Home > Medizin, Wissenschaft > Happy Birthday ScienceBasedMedicine.org!

Happy Birthday ScienceBasedMedicine.org!

Wir gratulieren!

Science-Based Medicine wird fünf Jahre alt.

SBM ist ein wissenschaftlicher Blog, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, … nun, das können die Betreiber besser selbst erklären:

„Wir versuchen, zukünftige und derzeitige Mitarbeiter des Gesundheitswesens zu informieren, wie man die medizinische Literatur bewerten sollte, wie es mit Pro und Kontra verschiedener Daten-Interpretationen steht oder wie mit den Tücken der klinischen Entscheidungsfindung umzugehen ist. Wir haben uns auch bemüht, eine Verbraucherschutzfunktion zu erfüllen, indem wir über viele falsche und irreführende Ansprüche bei Gesundheitsprodukten aufgeklärt haben. Auch haben wir uns sehr für eine effektive Regulierung von Gesundheitsprodukten und -praktiken eingesetzt, um einen einheitlichen, fairen und effizienten wissenschaftsbasierten Standard in der Gesundheitsfürsorge zu bewahren.

Diejenigen, die den Standard der Gesundheitsfürsorge in der Medizin niederreißen und die wissenschaftliche Basis der modernen Medizin zersetzen oder korrumpieren wollen, sind unermüdlich, hoch motiviert und finanziell gut ausgestattet angetreten, die Wissenschaft als Barriere für ihr Profitstreben und für die Verbreitung ihrer Ideologie zu verbiegen oder gar abzuschaffen. Antiwissenschaft und Pseudowissenschaft haben alle Bereiche der Medizin infiltriert – Zulassungen, Lehre, rechtliche Regelungen, Versicherungsleistungen, seriöse Fachzeitschriften, Bücherregale und die tägliche medizinische Praxis. Was früher als Betrug angesehen worden ist, ist nun erfolgreich in „Alternative“ oder „Integrative Medizin“ umetikettiert. Placebo wird heute als effektive medizinische Maßnahme angeboten.”

In Deutschland scheint die Lage noch nicht so bedrohlich zu sein, aber es gibt auch hierzulande viele, die mit Neid auf das Budget des US-amerikanischen Zentrums für komplementäre und alternative Medizin (NCCAM) schauen: dort werden (Stand 2011) 127,7 Mio Dollar im Jahr von staatlicher Seite für die Paramedizin ausgegeben. Eine Riesensumme. Einige Beispiele für den fruchtbringenden Einsatz dieses Geldes:

  • 375.000 Dollar für die Erkenntnis, dass die Inhalation von Zitronen- und Lavendelduft die Wundheilung nicht beschleunigt;
  • 750.000 Dollar um herauszufinden, dass Beten AIDS nicht heilt und die Erholung nach einer Mamma-Rekonstruktionsplastik nicht beeinflusst;
  • 390.000 Dollar dafür herauszufinden, dass alte indianische Heilmittel die Stoffwechsellage bei Typ-2-Diabetes nicht verbessern;
  • 700.000 Dollar um zu erkennen, dass Magnete bei Arthrose, Karpaltunnelsyndrom oder Migräne nutzlos sind;
  • und 406.000 Dollar um herauszufinden, dass Kaffee-Einläufe Bauchspeicheldrüsenkrebs nicht heilen.

Für die Erforschung von Reiki (Heilen durch Handauflegen) wurden (Stand 2009) bisher mehr als 2 Mio $ (in Worten: zwei Millionen Dollar) ausgegeben.

In den fünf Jahren der Existenz des Blogs haben die Kollegen von SBM bisher knapp 1.600 Beiträge verfasst, die über 72.000 Kommentare veranlasst haben; knapp 500.000 Mal wird die Seite im Monat aufgerufen. Die Beiträge sind gewissenhaft recherchiert, auf hohem und höchstem wissenschaftlichem Niveau, und viele sind kurzweilig und stilistisch brillant. Nur ein kurzes Beispiel: Die folgende Definition der „Komplementären und Alternativen Medizin“ weicht von derjenigen des NCCAM ab, trifft dafür aber ins Schwarze:

„Ein Spektrum von nicht plausiblen Glaubensannahmen und Ansprüchen betreffend Gesundheit und Krankheit. Dieses Spektrum reicht vom Nicht-Überprüfbaren und Absurden bis zum Möglichen aber nicht Faszinierenden. In allen Fällen übersteigt der Enthusiasmus ihrer Vertreter die wissenschaftlich begründbaren Aussichten um Größenordnungen.“

Im deutschsprachigen Raum gibt es nach unserer Kenntnis keinen derart leistungsfähigen Zusammenschluss Gleichgesinnter, der so fundiert, schnell und umfassend reagieren kann, wenn der Dunklen Seite der Macht wieder ein scheinbar großer Coup gelingt. Wir wollen aber hoffen, dass das hierzulande auch noch nicht bald nötig sein wird:

Andrea: „Unglücklich das Land, das keine Helden hat.“
Galilei: „Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.“

(Brecht, Leben des Galilei)

  1. Kurfürst
    12. Januar 2013, 13:30 | #1

    Schöner Beitrag!

  2. 13. Januar 2013, 22:48 | #2

    Indeed, Happy Birthday to all guys over there at ScienceBasedMedicine.org!

  3. elduderino
    26. Februar 2013, 19:11 | #3

    Happy Birthday. SBM ist ein Lichtblick, auch wenn nicht alle Autoren auf dem aktuellen Stand sind.

  1. 21. Januar 2013, 19:24 | #1

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten Kästchen

Spam protection: Check the first box



      

css.php