Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW19, 2017)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW19, 2017)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Was tun, wenn jemand im Bekannten- oder Verwandtenkreis höchst besorgt von Chemtrails erzählt, auf Globuli und Bachblüten schwört oder sich vor Reptiloidenwesen und der NWO fürchtet? Gibt es das ultimative Argument, um jemandem offensichtlichen Unsinn auszureden? Sowas wie ein Über-Fakt, das gegen jede Schwurbelei gewinnt? Die Wahrscheinlichkeit, dass eine grundsätzliche Weltanschauungsdifferenz mit wenigen, noch so sorgfältig gewählten Worten beigelegt werden kann, ist äußerst gering. Zweckmäßiger ist es, sich Strategien zu überlegen, um sich selbst und auch Freundschaften und Beziehungen vor der Eskalation solcher Diskussionen zu schützen. „Das Magazin“ hat dieses Thema aufgegriffen, kann aber natürlich ebenfalls keine universelle Lösung präsentieren. Also sammeln wir weiter Fakten und Denkanstöße, die wir unserem Umfeld zwar anbieten, aber nicht aufzwingen können. Wir haben dazu wieder ein paar Einstiegspunkte zusammengestellt und wünschen viel Spaß und Erkenntnisgewinn mit unserer wöchentlichen Linksammlung.

 


 

Wissen

 

NZZ: Energiepolitik – Das falsche Vorbild Deutschland

Deutschland hat die Energiewende erfunden. Eine Erfolgsgeschichte ist sie aber nicht: Die Haushalte bezahlen nirgends so viel für Strom wie hier. Dem Klima geholfen hat das bisher wenig. Kollateralschäden gibt es zudem in den Nachbarländern.

 

Stern.de: Ärzte warnen: Glutenfreie Ernährung kann sogar ungesund sein

Eine Flut teurer, Gluten-freier Lebensmittel findet viele Abnehmer: Jeder zehnte US-Haushalt lebt einer Marktforschungsumfrage zufolge Gluten-frei und jeder vierte Amerikaner glaubt, dass Ernährung ohne Gluten für jedermann gesund sei.

Für die Herzgesundheit bringt glutenfreie Kost jedoch keine Vorteile, zeigt jetzt eine neue US-Studie, die im „British Medical Journal“ veröffentlicht wurde. Vielleicht ist das Weglassen von Gluten sogar ungünstig: Denn mit dem Gluten reduzieren viele auch ihren Vollkornkonsum, der das Herz zu schützen scheint.

 

Skeptiker Schweiz: skeptisCH – Folge 53: Verschwörungstheorien

9/11 war ein Inside-Job. Die erste Mondlandung war ein Fake. Die Illuminati kontrollieren die Welt! Verschwörungstheorien sind heute so beliebt wie vielleicht noch nie. Nicht zuletzt dank des Internets verbreiten sich die wirrsten Verschwörungstheorien blitzschnell. In Folge 53 von SkeptisCH besprechen wir, was Verschwörungstheorien sind, warum sie so beliebt sind – und, was wir dagegen machen können.

 

Zeit Online: Mit Fakten gegen jeden Zweifel

Es gibt Dinge, über die lässt sich streiten. Über die Frage, ob sich das Klima der Erde derzeit wandelt allerdings nicht. Und doch gibt es sie, die Zweifler.
Zwar geht die große Mehrheit der Deutschen davon aus, dass es einen Klimawandel gibt, drei von vier halten ihn allerdings für in der Wissenschaft umstritten. Dabei ist sich die Fachwelt einig: Er findet statt und für die Veränderungen ist größtenteils der Mensch verantwortlich. Fakt ist aber auch: Wissenschaft kennt keine unumstößliche Wahrheit. Forscher zu sein bedeutet, Belege immer wieder zu hinterfragen, zu verifizieren, zu falsifizieren und dadurch Erkenntnisse zu verfeinern.

 


 

Medizin und Gesundheit

 

vox.com: Minnesota is fighting its largest measles outbreak in nearly 30 years. Blame vaccine deniers.

Anti-vaccine groups have helped fuel Minnesota’s largest outbreak of measles in nearly 30 years, with 44 confirmed cases since the outbreak was identified in April.

Most of the cases are occurring among unvaccinated Somali-American children in Minneapolis, whose parents have been the targets of anti-vaccine propagandists, according to the state health department.

 

Respectful Insolence: A horrendously bad “vaxed/unvaxed” study rises from the dead yet again

Some posts I really enjoy doing. I’m so fired up by the topic that the words flow, and I finish a post in record time. Other posts are more of a chore, written not so much because I’m excited by the topic, but because I feel duty bound to address it. I feel the need to write such posts when, for example, a bit of pseudoscience has gained traction in mainstream groups and readers keep writing me about it, to the point where I finally give in. This is one of the latter posts. None of this is to say that I don’t still do my best with these posts to explain and argue my points. Fear not, I’ll get some good Orac snark in. It’s just that duty tends to be less fun than passion

 

Health & Care Management: Pro & Contra: Homöopathie

Dr. med. Christian W. Lübbers, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Informationsnetzwerk Homö-opathie (INH), Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (GWUP): Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) bestimmt in Form von Richtlinien den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Eine Leistung oder ein Medikament haben wirtschaftlich, ausreichend, notwendig und zweckmäßig (WANZ) zu sein, um vom Solidarsystem der GKV übernommen werden zu können. Der G-BA lässt sich nicht durch pseudowissenschaftliche Versorgungsforschung oder die selektive Wahrnehmung von einzelnen Studien blenden und würde die Homöopathie durchfallen lassen. Aber es gibt ein Schlupfloch, durch das die WANZ-Kriterien umgangen werden: homöopathische Medikamente können von den gesetzlichen Krankenkassen als sogenannte Satzungsleistungen freiwillig erstattet werden. Tatsächlich machen viele Krankenkassen davon Gebrauch und begründen dies wie z.B. Markus Kamrad von der BKK-VBU mit dem Wettbewerb

 

Science-Based Medicine: Cries the acupuncturist, “Medicine is biased against us, and there’s a double standard!

A recent article in Popular Science argues that medicine has a bias against acupuncture, holding it to a higher standard of evidence than conventional medical interventions. Even if there is a double standard, the answer is not to recommend acupuncture, but rather to stop recommending medical procedures that don’t work.

 

Plusminus (Das Erste): Heilpraktiker: Kritik an Ausbildung

Heilpraktiker sind keine Ärzte, dennoch diagnostizieren und behandeln sie Krankheiten. Um als Heilpraktiker tätig zu sein, genügt eine bestandene Prüfung beim Amtsarzt des örtlichen Gesundheitsamts. Selbst Heilpraktikerverbände fordern dringend eine Reform der Ausbildung.

 

Science-Based Medicine: No, two (now retracted) studies purporting to show that vaccinated children are sicker than unvaccinated children show nothing of the sort

Antivaccine websites have been touting two recently published studies as strong evidence that vaccinated children are less healthy than unvaccinated children. The studies are so flawed that they show nothing of the sort. Even more hilariously, the bottom-feeding predatory open access journal that published them appears to have retracted them.

 

DAZ.online: Urteil gegen Homöopathikum: Weder „100% natürlich“ noch effektiv oder bestens verträglich

Womit dürfen Homöopathie-Hersteller werben? Die Firma PharmaFGP musste kürzlich eine herbe Schlappe vor dem Oberlandesgericht München einstecken: Ganze elf von zwölf Werbesprüchen für das bei Kopfschmerzen zugelassene Homöopathikum Neodolor verboten ihr die Richter. Schon die Vorinstanz hatte unter Verweis auf fehlende Studien mehrere Aussagen als irreführend angesehen.

 

Respectful Insolence: The Somali measles outbreak in Minnesota: Thanks again, Andy (and American antivaxers), for the measles

Normally, I like to mix up my topics, but it’s been one of those weeks where basically discussing the antivaccine movement has taken over. Sometimes when that happens, I just go with the flow. Besides, there really is one more story involving that antivaccine movement that I want to comment on. Remember last week, when the story of how the antivaccine movement had targeted Somali immigrants in Minnesota, with a resultant plunge in MMR uptake among that population over the last decade.

 

Daheim + unterwegs (WDR): Ärztin Natalie Grams über die besonderen Eigenschaften der Homöopathie

Kleines Kügelchen, großer Streit. Kaum eine Arznei polarisiert so sehr, wie die Homöopathie. Aber sind die Globuli nun ein ernstzunehmendes Medikament, bloß Placebo oder sogar gefährlich wie immer wieder behauptet wird? Darüber diskutieren wir mit der Ärztin und ehemaligen Homöopathin Natalie Grams und dem Medizinwissenschaftler Professor Dr. Peter Sawicki.

 


 

Gesellschaft, Politik, Religion

 

Das Magazin: Meine verirrten Freunde – Was tun, wenn im Bekanntenkreis Verschwörungstheorien populär werden?

Es ist ein Jahr her, dass ein Freund anfing, mir von seinen Zweifeln zu erzählen, dass das World Trade Center wegen des Crashs der zwei Flugzeuge eingestürzt sei. Er habe viel gelesen und halte das nicht mehr für plausibel. Es war Freitagabend, wir standen dicht gedrängt in einer dunklen Wohnung, tranken Bier, das Privatkonzert war zu Ende, und ich wunderte mich, was er da redete. Tausende Architekten und Ingenieure hätten die Trümmer analysiert, das Videomaterial ausgewertet, chemische Reaktionen berechnet. Für den vollständigen Einsturz der Zwillingstürme hätten die Experten nur eine logische Erklärung: kontrollierte Sprengung.

 

Zeit Online: USA: Umweltbehörde ersetzt Wissenschaftler durch Industrievertreter

US-Präsident Trump lässt die Umweltbehörde EPA politisch weiter umbauen. Klimawandelexperten werden durch Vertreter der Branchen ersetzt, die sie regulieren sollen.

 

Ärzte Zeitung online: SPD Bremen: Homöopathie raus aus GKV!

Die SPD in Bremen drängt die Bundespartei, Homöopathika in der gesetzlichen Krankenversicherung auszubremsen. Der Landesparteitag beschloss am 2. Mai einen Antrag, der beim SPD-Bundesparteitag am 25. Juni diskutiert werden soll. Darin heißt es, Krankenkassen solle untersagt werden, „nicht wirksame homöopathische Leistungen“ weiter als Satzungsleistungen finanzieren.

 

Deutsche Apotheker Zeitung: SPD-Bundesparteitag stimmt über strengere Homöopathie-Regeln ab

Ein kürzlich vom SPD-Landesparteitag in Bremen beschlossener Antrag ruft den SPD-Bundesparteitag im Juni auf, neue Regeln für die Homöopathie zu fordern. „Transparenz bei homöopathischen Präparaten herstellen: Hinweis auf nicht medizinisch nachgewiesene Wirksamkeit einführen und die freiwillige Finanzierung von nicht wirksamen homöopathischen Leistungen durch Krankenkassen nicht weiter zulassen“, heißt es in dem von den Delegierten verabschiedeten Papier.

 

Medium: Sind Autistengruppen von der Pharmaindustrie abhängig?

Seit der Ankündigung des Films “Vaxxed — Eine unbequeme Wahrheit” in Deutschland, meldete sich eine Gruppe lautstark zu Wort. Autisten. Von ihnen und ihrer — angeblich durch Impfungen ausgelösten — Behinderung handelt der Film und doch kommen sie darin nicht zu Wort.

 

Science-Based Medicine: Inoculating – Against Misinformation

This is perhaps the most “meta” post I have written for SBM. One core approach of scientific skepticism, of which SBM is part, is to use metacognition – thinking about thinking – to explore information and our understanding of that information. Sometimes, however, we need to think about how we think about thinking.

 

Salonkolumnisten: POP, POLITIK UND PROPAGANDA

Wenn Gesang und Rede der Propaganda dienen, dann gibt es kein Vertun. Dann ist unsere politische Kultur, dann sind Zivilität und Wahrhaftigkeit in Gefahr.

W. I. Lenin besaß einiges Geschick für Kalkül und Strategie, jede seiner Aktionen war durchdacht, es sollte den Bolschewiken kein Fehler unterlaufen auf dem Weg zur Revolution. Und als der Sieg erst errungen war, galt es, die Macht zu sichern und alle Elemente des Alltags und des Lebens in den Dienst des Kommunismus zu stellen. Das galt selbstverständlich auch für die Künste, die man, richtig angeleitet, gut für die eigene Sache nutzen konnte. Deshalb erfand Lenin auch den Agitprop, mit dem man Propaganda für den Marxismus-Leninismus machen und mittels Agitation zu konkreten politischen Aktionen aufrufen konnte.

 

taz.Archiv: Aluhut ab: Fakten für die Bubble

Die Historikerin Charlotte Jahnz widerlegt auf der Facebook-Seite von ZDFinfo Verschwörungstheorien und nachweislich falsche Darstellungen per Videoclip

Merkel ist Hitlers Nichte und die Bundesrepublik Deutschland kein souveräner Staat. Hillary Clinton leitet einen Pädophilenring. Und die Regierungen kontrollieren unsere Gedanken mithilfe von Chemtrails, also mit giftigen Kondensstreifen von Flugzeugen. In der virtuellen Welt sind Verschwörungstheorien und falsche Geschichtsfakten so verbreitet wie Nacktbilder. Was tun? Gegenhalten oder ignorieren?

 

diesseits.de: Skeptical 2017: Wissenschaft von Unsinn unterscheiden

Vor 30 Jahren wurde die GWUP gegründet – Grund genug, mal so richtig auf den Putz zu hauen! Im Publikum beim Skeptical, der Geburtstagsfeier des deutschen Skeptiker-Verbandes und Auftaktveranstaltung zur Skepkon 2017, saßen nicht nur die üblichen Verdächtigen aus der Skeptiker-Szene, sondern außerdem viele Interessierte, die sich besonders im Zeitalter von Fake News und alternativen Fakten für kritisches Denken begeistern können.

 

faktenfinder.tagesschau.de: Impfgegner: Braucht Deutschland eine Impfpflicht?

Immer wieder hört und liest man Geschichten von einer wachsenden Zahl von Menschen, die sich weigern sich selbst und vor allem ihre Kinder impfen zu lassen. Doch wie groß ist die Gruppe der Impfgegner wirklich?

 

Chiemgau Gemseneier: Offener Brief: Naidoo-Auftritt auf dem Rosenheimer Sommerfestival

Ehrlich gesagt, muss es doch Herrn Naidoo sogar peinlich sein, dort auftreten zu wollen! Schließlich ist der Veranstalter, „die Ladesgartenschau Rosenheim GmbH“: ein direktes Unternehmen der Stadt Rosenheim! … also staatlich, mistgabeltauglich! Sozusagen eine „Rosenheim-GmbH“! … nix für Reichsbürger (-Sympatisanten) wie Naidoo und Konsorten. Wenn Herr Naidoo, der in seinen Liedern ja offenbar schon seit sehr langer Zeit auf einem liebsäuselnden Dschihad ist, und gegen staatliche Stellen aufbegehrt, dann so wurschtig ist, wenn´s um eigene Geld geht, gibt es doch sowieso keinen schlimmeren Vorteilsnehmer als ihn selbst!

 

Man Glaubt Es Nicht!: MGEN-Podcast Folge 2017.04: Das Böse zerquetschen

Willkommen zu unserem Man Glaubt Es Nicht!-Podcast über Religion und andere Esoterik, zu gesellschaftlichen und politischen Themen aus atheistischer und humanistischer Sicht. Unsere Themen, gerade noch im April 2017:

 

Richard Dawkins Foundation: Richard Dawkins über Stephen Fry, Blasphemie und das Gesetz

Die Ermittlungen bezogen sich dabei auf seine Äußerungen in einem Interview mit Gay Byrne. Inzwischen wurden die Ermittlungen eingestellt.
Richard Dawkins schrieb dazu folgende kurze Stellungnahme.
Sir, als eine Geste der Solidarität mit Stephen Fry, zitiere ich einen Satz aus meinem Buch „Der Gotteswahn“:
„Der Gott des Alten Testaments ist – das kann man mit Fug und Recht behaupten – die unangenehmste Gestalt in der gesamten Literatur: Er ist eifersüchtig und auch noch stolz darauf; ein kleinlicher, ungerechter, nachtragender Überwachungsfanatiker; ein rachsüchtiger, blutrünstiger ethnischer Säuberer; ein frauenfeindlicher, homophober, rassistischer, Kinder und Völker mordender, ekliger, größenwahnsinniger, sadomasochistischer, launisch-boshafter Tyrann…“

 

Telepolis: Naidoo und Gerüchte über das System

Xavier Naidoo ist kein „Systemkritiker“. Wer das Unverzeihliche an seinen Texten verteidigt, läuft Gefahr, zur Marionette seiner Medienstrategie zu werden

Mit einer geschickten Provokation hat der Troubadour von Mannheim wieder einmal eine Empörungswelle in den Medien losgetreten. Das uhrwerkartig ablaufende Spiel führt zu glänzenden Chartplatzierungen und klingelnden Kassen; außerdem schließt es selbstverständlich ein, dass manche sich schützend vor die hehren Ideale des Künstlers werfen und die schnöde Kritik der Medienmeute abwehren wollen. Für Telepolis hat diese Rolle jüngst Marcus Klöckner übernommen, indem er mit viel rhetorischem Aufwand Naidoo zu einem Opfer stilisiert hat (siehe Medienhetze gegen Systemkritik).

 


 

Psiram

 

Blog-Archiv (03/2016): Andrea Jacob Christidis – Öffentlich-rechtliche Empörung als Werbung für Hochstapler

Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk ist immer dafür gut, Skandale aufzudecken; kürzlich ging es in der ARD-Sendung plusminus um psychologische Gutachten. Eingangs wird der Fall eines quasi von Gerichts wegen entführten Kindes geschildert. Vorwand für diesen empörenden Eingriff in die Menschenrechte sei ein Gutachten gewesen; und: „Dabei sind sie [die Gutachten] oft das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.“ Sagt wer? Sagt die „Psychotherapeutin und Rechtspsychologin Andrea Jacob“. Sie „bestätigt“: „‘Ich habe noch nicht ein einziges Gutachten vorliegen gehabt, das wirklich allen fachlichen Anforderungen entsprochen hätte.‘“ Und so weiter, alles ganz furchtbar.

 

Neu im Psiram-Wiki:

Verschwörungstheorien zur Herkunft des Begriffs Verschwörungstheorie
V-Partei
Gruppe42
Basische Ernährung‎‎
Krebsdiät

 


 

Video der Woche

 

Webperlen: OPPT! NWO! DAS EVENT! KPDSU! QUATSCH MIT SAUCE! (buecheronkel)

Finden Sie nicht auch, dass Sie zu wenig verdienen? Zumindest, dass Sie zu wenig bekommen? Dass Ihnen viel mehr zusteht: ein Haus, ein Boot, ein Auto, ein Fliewatüüt, eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä? Keine Sorge! Dank DAS EVENT werden Sie alles bekommen, was Sie sich wünschen. Das Universum wird es Ihnen schenken und noch 100,000 US$ dazu! Die Knallchargen vom „One People’s Public Trust“ (OPPT) behaupten allen Ernstes, der Wohlstand würde vom Himmel fallen. Esoterischer Quark der plumperen Art. Aber lustig.

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=f8hPyoSQCVU

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Scipio
    14. Mai 2017, 23:11 | #1

    Diesen Artikel (Das Magazin: Meine verirrten Freunde – Was tun, wenn im Bekanntenkreis Verschwörungstheorien populär werden?) hätte ich sinngemäß auch selbst geschrieben haben können. Leider habe ich dass in meinem Verwandtenkreis auch bereits.

    Diskussionen über politisch (und verwandte) Themen kann man mittlerweile komplett vergessen.

  2. M.J.Groenewold
    15. Mai 2017, 04:56 | #2

    Zum NZZ Link:.

    Anmerkungen:

    1. Die im Artikel erwähnte Studie über die Kosten der EEG, die eigentlich nur ein Gutachten ist, stammt von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Diese bestellte die Studie, pardon Gutachten, beim Düsseldorf Institute for Competition Economics. (DICE)

    Der Vorsitzender des Kuratoriums von DICE (Justus Haucap) ist auch Vorsitzender des RWE Stakeholder Council, Mitglied des Wirtschaftsforums der FDP und Mitglied in der Stiftung Marktwirtschaft. Dann schließt sich der Kreis zur Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und vielen CDU MdB´s.

    Ein Glück das wir bald keine Bundestagswahl haben….

    2. Das Gutachten legt Wert auf die Ausgaben, es scheint aber keinen Nutzen zu geben. Wäre das erste Mal in der Geschichte der Ökonomie, das eine Investition etwas kostet, ohne das sich daraus andere Effekte ergeben die einen Nutzen haben.
    Das Saldieren von Ausgaben und Einnahmen ergibt aber am Ende die Kosten.
    Die Zahlen wären dann aber nicht so schön plakativ.

    Investitionen und Kosten ist eben nicht das gleiche. Ökonomen wissen das. Ökonomen die den Anschein erwecken wollen, das beides gleich zu bewerten ist, nutzen das Unwissen der Menschen die solche Gutachten lesen.

    Erklärung: Angenommen jemand besitzt eine Bar. Um den Umsatz anzukurbeln entscheidet sich der Besitzer für die Anschaffung von Sky. So kommen seiner Meinung nach mehr Menschen in seine Bar um zu Essen oder zu trinken.
    Den Kosten der Anschaffung auf der einen Seite steht die erhoffte Mehreinnahme auf der anderen Seite gegenüber. Die Frage ist, ob sich dies nun rechnet oder nicht.
    Leider beschäftigt sich das Gutachten nicht mit solchen Details.

    3. Auch ohne Energiewende müssen die Netze modernisiert und ausgebaut werden. Wer entstandene Investitionen einfach der EEG in die Schuhe schiebt macht es sich ein wenig zu leicht.

    4. Inflation wird ignoriert. Wie üblich. Nominale Zahlen ohne Kontext. Wenn Otto Normalbürger so rechnen ist das in Ordnung. Bei Volkswirten ist mein Verständnis deutlich weniger ausgeprägt.

    5. Wie sieht eine Gegenrechnung aus? Also eine alternative? Wie ist da das Kosten/Nutzen Verhältnis. Besser? Möglicherweise. Oder eben auch nicht.

    Wieder das Beispiel mit der Bar. Welche alternativen gäbe es zu Sky um den Umsatz anzukurbeln. Evtl. Live Musik? Was kostet das? Was bringt das?

    Justus Haucap hatte übrigens ein solches Modell. Das Quotenmodell. Das Prinzip. Egal wie effektiv der Kosten/Nutzen Effekt die Anlage X ist (Produktivität im Verhältnis zu den Kosten), alle bekommen das gleiche Geld.
    Dieses Modell hat sich nur in Schweden durchgesetzt.

    Gäbe noch andere Punkte. Aber mir fehlt ein wenig die Zeit. Speziell weil auch manch andere Links problematische Inhalte servieren.
    Mir ist bewusst dass dies gewollt ist. Bin trotzdem nicht begeistert.

    MfG

  3. gast
    16. Mai 2017, 14:22 | #3

    https://www.welt.de/vermischtes/article164618123/Baby-verhungert-weil-Eltern-nur-Superfood-fuettern.html

    Diese ganze vegane, glutenfreie Mangelernährung hat wieder ein Leben gekostet!

  4. Gast
    19. Mai 2017, 21:49 | #4
  5. Martin Däniken
    21. Mai 2017, 04:28 | #5

    Impfpflicht in Italien,sind wohl vom Glauben abgefallen….
    Oder haben sich Priester Masern bei den lieben Kleinen geholt?!
    Fiel mir als erstes ein,Sorry och nö kein Sorry…