Home > Esoterik > Domian – Betrug durch Esoterik & Kartenlegen

Domian – Betrug durch Esoterik & Kartenlegen

Na, was sagt man denn dazu?

  1. 14. Mai 2010, 20:47 | #1

    Krass!

  2. Rheinlaender
    14. Mai 2010, 21:15 | #2

    Was mich etwas schockt sind die Bertraege um die es dort geht – dass Leute einige 100 EUR oder auch mal 1000 EUR fuer Schwachfug ausgeben, ruiniert die meisten nicht, aber Betraege, die jenseits der 10’000e Euro sind, sind fuer sehr viele Leute schon sehr erheblich und in der Lage das fianzielle Gleichgewicht dauerhaft aus dem Lot zu bringen.

  3. 14. Mai 2010, 21:47 | #3

    So schaut das doch bei den meisten Portalen aus:

    Berater werden

    „Via Vivesco“ kommt aus dem Lateinischen und steht für den „Weg zum erwachenden Leben“, dem wir uns verpflichtet fühlen.

    Sie haben eine gewisse Lebenserfahrung und bringen Mediale Fähigkeiten mit? Sie haben eine innere Ruhe und die Zeit Ihre Fähigkeiten zum Wohle der Menschen mit einzubringen? Verstehen und Verständnis sind unser Anliegen um unsere vielen Besucher “ zum erwachenden Leben zu führen“

    Um als Experte bei Via Vivesco tätig werden zu können, müssen Sie bestimmte Qualifikationen/ Kriterien erfüllen.

    ۞ ◊ ۞

    Grundvoraussetzungen für eine Mitarbeit sind:

    1. Sie sollten auf einem Gebiet der Esoterik Experte sein und als solcher schon nachweislich in der Lebensberatung, auch im privaten Bereich, gearbeitet haben.

    2. Für eine Zusammenarbeit mit Via Vivesco sollten Sie Erfahrung im den Bereichen Lebensberatung, Kartenlegen, Astrologie haben. Line- Erfahrung als solche ist nicht erforderlich.

    3. Kompetenz, Zuverlässigkeit und Einsatzfreude setzen wir voraus.

    4. Einsatzbereitschaft (Onlinezeit mindestens 30 Std/Woche)

    5. Mindestens 28 Jahre alt sein

    6. Einen gültigen Gewerbeschein

    7. Sie können Beratungsgespräche nur führen, wenn Sie über einen Festnetzanschluss (innerhalb Deutschland) verfügen. Berater können bei Via Vivesco nicht mit einem Mobiltelefon arbeiten.

    Beschäftigungsstatus:

    Als Via Vivesco Berater/in sind Sie freiberuflich tätig. Es gilt kein Angestelltenverhältnis. Sie sind verpflichtet, alle Einkünfte, die Sie erwirtschaften, entsprechend zu versteuern. Das Beschäftigungsverhältnis kann beiderseits zu jeder Zeit, ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

    – Kopie des aktuellen Gewerbescheins, oder eine Bescheinigung eines Kleingewerbes

    – Kopie Ihres gültigen Personalausweises (bitte beidseitige Kopie)

    – einen Beleg Ihrer Steuernummer

    – bei Umsatzsteuerpflicht, eine Bescheinigung vom zuständigen Finanzamt

    Wenn wir nun Ihr Interesse geweckt haben, brauchen Sie nur die angeforderten Informationen in das Bewerbungsformular** eingeben und absenden.
    **z Zt. noch nicht verfügbar

    http://www.via-vivesco.de/

    Questico will von Beraterbewerbern den Nachweis, dass man bereits 6 Monate freiberuflich in dem Gewerbe tätig war. Gewerbeschein und Abrechnungen dienen als Belege. Zur Not fängt man bei einem Anbieter wie oben aufgeführt mit nix an und wechselt dann zu Questico oder Astro TV.

    Das wird auch so die Regel sein, denn verdient wird nur, wenn Anrufe eingehen und die 21 Cent pro Minute im Schnitt sind der Bruttoverdienst.

  4. sven
    15. Mai 2010, 23:42 | #4

    Mal ehrlich: Welcher Teil ist da nun überraschend? War doch klar, dass das alles Humbug ist und die Anrufer nur ausgenommen werden.

  5. Fliesenleger
    16. Mai 2010, 01:00 | #5

    Die Sache hier ist schon ziemlich interessant. Man kann Kartenlegen ja als Unterhaltung tolerieren, aber wenn jemand daraus Dinge lesen will, die für einen anderen relevant sind, dann ist das natürlich ganz klarer Humbug, keine Frage.

    Aber hier haben wir noch was dazu. Da ruft jemand an, der die Karten gelegt haben möchte, weil er an so was glaubt. Auf der anderen Seite ist jemand, der vorgibt, für ihn die Karten zu legen und daraus zu lesen, ihn also gegen Entgelt mit einer klar definierten Dienstleistung zu bedienen Aber das tut er ja gar nicht. Er tut nur so als ob. Er liest gar nicht aus den Karten, sondern erzählt dem Anrufer einfach so was aus dem Stegreif.

    Ganz davon abgesehen, dass jemand schon dadurch betrogen wird, dass ihm die Karten gelegt werden, und er sich selbst dadurch betrügt, dass er das glaubt – die Praxis wird in unserem Rechtssystem nicht als Betrug angesehen – , findet hier aber nach meiner Auffassung tatsächlicher ein strafrechtlich relevanter Betrug statt, weil nämlich an der anderen Seite der Strippe gar nicht das gemacht wird, wofür der Anrufer bezahlt.

    Ist das nun Betrug oder ist das kein Betrug?

  6. herzlich
    16. Mai 2010, 18:18 | #6

    @Fliesenleger
    Hallo Fliesenleger, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, doch was ficht uns das an?! Die Herren Rürup oder Sinn werden für ihre Kaffeesudlesereien und ihren Aussagen ja auch nicht bestraft, oder ist etwas an mir vorbeigegangen! Die Dummheit der Politiker ist logaritmisch proportional zur Dummheit des Volkes, darum dürfen wir uns aufregen und dafür bezahlen! Rein statistisch gesehen ist eine Vorausschau zu 2/3 richtig, wenn du behauptest, es bleibt alles so wie es ist!
    So wie ich hier freiwillig ein Kommentar abgebe, so freiwillig rufen Menschen diese Astrolines an! Auch Lottospielen ist freiwillig, überall verdienen wir in Form von Steuern mit! Alles sauber und im Sinne unseres freien Willens, oder???

  7. 16. Mai 2010, 22:19 | #7

    Angebote von Questico, Astro-TV sind nicht nur esoterischer Sondermüll, sondern auch noch rechtlich sehr bedenklich. Moralisch betrachtet verhalten sich deren Anbieter(innen) wieder jeglichem Heidiimage der Esoterik und lösen beim kritischen Betrachter allenfalls Brechreiz aus. Hierzu auch unter: http://www.statt-schamanen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=86:nestbeschmutzer-oder-aufklaerung-ganz-klare-aufklaerung&catid=35:artikel&Itemid=53
    Wie auch bei der Zigarettenindustrie gehören Warnhinweise über die Folgen esoterischem Konsums offen und deutlich sichtbar ins Sichtfeld des Benutzers – so jedenfalls meine Meinung dazu.

  8. 17. Mai 2010, 03:09 | #8

    BSR :

    Angebote von Questico, Astro-TV sind nicht nur esoterischer Sondermüll, Meinung

    Als Teilnehmer der Gattung Mensch halte ich diesen Sondermüll für bedeutend kritischer als irgendwelche Endlager für radioaktive Stoffe.

  9. Markus
    17. Mai 2010, 13:08 | #9

    @Rincewind

    da du ja für die Gattung Mensch stehst solltest du aber schon die Endlager für radiaktive Stoffe für bedenklicher halten. Davon sind wir alle betroffen, aber wenn jemand sein Geld für Sachen ausgibt die für ihn wichtig erscheinen dann hat das nichts mit dir oder mir zu tun. Also sehe ich die Radiaktivität sehr viel kritischer, da ja auch alle Menschen auf diesem Planeten davon betroffen sind!

    Lg Markus

  10. 17. Mai 2010, 20:39 | #10

    Sollte ich das? Was machen wir denn mit Oklo?
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,326084,00.html

    Was tun wir mit Radioaktivität überhaupt?

    http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2006/0411/005_tschernobyl_noflash.jsp

    Schwarzwald zubetonieren?

    Ich hatte durchaus Gründe für meine Anmerkung.

    Mit Radioaktivität können wir rational ungehen. Werden wir alle irrational, ist diese Option weg, und von daher ist diese Aussicht deutlich gefährlicher.

  11. Markus
    18. Mai 2010, 11:03 | #11

    was ist bitte daran rational wenn ich mir bewusst bin das die Brennstäbe noch tausende Jahre lang die Gegend verstrahlt? So nach dem Motto unserer Generation kann es ja egal sein…….denken wir denn alle nur mehr an uns selbst? Sind wir schon so tief gesunken das wir nicht mehr an das Leid unserer Nachkommen denken? Das ist für mich irratinales Denken hoch 10. Aber wie gesagt das ist meine Meinung und du hast eben deine eigene.

    Lg Markus

  12. 18. Mai 2010, 11:23 | #12

    Dann mach den Computer aus!

    Der läuft auch mit Atomstrom.
    Sei doch mal konsequent!

  13. Markus
    18. Mai 2010, 11:39 | #13

    da ich in österreich leben darf kann ich ganz beruhigt sagen das mein computer ohne atomstrom läuft! und ausserdem habe ich einen stromanbieter der nur umweltfreundlichen strom anbietet, ist zwar teurer aber das ist es mir wert! Glaube mir ich bin so konsequent wie es mir nur möglich ist.

  14. 18. Mai 2010, 11:46 | #14

    🙂 🙂 🙂

    http://www.nucleostop.de/

  15. 18. Mai 2010, 12:49 | #15

    Markus :

    da ich in österreich leben darf kann ich ganz beruhigt sagen das mein computer ohne atomstrom läuft!

    Irrtum.

    Österreich ist auf den Import von Energie und Energieträgern angewiesen, vor allem bedarf es zum Betrieb fast aller Verbrennungskraftmaschinen Erdgas und Erdöl. Im internationalen Energiehandel kommt dem Land innerhalb Europas eine bedeutende Rolle als Transitland zu, da ein großer Teil der Importe Westeuropas aus dem Nahen Osten, der Kaukasus-Region und Russland Österreich durchqueren, insbesondere durch die Transalpine Ölleitung und die geplante Nabucco-Pipeline.

    Stromimporte stammen traditionell zum Großteil aus Tschechien (40 % mit Stand 2003) und Deutschland (53 %), wobei diese meist niedriger sind als die Exporte. 2003 war dies jedoch anders, da die österreichischen Wasserkraftwerke einen außerordentlichen Erzeugungseinbruch hatten. Insgesamt betrugen die Importe 2003 19.003 GWh.

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichische_Energiewirtschaft

    Dein Rechner läuft mit tschechischem Atomstrom, Markus.

    🙂 🙂 🙂

    http://www.tschechien-online.org/news/11165-energiewirtschaft-tschechische-republik-2007/

  16. Markus
    18. Mai 2010, 13:12 | #16

    glaubst du denn wirklich? ich hab doch schon vorher mal geschrieben das ich einen tarif habe der nur mit „umweltfreundlichen“ Strom versorgt wird!

    http://www.evn.at/Privatkunden/Produkte/Strom/Naturstrom.aspx

    warum glaubst du mir nicht einfach? glaubst du ich weiss nicht welchen tarif ich abgeschlossen habe?

  17. Markus
    18. Mai 2010, 13:14 | #17

    es ist mir schon klar das auch wir strom aus atomkraft zukaufen, und gerade deswegen habe ich bei meinen stromanbieter eben diesen stromtarif abgeschlossen wo ich sicher sein kann das kein atomstrom verwendet wird! also macht die atomlobby mit mir kein geschäft 🙂

  18. t
    30. Mai 2010, 11:05 | #18

    @Kurt
    hallo hallo hallo

  19. t
    31. Mai 2010, 11:47 | #19

    @Kurt
    Bin gerade zufällig auf diese Seite von Esowatch gestoßen. Hier scheinen sich ja auch einige Menschen zusammengefunden haben, die ihre Sucht befriedigen wollen.

    Ich kann dem Kommentar von `Herzlich´nur herzlich zustimmen. Der Mensch ist eigenverantwortlich!

  20. 31. Mai 2010, 15:27 | #20

    t :

    @Kurt
    Bin gerade zufällig auf diese Seite von Esowatch gestoßen. Hier scheinen sich ja auch einige Menschen zusammengefunden haben, die ihre Sucht befriedigen wollen.

    Ich kann dem Kommentar von `Herzlich´nur herzlich zustimmen. Der Mensch ist eigenverantwortlich!

    Nicht jeder verträgt die Wahrheit, das wissen wir doch.

    Selektives blödes Gelabere, wenn es um den eigenen Profit geht , aber wehe, man wird selbst über den Tisch gezogen, dann ist das Geschrei groß und dann spielt Selbstverantwortung natürlich keine Rolle mehr, dann ruft man nach Recht und Gesetz.

    Was sollte eigentlich dieses „Hallo, hallo, hallo“???

  21. Jakob
    31. Mai 2010, 17:10 | #21

    @Kurt
    Tatsächlich, hier kann Keiner die Wahrheit vertragen:-)

    Das Suchtpotential steckt wohl jedem Menschen im Blute. Den Abzockern, als auch den Drauf-Rum-Hackern..

    Habe mir die Seite von dieser www. Via Vivesco.de angesehen, und muss gestehen, ……..Sie ist wirklich sehr nett anzusehen. Angenehm. ..gut gemachte Bilder, nette Farben und Texte, und die Berater -Damen sehen allesamt sehr seriös, freundlich und vertrauensvoll aus. Ich werde fast einen Anruf wagen…;-)

    freundlichst Jakob

    ps. Ein Psychotherapeut verlangt auch sein Honorar….und nicht gerade wenig!. ob er dann wirklich dem Ratsuchenden weiterhelfen kann ist fraglich.. Und das trotz hohem Studium……………

  22. 31. Mai 2010, 17:14 | #22

    @ t nun alias Jakob

    Ich schaue mir da lieber folgende Seite zu Via Vivesco an:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Via_Vivesco

  23. 31. Mai 2010, 17:15 | #23

    Niedliche Sockenpuppen tauchen hier auf.
    🙂

    Liebe hauptberufliche Astroabzocker, wenn ihr uns anlügen wollt, müsst ihr euch schon ein bisschen mehr Mühe, als bei euren doofen Klienten geben.

  24. Andy
    31. Mai 2010, 20:18 | #24

    Es ist immer das gleiche mit dieser Szene: Menschen die in einer Krise stecken aus der sie erstmal ohne Hilfe von aussen keinen Ausweg sehen, sollen nach diesen esoterischen Konzepten von ehemaligen Klemptnern (wenigstens haben die eine Ausbildung und kennen sich in ihrem Fachgebiet aus) oder Sekretärinnen abgezo.. ähh geholfen werden. Man nutzt hier Notlagen kommerziell aus, Gespräche werden in die Länge gezogen und so weiter. Wenn diese so genannten „Experten“ aber ein kaputtes Auto haben, sollen keine ausbebildeten Psychotherapeuten ran sondern nur ausgebildete KFZ-Meister.

  25. 1. Juni 2010, 00:02 | #25

    Ja, liebe/r t / Jakob, es freut mich sehr, das Sie offenbar ein Restgewissen haben, und ihnen unbewusst klar ist, dass Sie schlicht Leute abzocken. Ihre kognitive Disonanz zeigt sich sehr schön in Ihrem Bemühen zu relativieren und hier bei uns Süchte oder sonstwas zu postulieren, immer frei nach dem Motto, wenn ich Anderen unterstelle, sie würden Scheiße machen, darf ich das auch.

  26. Miller
    9. Juni 2010, 15:30 | #26
  27. Luisa
    6. August 2010, 14:19 | #27

    @Kurt Genau das ist es was ich (als Kartenlegerin) von meinen Kunden auch schon öfter gehört habe. Es geht vielen Menschen, die anrufen, darum, dass sie jemanden zum Reden haben. Dass, dass alles „schwachfug“ ist, glaube ich nun nicht aber das ist ein anderes Thema. Reden kann doch erst, wer es ausprobiert hat und damit weiß worüber er redet. Ich lasse mich auch nicht über die Beschaffenheit des Bodens in Afrika aus, denn ich war noch nicht da. Ich vermute, dass er recht trocken und körnig ist – aber das schrei ich nicht in der Gegen herum.
    Naja das mit dem Thearpeuten war jedenfalls ein sehr guter Satz!

  28. 6. August 2010, 16:38 | #28

    @Luisa

    Wollen Sie uns jetzt damit sagen, dass Ihre Sparte die Berechtigung hätte therapeutisch tätig zu sein??? Mit welcher Qualifikation bitte???

    Und woher wollen Sie denn wissen, dass man hier von Dingen redet von denen man keine Ahnung hat???

  29. Rheinlaender
    7. August 2010, 15:43 | #29

    @Luisa
    Es ist sicher traurig zu sehen, dass es Leute gibt, die nicht einen Vertrauten haben mit dem sie ihre Probleme besprechen koennen, der ihnen zuhoert und ihnen eventl. einen guten Ratschlag gibt.

    Das ist aber noch lange kein Freibrief diese Leute in ihrer Not mittels unhaltbarer Versprechungen auszunehmen wie ein Gans.

  30. Katrin
    5. Oktober 2010, 06:39 | #30

    Ich finde es schlimm, wenn man Kartenlegen grundsätzlich als Betrug bezeichnet. Letztendlich versucht man den Menschen zu helfen und das sie in gewissen Momenten nicht alleine sind.
    Also ich lege die Karten schon als Kind, sicher gibt es manchmal Situationen, dass man nicht richtig liegt. Als Kartenleger muss man, wenn man die Karten legt, physisch und psychisch Top Fit sein.
    Zum zweiten besteht kein Anrufzwang. Aber im Gegensatz zu psychologen und sonstigen Therapeuten, sind wir immer da, bei uns braucht man keine Termine.
    Es gibt Menschen die möchten sofort reden, und brauchen einfach das Gespräch.
    Das hat nichts mit abzocken zu tun.
    In welchem Geschäft bekommen sie schon die ersten Artikel kostenlos, Oder zwischen drin auch nochmals. Wo?
    Auf meinem Portal achte ich darauf, dass die Kunden sich nicht mit anrufen kaputt machen, nur letztendlich müssen Sie selbst endscheiden. Oft sind die Zweifel so groß, dass man Jemanden zum reden braucht, der neutral sieht und nicht weiter redet.
    Was bitte ist daran verkehrt?
    Und über Fragen von Tod und Gerichten, muss man keine Antworten geben, dann sagt man das zum Kunden und entweder er legt auf, oder wir reden genau darüber, wie man Fragen kann, wer dann und dann stirbt. Oft ist dies für den Kunden ein Schrecken.
    Kartenlegen, Pendeln, Hellsehen… stimmt auf jeden Fall.
    Da kenn ich noch ganz andere Dinge, wo man die Menschen ausnimmt.

  31. Katrin
    5. Oktober 2010, 07:01 | #31

    Die Karten lügen nicht und wir betrügen auch nicht.
    Wir sind sofort da wenn Probleme bei den Leuten autreten. Auch wollen wir niemanden abzocken. In welchem Laden oder Geschäft bekommen Sie denn die ersten Artikel geschenkt und zwischen durch auch noch einmal?
    Wir wollen grundsätzlich helfen und wenn es der Birgit schlecht geht beim Karten legen dann okay, dann muss sie es bleiben lassen, dass ist doch auch in Ordnung, aber deswegen muss sie die Anderen nicht so da stellen, als wollten Sie spinnen.
    Und Fragen über Tod und Gesundheit muss man ja auch nicht beantworten.

    Ich lege gerne die Karten, lerne Menschen kennen und ich helfe gerne wo ich kann. Jeder endscheidet selbst, ob er sich die Karten legen lässt oder eine besondere Hilfestellung für den Moment braucht. Der Glaube spielt hier eine große Rolle.

    Ich bin Anbieter eines Portals und ich achte auf Menschen, wenn Sie in die Telefonsucht fallen wollen. Ob sie letztenendes darauf eingehen, ist auch ihre Sache.
    Aber wir sind Menschen, die zu jeder Zeit ansprechbar sind, wo Gespräche nur zwischen zwei Leuten statt finden und wo sie vertrauen können, dass am nächsten Morgen die ganze Umgebung davon weiß.

    Was ist daran verkehrt. Und das wir Geld dafür nehmen, dass müssen wir ja. Oder bekommt man den Fliesenleger umsonst, oder brauchen unsere Kinder kein Essen?
    Umsonst würden wir gerne geben, wenn wir auch kostenlos einkaufen gehen könnten.

    Grundsätzlich zu behaupten die Esoterik ist Betrug ist falsch, Böses gibt es überall, so macht es hier leider auch keinen halt, aber ich persönlich, kann von mir sagen. Ich betrüge nicht, selbst wenn mal nicht etwas sofort eintrifft, aber es trifft immer ein.

  32. 5. Oktober 2010, 07:41 | #32

    @cohen

    Ich bin auch Kartenlegerin und betreibe ein Portal. Und nicht um Menschen abzuzocken, sondern sie mit Ihren Zweifel nicht allein zulassen. Kartenlegen ist das eine, aber sie sich legen zu lassen dass andere. Das eine funktioniert nicht ohne das andere.
    Es wird grundsätzlich niemand dazu zu zwingen. Wir achten auf unserem portal auf Kunden, wenn Sie zu oft anrufen, Sie auch daraufhin anzusprechen, alles schon gewesen, nur was machen die Besucher, sie haben Angst wieder anzurufen und fühlen sich kontrolliert und gehen woanders hin. Sie rufen weiterhin an, weil sie einfach daran glauben, weil sie die Ratschläge brauchen oder einfach sie aus einem Stimmungstief herauszuholen.

    Zum Kartenlegen soll eins gesagt sein. Oft wollen die Kunden Zeiten haben, wann trifft es ein, z.B.. Das kann nicht jeder sagen. Ich möchte es auch nicht, weil einfach alles seine Zeit braucht. Es gibt Sachen die treffen erst in Jahren ein. Das ist nun mal so. Deswegen ist es keine Heuchelei.
    Beim Kartenlegen sieht man schon und jeder Kartenleger schießt sich auch auf ein besonderes Thema ein. Geldthemen mag ich garnicht, die Liebe ist okay, oder Wahrheit oder Lüge. Es geht darum wie fühle ich wie fühlt der andere. Nur wir Kartenleger sehen Dinge die vielleicht andere treffen, die dies hier runter machen, vielleicht betrügen die ja und wollen durch uns nicht erkannt werden.
    Auf Fragen wie Tod, Gesundheit oder Gerichtsverfahren, können wir sehen, aber wir antworten nicht drauf. Und wenn wir Fragen auf Erbe nicht beantworten, dann deshalb weil erben damit zu tun hat, das ein anderer aus dem Leben geht. Solche Fragen sind widerlich.

    Zum Abzocken. Warum sollen wir unser können grundsätzlich kostenlos machen. In welchem Geschäft bekommen Sie die ersten Artikel kostenlos und zwischendurch auch nochmal? Ich muss meine Brötchen immer bezahlen, wobei ein Bäcker 10 Minuten Gratisgespräch nimmt, ruft er bei uns an.
    Und da wir dem Staat wie es oft heißt nicht auf der Tasche liegen und Geld sooooooo wichtig ist auf diesem Planeten, müssen wir auch verdienen.

  33. 5. Oktober 2010, 07:47 | #33

    @Kurt

    Weil Therapeutische Ausbildungen dazu gehören. Das weiß doch jeder. Zum Kartenlegen das kann man oder man kann es nicht. Gibt genügend die schimpfen sich Verkäufer und können es auch nicht

  34. 5. Oktober 2010, 07:50 | #34

    @Jakob

    aber genau so, nur bei uns braucht man keine Termine, wir sind sofort da und gezwungen ist auch niemand.

  35. 5. Oktober 2010, 07:54 | #35

    probieren Sie es doch aus

    (Link gelöscht, man kann es mit dreister Werbung auch übertreiben, Rincewind)

  36. 71hAhmed
    7. Oktober 2010, 16:56 | #36

    @Emelie&Katrin

    ich habe es mehrfach ausprobiert, vor langer Zeit,es hat Nichts gebracht.
    Ich habe es selber gelernt und es hat mir nur gezeigt, wie ich mich besser auf das zu lösende Problem konzentrieren kann und das wäre auch anders gegangen.
    Für einen anderen Karten zu legen funktioniert nicht mal, wenn man denjenigen gut kennt, wie soll es dann durchs Telefon gehen?
    Und wenn ich auf dieselbe Frage bei verschiedenen Anbietern zur selben Zeit grundverschiedene Antworten kriege, kann mit dem ganzen System etwas nicht stimmen.

  37. lex
    7. November 2010, 14:32 | #37

    @Kurt

    hi leute!!!!!

    es is echt schön wenn einem jemand sagt ok des wierd schon….. ect……., leicht gemacht oda nit…….. biiiiiittttteeeee!!!!!!!!!!
    ich lege selber karten für freunde und co nit im i.n. aber karten geben nur eine hilfestellung…….., ok im moment schauts so aus….. es gibt leute di rufen jeden tag an…. toll fürs geschäft…., aber jeder gibt seine selbstverantwortung ab…., hey was is los mit euch!!!!!! frage?????
    geht nach eurem gefühl nach dem bauch wenn es entscheidungen gibt, vertraut auf euch selber denn………….. die zukunft ist wandelbar!!!! denn es gehört jeden selber!!!!
    und nit den karten!!!!!
    die antwort auf euere fragen wisst ihr selber …….. schade das ihr sooooo viel geld für die vielleicht bestätigung ausgebt……., ; ))))
    und dann noch den beratern die schuld geben……. freunde ihr machts euch echt leicht……
    , na….. vielleicht ah manche nit, sei ma doch ehrlich jeda würde gerne wissn…… jo oda na in seiner zukunft…….., oba!!!!….. hey des is euer weg den ihr euch ausgesucht hobt um zu lernen mit oll den themen für dieses leben!!!!! also chillig und die karten als ratgeber fürs jetzt!!! und seima uns ganz ehrlich….. egal welcher HM oda HD wenn er oda sie sagt nein…. sollte das reichen oda ??!!….., auch wenns ein nein sein sollte … cool man is offen für was neues und wartet nit auf das vielleicht……., und irgentwann, wenns doch noch kommen sollte, und die gefühle noch stimmen…. is doch cool oda wenn nit….. pech für den anderen. aber man verkrapft sein leben nicht…..und wartet auf…….. keine ahnung was…….,
    UND WENN MA UNS OLLE GOONZ EHRLICH SEIN ……….. is es so!!!!
    ÜBERNEHMS FÜR EUER LEBEN EUERE EIGENE VERATWORTUNG!!! da rest is billig und dos wass jeder selber!!!!!! lg. hex

  38. Suzie
    8. November 2010, 13:57 | #38

    @ lex,

    sorry, ich verstehe nur Bahnhof. Was möchtest Du uns sagen? Dass labile, unkritische Menschen selbst schuld sind, wenn sie wie ne Weihnachtsgans ausgenommen werden? Und dass das schon ok ist, wenn man gegen Bezahlung Karten legt und irgendeinen Scheiß erfindet?
    Ich finde es kriminell !

  39. shitforall
    8. November 2010, 15:08 | #39

    @lex
    Hast du sie noch alle? Bist du auch ein Profikartenleger?
    Die Karten lügen NIE, die Kartenleger schon!!!

    Begnüge dich damit dass du wie alle anderen Lebewesen auf diesem Planeten nur ein biologischer Zellhaufen bist, den Rest erspare ich mir, sonst würde es etwas unschön werden!

  40. REALM
    12. November 2010, 14:40 | #40

    @Markus
    Ja, ich beziehe Strom aus reiner Wasserkraft, laut Verbundgesellschaft. Habe einen Adapter, den ich in eine Steckdose stecke, dann läuft Wasser heraus, sehr praktisch. Das ist der Nachweis, dass der Strom aus Wasserkraft erzeugt wurde.
    Versuche es mal!

  41. Veronika
    25. November 2010, 14:17 | #41

    Kein Mensch, ich wiederhole kein Mensch wird jemals in der Lage sein, seine eigene oder die Zukunft eines anderen Menschen vorherzusehen.
    Das ist physikalisch wie psychologisch unmöglich.
    Einzig eine im statistischen Mittelwert liegende Zufallswahrscheinlichkeit der Prognosen ist nachweisbar.
    Jede andere Aussage ist schlicht unzutreffend.

    Man kann diese Menschen, die Geld dafür nehmen, Geschichten im Sinne von Irrealitäten zu erzählen leider gesetzlich nicht belangen. Wenigstens wurde diesem Geschäftsmodell per Judis untersagt, über den Tod zu sprechen, Krankheiten zu diagnostizieren oder zu juristischen Fragen Stellung zu beziehen (Nein Emelie, der Grund ist nicht, dass es tatsächlich widerlich ist, sondern weil unser Gesetzgeber Euerer Zunft zumindest das untersagt hat).

    Ich persönlich glaube als tatsächlicher Realist dennoch an eine höhere Macht, an die Unsterblichkeit der Seele.
    Und eben diese höhere Macht sorgt dafür, dass jeder der „Wahrsager“ sich sicher sein kann, dass alles, was er im Laufe seines Seins in diesen, uns bekannten drei Dimensionen anderen Seelen zufügt, einmal zur Abrechnung steht.
    Und dann hilft ihm auch kein Statement, er habe theapeutisch gewirkt und nur aus Nächstenliebe – er wird dann genau so durchschaut und beurteilt, wie es die Auswirkungen seiner „Hilfe“ an den bei ihm Hilfesuchenden bewirkt hat.

    Zurück zur Realität und Physik. Zeit ist ein Endlosstrom ohne Sprungmöglichkeit vorwärts oder in die Vergangenheit – sieht man mal von der einzigen Ausnahme in der allgemeinen Relativitätstheorie, der Einstein-Rosen-Brücke, ab.
    Dies bedeutet aber zwangsläufg, dass das Ergebnis jedes Kartenlegen, Kaffeesatzlesen, jeder Glückskekszettel absolut und zu einhundert Prozent auf reinem Zufall beruht. Weil weder der Kartenleger noch dessen Geist, Seele oder wie man auch immer seine sog. Intuition nennen mag noch dessen Karten selbst einen Sprung in die Zukunft unternehmen können, um von dort Wissen in das Hier und Jetzt zu transportieren.
    Ergo muss der Kartenleger mit Hilfe der, vom Hilfesuchenden selbst berichteten Fakten und seiner eigenen Phantasie ein Zukunftsprognosen abgeben, deren Trefferwahrscheinlichkeit ebenso hoch liegt, als wenn der Hilfesuchende selbst eine Münze werfen würde.

    Verwerflich wird es, wenn Hilfesuchende finanziell, materiell oder in anderer Weise ausgenutzt werden oder Ratschläge erteilt werden, welche sich zum Nachteil des Betroffenen auswirken können.
    Da letzteres i.d.R. immer zutrifft und wohl keiner dieser „Hellseher“ eine therapeutische oder psychologische Fachausbildung genossen haben, können diese die mögliche Folgen ihres Tuns meist gar nicht absehen und überschauen.
    Daher reden sich auch alle damit heraus, ja keinem mit ihre Märchenerzählungen zu schaden. Dem ist aber nicht so. Sie können Menschen psychisch wie physisch beschädigen oder sogar vernichten. Dieser Verantwortung ist sich leider keiner bewusst oder leugnet sie gar ab.

    Also bleibt letztlich nur der Schluss, entweder haben wir es bei den „Hellsehern“ mit Sadisten, Lügnern oder einfachen Betrügern zu tun – sicher aber nicht mit wirklichen „Zukunftssehern“.

  42. Stöber
    25. November 2010, 18:49 | #42

    Ich sehe… ich sehe… es ist verschwommen… aber ich glaube, dein Geldbeutel wird leerer…. *rumfuchtel*

  43. shitforall
    26. November 2010, 08:31 | #43

    @Veronika
    >>>Also bleibt letztlich nur der Schluss, entweder haben wir es bei den “Hellsehern” mit Sadisten, Lügnern oder einfachen Betrügern zu tun – sicher aber nicht mit wirklichen “Zukunftssehern”.<<<

    Vergiss nicht: Es gibt in diesem Bereich echte Irre, die sind überzeugt von dem was sie tun!!

    Jeder darf so sein, wie er ist, solange er einem anderen oder der Gesellschaft nicht schadet, doch wo ist die Grenze?

    Seit unendlicher Zeit erzählen Priester egal ob selbternannt oder von Religionsgesellschafte, denn auch diese wurden von Irren gegründet, Unmöglichkeiten und werden noch dazu von der Gesellschaft akzeptiert und unterstützt!!!!

    Das sind wir, und genau so ist es, seit es Menschen gibt!!! Aufklärung war einmal!

  44. anna
    27. November 2011, 01:23 | #44

    hm..
    ich denke, es ist leicht, auf kartenlegern herumzuhacken. das erinnert mich an die hexenverbrennungen in früheren zeiten. natürlich gibt es schwarze schafe, und auf diesen lines gibt es sehr sehr viele. aber niemand von ihnen würde eine prostituierte mit echtem, liebvollem sex verwechseln..und doch gibt es prostituierte, die durchaus eine aufgabe haben und den männern, die zu ihnen kommen helfen..oder anders herum: es gibt hellsehen, da nimmt sich jemand zeit, sitzt ihnen gegenüber..und diese lines, die eine erweiterte, spirituelle telefonseelsorge darstllen, die durchaus menschen stützen kann…nienmand von ihnen würde einen weinhöndler dafür verantwortlich machen, daß jemand alkoholiker ist…aber sie tun es.
    doch, man kann die zukunft vorhersehen. ich habe tode vorhergesehen und unfälle und auch menschen, die in jemandes leben traten. ganz ohne karten. karten sind njur ein hilfsmittel. ich wollte das nicht. es ist von selbst passiert, schon als kind. es sind innere bilder. eine fähigkeit, die man durchaus trainieren kann. man muß in einem sehr entspannten zustand sein, eine art halbschlaf. man sollte auch nicht zu häufig zu einem hellseher gehen, einmal im jahr, maximal. ein guter hellseher sieht über jahrzehnte hinweg. man sieht auch immer nur einzelne schicksalssituationen, wichtige dinge, die der fragende vielleicht in dem monent wissen soll. das alltägliche leben ist mit einem freiene willen bestückt. ich habe mich immer diesen bilder verwehrt, aber sie waren einfach da. und irgendwann habe ich aufgegeben und mich meiner aufgabe ergeben. ich wollte dafür auch nie geld nehmen. aber es ist sehr sehr anstrengend und als immer mehr menschen kamen und ich kaum meinem eigentlichen beruf mehr folgen konnte (den ich trotzdem noch habe) habe ich auch geld genommen, als energieausgleich, sozusagen. denn vorher hatte ich immer nur freunde, die mich nur als hellseher kontaktierten und die meien fähigkeit ausnutzten . nun habe ich auch wieder echt freunde!! — inzwischen hat die moderne wissenschaft, sogar festgestellt, daß selbst kleinste teile einer zelle schon viel beweglicher sind als einstein geglaubt hatte…und man spricht sogar erstaunt von eine beeinflußbaren energie..also…ist die naturwissenschaft gerade daran, das hellsehen zu beweisen..allerdings ist hellsehen ein kunst, die man über jahrzehnte hinweg üben und ausbilden muß, an sich selbst..und diese seminar-esoterik-tanten kartenleger haben nichts mit einem echten hellseher zu tun. – trotzdem arbeite ich auch ab und zu auf eine line, einfach, wiel mich fremde menschen leichter kontaktieren können, auch anonym..und dieses erste hilfe leisten am telefon ist manchmal der einzige nothalt den diese traurige menschen haben..es gibt so viele tabus, soviel sprachlosigkeit in unserer gesellschaft…das hat nichts mit abzocke zu tun..wie überall kommt es auf die einstellung und den idealismus an…wie man an die saxche herangeht und vorallem damit umgeht.
    mit lieben grüßen an alle, die sich in diesem metier nicht auskennen!! und ja: mißtrauen ist immer gut. denn auf dem esoterik markt, gibt es wie bei mcdonalds…oft schlechtes essen..aber es gibt eben in diesem bereich auch slow food..und dieser bewußten, feinfühligeren richtung habe ich mich verschrieben…eine art spirituelle hilfeleistung…für menschen, die den glaube an die liebe und sich lebst verloren haben…damit sie bald wieder alleine ihren weg finden..

  45. Manuela
    29. Juli 2014, 18:26 | #45

    es gibt immer gute und schlechte- in allen Bereichen. Ob in nun der Kirche Geld gebe, für dass das ich “ nur “ glaube ? oder dem >>Therapeuten der mir nicht helfen kann / konnte ? oder dem Automechaniker der sich ohne Diagnosestecker gar nicht mehr auskennt ? dem Rohrspezialisten der mich kurz mal 1000 Euro kostete für eine kleine Säuberung , dem Psychologen für seine 5 Min. Therapie usw.usw. Wer Hilfe benötigt benötigt oft auch “ nur “ einen Zuspruch ein liebevolles Gespräch, dass es hier viele schwarze Schafe gibt, klar – wie wo anders auch- aber man sollte nie vergessen, es gibt auch die , denen Ihre Arbeit Ihre Lebensaufgabe ist – und diese auch so umsetzen.

  46. 30. Juli 2014, 00:25 | #46

    @ Manuela
    Und was willst Du uns damit sagen? Dass jemand der es für seine Lebensaufgabe hält, leichtgläubigen Mitmenschen das Geld aus der Tasche zu ziehen ein „guter“ Abzocker ist? Wenn von jemandem der „” nur ” einen Zuspruch ein liebevolles Gespräch“ benötigt, Geld für eine objektiv nicht zu erbringende Leistung verlangt wird, ist und bleibt das nach meinem Dafürhalten Abzockerei.

    Und Du widerlegst Dich mit Deinen Beispielen selbst: Dem „Automechaniker der sich ohne Diagnosestecker gar nicht mehr auskennt“ (was übrigens bei der Vielzahl der in modernen Autos verbauten elektronischen Systeme in der Natur der Sache liegt) wirst Du gehörig auf’s Dach steigen, wenn Dein Auto nach dem Besuch in seiner Werkstatt nicht ordentlich läuft und wenn das nichts nützt gibt es spezielle Schiedsstellen und im Zweifelsfall steht Dir auch noch der Rechtsweg offen. Und bei den Damen und Herren selbst ernannten Lebenshelfern? Da kannst Du auf dem Rechtsweg Glück haben (siehe obiger Link) aber ansonsten sieht’s finster aus und wenn Du Dir das „Kleingedruckte“ anschaust, wirst Du feststellen dass da – wohl wissend das oben erwähntes Urteil das eigene Geschäftsmodell bedroht – alles getan wird um auch Deine Chancen auf dem Rechtsweg zu torpedieren!

  47. Timo
    7. August 2014, 02:26 | #47

    Zum Kartenlegen soll eins gesagt sein. Oft wollen die Kunden Zeiten haben, wann trifft es ein, z.B.. Das kann nicht jeder sagen. Ich möchte es auch nicht, weil einfach alles seine Zeit braucht. Es gibt Sachen die treffen erst in Jahren ein. Das ist nun mal so. Deswegen ist es keine Heuchelei.
    Beim Kartenlegen sieht man schon und jeder Kartenleger schießt sich auch auf ein besonderes Thema ein. Geldthemen mag ich garnicht, die Liebe ist okay, oder Wahrheit oder Lüge. Es geht darum wie fühle ich wie fühlt der andere. Nur wir Kartenleger sehen Dinge die vielleicht andere treffen, die dies hier runter machen, vielleicht betrügen die ja und wollen durch uns nicht erkannt werden.
    Auf Fragen wie Tod, Gesundheit oder Gerichtsverfahren, können wir sehen, aber wir antworten nicht drauf. Und wenn wir Fragen auf Erbe nicht beantworten, dann deshalb weil erben damit zu tun hat, das ein anderer aus dem Leben geht. Solche Fragen sind widerlich.

  48. Bernd Schneider
    7. August 2014, 09:44 | #48

    @timo….
    ich habe gerade mal für Dich in meine Kristallkugel gesehen, und die sagt dass du niemals nachweisen werden kannst, dass das was Du in den Karten siehst nicht zumindest „cold reading“ aber meist totaler Blödsinn ist. Schade, aber meine Kugel lügt nicht! Übrigens Du solltest diesen einen Leberfleck mal untersuchen lassen.

  49. 7. August 2014, 10:32 | #49

    @ Timo
    Und warum ist es „euch Kartenlegern“ dann noch nie gelungen eure Fähigkeiten unter wissenschaftlich sauberen Bedingungen unter Beweis zu stellen?

  50. Nicole
    19. Juli 2015, 03:04 | #50

    Es ist ein Geschäft mit der Seele und doch möchte ich nicht so mies sehen, wie ich erleben musste- Es wird eine höhere Gewalt geben und ich bin nicht umsonst kaputtgegangen- möge es nicht so mies stehenbleiben und Unrecht nicht siegen-
    menschliche Hilfe, die echt vom Herzen kommt – ist kein Geschäft und mit Träumen spielt man nicht

  51. pelacani
    19. Juli 2015, 08:22 | #51

    Nicole :

    Es wird eine höhere Gewalt geben

    Nein.

    The rain falls on the just
    And on the unjust fella;
    But mainly upon the just,
    Because the unjust has the just’s umbrella.

  1. 15. Mai 2010, 00:18 | #1

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten, zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first, second and third box