Home > Impfen, Religion > Masern und impfkritische Pfarrer in Texas

Masern und impfkritische Pfarrer in Texas

Vor kurzem wurden bei einem Ausbruch der Masern in Texas wurden 21 Menschen angesteckt, darunter ein 4 Monate altes Baby. Die Krankheit wurde durch einen Reisenden aus Indonesien eingeschleppt und verbreitete sich schnell unter den 1500 Mitgliedern der „Eagle Mountain International Church“.

Es ist im Wesentlichen ein typisches Beispiel eines Masernausbruchs in den westlichen Ländern heutzutage. Texas hat zwar im Prinzip 98% Durchimpfungsrate, allerdings gilt das natürlich nicht für die fragwürdige Kirche. Mindestens 16 der infizierten Personen waren ungeimpft, die restlichen 5 könnten zumindest eine Impfung bekommen haben. Könnten, denn ob und wann sie geimpft wurden, ist undokumentiert.

Obwohl die Masern in den USA nicht mehr heimisch sind, werden sie ab und an doch aus anderen Ländern eingeschleppt. Wenn so ein Masernkranker dann auf eine entsprechend ungeimpfte Gemeinschaft trifft, hat man sofort eine Häufung von Fällen. Bei uns in Deutschland sind die Waldorfschulen eine Brutstätte für Masern: kaum ein Jahr vergeht, ohne dass es dort zu einem Ausbruch kommt.

Wir hatten gerade darüber zum Thema Masernimpfpflicht für Deutschland? darüber berichtet. Es ist einfach immer wieder die selbe Geschichte, nur die Details unterscheiden sich.

Kenneth & Gloria Copelands ehrliches Lächeln

Kenneth & Gloria Copelands ehrliches Lächeln (Quelle: Wikipedia)

Im vorliegenden Fall ist die Kirche des Fernseh-Evangelisten und Geistheilers Kenneth Copeland betroffen. Copeland gehört zu den ganz besonderen Spaßvögeln, die ihren Anhängern Heilungen durch Jesus versprechen. Dabei ist es natürlich ganz wichtig, dass diese sich von der Last des Materiellen befreien und den schnöden Mammon an einen würdigen Vertreter Gottes geben. Kenneth Copeland zum Beispiel. Und er setzt noch einen drauf: Es ist eine Sünde zum Arzt zu gehen.

Die 59-jährige Bonnie Parker glaubte ihm, zitierte ihn und schrieb in ihr Tagebuch: „Gott, heile mich. Gott, heile mich. Gott, heile mich.“
Der Krebs schritt trotzdem schnell voran. Sie nahm keine medizinische Behandlung in Anspruch, denn damit hätte sie ja gezeigt, dass sie kein Vertrauen in Gott habe. Und so starb sie.

Und was denkt der Herr über Masern? Tja, das hat er recht deutlich gemacht. (Transkript aus einem Video, daher grammatisch etwas „eigenwillig“).

… and all of these shots and all this stuff that they wanted to put in his body[Copeland’s first great grandson] and him this big. Wow, I got to looking into that, and some of it is criminal.… und all diese Impfungen und dieses Zeug, was sie in seinen Körper(Copelands Urenkel) pumpen wollten und er war doch noch so winzig. Wow, ich habe mir die Sache also mal angeschaut und einiges davon ist kriminell.

Und dann spricht er gleich mit einem Gast, dem Impfgegner Don Colbert, der laut American Loons (Amerikanische Blödmänner) besonders bekannt ist für Bücher wie „The Bible cure for cancer“, „The Bible Cure for Depression and Anxiety“, „The Bible Cure for Weight Loss and Muscle Gain“ („Jesus wants YOU to be thin“) und mehrere andere derselben Art. Und dann wird wieder die Autismus-Geschichte ausgepackt. Schon wieder.

Jedenfalls, derzeit wird eifrig zurückgerudert – angeblich habe man ja nie, also nein, wirklich nicht. Ganz und gar nicht. Terri Pearsons, Copelands Tochter, stellt ganz klar:

Some people think I am against immunizations, but that is not true. Vaccinations help cut the mortality rate enormously. I believe it is wrong to be against vaccinations. The concerns we have had are primarily with very young children who have family history of autism and with bundling too many immunizations at one time.Einige Leute denken, wir sind gegen Impfungen, aber das stimmt nicht. Impfungen helfen die Sterblichkeitsrate ganz enorm zu senken. Ich glaube, es ist falsch, gegen Impfungen zu sein. Unsere Befürchtungen drehen sich primär um sehr kleine Kinder, in deren Familiengeschichte Autismus auftritt und darum, dass zuviele Impfungen auf einmal zusammengefasst werden.

Was soll man sagen? Es ist typisch. Nachher war man ja schon immer, also ganz ehrlich, echt voll hundertprozentig dafür. Also, fast.

Leider ist es typisch, dass Masernausbrüche solche Gruppen treffen. Und solange es genug derartige Gruppen gibt, werden wir den Kampf gegen die Masern wohl auch nicht gewinnen.

  1. editor
    13. September 2013, 09:47 | #1

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Böse ist so nah?

    Eine Impfgegnergemeinde aus religiösen Gründen:

    Eurosurveillance, Volume 18, Issue 36, 05 September 2013

    Large ongoing measles outbreak in a religious community in the Netherlands since May 2013
    M J Knol ()1, A T Urbanus1, E M Swart1, L Mollema1, W L Ruijs1,2, R S van Binnendijk1, M J te Wierik1,3, H E de Melker1, A Timen1, S J Hahné1

    Centre for Infectious Disease Control Netherlands, National Institute for Public Health and the Environment (RIVM), Bilthoven, the Netherlands
    Municipal Health Service Gelderland Zuid, Tiel, the Netherlands
    Municipal Health Service Midden Nederland, Zeist, the Netherlands

    Available online: http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=20580
    Date of submission: 26 August 2013

    Despite vaccination coverage over 95%, a measles outbreak started in May 2013 in the Netherlands. As of 28 August, there were 1,226 reported cases, including 82 hospitalisations. It is anticipated that the outbreak will continue. Most cases were orthodox Protestants (n=1,087/1,186; 91.7%) and unvaccinated (n=1,174/1,217; 96.5%). A unique outbreak control intervention was implemented: a personal invitation for measles-mumps-rubella (MMR) vaccination was sent for all children aged 6–14 months living in municipalities with MMR vaccination coverage below 90%.

    Diese calvinistischen Impfgegner hatten im Jahr 2000 bereits einen massiven Masernausbruch mit 3000 Masernkranken davon sind drei verstorben, 5x Enzephalitis, je ca 5% AOM und Pneumonie

    Vor 1990 hatten gabs dort 2 Poliomyelitis Ausbrüche (einmal PolioVirus Typ 1 einmal Typ 3)
    Da werden jetzt eine ganze Anzahl noch im Rollstuhl sitzen und mit dem post Polio Syndrom kämpfen.

    Und kürzlich gabs dort auch noch einen Röteln Ausbruch Resultat:

    Von September 2004 bis Juli 2005 387 Erkrankungsfälle in Holland und 309 Fälle in Kanada.
    97% bei nicht geimpften religiösen Verweigerern (orthodoxe Protestanten)
    32 Fälle bei Schwangeren (15/32 1.Trimenon)
    2 fetale Todesfälle
    14 Fälle kongenitaler Infektion
    davon 11 mit Taubheit, 6 Herzkh, 3 Microcephalie,
    7 Retardierung

    Und eines sollte schon klar sein: Das Recht auf höchstmögliche Gesundheit eines Kindes sollte höher eingestuft werden als das Recht der Eltern auf Religionsfreiheit.

    Aber ich bin nicht so pessimistisch hinsichtlich Elimination von Masern. Auch in den Amerikas gibt es Impfgegnergruppen. Dort zirkuliert Masern auch nicht mehr. In der EU aber schon.
    Und auch unter den Calvinisten gibt es Geimpfte, ebenso unter Anthros.
    Man muss sich auch bemühen um soziale Randgruppen, die medizinisch schlecht versorgt sind wie Roma und Sinti bei diesen ist die Maserninzidenz noch hoch, weil sie einfach nicht geimpft sind.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und zweiten Kästchen

Spam protection: Check the first and second box



      

css.php