seinen Beruf nur ausgedacht, sei am Ende bloß ein Hochstapler. Ist er aber nicht.

 


 

Gesundheitt und Medizin

 

Keine Ahnung von Garnix: Neue Richtlinien für die Heilpraktikerprüfung: Spiegelfechterei!

Merkt eigentlich niemand, in was für einem Maße hier das eigentliche Hauptproblem des Heilpraktikerwesens, die „zweite Medizin“ neben der wissenschaftlichen, in jahrelangem Studium gelehrten Medizin, geradezu zementiert wird? Es brauchen also keine umfassenden, einem Medizinstudium irgendwie entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten vorzuliegen. Sondern „nur“ die „für den Heilpraktikerberuf“ notwendigen! Und was sind diese bitte? Wie rechtfertigt -nach wie vor- der Gesetzgeber eine „Medizin light“ (im besten Falle!) als „Alternative“ zur Ausübung der Heilkunde aufgrund eines akademischen langjährigen Studiums, vieler Prüfungen und der Verpflichtung zur ständigen Fortbildung?

 

Spiegel Online: Frankreich weitet Impfpflicht aus

Frankreich hat mit dem Jahreswechsel die Impfpflicht für Kinder deutlich ausgeweitet. Vom 1. Januar an geborene Kinder müssen in den ersten zwei Lebensjahren gegen elf Krankheiten geimpft werden, darunter Keuchhusten, Masern, Röteln und Hepatitis B.

Bislang waren nur drei Impfungen vorgeschrieben, nämlich gegen Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung. Die Ausweitung war im vergangenen Sommer angekündigt und Anfang Dezember vom Parlament beschlossen worden.

 

Zeit Online: Soll erst mal jemand beweisen, dass es nicht hilft …

Viele Deutsche schwören auf ihre Heilkraft, immer mehr Krankenkassen zahlen für Globuli und homöopathische Tropfen. Doch hinter der Erfolgsgeschichte der Homöopathie stecken vor allem logische Fehlschlüsse und systematische Verzerrungen im Denken. Und vor denen ist niemand gefeit. Wir alle erliegen ihnen hin und wieder. Gerade in der Homöopathie halten sich Scheinargumente, die auf Denkfehlern fußen, hartnäckig. Vermutlich weil das Image einer sanften und natürlichen Heilung sehr anziehend wirkt und viele diesem Versprechen glauben möchten. Im Folgenden entkräften wir die gängigsten Argumente der Homöopathie-Befürworter.

 

Science-Based Medicine: “Raw water”: The latest dangerous “natural health” fad

In pseudoscience, appeals to nature are everywhere. It’s not surprising, then, that there is profit to be made selling “raw” (i.e., untreated) water at very high prices for its nonexistent health benefits, those benefits all claimed to be due to the “naturalness” of the water. I can’t help but note that cholera, Giardia, amoebic dysentery, and a wide variety of waterborne illnesses prevented by modern water treatment techniques are all very, very “natural.”

 

Cosmopolitan: Why Your Detox Is Bullsh*t

It seems everyone’s on a detox for the new year, and don’t we all need one? Our bodies are full of toxic chemicals. It would be great if we could just purify ourselves with a few smoothies, right?

Tough luck. Detoxes are bullshit.

It’s easy to get drawn into the marketing of detoxes or cleanses (the two are basically interchangeable these days, both terms are used by those who shill them); they’re everywhere, doesn’t that make them scientific? Some of them claim to help you lose weight, some say they treat diseases, and some just … make you less toxic?

 

diewahrheit.at: Irrtümer im Gesundheitswesen – wie falsche Analogieschlüsse zu Allgemeinwissen werden

Analogien schmeicheln dem Gehirn, sie sind leicht zu verarbeiten und es lassen sich daraus schöne Geschichten bauen, die uns mehr einleuchten als die oft komplexen Krankheitsursachen. Leider sind die Geschichten falsch und führen zu falschen Gesundheitsentscheidungen.

 

Gute Pillen – Schlechte Pillen: Apotheke der Natur – Giftküche oder Segensbringer?

Natürlich, sanft, harmonisch – das klingt gut. Diese Begriffe fallen häufig im Zusammenhang mit einer „natürlichen Medizin“, die sich durch besonders schonende Wirkungen auszeichnen soll. Gerne wird damit ein Gegensatz zu einer „chemischen Medizin“ konstruiert, die angeblich aggressiv ist. Doch dieser Gegensatz ist künstlich und fern der Wirklichkeit. (2015)

 


 

Psiram

 

Aus dem Blog-Archiv (06/2015): Der Würgeengel kehrt zurück – das nächste Impfdesaster der privilegierten Stände?

Wer lange nichts mehr von der jüngsten Masernwelle gehört haben sollte: sie ist noch keineswegs beendet, sie hat sich nur mit verminderten Neuerkrankungsraten in Berlin eingerichtet und setzt im Übrigen ihre bundesweite Waldorf-Tournee fort, getragen von Impfquoten um die 25 % in den einschlägigen Milieus – und diese Schande ereignet sich, wie man beobachten kann, keineswegs an den prekären Rändern der Gesellschaft.

In die einsetzende Gewöhnung an das Desaster hinein kommt nun eine weitere Nachricht, die nahtlos dazu passt: die Diphterie, der Würgeengel unserer Großelterngeneration, kehrt zurück, und zwar genau auf dem gleichen fatalen Weg des Impfaberglaubens. In Spanien ringt ein Kind um sein Leben, dem die Eltern den Schutz einer Impfung bewusst und im Vertrauen auf die Einflüsterungen obskurer Quellen vorenthielten.

 

Neu im Psiram-Wiki:

 


 

Video der Woche

 

We are Internet: Whataboutism | extra 3 | NDR

Du verlierst bei Facebook, Twitter oder YouTube jede Diskussion, weil Du Argumente benutzt? Anfänger! Versuch’s mit Whataboutism. Damit klappt es immer!

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=gDruL82NBbw

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im vierten Kästchen

Spam protection: Check the forth box