Home > Allgemein, Humbug, Paramedizin, Pseudomedizin, Pseudowissenschaft > Gesundheitliche Aufklärung

Gesundheitliche Aufklärung

Namen sind ja bekanntlich Schall und Rauch und wenn man im Internet auf den Blog mit dem schönen Titel „Gesundheitliche Aufklärung“ stößt, weiß man genau, warum man auf schöne Namen nicht viel geben darf. Das Blog hat offenbar genau das Gegenteil zum Ziel.

Der arme Leser wird mit Nebelgranate um Nebelgranate beworfen, bis er sich vielleicht am Ende ganz verwirrt dazu verleiten lässt, einer der Werbeeinschaltungen zu folgen und ein nutzloses bis schädliches Produkt zu kaufen.

Und dabei wird kein Unsinn ausgelassen, die gesamte Bandbreite an Abzockprodukten wird bedient. Selbstverständlich darf man Ärzten nicht vertrauen, die sind alle gemeingefährlich und wollen einen nur umbringen.

So wird zum Beispiel behauptet, dass Aids und HIV gar nicht existieren; man erfährt im Blog dazu vom traurigen Schicksal der Familie Seebald, die von den österreichischen Behörden verfolgt wird. Und das alles nur wegen der Aids-Lüge. Weil es Aids nicht gibt, hat Frau Seebald natürlich ihr Kind nicht mit HIV angesteckt, sie selbst ist nicht positiv und auch Herr Seebald ist natürlich nicht an Aids, sondern am Stress verstorben.

Es ist tatsächlich eine äußerst tragische Geschichte, mit einem Kleinkind als Opfer seiner Eltern, die sich durch den Antisemiten Hamer in die Irre leiten ließen. Frau Seebald wurde inzwischen zu 14 Monaten bedingter Haft wegen schwerer Körperverletzung, Verbreitung einer übertragbaren Krankheit und Verleumdung verurteilt.

Hätte die Familie Seebald vernünftiger gehandelt, wäre das Kind vermutlich nie infiziert worden und auch der Vater könnte noch am Leben sein. HIV ist heute gut behandelbar und eher eine chronische als eine tödliche Krankheit.

Statt dessen versucht dieses Blog, noch weitere Menschen zu verwirren und in den Ruin zu treiben.

Abgesehen von der Aids-Lüge wird auch noch das „Wundermittel MMS“ propagiert. MMS enthält als Wirkstoff Chlordioxid, welches als industrielles Bleichmittel und zur Desinfektion eingesetzt wird. Es wurde bis 1957 auch zum Bleichen von Mehl verwendet, aber dann wegen im Tierversuch nachgewiesener Nierenschäden verboten. Im Blog wird z.B. einem Andreas Kalcker Raum geboten, der letztens mit einer Kerri Rivera auf Youtube diskutierte, wie man autistische Kinder mit MMS-Einläufen foltert. Natürlich nur zum Besten der Kinder, kleinere Nebenwirkungen wie Durchfall, Schüttelfrost, Fieber und Erbrechen sind ganz normal. Und die Kinder sind nach ein paar Bleichmittel-Einläufen gleich viel braver.

Kinder vergiften ist ok, solange sie nur nicht der bösen Schulmedizin in die Hände fallen.

Unter den beliebtesten Artikeln findet man gleich an erster Stelle „Kolloidales Silber„, im Wesentlichen ein Silber enthaltendes Präparat zum Einnehmen. Silber hat ja durchaus desinfizierende Eigenschaften und wurde dafür im 19. Jahrhundert eingesetzt. Inzwischen ist es aber längst abgelöst, auch wegen der Nebenwirkungen.

KarasonKolloidales Silber (also zur Einnahme) hat keinerlei bekannte positive gesundheitliche Wirkung, außer man empfindet eine langfristige Blaufärbung der Haut kleidsam. Darüber hinaus kann sich das Silber in den inneren Organen wie Leber, Nieren, Milz und im Zentralnervensystem ablagern. Bekannte Probleme sind chronische Oberbauch-Schmerzen und zentralnervöse Erkrankungen wie Geschmacks- und Gangstörungen, Schwindel- oder Krampfanfälle.

Fast harmlos mutet es da im Vergleich an, wenn Aurachirurgie nach Gerhard Klügl über den grünen Klee gelobt wird. Abgesehen von der Geldverschwendung: das Schlimmste, was einem Patienten, der sich das Ganze antut, passieren kann ist, dass eine echte Krankheit verschleppt wird. Er vergiftet sich wenigstens nicht auch noch.

Und natürlich ist auch das Impfen Thema; die Artikel decken in „gewohnter Qualität“ die ganze Palette der Impfkritik ab. Man nimmt es dabei mit Fakten ungefähr ebenso genau wie bei den Behauptungen zur Nichtexistenz von HIV.

Es ließen sich jetzt noch ein paar Themen aufzählen und weiterer Unsinn erwähnen, der auf der Seite ebenfalls propagiert wird. Von Homöopathie über Orgonenergie eines Wilhelm Reich bis hin zu abstrusen Krebsgeschichten und der neuen Physik nach Meyl ist wirklich jeder Blödsinn in diesem Blog zu finden. Der geneigte Leser kann sich aber wohl mittlerweile schon ein Bild machen.

Im Endeffekt kann man der Seite nur raten, sich im Sinne der Ehrlichkeit umzutaufen: Ungesunde Totalverblödung wäre vielleicht ein guter Name.

  1. MagicGuitar
    30. Januar 2013, 00:48 | #1

    Ähm von welchem Blog ist denn jetzt genau die Rede? „Gesundheitliche Aufklärung“ dürfte das Stichwort unzähliger Blogs sein. Ein Link wäre nicht schlecht, auch auf die aufgegriffenen Textstellen.

  2. Flaneur
    30. Januar 2013, 01:04 | #2

    @ MagicGuitar
    Nun, im ersten Satz wird das Blog genannt:“…und wenn man im Internet auf den Blog mit dem schönen Titel “Gesundheitliche Aufklärung” stößt…“ Dass hier kein Link gesetzt wurde, kann ich verstehen. Also einfach mal unter dem angegebenen Titel suchen; es ist nicht die BZgA… 😉

  3. MagicGuitar
    30. Januar 2013, 01:13 | #3

    @ Flaneur
    Hast recht. War Google-Treffer Nr. 1. Hatte gedacht so heißen doch bestimmt 100 Blogs in der einen oder anderen Weise.
    Naja, sonst werden häufig Links zu thematisierten Artikeln anderer Blogs oder Zeitungen gesetzt. Deshalb war ich etwas irritiert.

  4. Robert
    30. Januar 2013, 01:31 | #4

    Ich hab mal geschaut: das ist ein Blog eines „Gesundheitsapostel“ Sascha Amolsch aus A-9300 St. Veit/Glan. Er macht da auch Werbung nicht nur für Bücher, sondern auch für das Institut von Nikolaus Klehr in München und MMS usw. Trotz der (da bin ich mir sicher) Prozente will er aber dennoch Spenden. Z.B. per Paypal.

  5. Duc999
    30. Januar 2013, 02:10 | #5

    ,,mein Gott, beim Herrn Klügl wachsen sogar Organe wieder nach, dank Quantendings. Hält eine Puppe in der Hand, drückt er sie, tuts dem Patientem weh. Hab ich irgentwo schon mal gesehen…

  6. Ex-Esoteriker
    30. Januar 2013, 05:49 | #6

    MagicGuitare, du auch hier?

    Cool. Keine Sorge, ist keine Trollerei von mir hier o.ä.

    Ja, ich kenne deine Beiträge in einer bestimmten Onlinezeitung (darf ich hier Namen nennen?), finde es sehr gut, eine Stimme der Vernunft zu lesen, finde es auch immer wieder gut, wie du versuchst Argumente für best. Themen zu finden und kämpfst auch gegen die Unvernunft.

    Hoffe, dass mein Post hier erscheint, mein allererster Eintrag hier in Psiram, aber bin schon eine Weile hier und finde es sehr gut, wie ihr hier schön Aufklärung betreibt und es macht riesen Spaß, hier zu lesen, ein großes Lob an die Betreiber.

  7. Dark_Tigger
    30. Januar 2013, 10:23 | #7

    Jop,
    dem Blog bin ich begegnet als ich mich, dank euch, mit dem scheiß zu Beschäfftigen begann.
    Einer Meiner ersten Blicke fiehl dann auf die MMS Werbung im Seitenframe.
    Da bin ich Rückwärts wieder raus!

  8. Wiesodenn
    30. Januar 2013, 10:42 | #8

    Ich schaue mir gerne die die Linkliste der Seiten an. Bei Gesundheitliche Aufklärung ist alles drin was das alternativmedizinische und verschwörungstheoretische Herz begehrt.

    Von Bestusst.tv, Alles Schall und Rauch bis zu Hamers Todesmedizin ist alles dabei.

  9. max
    30. Januar 2013, 11:37 | #9

    Kolloidales Silber (also zur Einnahme) hat keinerlei bekannte positive gesundheitliche Wirkung, außer man empfindet eine langfristige Blaufärbung der Haut kleidsam.

    Solch eine offensichtliche Lüge ist eigentlich Körperverletzung und gehört angezeigt!

    Koll. Silber ist nicht schädlich und wenn ich so etwas lese könnte ich den ganzen Tag nur kotzen!

    Eine Blaufärbung der Haut bekommt man von Silbersalzlösungen, also immer schön bei der ganzen Wahrheit bleiben und nicht wie immer nur Halbwahrheiten publizieren!

    mfg

  10. Mephisto
    30. Januar 2013, 12:25 | #10

    max :Eine Blaufärbung der Haut bekommt man von Silbersalzlösungen, also immer schön bei der ganzen Wahrheit bleiben und nicht wie immer nur Halbwahrheiten publizieren!

    Da ist die Wikipedia aber anderer Meinung: http://de.wikipedia.org/wiki/Kolloidales_Silber#Unerw.C3.BCnschte_Wirkungen. Die Unterscheidung zu den Silbersalzen wird übrigens in der Einleitung des Artikels bereits getroffen.

  11. Mephisto
    30. Januar 2013, 12:29 | #11

    max :Solch eine offensichtliche Lüge ist eigentlich Körperverletzung und gehört angezeigt!

    Aber bevor Du das tust, solltest Du Dich mal damit befassen was Körperverletzung überhaupt ist. Also: immer schön bei der ganzen Wahrheit bleiben und nicht wie immer nur Halbwahrheiten posten!

  12. Dark_Tigger
    30. Januar 2013, 12:30 | #12

    @max
    Sagen wir mal das mit der blau Färbung der Haut stimmt nicht. Wieso ist die Aussage denn dann Körperverletztend? Wolltest du vll eigentlich darauf eingehen, dass Silber schlucken doch eine positive Gesundheitswirkung hat? Warum tust du das dann nicht?

    Willst du wirklich nur sagen dass das mit der blau Färbung nicht stimmt? Dann versteh ich nicht was daran „Körperverletztend“ sein soll.

  13. Roadrunner
    30. Januar 2013, 12:38 | #13

    Ähm
    >verschwörungsmodus anverschwörungsmodus aus<

    Endlich ne Erklärung warum diejenigen die jeder wissenschaftlichen Erkenntnis oberkritisch gegenüberstehen jeden hahnebüchenen Schwachsinn begierlich aufsaugen und verteidigen.
    Für mich war das bis jetzt immer ein unerklärliches Phänomen…

  14. Roadrunner
    30. Januar 2013, 12:40 | #14

    Ups da hats das HTML doch halb genommen ;-=

    also nochmal:

    +verschwörungsmodus an+

    Kolloidales Silber verblödet und führt dazu dass man die Verblödeten weiter melken kann.

    +verschwörungsmodus aus+

    Endlich ne Erklärung warum diejenigen die jeder wissenschaftlichen Erkenntnis oberkritisch gegenüberstehen jeden hahnebüchenen Schwachsinn begierlich aufsaugen und verteidigen.
    Für mich war das bis jetzt immer ein unerklärliches Phänomen…

  15. jamie
  16. Statistiker
    30. Januar 2013, 17:13 | #16

    Nun machen wir es dem max doch nicht zu einfach. Dann kann er ja alles auf eine Silbervergiftung schieben und nicht auf seinen mangelhaften Verstand…….

  17. MagicGuitar
    30. Januar 2013, 20:51 | #17

    @ Ex-Esoteriker
    Wäre mir neu, dass ich der Einzige bin mit diesem Pseudonym.

  18. Iosseb
    1. Februar 2013, 12:14 | #18

    Ich finds immer wieder witzig wie leicht die Leute hier zu trollen sind…
    Ich muss nur nen Beitrag schreiben wie:

    „Ey maaaaan immer gegen den guten Doktor Hamer zu hetzten ist voll doof der hat doch echt viel für die Menschheit getan, ich selbst hab diese Ringe schon in meinen Fußnägeln entdeckt, und sehr erfolgreich mit Tüdelüdü C200 therapiert!“

    Und schon hat man seitenweise irgendwelche Flamewars.
    Wenn ich aus meiner Erfahrung mit Esotherikern eines gelernt habe, dann dass sie sich rationalen Argumenten erfolgreich verschließen.
    Der langen Rede kurzer Sinn:
    Ignoriert solche Pfosten wie Max oder die Antroposophen, die hier regelmäßig auftauchen doch einfach, dann verlierten sie schon den Spass daran hier rumzutrollen, denn eines besseren belehren werden wir sie eh nicht.

  19. Mephisto
    1. Februar 2013, 13:47 | #19

    @ Iosseb
    Vielleicht solltest Du Deine eigene Meinung nicht so sehr über die anderer Leute stellen. Ich z.B. lerne aus den Antworten auf solche Troll-Kommentare immer sehr viel und man kann an diesen Leuten sehr schön Argumentationsstrategien u.ä. ausprobieren.

  20. sumo
    1. Februar 2013, 20:49 | #20

    qmephisto–richtig, an Gegenargumenten, und seien sie noch so blödsinnig oder absurd, läßt sich gut die eigenen Diskussionsfähigkeit trainieren. Mit Gleichgesinnten kann man begreiflicherweise nicht so streng diskutieren.

  21. Iosseb
    1. Februar 2013, 23:18 | #21

    Also macht es euch Spass! Na dann Bühne frei und have fun! 🙂
    Ich dachte ihr ärgert euch ernsthaft über diese Leute…
    Und mal nebenbei im Bereich Esotherik lasse ich keine verwirrten „Meinungen“ gelten nur so nebenbei…

  22. Mephisto
    2. Februar 2013, 02:50 | #22

    Iosseb:
    Also macht es euch Spass!

    Sischer datt! 🙂

    Iosseb:
    Ich dachte ihr ärgert euch ernsthaft über diese Leute…

    Nicht wirklich. Manchmal tun sie mir ein bisschen leid, aber zu mehr reicht’s doch eher selten.

  23. Hans Wurst
    2. Februar 2013, 11:06 | #23

    Für Iosseb:
    >Esoterik
    >Anthroposoph

  24. Georg
    2. Februar 2013, 13:38 | #24

    @ Mephisto

    Ich hab auch meinen Spaß mit meinen skeptischen Dogmatikern. 🙂
    Sonst müsste man hier auch Schmerzensgeld verlangen.;-)

  25. MagicGuitar
    3. Februar 2013, 20:05 | #25

    @ Georg
    An der Stelle muss man ja schon fragen, ob Sie noch ganz gesund sind^^ Schmerzensgeld? Wofür? Welche böse Macht hat Sie denn gezwungen auf diese Seite zu kommen?
    Dann müssen wir einige Begrifflichkeiten klären: Skeptizismus ist das genaue Gegenteil des Dogmatismus und völlig unvereinbar. Ein Blick ins Wikipedia hilft hier aber weiter.
    Natürlich ist Wissenschaft zum Teil (!!!) dogmatisch. Niemand käme auf die Idee die Schwerkraft oder das Vorhandensein von schwarzen Löchern zu leugnen oder zu „hinterfragen“. Das sind feststehende Erkenntnisse, die unverrückbar sind. Ein Skeptiker hat jedoch grundsätzlich ein anpassbares Weltbild.
    Wird das Wörtchen Dogma vor allem gern in Verbindung mit der katholischen Kirche verwendet, so scheint es unmöglich einen Priester von dem Nichtvorhandensein Gottes zu überzeugen oder ihn dazu zu bringen diese zu Hinterfragen. Das ist eine feststehende Lehrmeinung, für die es jedoch keine Evidenz gibt und welche nicht anpassbar ist.

  26. 8. Februar 2013, 11:50 | #26

    Im Endeffekt geht es doch nur wieder ums Geld. Wie immer eben. Ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber wenn 90 % der Menschen eine Chance sehen, sich an dem Leid anderer zu bereichern, sind sie gleich mit dabei. Das ist die traurige Wahrheit.

  27. Salve4you
    11. Februar 2013, 19:08 | #27

    Kinder, Kinder. Man kann ja ganze Völkerstämme mit Phrasen und persönlichen Meinungen beschäftigen, alles und jeden in der Luft zerreißen. Unter dem Strich zählen nur Beweise und der Gesunde erkennt diese, alles andere ist Polemik. Wem nützt es, andere Menschen zu verunglimpfen, ohne entsprechende Beweise vorzulegen?
    Lasst Sie, denn sie wissen nicht was sie tun!

  28. SelbstistdieFrau
    19. Februar 2013, 01:24 | #28

    Wahrheit hat etwas mit Wahrnehmung zu tun, deswegen ist es nicht wichtig wie (gut oder schlecht) für eine Sache argumentiert wird, sondern viel wichtiger ist, dass die Aussage sich auch real für den Beobachter bestätigt.

    Denn Glaube ist zu einem gewissen Grad Erfahrung und Interpretation von Erlebtem.
    Ich denke dass man Sachen an sich ran lassen muss, ein Stück weit offen sein muss für Neues, um darüber urteilen zu können. Ich verfolge Frau Seebalds Schicksal, von daher muss ich hier weitere Halbwahrheiten korrigieren.

    Zum Zeitpunkt ihrer Schwangerschaft hatte Frau Seebald einen negativen HIV-Eintrag im Mutterpass, deshalb ist es für die Beurteilung dieses Falls egal ob es HIV gibt oder nicht.

    Sie hatte die HIV-Infektion zum Zeitpunkt der Schwangerschaft bereits nach Kriterien der Schulmedizin überwunden. Inzwischen gibt es Erkenntnisse, dass ein gutes Immunsystem eine HIV-Infektion in kurzer Zeit bewältigen kann, und da Frau Seebald sehr gesund lebt, war es auch zu erwarten, (und nicht etwa überraschend) dass der Status sich irgendwann einmal ändert.

    Aus dem Grund hat sie auch in einem Geburtshaus entbunden und das Kind gestillt. Sie hat entsprechend ihres neuen Status gehandelt.
    Erst nachträglich kamen die Behörden auf die Idee den Eintrag im Mutterpass für ungültig zu erklären, so dass wieder der veraltete HIV-positive Status galt. Sie hatte sich im Krankenhaus HIV-Kritisch gegenüber einem Arzt geäußert, der enge Verbindungen zu GSK pflegt, eine Firma die dick im Geschäft ist mit HIV-Medikamenten, und von denen der Arzt fleissig Honorare empfing. Dieser hat ihr dann auf diese Weise eins ausgewischt!

    Es ist aus dem Grunde sehr unwahrscheinlich dass die Tochter HIV hat, auch die anderen 3 Kinder der Frau sind häufig getestet worden, und waren stets negativ.
    Die Tochter haben sie aber in ein SOS- Kinderdorf gesteckt, wo die Mutter einmal ein Foto veröffentlicht hat welche Medikamente sie dem Kind geben. 5 verschiedene Medikamente,
    ich meine davon waren noch nicht mal alle zugelassen. Die Mutter ist der Meinung, dass ihre Tochter entführt wurde, um perverse Menschenversuche an ihr durchzuführen!
    Da sie sehr offen damit umgeht, und es auch zu Gericht gebracht hat, hatte sie den Richter davon auch überzeugen können, der wurde dann allerdings bevor er das Urteil sprechen konnte eingeschüchtert. (Familie mit „Unfall“ bedroht)

    Das Mädchen leidet so schwer unter den Nebenwirkungen, sie hat z.B. erst mit 2-3 angefangen laufen zu lernen und schwebte auch häufiger in Lebensgefahr. Leider sorgen die Medikamente für falsch-positive Ergebnisse, so dass die Mutter nicht nachweisen kann, dass ihre Tochter wie die anderen Kinder ohne Medikamentengabe ebenfalls HIV-negativ wäre. So sehe ich die Situation.

    Man hat dieser Frau wirklich sehr sehr übel mitgespielt, anders kann man es nicht sagen, und Teil dessen ist, dass ihre Geschichte in den Medien falsch dargestellt wird, um das Ansehen der Beteiligten zu schützen, die sich hier kollektiv strafbar gemacht haben. Das Mädchen wurde z.B. auch für einige Monate versteckt, weil das JA eigentlich kein Recht dazu hatte die beiden zu trennen, bzw. das Mädchen nicht wieder der Mutter auszuhändigen.

    Eine 4-fache Mutter so zu schädigen ist äußerst rücksichtslos und brutal auch gegen die anderen Kinder, das ist unter vielen objektiven Gesichtspunkten abscheulich und unverzeihlich, und ich finde es nicht schön welche Äußerungen sich hier über diese arme Frau finden lassen.

    Um den Kommentar etwas aufzulockern, mein Schlusswort. Ihr habt wohl alle keine Kinder, ich hab übrigens drei. Germanische Heilkunde ist doch voll super, und Homöopathie auch, Basiswissen, und ich hab dieses C200 tüdelüdü genommen und was meint ihr was für Krankheiten bei mir Sang und Klanglos verschwunden sind, also echt.

  29. Mephisto
    19. Februar 2013, 02:08 | #29

    @ SelbstistdieFrau
    Dein Kommentar war ironisch gemeint. Richtig?

  30. efffjott
    19. Februar 2013, 08:39 | #30

    Hätte die Familie Seebald vernünftiger gehandelt, wäre das Kind vermutlich nie infiziert worden und auch der Vater könnte noch am Leben sein. HIV ist heute gut behandelbar und eher eine chronische als eine tödliche Krankheit.

    Wie ist den HIV behandelbar ? mit der HAART Therapie ?na dann viel spaß . Unbehandelt hast du eine überlebens Chance. Wenn du dieses Zeug 10 Jahre nimmst , bist du mit Sicherheit tot !

  31. Mr. Bojangles
    19. Februar 2013, 09:04 | #31

    Unsinn.
    HIV kann man heute mit Medikamenten gut kontrollieren. Zur Weiterbildung:
    https://www.hiv.de/leben-mit-hiv.html

    Die Lebenserwartung von Menschen, die HIV positiv sind nähert sich immer mehr der Lebenserwartung von nicht infizierten Personen an, da die Krankheit Aids nie ausbricht. Insgesamt sind nur mehr ein paar Jahre dazwischen:
    http://www.aidsbeacon.com/news/2011/12/06/estimated-life-expectancy-for-hiv-positive-men-is-greatest-when-hiv-aids-is-diagnosed-early/

    Man kann HIV nach „den Kriterien der Schulmedizin“ nicht überwinden, was auch immer damit gemeint sein soll. Man kann es nur unter Kontrolle halten.

    Wenn Sie HAART betrachten, wie alt sind denn die Texte die behaupten, es sei soooo schlimm. Alle aus den 80ern und spätestens frühen 90ern, nicht wahr? Schauen Sie nach. Da wird mit Zahlen operiert, die vor 20 Jahren vielleicht richtig waren (wenn überhaupt). Damals war HIV/AIDS ein Todesurteil. Heute ist es eine chronische Krankheit.

  1. 28. Februar 2013, 12:55 | #1
  2. 8. April 2014, 11:42 | #2