Home > Religion > Solidarität mit einem Scharlatan

Solidarität mit einem Scharlatan

Der Mann auf dem Bild rechts heißt Ali Sabat. Er ist Libanese und tritt im libanesischen Satellitenfernsehen auf, wo er den Leuten die Zukunft vorhergesagt hat. Offensichtlich ist er auch ein gläubiger Moslem, denn er war auf Pilgerfahrt in Mekka. Das hätte er besser nicht getan. Denn in Saudi-Arabien gibt es eine Religionspolizei. Zukunftsdeuterei und ähnliches sieht diese Religionspolizei nicht gerne. Sie haben ihn im Mai 2008 verhaftet und am 9. November 2008 wurde er zum Tode verurteilt. Seine Chancen stehen wohl eher nicht so gut, denn in Saudi-Arabien zieht man sowas durch: Am 2. November 2007 wurde ein gewisser Mustafa Ibrahim, ein ägyptischer Apotheker, wegen Zauberei enthauptet. Willkommen im 21. Jahrhundert, liebe Saudis.

Quelle für diese und weitere Fälle: http://www.hrw.org/en/news/2009/11/24/saudi-arabia-witchcraft-and-sorcery-cases-rise

Weitere Links:

  1. Papavera
    3. März 2010, 21:23 | #1

    Egal, ob dieser Mann TV-Horoskope aufsagt oder nicht, Todesurteile sind unakzeptabel. Egal, ob in den USA oder nach islamischen Un-Recht.

  2. Papavera
    3. März 2010, 21:27 | #2

    Nachtrag:

    Eigentlich ist an dieser Stelle das Wort „Scharlatan“ nicht angebracht

  3. Skepsis
    4. März 2010, 11:36 | #3

    Naja, Scharlatan ist er schon: Er behauptet ja anscheinend, die Zukunft voraus sehen zu können.
    Aber ein Todesurteil ist absolut unakzeptabel. Egal für welches Verbrechen oder Vergehen. Übrigens gilt dieses Strafe ja auch für Hexer und Wahrsager im Alten Testament. Da sollte es ja nur eine Frage der Zeit sein, bis in den USA irgend ein Spinner eine Zeitungsredaktion in Brand setzt, weil die ein Horoskop veröffentlicht haben. Aber wahrscheinlich sind die im Moment noch damit beschäftigt, Demos gegen die kommunistischen Krankenversicherungspläne Obamas zu organisieren.

  4. nihil jie
    4. März 2010, 14:33 | #4

    dem schliesse ich mich an… todesstraffe ist ein absolutes unding. dennoch… die bezeichnung scharlatan bleibt. und ich frage mich auch gerade wieder warum sie (die scharlatane) ihr eigenes unglück nicht vorhersehen können. stand da nichts in seiner kristalkugel (karten, kaffeesatz, ….) dass ihm schlimmes bevorsteht wenn er dort hin reist ? wohl nicht… arme sau…

  5. admin
    13. Dezember 2011, 06:35 | #5
  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten, zweiten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the first, second and forth box



      

css.php