Home > Pseudowissenschaft > Keine Chemtrails in der TU Berlin

Keine Chemtrails in der TU Berlin

von unserem Gastautor Sebastian Bartoschek

Werner Altnickel weiß: es gibt Chemtrails – und die sind böse. Oder zumindest die Menschen, die dafür verantwortlich sind. Wie viele Verschwörungstheoretiker versucht Altnickel, seine Mitmenschen zu warnen. Und kündigte im Dezember 2012 auf seiner Homepage (www.chemtrail.de) mit einem hübschen Plakat eine Veranstaltung an der TU Berlin (http://www.chemtrail.de/wp-content/uploads/2012/12/GeoEngineering2012-12-18-800px.jpg) an.

Dabei vergaß der Aktivist aber in seinem Aktionismus anzugeben, wo genau die Veranstaltung eigentlich statt findet. Logischerweise wird deswegen zunächst bei Altnickel nachgefragt, wo denn nun der Vortrag sei, denn die TU sei eben nicht das kleinste Gebäude. Der zeigt sich zunächst freundlich, aber irritiert, und fragt, ob denn ein Interesse am Besuch des Events bestehe. Dies wird bejaht, warum sonst frage man wohl. Altnickel erläutert daraufhin, dass er den konkreten Raum „rechtzeitig“ auf seiner Homepage veröffentliche und zudem an der TU plakatiere. Außerdem verwickelt er sofort in ein Gespräch über die Streifen am Himmel und bietet eine Podiumsdiskussion an – die kann man sicherlich einmal machen – aber nun geht es doch um seinen Vortrag im Januar 2013.

Wenn der Veranstalter den Raum gerade nicht präsent hat, macht es Sinn bei der TU selbst nachzufragen. Dort kommt im Weihnachtsstress prompt die Antwort:

wir haben keinen Raum vermietet – und sind jetzt im Urlaub.

Eigentlich alles klar? Ja, aber nein. Denn kurz nach der Jahreswende taucht plötzlich eine konkrete Ortsangabe im Internet auf (http://www.kgsberlin.de/aktuell/termine/eintrag/te78901.html). Nochmalige Nachfrage bei der TU unter expliziter Weitergabe des Links. Dort wird dann unter Hochdruck recherchiert und alle hausinternen Möglichkeiten abgeklopft. Ergebnis:

Die TU Berlin hat an Herrn Altnickel keinen Raum vermietet, auch wird an besagtem Tag keine Veranstaltung in dem angegebenem Raum zum Thema „Chemtrails“ oder „GeoEngineering“ statt finden. Es läuft dort eine andere Veranstaltung, die keinerlei Bezug zu Altnickel oder seiner Thematik hat.

Und nun? Mit Spannung blickte man auf darauf, was am 25. Januar an der TU Berlin in Raum He 101 um 18.00 Uhr geschehen würde. Überraschenderweise: Nichts! Stattdessen wurde laut neuem Plakat die Veranstaltung auf den 1. Februar verlegt, an einen neuen Ort. Eine Kirche. (http://www.chemtrail.de/wp-content/uploads/2013/01/GeoEngineering2013-01-17.jpg)

Doch wie es scheint, hat auch der Pfarrer keine Lust der Veranstaltung ein Dach zu geben, Streifen am Himmel werden offenbar auch in einem Gotteshaus nicht gerne gesehen. Und so müht sich Werner Altnickel ab, auf der Suche nach dem verlorenen Raum. Seltsam? Doch so steht es geschrieben …

Nachtrag von Team Psiram: Im März erscheint das neue Buch von Sebastian

  1. Mephisto
    31. Januar 2013, 01:38 | #1

    Und wer ist schuld an dem ganzen Schlamassel? Natürlich wieder die pöhsen Skeptiker:

    chemtrail.de

    Einen Tag vor der über­ra­schen­den Raum­kün­di­gung hatte mich ein „Jour­na­list“ von den „Skep­ti­ker­sei­ten“ in Bezug auf die Ver­an­stal­tung ange­ru­fen und gezielt gefragt, ob die Ver­an­stal­tung von der Uni aus gehe oder von uns ange­mie­tet wurde.

    Gibt es evtl. einen Zusam­men­hang mit der Raumkündigung?

    Ach nee, das ist ja nur eine Frage! …und sowas von überhaupt nicht suggestiv.

    Und schließlich und endlich würde mich mal interessieren, wer oder was die dort erwähnten Skeptikerseiten eigentlich sein sollen. Die allwissende Müllhalde kennt zu diesem Begriff vor allem Unterseiten von Esoteriker-Webauftritten. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  2. stupidman
    31. Januar 2013, 10:15 | #2

    Also gestern wäre für ein paar Stunden ein Raum an der TU für Herrn Altnickel frei gewesen:
    http://www.n-tv.de/panorama/Bombenalarm-an-TU-Berlin-article10038746.html
    Incl. einiger (Zwangs-)Zuhörer und einem Gesinnungsgenossen.

  3. observer
    31. Januar 2013, 10:55 | #3

    also dieser Altnickel hat ja überhaupt keine Ahnung was Chemtrails wirklich sind. So ein Stümper.
    Die verstorbene Impfgegnerin Anita Petek-Dimmer hat sich da ganz präzis informiert. Impfgegner fühlen sich ja der Wahrheit verpflichtet- genau!!

    Der wahre Grund für die Vogelgrippe dürfte ganz wo anders zu suchen und zu finden sein. Die Ursache für das Geflügelsterben sind keine Vogelgrippeviren, sondern mit grosser Wahrscheinlichkeit niederintensive radioaktive Strahlen. Forschungen und Messergebnisse in der Radiumsforschung zeigen in diese Richtung. Verursacht werden diese Strahlen durch das ständige Abregnen der meist am Äquator atomar erzeugten Wolkenformationen, sowie zusätzlich durch das gezielte flächendeckende Absinken ionisierender Strahlung aus den Chemtrails. … Im Fall der Vogelgrippe werden die Tiere durch die radioaktiven Strahlen, bzw. zusätzlich in den Geflügelfarmen nach dem Schlüpfen reihenweise mit hochradioaktiven alpha- und gammastrahlenbelasteten Impfstoffen sinnlos in den Sondermüll geimpft. Werden die Tiere später als Futter verarbeitet, verursachen sie wiederum Strahlenkrankheiten. …. Im Gegensatz hierzu tritt die Vogelgrippe unter freilebenden Vögeln auf. Die radioaktive Strahlenwirkung aus den Chemtrails, die mit Plutonium angereichert ist, breitet ihre ionisierende Strahlung auf Wälder, Auen, Fluren, Seen, Flüsse und Wiesen aus. Diese radioaktive Strahlung löst nicht nur Tierzellen, sondern auch Pflanzenzellen auf. In Russland sind inzwischen nicht nur die Wälder, sondern auch die landwirtschaftlich genutzten Böden verseucht. Dort wo der Niederschlag am stärksten ist, sind alle Böden und Ernten niederintensiv radioaktiv belastet. Die Bodenbakterien werden durch Kontamination abgetötet und lösen sich zum Teil auf. Diese Bakterien werden benötigt, um die Regulation der Wasserhaltung im Boden zu gewährleisten. Als Folge dieser Bestrahlung entsteht eine Versandung, Wüstenbildung und Bodenverkrustung. — Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist dies mit ein Grund, bzw. eine der Ursachen der Vogelgrippe. Derart geschwächte und belastete Tiere reagieren mit einem Zusammenbruch des Immunsystems und verenden dann. Um aber von diesen Tatsachen abzulenken, die in Umweltkreisen längstens bekannt sind, wird Angst und Panik vor einer Krankheit verbreitet. Auch die WHO hat sich bereits, wie im Falle von SARS, eingemischt und katalogisiert und zählt Infizierte und Tote. Diese neue Krankheit hat zumindest im Westen die Wirtschaft angekurbelt, indem neue Stellen zur Beobachtung des Virus geschaffen wurden, Hoffmann-La Roche seine Produktivität steigert und Sanofi-Pasteur fleissig neuen Impfstoff produziert.
    Quelle: AEGIS IMPULS 23/2005
    Frau Petek-Dimmer ist Autorin des Buches „Rund ums Impfen“ AEGIS Verlag 2004 ISBN 3-905353-58-X

  4. 030er
    31. Januar 2013, 13:23 | #4

    Ach wie passend, erst krieg ich gestern dieses Bild, welches irgendwo vor der FU in Berlin aufgenommen wurde. http://s7.directupload.net/file/d/3152/z3ajnahe_jpg.htm

    Und dann les ich hier von der TU…

  5. 31. Januar 2013, 18:04 | #5

    @Mephisto
    Wenig überraschend: ich war der Journalist von Skeptikerseiten. Und nahm diese Ausführungen von Altnickel zum Anlass nochmal nachzufragen – und zwar wie folgt:

    „Lieber Herr Altnickel,

    Ich bin der „skeptische Journalist“, der sich bei Ihnen wg der TU-Veranstaltung gemeldet hatte. Wie ich lese, bringen Sie mich mit der Absage Ihrer Veranstaltung an der TU in Verbindung. Das kann ich nachvollziehen. Allerdings ist es so, dass ich lediglich auch bei der TU wegen Ihrer Veranstaltung bzw. v.a. wegen des Raums nachgefragt hatte. Mir war daraufhin mitgeteilt worden, dass kein Raum an Sie vermietet worden sei.

    Nun lese ich bei Ihnen aber, dass Sie bereits eine schriftliche Zusage gehabt hätten. Dies steht im Widerspruch zu den Aussage der TU gegenüber mir. Wären Sie so nett mir Kopie dieser Zusage (ggf mit geschwärzten Kontodaten etc.) zukommen zu lassen.

    Ihr Angebot eines Streitgesprächs zum Thema Chemtrails habe ich übrigens im Hinterkopf!

    Mit besten Grüssen

    Sebastian Bartoschek“

    Die Mail habe ich am 18. Januar verschickt – auf eine Antwort warte ich immer noch…

  6. Mephisto
    31. Januar 2013, 19:03 | #6

    Sebastian Bartoschek :

    @Mephisto
    Wenig überraschend: ich war der Journalist von Skeptikerseiten.

    In der Tat: das überrascht nicht wirklich. 😉 Sooo viele Journalisten werden sich ja nun auch wieder nicht für Herrn Altnickels Hirngespinste interessieren.

    Ich schlage wöchentliche Updates bezüglich der Antwort vor. Herr Altnickel gibt sich ja sonst so offen. Da habe ich schon die Erwartungshaltung, dass er Stellung dazu bezieht, wie es zu diesem „Missverständnis“ kommen konnte.

  7. Nebenbei
    1. Februar 2013, 10:59 | #7

    @ observer
    Also genau das kann man sich von Altnickel auch selbst anhören. Der erzählt das nämlich genau so in seinen Vortägen, verweist aber dabei auch auf Frau Petek in deren Buch eine Menge Beweise und Patente zu finden wären.

    Abgesehen davon ist das gar nicht so schlimm: Durch (Energiespar)Lampen, eigentlich durch Beleuchtung jeder Art (die flimmert ja), PC, Bildschirme jeder Art, Fernsehen, Antennen, Handys etc.pp. werden Krankheiten versendet und die Menschheit mental eingeschläfert bzw. ihr Energie entzogen.

    Die Väter von fast allen erfolgreichen Rockmusikern/Rockbands sind/waren hochrangige Militärs, deshalb wird über die Rock- und Popmusik (und die tiefen Tönen bzw. Frequenzen) das Bewusstsein verändert, die Libido und Fortpflanzfähigkeit der Menschen gesteuert und ebenfalls Krankheiten versandt.

    Ganz nebenbei gab es bis vor 20 Jahren keinen Krebs, außer dem sogenannten Alterskrebs. Er ist ja Baujahr 49, er weiß genau und hat das genau beobachtet, dokumentiert und auch die Beweise dafür, Krebs bei Kindern, gab es NIE! Krebs bei unter 50-jährigen gab es auch nie. Es gab auch keine verschiedenen Krebsarten, daß ist alles nur eine Erfindung der letzten 20 Jahre und wird in die Menschen „geimpft“ mittels Chemtrails, Radio, HAARP, Elfwellen, Handys (die wurden nur dafür erfunden), Bildschirme etc..

    Außerdem nicht vergessen: Im Radio/Fernsehen werden nur Millisekunden dauernde Informationen gesendet, der Mensch kann dies aktiv gar nicht wirklich wahrnehmen, das weiß man ja auch schon seit 20 Jahren, sogar der Spiegel hat schon darüber geschrieben, Altnickel hat auch die Patente und andere Beweise und Protokolle vorliegen mit denen Menschen ganz aktiv und gezielt in ihrem Handeln manipuliert und kontrolliert werden.

    Bei Demonstrationen werden -um diese Aufzulösen- Mikrowellen eingesetzt, die erhitzen die Nerven kurzfristig auf 149°, was zu unsäglichen Schmerzen führt, weshalb die Menschen dann freiwillig davonlaufen bzw. gehen, nur um aus der Schmerzzone zu kommen. Verstärkt wird dieser Effekt noch über mit Wasserwerfern ausgebrachte Chemikalien.

    Falls ich was vergessen haben sollte, alle momentan eingesetzten „Folterinstrumente“ findet man auf Youtube in einem Interview bzw. Aufzeichnung einer Gesprächsrunde im Januar diesen Jahres bei Okitalk.

  8. Eiermann
    1. Februar 2013, 11:43 | #8

    @Nebenbei: Top! 😀 Vielleicht nächste mal Ironie kennzeichnen, sonst glaubt noch jemand dass du das ernst meinst.

  9. Nebenbei
    1. Februar 2013, 12:19 | #9

    @ Eiermann
    Ich hab jetzt noch Kopfschmerzen und kann nicht klar denken von dem Geschwurbel. 😉

    Wobei Altnickel noch viel, viel mehr drauf hat. Wenn ich am WE Zeit habe mache ich vielleicht mal eine Abschrift der schönsten Stellen. 😀

  10. Iosseb
    1. Februar 2013, 12:32 | #10

    @Nebenbei
    Hmmm… Chemikalien in Wasserwerfern bei Demos gibt es aber wirklich da wird CS als Reizstoff beigemengt, und Mikrowellenwaffen gibt es auch, werden zb. bei der Piraten bekämpfung bei Somalia eingesetzt. Allerdings is das kein Geheimniss, kann man sich mit nen bisschen Glück an nem langweiligen verregneten Sonntagnachmittag auf N24/NTV oder so angucken. Ob der Rest jetzt auch stimmt? 😉

  11. Robert
    1. Februar 2013, 13:03 | #11

    @Iosseb:
    CS (2-Chlorbenzylidenmalonsäuredinitril) wird bei Schreckschusspistolen und den Verteidigungsspraydosen eingesetzt.

    Bei der Piratenbekämpfung werden keine Mikrowellen eingestzt, sondern Schall, als spezielle Lautsprecher. Sie genannten
    Mikrowellenwaffen haben sich als ineffektiv erwiesen:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/piratenabwehr-die-wirkungslosen-hightech-waffen-der-reeder-a-594512-3.html

  12. Stöber
    1. Februar 2013, 15:55 | #12

    Hm, der Typ erinnert mich stark an Reinhard Munzert.
    Das ist auch so ein Mikrowellen-/Geheimdienst-/Alienverfolgter.
    Immer wieder ein Erlebnis, wenn er (z.B. im heiseforum) hohldreht!

    Er betreibt in seiner (offenbar großzügig bemessenen) Freizeit diverse Seiten, die alle auf einander deuten um irgendwas zu beweisen.
    Und mit Psychologen ist er auch nicht so dicke, die versuchen ihm ständig einzureden, dass er krank sei!

  13. sumo
    1. Februar 2013, 21:07 | #13

    @in Wasserwerfern wird kein CS beigesetzt, und es wurde auch nie beigesetzt. Es wurde immer Cn (Chloracetophenon) beigesetzt in bestimmten vorgegebenen Mischungsverhältnissen. In den Reizstoffsprühgeräten der Polizei war bis vor einigen Jahren ebenfalls CN, jetzt wird Pfefferspray genutzt. Das nur nebenbei.
    Ansonsten liebe ich die Aufzählung dieser schwachsinnigen Theorien. Ich weiß nur nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Der Typ, der sich sowas ausdenkt, MUSS irgendwas rauchen oder spritzen….

  14. MagicGuitar
    2. Februar 2013, 02:23 | #14

    Hat es eigentlich nicht sogar strafrechtliche Relevanz einfach zu behaupten ein Vertragsverhältnis mit der TU zu haben (er mietet angeblich einen Raum von ihnen), wobei dies ja tatsächlich gar nicht zutrifft. Noch dazu erfragt er sich einen Beitrag für eine Veranstaltung, die von vornherein nie stattfinden konnte. Schon ziemlich dreist. Noch dazu bringt er die TU (und weitere angebliche Veranstalter) in Verruf. Und seine „Kursinhalte“ grenzen ja auch teilweise schon wirklich an Verleumdung.

  15. inci
    2. Februar 2013, 08:45 | #15

    Nebenbei Im Radio/Fernsehen werden nur Millisekunden dauernde Informationen gesendet, der Mensch kann dies aktiv gar nicht wirklich wahrnehmen, das weiß man ja auch schon seit 20 Jahren, sogar der Spiegel hat schon darüber geschrieben, Altnickel hat auch die Patente und andere Beweise und Protokolle vorliegen mit denen Menschen ganz aktiv und gezielt in ihrem Handeln manipuliert und kontrolliert werden.

    Da fragt man sich, warum man nicht überall Meldungen versteckt, und die Menschen lassen anschießend umgehend das Rauchen, Trinken und das Essen von Fast-Food ein. Ebenso das Essen von Fleisch sowie stark zucker- und/oder salzhaltigen Speisen und das Trinken von zuckerhaltigen Getränken.

    Wenn das alles so wunderbar funktioniert? Wieso sind wir nicht alle Vegetarier, Veganer oder gar Frutarier? Wieso fahren wir noch mit Autos und fliegen in Flugzeugen? Wenn das doch alles so wunderbar mit ein paar Einblendungen im Fernsehen geht. Oder im Internet. Da geht das doch bestimmt auch. Vermutlich auch mit ’ner App….

  16. Nebenbei
    2. Februar 2013, 15:03 | #16

    inci :

    Nebenbei Im Radio/Fernsehen werden nur Millisekunden dauernde Informationen gesendet, der Mensch kann dies aktiv gar nicht wirklich wahrnehmen, das weiß man ja auch schon seit 20 Jahren, sogar der Spiegel hat schon darüber geschrieben, Altnickel hat auch die Patente und andere Beweise und Protokolle vorliegen mit denen Menschen ganz aktiv und gezielt in ihrem Handeln manipuliert und kontrolliert werden.

    Da fragt man sich, warum man nicht überall Meldungen versteckt, und die Menschen lassen anschießend umgehend das Rauchen, Trinken und das Essen von Fast-Food ein. Ebenso das Essen von Fleisch sowie stark zucker- und/oder salzhaltigen Speisen und das Trinken von zuckerhaltigen Getränken.Wenn das alles so wunderbar funktioniert? Wieso sind wir nicht alle Vegetarier, Veganer oder gar Frutarier? Wieso fahren wir noch mit Autos und fliegen in Flugzeugen? Wenn das doch alles so wunderbar mit ein paar Einblendungen im Fernsehen geht. Oder im Internet. Da geht das doch bestimmt auch. Vermutlich auch mit ‘ner App….

    *ironiemodus an* (zur Sicherheit?

    Na, Du kannst aber auch Fragen stellen. Das ist doch ganz logisch.

    Schließlich profitieren vom Rauchen, Trinken, Fast-Food, zuckerhaltigen Getränken (in denen auch noch irgendwas Böses schlummert, ich weiß nur nicht mehr was 😉 ), Speisen, Getränken irgendwelche Konzerne, Zionisten, Eliten, Geldadel, Aliens…ach, such’s Dir einfach aus.

    Die wollen damit ja schließlich die Weltbevölkerung dezimieren. Altnickel geht von 2 Milliarden Menschen maximal aus, gibt aber an, daß er auch schon niedrigere Zahlen gehört hat die ihm durchaus plausibel erscheinen.

    Also….das war die falsche Denke – weil, die Manipulation findet ja eben zu den von Dir genannten Verhaltensweisen statt. Wenn wir auf PC, Handy, Fernsehen, Licht etc. verzichten, dann erst werden wir -da nicht mehr manipuliert- gesund leben können.

    Hugh…ich…ääääühh…Altnickel (und seine Bewunderer, die da ganz anschauliche Beispiele liefern) haben gesprochen. 😀

  17. 2. Februar 2013, 15:52 | #17

    Damit das die Leute hier auch mitbekommen

    Werner Altnickel hat die Kündigung des Saales bei der St.Bartolomäuskirche in Berlin seinen Anhängern verschwiegen. Stattdessen hat er seine um die Kirche herum aufgehängten Plakate eilig mit einer Wegbeschreibung zu einem schnell-organisierten Ersatz-Veranstaltungsort beklebt. Man achte auf das Datum des Überklebers (1.2.2013 – Tag der Veranstaltung)

    Bild eines Plakates

    … offenbar befürchtete er, ein weiterer offizieller Termin würde wieder von bösen, geheimen Hintergrundmächten sabotiert werden.

    Das Restauraunt, in das er ausgewichen ist, gehört übrigens zum Teil einem Airport-Serviceunternehmen. Die NWO dankt Herrn Altnickel für diese indirekte Spende

  18. 2. Februar 2013, 15:55 | #18

    Oh jeh..
    Schaut mal da: http://skepdic.com/subliminal.html

  19. Mephisto
    3. Februar 2013, 13:11 | #19

    Außerdem nicht vergessen: Im Radio/Fernsehen werden nur Millisekunden dauernde Informationen gesendet […]

    Na senden können sie’s ja (oder besser: versuchen können sie’s), aber welche Displays/Lautsprecher das dann umsetzen sollten, müsste mir der Herr Altnickel schon mal erklären.
    Ach nee, jetzt merke ich’s selbst: ich bin ja wieder nur so ein armes Opfer und alles was ich über dieses Thema zu wissen glaube, ist von den Bilderbergern/Freimaurern/Illuminaten/Mondnazis/der Blue Men Group (IHNEN eben) gefälscht … Herr Altnickel hingegen ist ein Wissender und kennt die Wahrheit. Deshalb eiert er wahrscheinlich auch mit seinen Veranstaltungen so rum: damit SIE ihn nicht erwischen. Die können nämlich keine Plakate lesen 😉

  20. Stöber
    3. Februar 2013, 14:32 | #20

    Tja, wahrlich erleuchtet müssen all jene sein, die in Drittweltländern fernab von westlichen Gedankenbeeinflussungsmaschinen leben!

    Und bei Stromausfall geht die geistige Erleuchtung los!

  21. observer
    3. Februar 2013, 17:57 | #21

    Inci schreibt:

    Da fragt man sich, warum man nicht überall Meldungen versteckt, und die Menschen lassen anschießend umgehend das Rauchen, Trinken und das Essen von Fast-Food ein. Ebenso das Essen von Fleisch sowie stark zucker- und/oder salzhaltigen Speisen und das Trinken von zuckerhaltigen Getränken.

    Das ist doch Unsinn.Lichtnahrung ist die Lösung

  22. scf
    3. Februar 2013, 23:58 | #22

    @030er: Ich weiß nicht, ob davon mehrere hier herumfahren, aber genau so ein Rad habe ich vor ein paar Monaten auch an den Wilmersdorfer Arkarden stehen sehen. Überhaupt scheint mir die ganze Chemtrailwerbung in B ziemlich präsent zu sein. Gibts nicht irgendwo so kleine ‚bullshit‘-Aufkleber für solche Fälle? Oder ist das auch dann Sachbeschädigung, wenn man damit andere Aufkleber/Plakate überklebt?

    (Und ich bin froh, dass die TU sich nicht für solchen Mist hergibt, aber es klingt auch nicht direkt danach als hätte der Herr es überhaupt versucht..)

  23. abwesender
    4. Februar 2013, 09:28 | #23

    War jemand da und kann berichten?

  24. Mephisto
    4. Februar 2013, 19:30 | #24

    @ Sebastian Bartoschek
    So, die neue Woche ist angebrochen. Wie sieht’s aus mit Herrn Altnickels Antwort?

  25. inci
    5. Februar 2013, 17:39 | #25

    *ironiemodus an* (zur Sicherheit?Na, Du kannst aber auch Fragen stellen. Das ist doch ganz logisch.Schließlich profitieren vom Rauchen, Trinken, Fast-Food, zuckerhaltigen Getränken (in denen auch noch irgendwas Böses schlummert, ich weiß nur nicht mehr was ), Speisen, Getränken irgendwelche Konzerne, Zionisten, Eliten, Geldadel, Aliens…ach, such’s Dir einfach aus.Die wollen damit ja schließlich die Weltbevölkerung dezimieren. Altnickel geht von 2 Milliarden Menschen maximal aus, gibt aber an, daß er auch schon niedrigere Zahlen gehört hat die ihm durchaus plausibel erscheinen.Also….das war die falsche Denke – weil, die Manipulation findet ja eben zu den von Dir genannten Verhaltensweisen statt. Wenn wir auf PC, Handy, Fernsehen, Licht etc. verzichten, dann erst werden wir -da nicht mehr manipuliert- gesund leben können.Hugh…ich…ääääühh…Altnickel (und seine Bewunderer, die da ganz anschauliche Beispiele liefern) haben gesprochen.

    Ach, der Ironiemodus ist nicht nötig. 🙂

    Aber das mit der Reduzierung der Bevölkerung scheint ja auch nicht geklappt zu haben.

  26. Nebenbei
    7. Februar 2013, 19:02 | #26

    inci :

    *ironiemodus an* (zur Sicherheit?Na, Du kannst aber auch Fragen stellen. Das ist doch ganz logisch.Schließlich profitieren vom Rauchen, Trinken, Fast-Food, zuckerhaltigen Getränken (in denen auch noch irgendwas Böses schlummert, ich weiß nur nicht mehr was ), Speisen, Getränken irgendwelche Konzerne, Zionisten, Eliten, Geldadel, Aliens…ach, such’s Dir einfach aus.Die wollen damit ja schließlich die Weltbevölkerung dezimieren. Altnickel geht von 2 Milliarden Menschen maximal aus, gibt aber an, daß er auch schon niedrigere Zahlen gehört hat die ihm durchaus plausibel erscheinen.Also….das war die falsche Denke – weil, die Manipulation findet ja eben zu den von Dir genannten Verhaltensweisen statt. Wenn wir auf PC, Handy, Fernsehen, Licht etc. verzichten, dann erst werden wir -da nicht mehr manipuliert- gesund leben können.Hugh…ich…ääääühh…Altnickel (und seine Bewunderer, die da ganz anschauliche Beispiele liefern) haben gesprochen.

    Ach, der Ironiemodus ist nicht nötig. Aber das mit der Reduzierung der Bevölkerung scheint ja auch nicht geklappt zu haben.

    Na ja, jeden Tag sterben Menschen, oder etwa nicht?

    Das ist wirklich lustig in dieser Oki-Talk-Gesprächsrunde bzw. in Foren und seiner Facebookseite (wobei es nicht nur bei Altnickel so ist – man erinnere sich an den Chip bei (ich glaube) Hamer mit dem gezielt getötet wurde) – da findet dann jeder irgendein Beispiel für einen Verwandten (am besten noch einen Esofritzen), Freund etc.pp. der „viel zu früh“ gestorben ist – gerne weil er ein „Wissender“ oder „Aufklärer“ war.

    Wie gesagt, Altnickel hat großmundig erzählt, daß es früher gar keinen Krebs gab – nur Alterskrebs der die Leute jenseits der 70 befallen hat. Tote durch Krebs gar es schon mal gar nicht – Kinder die Krebs hatten noch viel weniger. Liegt alles an den Chemtrails, PCs, Handys, elektrischem Licht und Leitungen usw.usf.

    Da fällt einem dann wirklich nichts mehr ein (außer vielleicht ein paar Fälle die man kennt, wo schon vor 50 Jahren Leute weit unter 70, ja sogar Kinder an Krebs erkrankt sind).

  27. 030er
    7. Februar 2013, 22:43 | #27

    @scf

    Ach, hab selber schon ab und an mal ein Plakat oder Flyer gesehen. So ein Fahrrad allerdings noch nicht. Hatte mal persönlich das Vergnügen ein paar solcher Leute näher kennenzulernen, deswegen auch noch heute mein Interesse an dem Thema.

  28. Oelsen
    8. Februar 2013, 01:35 | #28

    Wisst ihr, euer Engagement hier ist ganz gut. Aber wer sich schon einmal ein Video wie http://www.youtube.com/watch?v=PNoUl4wKUbs angesehen hat, der verliert jeden Mumm, dagegen anzutreten. Da ist doch Hopfen und Malz verloren.

  29. MagicGuitar
    8. Februar 2013, 02:05 | #29

    @ Oelsen
    Das ist wirklich wie mit den ganzen Sekten: Wer einmal in dieser Psychofalle drin ist und zu tief im Moor versunken ist, der kommt da ohne Hilfe nicht mehr heraus. Das grenzt bei vielen schon an eine Regelrecht Psychose mit Wahnvorstellungen. Ich sprecht da aus eigener Erfahrung. Das sind meist psychisch sehr labile Menschen, die eine schwere Phase durchgemacht haben (wie ich auch) und dann auf Youtube und einschlägigen Websites beschallt werden. In dem Zustand ist die Realitätswahrnehmung meist eh schon etwas beeinträchtigt, die meisten Behauptungen sind für Laien ohnehin kaum widerlegbar und schon ist man drin im esoterischen Sumpf.
    Erst als ich mein Abitur gemacht habe mit Schwerpunkt Naturwissenschaften, da wurd mir erst einiges klar und nur mit Hilfe von Verwandten und Psychotherapie kam dann irgendwann die Realität zum Vorschein. Das klingt alles so harmlos und man denkt sich nichts dabei, wenn jemand an einen solchen Quatsch glaubt. Aber das kann wirklich sehr bizarre, ja lebensbestimmte Dimensionen annehmen…

  30. Mephisto
    8. Februar 2013, 02:06 | #30

    @ Oelsen
    Dieses Argument haben wir hier schon öfter gelesen und die Antwort ist ganz einfach: es gibt nicht nur die überzeugten Verschwörungtheoretiker bzw. Gläubigen aller Art, sondern auch mehr oder weniger Unentschlossene, die sich möglicherweise noch mit vernünftigen Argumenten davon abbringen lassen, an den Haaren herbeigezogenen Unfug wie die Chemtrail-Theorie für bare Münze zu nehmen. Daher lohnt es sich eben doch gegen den ganzen Schwachfug anzutreten.

  31. 16. Juli 2013, 16:44 | #31

    @ Sebastian Bartoschek
    Aus gegebenem Anlass würde mich doch mal interessieren, ob der Herr Altnickel inzwischen auf die in Kommentar #5 erwähnte Anfrage geantwortet hat. Ich meine: Zeit genug hatte er ja.

  1. 1. Februar 2013, 01:55 | #1