Esotage Mainz, Teil1

Hallo,

hier also der versprochene Bericht über die Esoterik Tage Mainz. Eines vorweg: Wir haben viele witzige Dinge gesehen und erlebt, z.B. diese freundliche Frau, die meine Handfläche mit einer Stimmgabel stimuliert hat:


Das eigentliche Highlight waren aber meine Gespräche mit verschiedenen Ausstellern. Mein erstes Opfer war der Geopathologe Hans-Jürgen Soll. Er hatte einen netten Stand aufgebaut, an dem es allerlei wunderliche Dinge zu kaufen gab. Besonders aufgefallen sind mir kleine, versiegelte Schachteln, die man sich gegen Erdstrahlen unters Bett legt. Die Versiegelung darf man auf keinen Fall öffnen, weil dann der informierte Chip im Inneren seine Wirkung verliert. Ansonsten scheinen sich in der Schachtel nur kleine Steinchen zu befinden, so hört sich es jedenfalls an, wenn man die Dinger schüttelt. Laut seiner Aussage mit 79 € eine preiswerte Methode, sich vor Erdstrahlen zu schützen.
Hier ist er bei der Arbeit zu sehen:


Und hier ist das Interview:

Als nächstes habe ich mich an den Stand der Firma www.litios.com begeben. Geschäftszweck dieser Firma ist offenbar, die Welt mit heillos überteuertem, kitschigem Nippes zu beglücken. Dazu hat sie den Auftrag von Metatron himself. Und wer ein Aua hat, lässt sich mit dem Melchizedek-Stab behandeln. Doch hört selbst:

Morgen geht es weiter, dann gibt es das Interview mit den Violetten.

12 Gedanken zu „Esotage Mainz, Teil1“

  1. Da muss der Provider mal ran. Du kannst aber an einen der Esowatcher direkt schreiben, also daggi ät esowatch, rincewind ät esowatch oder xavier ät esowatch

  2. Nein, das ist wirklich eine Stimmgabel. Sie hatte eine ganz Batterie von den Dingern, alle anders gestimmt (auf Erde, Venus…) und hat mir damit die Handfläche stimuliert. Danach hat sie sich das Ding auf den Kopf, und das sah so putzig aus, dass ich es aufnehmen musste. Auf ihrem T-shirt steht SonoVitale drauf.

  3. entschuldigung aber vielleicht hat die frau dort gar keine stimmgabel, sondern bloß eine kopfmassage-spinne, auch sensus magnus genannt ? eine esoterikgeschädigte freundin von mir hat mich mit diesem teil überrascht, das sieht auch sehr komisch aus, wenn man das auf dem kopf hat. aber wie mir andere leute berichtet haben, liegt es in vielen wohnungen herum, auch ohne esoterischen überbau

Schreibe einen Kommentar

css.php