Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW06, 2018)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW06, 2018)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Letzte Woche haben wir nach Euren Erfahrungen im Umgang mit Verschwörungstheoretikern gefragt und dazu bereits einige Rückmeldungen erhalten. In den nächsten Tagen gibt es an dieser Stelle mehr dazu. Das grundsätzliche Problem scheint hier zu sein, dass man Gläubigen nicht ihren Glauben ausreden kann und das – je nach Art des Glaubens – auch weder zielführend noch notwendig ist. Also bleibt die Frage nach dem Umgang miteinander. Über die täglichen Gruppenkämpfe im Netz schrieb Giulia vom “Goldenen Aluhut” diese Woche einen lesenswerten Artikel bei Facebook mit dem abschließenden Appell, Probleme nicht “wegzumelden”, sondern den Austausch zu suchen. Leichter gesagt als getan, aber mit einer Verhärtung der Fronten lässt sich erst recht nichts erreichen. Deshalb suchen wir auch weiterhin die Diskussion in alle Richtungen und freuen uns außerdem wie immer über Vorschläge für unsere Linksammlung, zu allen Themen und aus allen Blickwinkeln. Ob in Blog oder Forum, bei Facebook oder Twitter: Lasst uns wissen, was Euch bewegt und interessiert!

 


 

Gesellschaft, Politik und Religion

 

ze.tt: CDU-Politiker gibt Pflegekräften Mitschuld am Nachwuchsmangel

Der Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel sagt, dass Pfleger*innen Mitschuld am Personalmangel in der Branche hätten, weil sie zu schlecht über ihren Beruf reden würden. Seine Aussage stößt auf Kritik – vor allem beim Pflegepersonal selbst.

 

Die Schindluderin: Feminismus als Lehre vom Opfer?

Frauen sollten keine Opfer sein, vor allem sollten sie nicht durch eine Debatte zu Opfern gemacht werden! Aber das Frauen im Allgemeinen für sich selbst sprechen können, scheint keine Relevanz mehr zu haben, betrachtet man die derzeitigen Geschehnisse. Die #metoo Bewegung erschuf ein überempfindliches Umfeld, in dem sogar die Bewunderung an eine Frau mit dem Sexismus Stempel versehen wird. Und dieser Stempel ist vergleichbar mit dem zwangsvollsteckerischen Kuckuck, denn ist er einmal aufgebracht ist die Pfändung bzw. Eliminierung nicht mehr weit.

 

Spektrum.de: Cannabis-Legalisierung – Kiffen wird legal werden

Auch der Umstand, dass viele Fragen rund um die Droge noch kaum geklärt sind, ist eher ein Argument für die Legalisierung. Die wissenschaftliche Literatur über legale Drogen ist um ein Vielfaches umfangreicher als jene über das Kiffen – was keinesfalls die jeweiligen Nutzerzahlen repräsentiert, sondern den legalen Status. Eine Legalisierung würde die Forschung an Auswirkungen und Folgen des Cannabiskonsums voranbringen und vor allem auch viele wegen der dünnen Studienlage sehr schlecht belegte Befunde über potenzielle medizinische Anwendungen erhärten oder widerlegen.

 

Spektrum.de: Keine Partydroge: Glyphosat und warum es böse ist

Außerdem bringen die Protest-Moderatorinnen eine Studie ins Spiel. Sie habe gezeigt, dass Regenwürmer nach dem Einsatz von Glyphosat ihre Aktivität komplett einstellen und sich kaum noch vermehren. Auf das Benennen der Studie verzichten sie, vermutlich meinen sie diese Fachpublikation von 2015 im Journal Scientific Reports. (Eine besser zu den Aussagen im Video passende Veröffentlichung ließ sich über Google-Scholar nicht auffinden.) Deren Autoren berichten tatsächlich, dass drei Wochen nach der Behandlung von Ackerböden mit dem Glyphosat-basierten Herbizid Roundup des US-Konzerns Monsanto Regenwürmer ihre Aktivität fast komplett einstellten. Das betraf allerdings nur Würmer der Art Lumbricus terrestris. Die Wühl-Aktivität von Aporrectodea caliginosa blieb dagegen unverändert.

Psiram-Blog dazu: https://blog.psiram.com/2015/09/glyphosat-die-boku-und-der-regenwurm/

 

SZ.de: Was in der #MeToo-Debatte bisher ausgeblendet wird

Wir wissen heute, dass Menschen keineswegs als “unbeschriebenes Blatt” auf die Welt kommen, wie es der Harvard-Psychologe Steven Pinker in seinem gleichnamigen Buch dargelegt hat. “Die Weigerung, die menschliche Natur anzuerkennen ist, wie die viktorianische Verlegenheit im Hinblick auf die Sexualität, nur schlimmer”, schreibt Pinker und er verweist auf den Dichter Anton Tschechow, wenn er argumentiert, dass die Anerkennung natürlicher Unterschiede zwischen den Geschlechtern ein Vorteil sei: “Der Mensch wird besser, wenn man ihm zeigt, wie er ist.”

 

heise online: Zahlen, bitte! Die 23 und die Illuminaten

Heute vor 270 Jahren wurde Adam Weishaupt geboren. Er gründete in seiner Geburtsstadt Ingolstadt den Geheimorden der Illuminaten, in dem die Zahl 23 vermeintlich eine wichtige Rolle spielte.

 

futurezone.at: Wissenschaft & Blödsinn – Wie sich die Evolutionsgegner zum Affen machen

Diese Radikalreligiösen, die antike Mythen nicht von naturwissenschaftlichen Fakten unterscheiden können, erschienen uns kurios, weit weg und wenig bedrohlich. Man konnte sich lustig machen über diese ungebildeten Bible-Belt-Amerikaner. Wir sind schließlich aufgeklärte Europäer, hier ist Wissenschaft doch Grundkonsens. Ach, wie lagen wir falsch! Wir sollten uns darauf einstellen, immer häufiger wissenschaftliche Tatsachen gegen fundamentalistische Attacken verteidigen zu müssen. Das wird kein Spaß.

 

heise online: Rechte und Trump-Anhänger teilen Fake News am häufigsten

Social-Media-Benutzer in den USA mit rechtsgerichteten politischen Ansichten konsumieren und verbreiten mit Vorliebe sensationslüsterne, extremistische und verschwörungstheoretische Nachrichten – besser bekannt als “Fake News”. Das hat eine Studie im Rahmen des Projekts Computational Propaganda an der Universität Oxford ergeben, wie der Guardian berichtet.

 

Aargauer Zeitung: Verschwörungsmystiker wie der Basler Daniele Ganser kapern Rudolf-Steiner-Bewegung

Verschwörungsmystiker wie der Schweizer «Friedensforscher» Daniele Ganser oder der deutsche Youtube-Moderator Ken Jebsen erhalten Unterstützung durch die anthroposophische Bewegung von Rudolf Steiner. Am 3. März findet in Basel die Tagung «Terror, Lüge und Wahrheit» statt, an der die Propagandisten einer Weltverschwörung ihre Thesen ausbreiten können.

 

Der goldene Aluhut (Facebook): NetzDG und Gruppenschwund

Ja, sie sind weg. Gelöscht von Facebook. Heilen mit Boarx, Chemtrails erfolgreich auflösen, die Debunker von NBTT nebst dazugehöriger Seite und noch so einige meiner (guten) Contentgruppen. Und – natürlich – auch die MMS-Gruppe mit der vor ein paar Tagen alles anfing.
Und das Geschrei ist nun groß. Jetzt wird sich natürlich beschwert. Es wird auf das NetzDG geschimpft und auf Heiko Maas. “Zensur, Schweinerei, wir gehen zu VK.”

 

Der Schrauben-Blog: Our Story

Jeden Tag überbieten sich die vielen verschiedenen Verschwörungsideologen gegenseitig im Netz mit ihren abstrusen Behauptungen und irren (im wahrsten Sinne des Wortes) Ideologien und damit jeder der daran interessiert ist einmal einen Einblick in die krude und verrückte Welt der Verschwörungsideologien bekommt, posten wir hier auf der Seite Screenshots mit den witzigsten und durchgeknalltesten Behauptungen, welche so in der Verschwörungsszene die Runde machen.

 

Materialien und Informationen zur Zeit: Wunderwunden

Franz von Assisi soll der erste Stigmatisierte der Kirchengeschichte gewesen sein. Bis heute behaupten Frauen und Männer, die blutigen Wundmale Christi zu tragen. Was steckt hinter dem seltsamen Phänomen? Ein Begegnungszentrum, „in dem auch Informationen zu Therese Neumann ausgestellt werden sollen“, entsteht ab Frühjahr 2018 in Konnersreuth. Informationen für fromme Anhänger der stigmatisierten „Heilandsresl“, darf man wohl vermuten. Denn Kritiker sind in der oberpfälzischen Marktgemeinde nicht gern gesehen. (Bernd Harder)

 


 

Wissen und Forschung

 

APA Blog: The Problem with Scientism

Science is unquestionably the most powerful approach humanity has developed so far to the understanding of the natural world. There is little point in arguing about the spectacular successes of fundamental physics, evolutionary and molecular biology, and countless other fields of scientific inquiry. Indeed, if you do, you risk to quickly slide into self-contradictory epistemic relativism or even downright pseudoscience.

 

Spektrum.de: Die falsche Sau durchs Dorf treiben

Die Afrikanische Schweinepest ängstigt Deutschlands Schweinehalter – zu Recht. Dennoch wird sich das Problem nicht durch massenhaften Wildschweinabschuss lösen lassen.

 

Deutschlandfunk: Das europäische Weltraumlabor Columbus – “Das war die Eintrittskarte zur Raumstation”

Mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus seien Experimente möglich, die man auf der Erde nicht machen könnte, sagte der Physiker und frühere Astronaut Reinhold Ewald im Dlf. Aber vor allem sei das Columbus-Labor die Eintrittskarte für die europäische Wissenschaftlergemeinde in die Internationale Raumstation gewesen.

 

The Verge: Sending a Tesla into space wasn’t such a dumb idea

Maybe it’s my instinctive distrust of bored billionaires treating the world as their playground, but I’m always dubious about Elon Musk’s various moonshot projects. He seems to be enjoying it all a little too much. Latest among his outlandish ideas was the concept of sending a Tesla out into space with yesterday’s historic Falcon Heavy rocket launch. I thought it was just another indulgence of a febrile mind, but then I saw the Earth fly-by videos and suddenly it all made sense.

 

Aachener Nachrichten: Lasertechnik fördert Maya-Megacity zu Tage

Mit Hilfe eines Laser-Systems haben die Wissenschaftler die Ruinen im Regenwald entdeckt. „In dieser Umgebung, wo man nicht weiter als ein paar Meter sehen kann, ist es sehr schwierig, die Einzelteile zusammenzusetzen”, sagt Garrison. Bei dem sogenannten Lidar-Verfahren wird die Erdoberfläche mit Laserstrahlen gescannt und eine dreidimensionale Karte der Region erstellt.

 


 

Gesundheit und Medizin

 

Heilpraktiker-Prüfung – Neue Leitlinien: Reform oder Papiertiger?

Im deutschen Gesundheitswesen gibt es zwei Parallelwelten: Schulmediziner und Heilpraktiker. Während Mediziner ein langes Studium absolvieren, ist die Ausbildung zum Heilpraktiker weitgehend unreguliert. Neue Leitlinien sollen das ändern – doch sind diese ausreichend?

 

National Post: ‘A pseudo-science’: Outrage after Ontario government funds college program in homeopathy

Outrage is mounting over a publicly funded Ontario college’s plan to launch a diploma program in homeopathy, a practice based on the philosophy that illness can be treated with massively diluted substances — so super-diluted scientists say the “remedies” are virtually water.

 

eNBeWe.de: AK Homöopathie – Ein Ende(?)

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters ist um und auch das Programm des “Arbeitskreises Homöopathie an der CAU zu Kiel e.V.” ist für dieses Semester beendet. Erfreulicherweise ist damit aber wohl auch die Zeit des Arbeitskreises an der CAU insgesamt beendet. Eigentlich hätte am 30.01.18 die letzte Aufführung der “Ringvorlesung”, dieses mal unter dem Titel “Homöopathie in der Palliativmedizin” statt finden sollen. Dieser Termin wurde allerdings kurzfristig abgesagt

 

DAZ.online: DocMorris im Homöopathie-Shitstorm

Hohn und Spott erntet DocMorris für seinen jüngst auf Facebook geposteten „Tipp für gesunde Vierbeiner“, in dem die Niederländer den Einsatz von Bach-Blüten und Homöopathika bei Tieren propagieren. Es hagelt Proteste, die vom Vorwurf „unterlassener Hilfeleistung“ bis zur Vorhaltung reichten, „pseudomedizinische Absurditäten“ zu verbreiten. DocMorris reagiert schmallippig.

 


 

Psiram

 

Aus dem Blog-Archiv (02/2017): In memoriam Hans Rosling – Danke!

Hans Rosling war einer der Superstars der Vernunft und der Zuversicht, dass die Welt eine bessere wird. Es gelang ihm, Statistik zum Leben zu erwecken und uns einen einzigartigen Blick auf die Welt zu schenken. Wir wünschten, er hätte uns noch viele, viele Jahre mit seinem Wissensschatz beglücken können und diese Zukunft sehen können, die er voraussah.

 


 

Video der Woche

 

schönschlau: FLUORIDE & ZAHNPASTA – Die ganze Wahrheit

Was ist jetzt eigentlich mit diesen Fluoriden in der Zahnpasta??

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=yg3b8hcUDQs

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und zweiten Kästchen

Spam protection: Check the first and second box