Home > Homöopathie, Satire > Hobbythek: Der Homöopathie-Fänger

Hobbythek: Der Homöopathie-Fänger

Haste och Anngst vor de Esoterika?
Villeischt jerade nen Kind jekrischt?
Und dannoch ne esoterische Hebamme, die Dir vor allet Anngst machen tut?
Und mit Jlobuli rumschmeißt?

Stopp! Keine Panik!

Dagegen hilft der EsoWatch-Homöopathiefänger. Kostengünstig selbst herstellbar und deutlich preiswerter und wirksamer als eine Heilpraktikersitzung oder ein Globuli-Trip.

Du brauchst
-Ein ‚Wohlfühltuch‘ mit ätherischen Ölen, da diese einer der vielen natürlichen Feinde homöopathischer Mittel sind. Auch ein Blick in die Primärliteratur empfiehlt sich: Hahnemanns Organon.
Hauptsache, es müffelt!

-Ausdruck der EsoWatch-Eule (normal)
-Ausdruck der EsoWatch-Eule (seitenverkehrt)

Material-Schere
-Tacker

Und so gehts
-Normale Eule ausschneiden (Vorderseite)
-Seitenverkehrte Eule ausschneiden (Rückseite) Herausforderung für Grobmotoriker

-Tuch zwischen die beiden Eulen legen
-Tuch und Eulen festtackern – Halterung nicht vergessen!
-Überstehendes Tuch abschneiden Fast fertig

-Schnur dran
-Aufhängen und fertig

Na, watt sachste nu? Und wart ma, de Familie und de Freunde wollen sischa och bald son Dingens.

Team EsoWatch bedankt sich beim freundlichen Erfinder!

KategorienHomöopathie, Satire Tags:
  1. GeMa
    18. Juli 2011, 16:48 | #1

    Jefällt mich.

  2. Minerva
    18. Juli 2011, 18:56 | #2

    Ikke steh mehr uffe schmutzische Jedanken, wa?!

  3. Stöber
    19. Juli 2011, 10:26 | #3

    Kann man auch mit Baldriantinktur machen, dann wirkt es auch gegen die restliche Menschheit. 🙂

  4. FreiZeitGeist
    20. Juli 2011, 01:28 | #4

    Eulen sind sowieso momentan total in. Heute im Nachtmagazin kam ein Beitrag über „Owling“.
    http://h8.abload.de/img/owlings4gv.png

    und sorry für das Späßchen, was sich bei „Geistig-Befreit“ gerade durch die Kommentare zieht… 😉

  5. HEX
    20. Juli 2011, 22:09 | #5

    So eine Eule ist zumindest schöner als jedes Duftbäumchen. Aber wenn man die Liste der Dinge durchgeht, die die Wirkung der Homöopathie abschwächen oder zunichte machen können, sehe ich ehrlich gesagt keine Gefahr, dass irgendwie versehentlich zu mir genommenes verdünntes Garnichts eine wie auch immer geartete Wirkung entfaltet, Eule hin oder her. 😉

  6. celsus
    21. Juli 2011, 19:25 | #6

    Kann man sich gegen Homöopathie inzwischen eigentlich auch impfen lassen? Langfristiger Schutz ist ja einfach sicherer.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten, zweiten, dritten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the first, second, third and forth box



      

css.php