Home > Allgemein, Religion > Mit einem Tritt ins Gesicht ins Himmelreich

Mit einem Tritt ins Gesicht ins Himmelreich

Diese recht interessante Strategie scheint zumindest ein kanadischer Geistheiler zu verfolgen, der dieser Tage nach London kommt, um dort seine Show abzuziehen. Eine abstruse Figur, die wegen sexueller Belästigung eines 7-jährigen schon zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt wurde (eine Jugendsünde offenbar, er selbst war damals 13) und nach einer Überdosis Drogen mit 18 Jahren angeblich zu Gott gefunden hat.

Todd Bentley behauptet, die Opfer Kranken durch Handauflegen heilen zu können. Egal, welche Krankheit sie haben. Bam! Geheilt! Und wenn das nicht hilft, schlägt und tritt er schon mal zu. Oder einfach so. Bam! Weil ihm gerade danach ist. Gott selbst befiehlt ihm, seine Wunder auf diese Weise zu wirken:

“I was asked why the power of god isn’t moving and I said it’s because I haven’t kicked that woman in the face. The Holy Spirit spoke to me, the gift of faith came on me, and said: ’Kick her in the face. With your biker boot.’ I inched closer and I went like this (he kicks out forcefully) – Bam! Just as my boot made contact with her nose, she fell under the power of God.”

Das Opfer war in diesem Fall eine alte Frau, in einem anderen Fall verlor ein Mann einen Zahn. „Bam, Bam“ zu schreien, während er seine „Wunder“ wirkt, ist bei ihm ganz normal. Bzw. um ihn zu zitieren: Bam Bam Bam Bam Ho! Bam Bam Bam Bam Bam Bam (so ungefähr jedenfalls)

Wie man in dem Video sieht, ist er offenbar sehr stolz darauf, einer älteren Frau ins Gesicht getreten und einen Mann niedergetrampelt zu haben; oder einen chinesischen Mann so hart geschlagen zu haben, dass dieser einen Zahn verlor. Wem würde einfallen, voller Stolz auf einer Bühne zu erzählen, wie er Leute brutal geschlagen hat?

Man könnte nun meinen, dass sich so etwas sowieso kein Mensch antut. Falsch gedacht – der Mann ist berühmt!

Die Bühnenshow von Bentley in Lakeland, Florida haben im Sommer 2008 über 400.000 Menschen besucht und angeblich sind über 30 Tote wieder zum Leben erweckt worden. Wie üblich konnten natürlich diese Geschichten nicht verifiziert werden, es gibt keinen Beweis für eine einzige Heilung.

Das stört natürlich keinen, aber könnte er tatsächlich heilen, würde man sich dafür wohl auch schlagen lassen. Allerdings haben sich bis heute alle Geistheiler usw. als Scharlatane herausgestellt. Sich schlagen zu lassen, ist also völlig unnötig.

Bleibt die Frage: warum tun sich Menschen das an. Wenn man sich obiges Video ansieht, scheint die einzige Erklärung „morbide Faszination“ zu sein. Wie wenn Ozzy Osbourne Tauben/Fledermäusen den Kopf abbeißt. Man ist fasziniert, wie irre jemand sein kann.
Oder hat jemand eine andere Erklärung?

  1. Ponder
    23. Juli 2012, 01:40 | #1

    Bleibt die Frage: warum tun sich Menschen das an…
    …Man ist fasziniert, wie irre jemand sein kann.
    Oder hat jemand eine andere Erklärung?

    Vermutlich befolgt Bentley geheime Tips aus dem neuen Manual von Prof. Peter Caws, dem Leiter des Instituts für Gemeindelebenskunst:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3865062695/moviekritikde-21#reader_3865062695

    Neben den handlichen Heilungs-Handwärmern (S.16) werden dort vermutlich auch die überaus wirksamen (Bamm!!!) Heilungs-Biker-Boots mit eingebautem Umhau-Faktor angeboten.
    Leider konnte ich die entsprechenden Seiten unter dem angegebenen Link bislang nicht einsehen…

  2. 23. Juli 2012, 04:18 | #2

    Bei den Charismatischen Freikirchen begibt man sich mit Techniken ähnlich dem autogenen Training und der Hypnose in einen Trancezustand, man nennt das „soaking“ bzw. in Deutschen Freikirchen „Salbung“. Die Leute fallen dann um wie ein steifes Brett zu Boden , wo sie entweder zappeln, lachen in „zungen reden“ oder einfach meditieren. In diesen Zustand kann der „Priester“ dann alles mögliche mit ihnen machen. Wenn man das erträgt wird als zeichen gewertet, dass Jesus bzw. Gott in einem ist und „wirkt“. Wenn das dann doch jemand unangenehm empfindet, wird er das vermeiden zuzugeben, dafür sorgt der Gruppendruck.

    Allerdings ist das mit den ins Gesicht kicken ja (offentlich) nur eine Geschichte, die er erzählt, aber deswegen finden es die Anhänger so amüsant, was Bentley da erzählt. Wenn er sogar den Leuten ins gesicht kicken kann, dann muss Bentley eine „enorme Salbung“ von gott bekommen haben…

  3. Genesis
    23. Juli 2012, 11:49 | #3

    Wobei ich den guten Ozzy aus der Schusslinie nehmen will. In einem Interview hat er gestanden, dass das Ganze damals ein Versehen war. Er hat bei seiner Show immer die Köpfe von Gummitierchen abgebissen, wenn diese auf die Bühne flogen. Bis irgendein Depp ihm dann eine halbtote echte Fledermaus zugeworfen hat und er das zu spät bemerkt hat.

  4. Un Bekannt
    23. Juli 2012, 14:18 | #4

    Schade, dass ich diese Methode nicht mit Erfolg an unseren „besonderen“ Kunden ausprobieren kann, um sie von ihren Leiden zu erlösen…
    Die wollen ja schon klagen, wenn ich nach einem dummdreisten Telefonat den Hörer aufknall. ;D

  5. Kumi
    24. Juli 2012, 09:50 | #5

    Ich hab eben mal nach dem Schlägertypen gegoogelt und bin auf ein lustiges Forum gestoßen. Die glauben unter Anderem, dass Bentley von starken Dämonen besessen ist. 🙂

    Kissen auf den Tisch und Irrglaube & Wahrheit lesen …

    http://irrglaube.parlaris.com/forum215.html&sid=02b7c37a0d6234d142a33fd58b759934

  6. 24. Juli 2012, 10:51 | #6

    Join us for this Pakistan Mission Trip – Oct 1-8, 2012

    Well, the time has come for yet another exciting Fresh Fire USA missions trip. This fall (dates to come) we will be taking a team of 20 people to the Islamic Republic of Pakistan. Todd has always had a desire to blaze new trails into some of the hardest ground; and with the total Pakistani Christian population falling under 2%, Pakistan is a prime target for the Gospel of Jesus Christ. The Lord is moving mightily in this Muslim nation and we at Fresh Fire USA feel like this is the appointed time for revival. The crusade will be held in the city of Lahore which has a population of over six million people. There certainly won’t be a shortage of souls to bring into the Kingdom of God and of course we want you to be a part of it!
    Please, won’t you consider joining us as a team member for this incredible opportunity for harvest!

    On this ground breaking trip to Pakistan you will be a part of the Fresh Fire USA crusade team. Fresh Fire history testifies that these crusades are synonymous with miracles and signs and wonders. If you have never fully experienced the supernatural power of God then you need to join us in October. On this trip you will receive a fresh impartation from Todd Bentley and his accompanying associates then immediately put that very same impartation into action! You will not only be involved in daily outreaches but also be an integral part of the Crusade Ministry Team. Every night of the crusade Todd will release you into the crowds of hungry souls that are desperate for a touch from God so you can pray for the sick, see deaf ears open, see tumours miraculously disappear and hopefully see the dead get raised! We are expecting nothing shy of a modern day book of Acts type of event. We have had MANY returning team members continue to testify after each trip that „this was the best trip yet!“ And they just keep getting better! We promise you that you will never be the same again!

    http://www.freshfireusa.com/pakistan-mission-trip

    Good Luck! kann man da wohl nur wünschen.

  7. Ponder
    24. Juli 2012, 11:13 | #7

    …Todd has always had a desire to blaze new trails into some of the hardest ground; and with the total Pakistani Christian population falling under 2%, Pakistan is a prime target…

    …and hopefully see the dead get raised!

    Hoffentlich wird nicht zu viel „Dead-Raising“ nötig sein…

  8. Un Bekannt
    24. Juli 2012, 15:36 | #8

    Pakistan ? Missionieren unter Moslems ? Die Jungs sind echt lebensmüde, oder ?

  9. Kumi
    24. Juli 2012, 20:47 | #9

    @ Un Bekannt:

    Der will doch einfach nur ein paar Pakistanis die Fresse polieren, weiter nix, so wie er anderen doofen Frömmlern aufs Maul haut. Aber gerade in Pakistan könnte das ein Fall für den Darwin-Award werden.

    Ich finde, der und Pierre Vogel könnten sich mal treffen, das könnte ein hübsches Kämpfchen werden, war Vogel doch mal Boxer aus der Kirmesbudenliga. Würde ich mir gerne ansehen. 🙂

  10. FMH
    24. Juli 2012, 23:46 | #10

    Immer wieder glaube ich, dass Quacksalber und Spinner doch die besten Jobs haben. Leuten ungestraft ins Gesicht treten und dafür auch noch bezahlt werden… Und ich hätte so schöne, schwere Wanderstiefel, die ich selten benutzen kann.

  11. labman
    30. Juli 2012, 15:41 | #11

    Warum nur heilt er denn aber keine Amputationen oder Menschen mit der Glasknochenkrankheit? Komisch…

  1. 27. Juli 2012, 01:33 | #1