Home > Impfen > Wenn Hausfrauen* durchdrehen.

Wenn Hausfrauen* durchdrehen.


Helfen auch 150 Jahre weltweite Forschung nichts. Wenn eine hysterische Hausfrau ihren Missionstrieb bekommt, kann man nur noch in Deckung gehen, wenn sie die rhetorischen Raketenwerfer auspackt.

Ein besonderes Stück dieser Art ist Anita Petek-Dimmer. Statt dass sie sich ein vernünftiges Hobby gesucht hätte, agiert sie als Impfgegnerin. Sie darf sich inzwischen darüber freuen, dass dank ihrer Mission höchstwahrscheinlich schon einige Kinder gestorben sind oder an schweren Behinderungen leiden. Anita Petek-Dümmer ist Impfgegnerin. Das ist sehr schade, denn gerade als Hausfrau kann man sich wirklich einen besseren Zeitvertreib suchen, als traurigen Weltverschwörungen anzuhängen, die auch noch unnütz tote Kinder zur Folge haben.

Sie ist leider einer der ganz großen Versuchungen erlegen, wenn man ein pumpendes Ego hat, welches unbedingt an die Öffentlichkeit drängt: Man nehme ein Thema, welches alle Eltern und vor allem die Gesundheit der Kinder betrifft, und behaupte das Gegenteil.

Besessen zu sein kann ein wunderbarer Zustand sein, zumal man in diesem den Zustand anderer vergisst, z.B. die Behinderung von Polioopfern:

Anita Petek-Dimmer braucht auch keine Quellen, sie ist sich selber eine: in ihrem Größenwahn sieht sie sich als Päpstin des Anti-Impfens, auf der Spur einer riesigen Verschwörung, die Menschheit rettend. Jeder, der auch nur den Hauch einer Frage aufwirft, ob das Prinzip des Impfens nicht doch irgendwie sinnvoll sein könnte, bekommt den Petek-Dümmer-Hammer und wird der Weltverschwörung bezichtigt, damit das eigene Weltbildchen nicht zu wackeln anfängt.

Diese Frau gehört in psychiatrische Verwahrung. Alleine nur aus Respekt vor den vielen Kindern, die sich nicht gegen Eltern wehren können, die auf das Gegeifer von Petek-Dimmer hereingefallen sind.

Genug polemisiert, schauen Sie selbst, wie aus Weiß Schwarz wird, aus dem Impfen die schädlichste aller medizinischen Interventionen seit 200 Jahren und andere Impfgegner-Doppeldenk-Kapriolen:
Impfungen: Sinn oder Unsinn.Vortrag – AZK – Anita-Petek-Dimmer,aegis – 112 Min. – 17.11.2008 !

(ri)

* Der Beruf der Hausfrau ist ein sehr ehrbarer, aber trotzdem kein Schutz vor Idiotie.

  1. 24. November 2008, 12:01 | #1

    Diese blöde Kuh sollte man in einem Krankenhaus in einem beliebigen Entwicklungsland zwangweise als Pflegerin einsetzen. Da kann sie mal sehen, was ohne ausreichenden Impfschutz geschehen kann.

  2. 24. November 2008, 12:26 | #2

    Diese Idioten sind doch alle von der Kindersärgeherstellerlobby gekauft.

  3. Skrzypczajk
    24. November 2008, 13:25 | #3

    Fast 2 Stunden diese… Person — das schaffe ich nicht. Hab bis jetzt nur hier und da reingekuckt. Bei Videos vom AZK" fällt mir aber jedesmal die bombastische Inszenierung auf.

    Wie es bei der Frau im Kopf aussieht, ist auch immer wieder schön an ihrer lupenreinen Kausalkette zur Entstehung der Vogelgrippe zu sehen:

    "Die radioaktive Strahlenwirkung aus den Chemtrails,
    die mit Plutonium angereichert ist, breitet ihre ionisierende Strahlung auf Wälder, Auen, Fluren, Seen, Flüsse und Wiesen aus. […] Die Bodenbakterien werden durch Kontamination abgetötet und lösen sich zum Teil auf. Diese Bakterien werden benötigt, um die Regulation der Wasserhaltung im Boden zu gewährleisten.
    Als Folge dieser Bestrahlung entsteht eine Versandung, Wüstenbildung und Bodenverkrustung. — Mit großer Wahrscheinlichkeit ist dies mit ein Grund, bzw. eine der Ursachen der Vogelgrippe."

    Zu lesen z.B. hier: http://www3.interscience.wi

  4. 24. November 2008, 13:35 | #4

    Gibts hier ne Mauer,,wo man den Kopf gegenknallen kann? Ich fass es nicht…..

  5. Skrzypcuajk
    24. November 2008, 14:12 | #5

    Noch einen? Vielleicht ihre hübschen Ratschläge zu Tollwut:

    "Zur Vorbeugung bei Verdacht: … Gesunde Lebensweise einhalten. Fussbäder und Darmreinigung nicht vergessen!

    Bei Krankheitszeichen: Tollwut ist homöopathisch behandelbar. Konsultieren Sie einen homöopathisch praktizierenden Arzt (Meldepflicht). Schulmedizinisch wird die Impfung als Behandlung eingesetzt."

    Zitiert nach dem oben verlinkten Artikel von Wolfgang Maurer. Zum Glück gibt es hier praktisch keine Tollwut mehr. Die Empfehlung ist ansonsten 100.0% tödlich.

  6. 24. November 2008, 14:30 | #6

    Ha, die Anita schafft dich. Du hast dich bei deinem Nick verschreiben.
    Ansonsten, danke, ich bin bedient.

  7. 24. November 2008, 14:59 | #7

    Wahnsinn. Da fehlen einem die Worte. Wenn Sie den Müll den sie verzapft wirklich glaubt, dann gehört sie in die Psychiatrie.

  8. 24. November 2008, 15:04 | #8

    Wie viele ihrer Art. Manchmal frage ich mich ob das die Ausserirdischen sind, die Uri immer versucht zu rufen…

    Begegnung der 3. Art

  9. Skrzypczajk
    24. November 2008, 15:10 | #9

    Magrat: Die schafft mich wirklich, noch viel mehr als der Melker.

  10. Klingsor sein Nachbar
    24. November 2008, 15:14 | #10

    Man sollte die Frau Petek-Dimmer mit Mums infizieren, so dass ihre Anhängerschaft mal sehen würde, was ihre Guru-in dann von ihren eigenen Lehren hält…

  11. 25. November 2008, 08:22 | #11

    Klingsor, bitte achte auf deine Wortwahl.
    Jemanden absichtlich infizieren ist eine Straftat! Sie wird sich sowieso selber mit Tetanus oder sonstwas selbst infizieren, da hat sie genug Möglichkeiten, ihre Therapievorschläge auszuprobieren.

  12. 25. November 2008, 09:46 | #12

    Der Melker war ihr auch in keiner Weise gewachsen. Den hat sie in den Wind geschossen.

  13. david
    25. November 2008, 12:06 | #13

    Nach Beobachtung einer endlosen Debatte von Impfgegnern und -befürwortern im studiVZ glaube ich mittlerweile, dass denen einfach nicht mehr zu helfen ist. Ich habe beobachtet, wie jemand veruscht hat, zu erklären, wie Viren funktionieren und bekam nur Gequatsche zurück, das von einem Realschüler kommen könnte. In den Impfgegnergruppen tummeln sich auch Leute, die der GNM anhängen und an 12-Strang-DNS und Chemtrails glauben. Und dort gehen dann hilfesuchende Mütter hin, die nur das Beste für ihre Kinder wollen. Das ist arm. Man sieht da eine Menge Benutzerbilder von Frauen mit Babys auf dem Arm. Und: Es kommt immer das Argument, man sie durch die Pharmaindustrie gekauft.
    Das Problem ist einfach, dass diese Leute keine wissenschaftliche Ausbildung haben und deshalb leichter zu manipulieren sind. Einer Person wurde angeboten, ein molekularbiologisches Praktikum zu machen, da kam natürlich keine Antwort. Gepaart mit Angst und Unsicherheit haben da Leute wie Lanka und Konsorten leichtes Spiel.

    Dagegen muss was unternommen werden. Diese Leute kann man nicht umstimmen, da hilft nur Gesetzeshand und Jugendamt. Deren Kinder tun mir Leid.

  14. Johannes9126
    25. November 2008, 12:20 | #14

    Habe mich durch diesen Wust auch mal durchgezappt – ganz habe ich das nicht vertragen. Das beste ist immer noch daß die ganze Impfgegnerbaggage sich gegenseitig in ihrer Argumentation widerspricht und doch stehen sie Schulter an Schulter.

    Kann david nur beipflichten:
    Der StudiVZ wimmelt nur so von idiotischen Gruppen von Homöopathie, Aufstieg 2012, 12 Strang DNS bis Germanischer Neuer Medizin. Einige Ärzte und Medizinstudenten haben versucht ein wenig Licht ins Dunkel des Aberglaubens zu bringen, aber natürlich waren wir die "Pharmaagenten".

    Armes Deutschland.

  15. 25. November 2008, 12:54 | #15

    Lesetipp für die Verzweifelten:
    http://www.amazon.de/Fundam

  16. david
    25. November 2008, 13:50 | #16

    magrat: Ist bestellt.

  17. wolfgang
    25. November 2008, 16:30 | #17

    Danke Skrzypczajk, dass du meinen Artikel über Impfgegner zitierst.

    Noch schlimmer treibt es aber Dr N Wohlgemuth

    http://www.dr-wohlgemuth.at

    die bietet von Geburtsdatumnummerologie bis Chakra Heilung alles Unwirksame an, dafür ist sie der meinung, dass sich bei Bedarf Pilze Bakterien und Viren ineinander umwandeln.

  18. wolfgang
    25. November 2008, 16:44 | #18

    Nachtrag:

    Hier steht die mysteriöse Umwandlung von Pilzen, Viren und Bakterien bei Bedarf ineinander

    http://www.dr-wohlgemuth.at

    Man soll ja aus einer Mücke keinen Elefanten machen, aber erstere sind näher miteinander verwandt als Pilze und Viren und können sich leider auch nicht ineinander umwandeln- der Bedarf wäre ja da. Elefant im Zoo wird zur Mücke und fliegt davon…..;)

  19. 25. November 2008, 20:11 | #19

    @Wolfgang:

    Im Wiki hat sie sich schon einen verdienten Platz gesichert:
    https://www.psiram.com/ind

    Könnt ihr in Felix Austria solche gemeingefährlichen Irren nicht wenigstens die Zulassung entziehen? Das das in D. nicht möglich ist – siehe z.B. Voglsang – bzw. es keine Sau seitens irgendeiner Ärztekammer interessiert, ist leider so.

  20. wolfgang
    26. November 2008, 09:33 | #20

    @rincewind

    Es ist leider so, dass man kaum Möglichkeiten hat gegen solche Viren-Bakterien-Pilz Verschwurbler vorzugehen. Einzige Möglichkeit ist das Disziplinarrecht der Ärztekammern und das ist matt.

    Aber wenn eine Streichung aus der Ärzteliste erfolgt, darf man in Ö nicht merh als Arzt arbeiten. Dann wandern die nach DE aus und werden Heilpraktiker- ist es das was du willst?

  21. 26. November 2008, 10:04 | #21

    @Wolfgang: Jetzt mach mich nicht depressiv …
    Aber immerhin habt ihr den Kehr am Wickel.

  22. jacob
    19. Dezember 2008, 03:25 | #22

    Hi, Bin vor einigen Wochen ursprünglich durch ein James Randi Youtubevideo (Uri sei Dank) überhaupt erst mit Esoterik/Parawissenschaften& dem ganzen Struunz in Kontakt gekommen (die mittlerweile üblichen Esoterikabteilungen in Buchhandlungen, an denen man so vorbeigeht, mal ausgenommen)
    Nach etwas Internetrecherche und dem sehr lehrreichen Weg über mehrere Seiten (scienceblogs, gwup etc.) kam ich schliesslich auf diese hier und ich muss sagen,
    ICH HATTE JA KEINE AHNUNG WIEVIEL SCHWACHSINN SICH MENSCHEN ZURECHTBIEGEN KÖNNEN
    und das schlimme ist, es hört einfach nicht auf. Ich lese einen Beitrag über eine abstruse Geschichte und lande durch nen Namedrop-Link bei einer noch viel absurderen Story. mein Eindruck bis jetzt ist, dass die meisten esoterische/parawissenschaftlichen/verschwörungstheoretischen Ergüsse einfach viel zu hirnrissig sind, als das man ihnen ohne weiteres Glauben schenken müsste.
    Das sage ich als Nichtwissenschaftler und genau da liegt der Knackpunkt. Als solchem fällt es mir nämlich äusserst schwer, Thesen, die, wie sie des öfteren sagen, sich mit dem Mäntelchen der Wissenschaftlichkeit bedecken, zu widerlegen. Oft klingt es einfach zu verlockend plausibel und stimmig, was die Damen und Herren der Gegenseite von sich geben.

    Meine bisherigen Recherchen haben mich, darf ich sagen, "erleuchtet", allerdings fehlt mir noch das Handwerkszeug, Scharlatanen jedweder Coleur gegenüberzutreten. Irgendwelche Empfehlungen?

    ansonsten: keep up the good work

  23. 19. Dezember 2008, 08:15 | #23

    @ Jacob:
    Einfach weiterlesen und nicht verbittern!
    😉

    Zum "Quatschen" kannst Du Dich im Forum anmelden.
    https://forum.psiram.com/i

  24. 19. Dezember 2008, 14:40 | #24

    @ Jakob: Glückwunsch zur "Erleuchtung"! 😉 Als Empfehlung fürs erste:

    "Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren: Anleitung zum subversiven Denken"

    http://www.amazon.de/Fundam

  25. nwo
    25. Januar 2009, 13:55 | #25

    in der pharmaindustrie geht es um mächtig viel geld, etwas kritik und eine gesunde portion skepsis solte auf jedenfall angebracht sein.

  26. 25. Januar 2009, 14:07 | #26

    In der Papierindustrie geht es auch um mächtig viel Geld. Etwas Kritik und eine gesunde Portion Skepsis sollte bei Klopapier also angebracht sein.

  27. Eidgenoss
    24. Februar 2009, 17:44 | #27

    Dank Sektiererinnen wie Petek-Dümmer hat die Schweiz den
    mehr als zweifelhaften Ruf, DER globale Masern-Herd zu sein.
    Die WHO hat die Schweiz bereits getadelt. Soweit kommt es noch.
    Nach Finanzkrise und Bankgeheimnis auch noch der Abstieg
    in die gesundheitliche Drittwelt-Liga. Jetzt reicht’s ! Schmeisst
    diese Dr.Tod raus, aber subito !

  28. 24. Februar 2009, 21:53 | #28

    naja, Eidgenoss, den zweifelhaften Ruf haben Österreich und Deutschland inzwischen auch. Ist kein Trost, ich weiß.

  29. snowflake
    2. Juli 2009, 19:33 | #29

    wenn ihr denn so weiß-kittel-geblendet seid…es gibt auch impf-kritische ärzte. viell. mal etwas mehr über den tellerrand schauen! aber wahrscheinlich werft ihr euch sogar beim leichtesten kopfschmerz gleich ne aspirin (+ C haha) ein. danke pharma für die vielen mittelchen gegen die folgeschäden eurer mittelchen.

  30. rebelion
    22. Juli 2009, 22:21 | #30

    ja so ises eben,…was der bauer net kennt-mog a au net!

    http://www.klein-klein-medi

  31. Impfdödel
    23. August 2009, 17:51 | #31

    Ja wirklich alles Quatsch! WIRKLICH?
    Es hat sich wahrscheinlich aus Prinzip keiner hier den Beitrag angesehen.
    Ich bin älteren Semesters und wurde gegen die Kinderkrankheiten nicht geimpft. Ich habe sie alle mitgemacht. Mumps, Röteln, Masern. Es hat mir nicht geschadet. Erkläre mir einer den Schutz einer Masernimpfung, wenn wie auf Seiten der RKI geschrieben, bei einer aufgetretenen Masernepidemie auch Geimpfte Masern bekamen? Also habe ich tolles Quecksilber zu mir genommen aber keinen Schutz. Und das gebe ich meinem 2 Monate altem Baby, dazu noch Formaldehyd usw. Das sind alles "gute" Stoffe, die braucht ein Baby ja auch.
    IHR seid ja wahre Helden. Das hat doch nichts mit Esoterik zu tun, das sagt einem der menschliche Verstand, dass das nicht iO sein kann, warum sollten die Pharmas das sonst nicht öffentlich machen. Jaja ich weiss Betriebsgeheimnis. Aber auch das RKI weiss nicht viel mehr über die Inhaltsstoffe.

    Frage mal in die Runde: Wer von euch Gutmenschen lässt sich denn gegen Grippe impfen? Und wieviele bekommen sie trotzdem?

    Achja, irgendwer meinte hier oder in einem verlinkten Artikel, dass alles wissenschaftlich nachgewiesen sei, dass die Impfungen wirken. Den Link dazu hätte ich gerne!

  32. 24. August 2009, 08:41 | #32

    Hallo Impfdödel,

    Formaldahyd ist eine körpereigene Substanz, Thiomersal löst keinen Autismus aus und ist in den Impfungen gar nicht mehr enthalten.
    Natürlich kann eine Impfung versagen, so dass die Masern trotz Impfung durchbrechen können. Das ist nur viel unwahrscheinlicher, als wenn die Krankheit auf ein ungeschütztes Kind trifft.
    Was denn für Betriebsgeheimnisse?

    Als weiterführenden Link empfehle ich folgendes DDR-Filmchen. Dass die DDR von der internationalen Impfindustrie wegen der immensen Profite auch unterwandert war und an der weltweiten Impfverschwörung teilgenommen hatte, ist Dir vielleich auch noch neu:
    http://www.youtube.com/watc

    Ansonsten: Wikipedia bietet schon mal einen guten Überblick über Impfungen, deren Wirksamkeit und Sicherheit:
    http://de.wikipedia.org/wik
    Die weiterführenden Links unter dem Artikel sind auch gute Stellen, sich weiterzuinformieren.

    Geballtes Fachwissen findest Du hier:
    http://impfinformationen.de/

    Da das alles nichts nützen wird, wünsche ich weiterhin frohes Trittbrettfahren auf dem Kohortenschutz, den Dir die vernünftigen Mitbürger geben und eine glückliche Grippesaison 2009/10.

  33. 24. August 2009, 10:57 | #33

    Hallo Dödel,
    Sie wünschten einen Link? Bittesehr:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov
    Dort geben sie als Stichwort "vaccination" (Das heißt impfen) ein und sie erhalten 86751 Treffer zu wissenschaftlichen Arbeiten zu dem Thema.

    Der Gehalt an Formaldehyd in Impfstoffen ist übrigens so gering, dass an der Einstichstelle der natürliche Formaldehydgehalt des Blutes verdünnt wird.

  34. Wolfgang
    24. August 2009, 11:39 | #34

    rincewind schreibt<i> "Der Gehalt an Formaldehyd in Impfstoffen ist übrigens so gering, dass an der Einstichstelle der natürliche Formaldehydgehalt des Blutes verdünnt wird."</i>

    Das macht aber nichts, weil dieses Defizit wegen der kurzen Halbwertszeit (1,5 min) durch körpereigenen Formaldehyd wieder aufgefüllt wird.

    Petek-Dimmer behauptet nunmehr aber, :<i> Das Blut… enthält ständig 2-3 mg HCHO pro lt.Argument von Impfbefürworter um auf Unschädlichkeit hinzuweisen… jedoch…Beim Menschen natürlich entstandenes Produkt…wohingegen HCHO im Impfstoff chemisch hergestellt wurde…</i>

    also die Summenformel von natürlichem Formaldehyd und synthetischen Formaldehyd ist jeweils HCHO – gibts da einen Unterschied?

    Auf Molekülebene nicht- aber wenn man mehr ins "feinstoffliche "geht schon.
    Jetzt folgt Plan B der Argumentation: Auf atomarer Ebene enthält der natürlich im Körper produzierte Formaldehyd die natürliche Radioaktivität von Kohenstoff 14 und die von Tritium einem radioaktiv strahlendem Wasserstoff Isotop.
    Bei synthetisch hergestelltem Formaldehyd aus Erdöl ist diese Radioaktivität schon längst abgeklungen.

  35. 24. August 2009, 13:16 | #35

    Aaaaarggghhh.. wie doof kann man sein?

  36. Folscheid Alphonse
    13. November 2009, 19:27 | #36

    Ich wurde als Kind weder gegen Mums Pocken Tetanus ,auch nicht gegen KInderlämungsimpfung ich habe auch sonst keine Impfungen bekommen und dennoch lebe ich noch ( ich werde jetzt 60 ) und ich bin Organisch und Körperlich sehr gesund. Natürlich hatte ich Mums und auch die Pochen das sind Kinderkrankeiten die soll man nicht unterdrücken , denn wenn man diese Krankheiten bekommt wenn man erwachsen ist können diese Krankheiten tötlich verlaufen. Ich habe mein ganzes Leben garbeitet und ich war immer drausen ( bei jedem Wetter). und denoch habe ich nie eine Grippe bekommen. Und darum gebe ich Anita Petek -Dimmer, vollkommen recht, daß impfen nich notwendig ist es ist nur eine Geldmacherei der Pharmaindustrie. Und das mit mit dem H1N1 Virus (Schweinegrippe) ist eine riesige Pnikig macherrei. Und zudem ist das kein natürlicher Virus er ist im Labor gemacht vorden. Informiert euch mal ein bisschen in Zeitschrifen oder auch im Internet, und ihr werde sebst rausfinden was es mit der Impfung auf sich hat.
    Ich lasse mich auf keinen Falle impfen.

  37. ebe
    20. Januar 2010, 19:14 | #37

    Ich finde die Frau hat Recht. Impfschäden sind wesentlich häufiger, als publik wird und als es Schäden durch Erkrankungen gibt. Es ist Geldschneiderei der Pharmaindustrie, unbedingt impfen zu wollen. Siehe Schweinegrippe. Auch die Kombiimpfungen sind fürchterlich. In Deutschland kann man nicht einmal mehr wählen, wogegen man seine Kinder impfen läßt, weil mit einer Ampulle gleich drei verschiedene Sachen reingeschossen werden.

  38. 21. Januar 2010, 14:17 | #38

    Die Frau hat nicht Recht und vor allem keine Ahnung. Ohne Impfungen hätten wir aus Kindersterblichkeiten wie in vor-impf Zeiten. Genau dahin brächten uns solche Idioten zurück, das ist ja der natürliche Verlauf der Dinge..

  39. HG
    21. Januar 2010, 14:38 | #39

    Niedlich wie sich hier der delitantische Debattierclub austobt. Einer möchte Klüger rausschwatzen als der andere. Nur wirkliche Ahnung hat keiner von ihnen. Alle beharren stets auf Quellenverweise. Wer ein wenig recherchiert findet genügend Quellen über Impfschäden. Klasse, dass es Menschen wie Frau Dimmer gibt. Sie als Frau "Dümmer" zu bezeichnen lässt tief in den Kern des delitantische Debattierclubs blicken. Zum Glück toben sich hier nur ein Dutzend Möchtegernheinis aus, die ihre Anerkennung lediglich von einer Splittergruppe gleichgesinnter erhalten. Nicht aber von selbst kritisch denkenden Menschen. Willkommen im Klub der Quacksalber!

  40. 22. Januar 2010, 00:04 | #40

    Da sind sie wieder die "kritischen Denker", die nicht mal verstehen, wozu Quellenverweise gut sind und wie man gute und schlechte Quellen unterscheidet. Und mal etwas rumgooglen als "Recherche" zu bezeichnen ist nicht mal ein guter Witz, sondern nur noch peinlich.

  41. OhmeinGott
    20. Januar 2011, 21:28 | #41

    Bin zufällig über dieses Forum gestolpert und muss sagen:

    Was hier für ein Schwachsinn gepostet wird, oh mein Gott. Das ist doch alles jedem seine eigene Entscheidung!

    Habt ihr nix besseres zu tun, als euch über so einen Misst aufzuregen? Keine Hobbies? Keine Beschäftigung?

    Schweinegrippe, ohhhhhhhhhhh die war ja sooooooooooooo gefährlich! Die Pandemie, die Pandemie!

    Jedoch waren da alle im Nachhinein so schlau: „Nee, ich lass mich doch nicht impfen, ich bin doch nicht blö… (Großmarktsydrom eines Elektromarktes)

    Selbst Claus Kleber vom Heute Journal hat sich hierfür entschuldigt, dass das alles nur Panikmache war.

    Wer sich impfen lassen will, ei der soll’s hat machen. Haut euch nur die Adjuvanzien rein, als her damit.
    Oder sind hier nur Politiker aktiv? Da es hierzu ja nachweislich einen „anderen“ Impfstoff für H1N1 geben sollte. Bei dem was hier steht, kann das schon sein…

    Das schlimme an den Befürwortern der Impfung ist:

    Sie hören nur auf die „forschenden Mediziner“ ohne sich selbst zu informieren. Lesen bildet! Ist für manche aber zu anstrengend.

    Und mit „Bildung“ meine ich jetzt nicht Anita Petek Dimmer oder Lanka. Das ist nur der Einstieg. Ja ja, was da so im Internet steht. Klar, wenn ich diese Meinungen hier lese, habe die sogar recht. Nur Schei…. steht da, ohne Hintergrund und nur Meinungsmache.

    Ich bin kein Öko oder Homöopathie- Befürworter. Es gibt bestimmt genug Scharlatane auf beiden Seiten.

    Ich kenne genügend Kinder/ Erwachsene die auch ohne Impfungen leben und dies sogar gut.

    Aber ich kenne auch genügend Leute, die von dem Pieks der Spritze eine bleibenden (schwerwiegenden) Schaden davongetragen haben. Auch 2 Todesfälle sind mir bekannt.

    Meine Meinung ist hierzu:

    Immer schön jeden morgen die Zeitung mit den Bildern aufschlagen, sich über die Regierung und die Benzinpreise aufregen und gut ist!

    Mittags fettes Kantinenessen und abends schnell zum Italiener oder Türken sich den Kram reinwürgen oder besser noch den Fertigfraß vom Discounter reinklopppen, mit ner Packung Chips und einem Bier in der Hand.

    Aber bitte nicht Bauer sucht Frau oder den Dieter B. zum Einschlafen vergessen.

    Weiter so, immer schön über die Anderen aufregen.

    P.S. Ich Bin seit 22 Jahren nicht mehr geimpft worden. Hatte Masern und die Mumps als Kind.

    Was jetzt? Was soll ich machen? Wie kann ich mich in dieser Welt noch bewegen? Ich bitte um Ratschläge! Her damit (kopfschüttel)

    Ach ja:

    Habe einen Garten, arbeite am Komposthaufen und mit Kaminholz und was kann mir das passieren? Na, wer weiß es?

    P.S.: „Kindersterblichkeiten wie in vor-impf Zeiten“

    Irgendwelche Beweise? Statistiken? Doppelblindstudien? (Bitte jetzt nicht vom RKI, PEI oder seit Einführung der Impfung).

    Mal die Statistik ab 1948 vom SBA in Hessen zu Tetanus gesehen? Die Kurve ging auch mit der Einführung der Impfungen nicht schneller runter! Mal Gedanken gemacht woran das liegen kann?

    Mal einen Impfstoffhersteller angeschrieben und nach wissenschaftlichen Beweisen und Studien gefragt?
    Ich schon! Die Antwort von sanofi pasteur:

    „Man geht bei einer kompletten Grundimunisierung und den Auffrischungen davon aus, das der Schutz gegen Tetanus 10 Jahre anhält“

    Und gleich die Panikmache hinterher:

    „Es gibt weltweit 290000 Menschen die jährlich an Tetanus sterben (…).“

    Hohe Zahl, wirklich! Aber mal Gedanken gemacht wie viel Prozent das von unserer Erdbevölkerung ausmacht?

    Und wenn man dann noch die 250000 Neugeborenen- Tetanus in der dritten Welt abzieht!?! Rechnen Sie mal nach!

    Wobei bei den Geburten in der dritten Welt die Nabelschnur nach der Trennung mit Lehm zugemacht wird. Die Kinder werden auch (leider) im Dreck geboren.

    Ist das hier auch so?

    Nun, das war eben die Antwort auf meine Frage, wie die „“Tetanusschutzimpfung den funktionieren würde.

    Toller Beweis, tolle Studie, tolle Antwort.

    P.S.S.: Hat sich eigentlich schon jemand mal das Impressum zu EsoWatch.com durchgelesen? Was soll man von dieser Plattform halten? Ist so ein bisschen wie bei den Hooligans: Hinter Masken verstecken und als druff….

    Nicht das sich die Betreiber bald bei Julian A. wieder finden…

    Schönen Abend noch!

  42. krazykraut
    20. Januar 2011, 22:02 | #42

    Jetzt hast Du es uns aber gegeben. Wo wird man so umfassend informiert? Beim Klein-klein Verlag? Weiter so, bist ein ganz kritischer.

  43. 20. Januar 2011, 22:04 | #43

    OhmeinGott :

    Bin zufällig über dieses Forum gestolpert und muss sagen:

    Wirklich, ein sehr dummer Zufall.

    Ich kenne genügend Kinder/ Erwachsene die auch ohne Impfungen leben und dies sogar gut.

    Ich auch. Sowas nennt man Hordenschutz. Und bei denen, die es absichtlich nicht tun, kann man es auch Schmarotzertum nennen.

    Den restlichen Plattitüden-Marathon erspare ich mir zu kommentieren.

    Husch ins Körbchen zurück.

    P.S.S.:

    P.S.S.: Hat sich eigentlich schon jemand mal das Impressum zu EsoWatch.com durchgelesen?

    Vermutlich ja. Die Seite wurde bisher 30.938 mal aufgerufen.

  44. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 09:25 | #44

    Klein-Klein Verlag, süß!

    Wer vorher lesen konnte war klar im Vorteil!

    Tolles Argument lese ich hier auf meinen kleinen Einwand! Das sagt alles über dieses Forum, was man bei Google so findet.

    „Jetzt hast Du es uns aber gegeben.“

    „Husch ins Körbchen zurück.“

    Au Backe, was ein Niveau… Daheim nix zu melden und hier austeilen (kopfschüttel)

    Nix für Ungut, hat sich alles bestätigt, was man über psiram.com so liest.

    Ach eines noch:

    Hordenschutz? Schmarotzertum? Wie soll das bei Tetanus den gehen? Nur weil Du geimpft bist bekommen ich es nicht, oder was?

    Bei MMR o.ä. könnte das ja sein, wobei der Sohn eines Arbeitskollegen gegen (fast) alles geimpft ist und die Kinderkrankheiten trotzdem bekam.

    Tolle Theorie…

    P.S.: Warum seit ihr nur so geil auf’s Impfen? Seit ihr alles (Kinder) Ärzte und stockt so Euer 17€ Quartal pro Patient auf, oder was regt euch so da auf?

    Stimmt, ich vergaß, die Hooligans…

    Wie gesagt, ist jedem seine eigene Sache.

  45. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 12:56 | #46

    Danke der „aktuellen“ Statistiken.

    Punkt 1: Haben Sie auch neuere Statistiken? Ich meine nicht wegzudiskutieren wollen, dass es diese Krankheiten gibt und diese auch schwierig verlaufen können.
    Jedoch sind das Werte von den 20er Jahren. Haben wir diese Zustände/ Umstände heute noch?

    Punkt 2: Tollwut, hmm. Ich würde niemals behaupten das sei ungefährlich. Ich teile nicht alle Meinungen von Impfkritikern! Nur mal so am Rande.

    Punkt 3: Das ist schlimm. Sehr schlimm, aber was ist bei mir anders verlaufen und an Millionen die Masern hatten?

    Punkt 4: Goldig :o) Wie gesagt, Forum (Niveau) eben…

    Sind Sie KIA? Was regt Sie so auf?

    Ich warte auf weitere Infos von Ihnen!

    Damit meine ich nicht nur Statistiken (sind aber toll, weiter so, danke! ernst gemeint!), sondern BEWEISE, WISSENSCHAFTLICHE BEWEISE (so wie ich sie von Sanofi Pasteur) bekommen habe!
    Danke schon mal im Voraus.

    P.S.: Ich teile nicht alles von Impfgegnern, nur manche Sachen sind wohl sehr fragwürdig. Vor allem mit Werten (4 Jahre) nach dem ersten Weltkrieg. Die hatten es bestimmt genauso gut wie wir heute…

  46. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 18:18 | #47

    http://tinyurl.com/68mwbje

    http://tinyurl.com/6fspkqo

    http://tinyurl.com/6fknrj2

    http://tinyurl.com/65aezrx

    http://tinyurl.com/6g8tw2j

    http://tinyurl.com/6xhm2wy

    http://tinyurl.com/69yqrkn

    http://tinyurl.com/5t34noo

    Das ist aber das Beste!: http://tinyurl.com/68vp2mz

    Wenn das aber alles nicht stimmen sollte (mit den Kritikern) und nur Scharlatane hierzu unterwegs sind, warum werden die nicht in den Medien zerrissen? Es wäre doch ein Leichtes diese Mundtot zu machen mit Beweisen und Studien, oder will man hierzu keine Debatte in der Öffentlichkeit riskieren, da jeder weiß wie korrupt die Tablettenerfinder sind?

    Ach stimmt ja, dafür gibt es ja esowatch mit ihren 30.000 Seitenaufrufen.

    Egal wer Recht oder Unrecht hat, es sollte alles mal überdacht und hinterfragt werden.

    P.S.: Wo sind denn eigentlich die restlichen Studien und Beweise auf die ich hier warte? Lieber mit dem Rätsel beschäftigt, oder gibt esowatch nicht mehr her?

    In diesem Sinne, auf eine gute Gesundheit!

  47. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 18:25 | #48

  48. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 18:56 | #49

    http://tinyurl.com/6fb5f6m

    http://tinyurl.com/6f4szmj

    Ja, wegen der Unwirksamkeit, schon klar! Eher wegen des Anstieges der SIDS Rate! War ein Auszug aus dem Magazin Mona Lisa (ZDF).

    Die Frage des Reporters war:

    „Ist es nicht verdächtig, dass nach der 6-fach Impfung der Anstieg des SIDS vermehrt zunimmt“
    „Wollen Sie hierzu nicht den Impfstoff vom Markt nehmen?“

    Antwort des PEI Mitarbeiters:

    „Nein, warum denn? Wenn wir dies jetzt tun würden, dann können wir doch keinen Zusammenhang herstellen, ob es damit was zutun hat“

    Aber das kann ja nicht sein, ist ja das PEI :o)

  49. 21. Januar 2011, 19:02 | #50

    @Ohmeingott: (Welcher eigentlich?): Ihre Darbietungen in Form von Linkparaden sind relativ idiotisch. So wie Gegner des Sicherheitsgurtes damals vermutlich, so es denn ein Netz gegeben hätte, lauter einzelne Unfallberichte, bei denen der Sicherheitsgurt womöglich nicht hilfreich gewesen war, eingestellt hätten.

    Versuchen Sie mal zu begreifen, was Wissenschaft überhaupt bedeutet. Sie schimpfen und fluchen auf etwas, was ihnen ihr Dasein hier im Netz erst ermöglicht.

  50. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 19:18 | #51

    Oje, wer hat denn mit den Linkparaden angefangen?

    Schon vergessen? Ich wollte Ihnen nur aufzeigen, dass es auch Netz jenseits des Esowatch gibt!

    Aber das blenden Sie genauso aus, wie die Impfgegner!

    Sicherheitsgurte, was ein Beispiel. Nehmen Sie lieber Airbags! Am besten ohne den Sicherheitsgurt, das wäre (wie mit Ihrer 1922 Statistik) aktueller gewesen.

    Spaß beiseite:

    „Versuchen Sie mal zu begreifen, was Wissenschaft überhaupt bedeutet. Sie schimpfen und fluchen auf etwas, was ihnen ihr Dasein hier im Netz erst ermöglicht.“

    Grins, Ihr Dasein wird hierdurch auch erst ermöglicht!

    Ich schimpfe und fluche nicht auf die Wissenschaft, das ist Ihre Interpretation! Passt eben besser in Ihr Weltbild eines Impfgegners oder besser gesagt zu Esowatch.

    Aber wo sind denn Ihre wissenschaftlichen Beweise? Die erwarte ich seit 18.18 Uhr von Ihnen!

    Was kommt? Nix! Nur blöde Darstellungen Ihrerseits und eine Beleidigung der Impfgegner. Fühle mich aber nicht angesprochen :o) Ich hinterfrage nur und wäge ab. Bin kein „Vollblutimpfgegner“

    Also, bitte die BEWEISE!

  51. OhmeinGott
    21. Januar 2011, 19:31 | #52

    Wissen Sie:

    Ich habe eine Vortrage von Dr. med. Klaus Hartmann gesehen.

    Er war früher beim PEI für die Impfstoffsicherheit zuständig. Was er hierzu gesagt hat passt auf keine Kuhhaut.

    Wie gesagt, ich habe dadurch angefangen zu hinterfragen.

    Wenn Sie aber der Wissenschaft so dienlich sind, wo sind die BEWEISE oder besser die Antithesen, das es keine Impfschäden gibt? Wo?

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the second and forth box



      

css.php