Home > Esoterik > Hinter den Bergen …

Hinter den Bergen …

 

… bei den sieben Zwergen liegt unser Nachbarland zwar nicht, es scheinen sich aber auch in Österreich auf märchenhafte Art und Weise alter Aberglauben und neue esoterische Scharlatanereien zu befruchten. Wie schon in Deutschland mit seiner Zauberuni in Frankfurt/O. wird der Glaube ans Übersinnliche zum Ausbildungsziel öffentlicher Institutionen.
Dass jemand, dem Jesus Christus persönlich das Rezept für Grander-Wasser eingeflüstert hat, das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen wird, mag man ja noch belächeln – dass aber halbstaatliche Stellen Esogeschwurbel in ihren Kursen anbieten und sich zum Verbreiter von Prana-Vita, Schüßler-Salzen  und Bachblüten machen lassen, ist doch schon sehr verwunderlich.
In der weiten Welt der Quacksalberei sind Kursangebote für Klangschalentherapeuten, Pendler und Kinesiologie ja nichts Besonderes. Werbeversprechungen, die einem vermitteln, man könne „seine eigenen inneren Kräfte harmonisieren“ oder mittels Klangschalen „Blockaden aufspüren und lösen“, sind Inhalt fast jeder Esoterikmesse und können im Internet bei tausenden von selbsternannten Lehrern und Meistern gebucht werden. Warum allerdings die Wirtschaftskammer Tirol im Rahmen ihres Fortbildungsprogrammes „WIFI“  (Motto: Wissen aus erster Hand) solchen Unsinn anbietet, ist rätselhaft.


Neben den oben genannten Fertigkeiten werden auch Kurse für Tibetanisches Heil-Yoga, Qi Gong und Touch of Health angeboten und wer meint, damit noch nicht genug gewappnet zu sein, um seinen zukünftigen Patienten das Geld aus der Tasche zu ziehen, fährt in das südliche Bundesland und findet in Kärnten bei der WKO auch noch Angebote für Entschlackungen, Reiki und Wünschelruten (Einführung und Vertiefung (?)).
Wie gesagt: so weit noch nichts Besonderes; spannend wird es allerdings, wenn man sich anschaut, wer denn hinter diesen Angeboten steckt. Die Wirtschaftskammer Österreich( WKO)  ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts und dazu gegründet, die Interessen der gewerblich Wirtschaftstreibenden zu vertreten. Eine Mitgliedschaft ist nicht freiwillig, sondern zwingend und natürlich mit Kosten verbunden. Eine Einflussnahme der über 400.000 Mitglieder auf den Inhalt der Bildungsangebote besteht dadurch allerdings nicht.
Mag es noch Zufall sein, wenn einzelne Kursangebote mit esoterischem Hintergrund in ein Kursprogramm rutschen, macht einen die Vielzahl der Angebote doch stutzig.
Im Bereich des Prana-healing wird ein an östliche Erkenntnisebenen erinnerndes Ausbildungsprogramm angeboten. Dabei scheint die Internationale Prana Schule Austria federführend zu sein, die dadurch einen öffentlich subventionierten Weg gefunden hat, ihren Energieunsinn zu verbreiten (Der Gesamtpreis der Ausbildung beträgt € 2.020,– (Wifis € 2.040,–)). Stolz wird verkündet, dass die Berufsausbildung zum „Energethiker“ mit dem oberösterreichischen Bildungskonto gefördert werden kann; wahrscheinlich hat man den WIFI-Kurs in Salzburg zum Diplomierten Humanenergetiker besucht, in dem auch Erkenntnisse für den „Energetiker als Unternehmer“ vermittelt werden.
Darüber, dass die WKO 50%iger Anteilseigner der Fachhochschule Wien ist, mag man sich dann schon gar nicht mehr aufregen.

  1. REALM
    31. August 2012, 08:14 | #1

    Na sowas,
    auch das bfi, ein Institut der Arbeiterkammer bietet diese Kurse an. All das wird noch dazu von der Arbeiterkammer und vom Land Oberösterreich mittels „Bildungsscheck“ gefördert.

    Vor gut einem Jahr gab es in Oberösterreich >3400 Mitglieder in der Fachgruppe Energetik, alles mehr oder weniger brotlose Absolventen solcher Bildungseinrichtungen.

    Doch nicht nur WIFI oder bfi bieten solche Kurse an, auch im Zuge der Fortbildung der Lehrer und Mediziner wird beispielsweise Kinesiologie angeboten, das grenzt schon an gezielte Volksverdummung, denn immerhin ist dieser Personenkreis bisher vertrauenswürdig.

    Österreich ist nicht anders als andere Staaten eventuell noch ein wenig abergläubischer.

  2. Stallone
    31. August 2012, 10:38 | #2

    Ich finde es ja erschreckend was das für ein Licht auf andere Diplome wirft die an diesen Institutionen bzw. in Österreich vergeben werden. Wer nimmt denn schon einen Titel ernst der von einer Organisation vergeben wird die auch Wünschelrutengänger ausbildet. Also ich würde ein WIFI- Diplom nicht in meinem Lebenslauf erwähnen……schade ums geld eigentlich.

  3. Palmer
    31. August 2012, 11:14 | #3

    I don’t want to live in this country anymore -.-

  4. Groucho
    31. August 2012, 11:36 | #4

    @Palmer: Innerhalb der DACH-Region wird es schwierig. Da hat jeder sein Hogwarts …

  5. Bardolino
    31. August 2012, 11:55 | #5

    Schön auch der Prana Vitallaser, Ulrich Berger hatte den schon mal gefunden:

    http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2011/10/prana-verbloedung-am-wifi.php
    hxxp://www.prana-akademie.com/spiral.html

    ……..mit WIFI logo…

  6. Un Bekannt
    31. August 2012, 13:36 | #6

    Verblödung auf dem Vormarsch. Jetzt hat’s auch unsere Nachbarn erwischt. Herzliches Beileid, Österreich. :-/

  7. Kurfürst
    31. August 2012, 20:35 | #7

    Danke, liebe(r) Unbekannt.

    Ich darf dich erinnern, dass die Verblödung keine Erfindung der Jetztzeit ist und sedieren wir uns vielleicht mit dem Gedanken, dass es in der DA(CH)-Region schon größere Blödheiten gegeben hat.

  8. inci
    31. August 2012, 21:19 | #8

    irgendwie wird es wohl zeit für eine zweite aufklärung…..

  9. Kurfürst
    1. September 2012, 11:44 | #9

    inci :
    irgendwie wird es wohl zeit für eine zweite aufklärung…..

    Verklären wir nicht die Aufklärung?

  10. Groucho
    1. September 2012, 14:29 | #10

    Kurfürst :

    inci :
    irgendwie wird es wohl zeit für eine zweite aufklärung…..

    Verklären wir nicht die Aufklärung?

    Eine wirklich gute Frage.

  11. Barbara
    3. September 2012, 12:35 | #11

    Das ist nicht wirklich ein Problem vom Wifi Tirol. Auch das Wifi Wien und Niederösterreich haben Eso pur zu bieten. Für mich hat der Wert eines Wifi-Kurses massiv gelitten.

  12. Septembre
    4. September 2012, 08:53 | #12

    Die WKO hat natürlich auch ein Filmchen gedreht in dem gezeigt wird warum Energethiker so furchtbar wichtig für die Gesellschaft sind.
    Energetiker: Schluss mit Vorurteilen!
    http://wko.tv/play.aspx?c=2473
    Wunderheiler, Amateurpraktiken, Scharlatanerie – mit bösen Kommentaren wird der Berufsgruppe der Energethiker gegenüber oft nicht gespart. Auch wenn diese offziell zur Gruppe der gewerblichen Dienstleister gehören. Viele von Ihnen sind sogar vorgebildete Akademiker und verschrieben sich erst daraufhin der Energetik. Bei der Zertifikatsverleihung für die Berufsgruppe in den Linzer Redoutensälen wollte man mit Vorurteilen ein für alle mal aufräumen…

  13. REALM
    5. September 2012, 10:43 | #13

    @Stallone
    Würdest du ein Diplom der Äztekammer für Homöopathie ernst nehmen oder sonstigen alternativen Diplomen dieser Organisation?

    Das ist die Realität dass früher meist angesehene Institutionen für Geld alles machen sie verhalten sich wie Prostituierte, solange der Umsatz stimmt machen wir es!

  14. REALM
    5. September 2012, 10:50 | #14

    @Septembre
    http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?angid=1&stid=387750&dstid=6900

    Das Energetikerzertifikat ist ja ohnehin nichts wert, doch es wirkt bei denen die etwas GLAUBEN wollen glaubwürdiger, genau so wie wenn ein Apotheker homöopatische Mittel verkauft, das Vertrauen erschleichen mit einem Titel ist ja ohnehin in allen Gesellschaften und allen Bereichen der Wirtschaft üblich natürlich auch bei den Energetrikern.

  15. Septembre
    5. September 2012, 16:08 | #15

    @REALM…….was es ja nicht besser macht, zumal wenn sie Dir am Stammtisch die Diplome unter die Nase reiben….

  16. Ratiomania
    11. September 2012, 16:24 | #16

    Würde man Voodoo- und Fluchmagier auch so zertifizieren?

    Oder wie groß muss die Lobby sein?

    Kann mir das wer von den Wirtschaftskammern sagen?

    Wieviel Umsatz muss ich mit meiner Hexenbranche mit Weißer/Schwarzer Magie machen um auch so promoted zu werden?

    Und wer jetzt von den Unterstützern der Energetik „UNSINN!“ brüllt, soll mal offener werden…

  17. Septembre
    13. September 2012, 11:21 | #17

    Es kommt noch besser 500 Wiener Schulkinder bekommen jetzt einen Tag frei, um sich von den von der WKO und der Wifi ausgebildeten sogenannten Energethiker in die Welt des esoterischen Schwurbelns einführen zu lassen: http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2012/09/12/esoterik-fur-volksschuler-ein-offener-brief/

  18. 12. Oktober 2012, 23:45 | #18

    Das haette ich nun aber von den Oesterreichern nicht erwartet!

  19. Groucho
    13. Oktober 2012, 01:39 | #19

    Hellseher :

    Das haette ich nun aber von den Oesterreichern nicht erwartet!

    Von Staatsangehörigkeiten kann man auch nichts erwarten, nur von Menschen.

  20. what?!
    10. April 2014, 03:40 | #20

    mann mann, seid ihr dünn im kopf, soviel energie in so einen blog zu stecken! wacht mal auf ! oder schlaft weiter und viel freude in eurer kleinen kleinen ach so wahren realität..

  21. 10. April 2014, 09:10 | #21

    @ what?!
    Wow! Platte, argumentfreie Pöbelei und Polemik. Das hatten wir ja hier noch nie! *Gääähn*

  1. 30. August 2012, 23:16 | #1
  2. 7. September 2012, 20:26 | #2
  3. 24. September 2012, 22:24 | #3

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the second and third box