Home > Esoterik > Esos und die Natur

Esos und die Natur

Unlängst war ich hier: http://www.amethystwelt.at/ und hab mich natürlich furchtbar aufgeregt. Ich habe zwar tatsächlich Amethyste gefunden, wenn auch nur kleine, aber der Shop ist grausam. Steine zur Wasserbelebung und der ganze Tralala. Was mich aber wirklich wütend macht, ist etwas anderes.

So wurden zB Turmalin angeboten mit der Bemerkung, er sei magnetisch. Das ist Quatsch. Turmalin ist piezo– und pyroelektrisch. Aber für solche subtilen Unterschiede hat man da keinen Sinn. Ich habe mir trotzdem einen gekauft, und auch einen schönen Doppelspat, den die Verkäuferin als Doppelspalt bezeichnete und meinte, der Name komme daher, dass er sich gut spalten lässt. In Wirklichkeit ist Doppelspat stark doppelbrechend, was man beim Durchschauen sofort an dem doppelten Bild bemerkt. Was mich auch geärgert hat war, dass viele der verkauften Kristalle nicht im Urzustand waren, sondern geschliffen wurden. Für mich war das ein treffendes Sinnbild dafür, dass Esos nicht die Natur verehren, sondern ein Zerrbild, das sie für Natur halten. Da wird von Kräften, Energien und Eigenschaften der Kristalle herumgeheimnist, aber die wirklich faszinierenden Eigenschaften von Kristallen wie Pyroelektrizität oder Doppelbrechung werden ignoriert.

Dabei gibt es gerade von Kristallen so viel zu lernen. Aber dazu muss man sorgfältig beobachten und braucht auch Mathematik. Haüy hat schon 1784,  lange vor Dalton, durch die Beobachtung von Kristallen vermutet, dass diese aus Bausteinen bestehen, die er ‚integrierende Moleküle‘ nannte – ein Vorläufer der Atomhypothese.

Man kann auch darüber nachsinnen, dass man Kristalle, insbesondere Bergkristall, früher für Wasser hielt, das durch die Einwirkung von Druck und/oder tiefer Temperatur so fest gefroren sei, dass es nicht mehr auftauen könne. Das Wort Kristall kommt von κρύσταλλος (krýstallos, zu κρύος krýos „Eiseskälte, Frost, Eis“). Aber irgendwann im Mittelalter haben manche Menschen angefangen, solche Hypothesen zu überprüfen – und anzupassen, wenn sie nicht funktionieren. So hat sich die Astronomie von der Astrologie gespalten und die Chemie von der Alchemie. Auch in der Medizin wurde vieles umgestoßen – Aderlass zB. Aber manche lernen es nie…

KategorienEsoterik Tags: ,
  1. quantumzero
    11. August 2011, 11:10 | #1

    Aufreger im Waldviertel?
    Das kannst du doch nicht ernst nehmen, das ganze Waldviertel ist ein einziger Kraftplatz. Da gibt/gab es auch eine „Anderswelt“, Steinkreise…….und eine Landschaft wo die Menschen verschwinden, die meisten nach Wien.
    Ausserdem hat doch Herr Pröll seines Zeichens Landeshauptmann dieses Gebietes mit seinen Enkeln die Amethystwelt besucht, damit können die Aussagen nicht falsch sein. Der Herr Pröll wird doch seinen Enkeln nicht etwas abstruses beibringen wollen, oder fehlt es bei ihm auch irgendwo, diese Sicht läge ja nicht fern.
    Das Waldviertel insgesamt ist ja auch ein mystischer Platz, durfte dort 4Jahre meiner Berufszeit verbringen, da sind alle irgendwie ein wenig „anders“.

    Nicht aufregen, wird auch wieder verschwinden, bis dahin wird halt Steuergeld verschwendet, welches für die Wissenschaft fehlt.
    Doch vielleicht geschehen Wunder, wenn das Geld knapp wird, könnte es auch anders benennen, doch hier passt es genau. Im Gedenken an einen würdigen Bischof oder mehrerer.

  2. inci
    15. August 2011, 13:56 | #2

    es geht aber noch besser – mit sonnenglobuli!

    http://www.lutschitsch.com/nuhrovia/1SG.htm

    auszug:
    In den Sonnenperlen oder Globuli werden die Samenfäden jeglichen Lebens – Photonen des Lichtes – gespeichert. Wenn sich das Licht in einem Regentropfen bricht, erscheinen die sieben Farben des Regenbogens, die ja auf unsere verschiedenen Gemütszustände wirken. Dieses Farbspektrum, von rot bis violett, ist in den Sonnenglobuli eingelagert, daher harmonisieren und fördern diese unser Wohlbefinden.

    das ganze käuflich zu erwerben auf der webseite und u.a. hier:

    http://www.kfb-badkoenig.de/homepages/cafe-orth.htm

  3. HD
    16. August 2011, 17:45 | #3

    Mal eine Frage. Wenn du den Shop so grausam findest, warum hast du dann da was gekauft? Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn mir ein Shop, egal ob im Internet oder real nicht passt, gehe ich wieder und lass den Shop Shop sein. Ich würde doch nichts unterstützen, dass ich absolut nicht unterstützen kann!

  4. 16. August 2011, 19:19 | #4

    HD :

    Mal eine Frage. Wenn du den Shop so grausam findest, warum hast du dann da was gekauft?

    Ähm, wo steht denn geschrieben, dass Inci da was gekauft hätte?

  5. inci
    16. August 2011, 20:03 | #5

    ich habe in der tat nichts dort gekauft, sondern in einem anderen forum darüber gestolpert. und ich fand insbesondere die sonnenglobuli und die seelizin so bezaubernd, da konnte ich mich nicht zurückhalten, das hier zu posten…..

    waren die sonnenglobuli und die seelizin hier schon bekannt? falls ja, sorry für die dublette.

  6. admin
    16. August 2011, 20:52 | #6

    Ich hab da was gekauft. Vielleicht bin ich einfach weniger prinzipienfest, als unsere Stalker vermuten? Egal, die Gelegenheit war günstig, und es waren echte, nicht nachpolierte kristalle.

  7. Sabine
    22. März 2012, 21:52 | #7

    Bin mit allem soweit d’accord – Esoterik ist im besten Fall harmloser Schwachsinn, im schlechteren gesundheitsgefährdend und im schlechtesten faschistoid. Aber das Frauenbild des Administrators möchte ich doch mal zart anfragen – Frauen sind farbaffiner (Heilsteine…) und leichter reinzulegen?! Interessant. Ich kenne derlei Frauen nicht, wohl aber neoromantische, esoteriknahe Männer. Sei’s drum, es scheint mir weder eine Geschlechter-, noch eine Genderfrage zu sein. Naive gibt es allüberall, von jeder Schuhgröße, jedem Bildungsstand, und eben auch von jedem Geschlecht. Beste Grüße!

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box



      

css.php