Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW15, 2018)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW15, 2018)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Sobald gesellschaftliche oder politische Strömungen sich in eine bestimmte Richtung entwickeln, entstehen nach einer Weile auch entsprechende Gegenbewegungen. Aus Psiram-Sicht lässt sich in den letzten Jahren eine beschleunigte Abkehr von Aufklärung und faktenbasiertem Denken beobachten, die durchaus bedenklich ist und inzwischen auch deutlich sichtbare politische Auswirkungen hat. Um so wichtiger wird es, sich mehr für Wissenschaft, kritisches Denken und Realismus zu engagieren. Diese Woche fand der zweite „March for Science“ statt, der eine (wenn auch zu geringe) Menge Menschen auf die Straßen brachte. Die immer lauter werdenden Stimmen gegen Pseudomedizin und für wissenschaftsbasierte Krankenkassenpolitik sind ebenfalls nicht zu überhören. Engagieren kann sich jeder, entweder durch politische Arbeit, öffentliche Aufklärung oder eine Mitgliedschaft in einer entsprechenden Organisation. Ein kleiner, für uns aber durchaus wertvoller Schritt: Helft Psiram, Artikel zu verbessern, neue Artikel zu schreiben oder schickt uns einfach Wünsche, Anregungen und interessante Links. Das geht einfacher als Ihr denkt: Im Forum anmelden, eine Mail schicken oder Kontaktaufnahme über Blog, Twitter und Facebook genügt. Macht mit!


 

Wissen und Forschung

 

Relativ einfach (SciLogs): Gleichzeitigkeit ist relativ

Um Einsteins spezielle Relativitätstheorie zu verstehen, muss man an einigen wichtigen Stellen umdenken – das ging den allermeisten Physikern 1905, als Einstein seine Theorie veröffentlichte, nicht anders. Ein zentraler Begriff dabei ist die Gleichzeitigkeit. In der klassischen Physik war Gleichzeitigkeit ein so selbstverständlicher Begriff, dass er in den Fachbüchern typischerweise gar nicht näher ausgeführt wurde.

 

nature: Swansong of Hans Rosling, data visionary

Hans Rosling was many things. A physician and epidemiologist; a statistician and data visualizer; a staunch advocate of free data as the bedrock of an accurate world view. Factfulness is Rosling’s last, and posthumous, book; he died in February 2017. Like his other work, including his famous presentations, it throws down a gauntlet to doom-and-gloomers in global health by challenging preconceptions and misconceptions.

 

Spektrum.de: Das Higgs-Teilchen mag auch Top-Quarks

Physiker am Kernforschungszentrum CERN haben eine neue Möglichkeit entdeckt, das Higgs-Teilchen ins Leben zu rufen. Das berühmte Elementarteilchen, für dessen Vorhersage unter anderem der Schotte Peter Higgs 2013 den Physik-Nobelpreis erhielt, entsteht bei der Kollision extrem energiereicher Atomkerne in der 27 Kilometer langen Vakuumröhre des Large Hadron Collider (LHC) unter Genf.

 

Foreign Affairs: Gene Editing for Good (By Bill Gates)

Over the next decade, gene editing could help humanity overcome some of the biggest and most persistent challenges in global health and development. The technology is making it much easier for scientists to discover better diagnostics, treatments, and other tools to fight diseases that still kill and disable millions of people every year, primarily the poor. It is also accelerating research that could help end extreme poverty by enabling millions of farmers in the developing world to grow crops and raise livestock that are more productive, more nutritious, and hardier.

 

Genetic Literacy Project: Wheat gene discovery could give breeders new tool to boost crop yields

A new study has isolated a gene controlling shape and size of spikelets in wheat in a breakthrough which could help breeders deliver yield increases in one of the world’s most important crops.

 

Transgen.de: Gen-Schere CRISPR/Cas trifft doch ins Ziel. Studie über unkontrollierbare Nebenwirkungen zurückgezogen

Im letzten Jahr hatte eine wissenschaftliche Studie für Aufsehen gesorgt. Darin war die Präzision der Gen-Schere CRISPR/Cas angezweifelt worden. Doch nun hat das Fachjournal Nature Methods die eigene Publikation offiziell wieder zurückgezogen. Die Daten ließen solche Rückschlüsse nicht zu, heißt es in einem Editorial der Redaktion.

 

derStandard.at: Was auf den Tisch der Zukunft kommt

Was Genome Editing, aber auch andere gentechnische Methoden für die Zukunft der Ernährung leisten können, hängt nicht allein vom Forschungsstand und dem Zugang zu Technologien ab. Es ist nicht zuletzt eine gesellschaftliche und politische Frage, auf welche Weise Nahrungsmittel verändert und optimiert werden sollen. Für die Pflanzengenetikerin Pamela Ronald von der University of California, Davis ist deshalb noch viel Aufklärungsarbeit nötig. Ihre Befürchtung ist, dass unfundierte und ideologische Standpunkte oder Wohlstandsbefindlichkeiten in den reichsten Gesellschaften der Welt das Potenzial bremsen, die Lebenssituation der Ärmsten zu verbessern.

 

Genetic Literacy Project: 25 years of GMO crops: Economic, environmental and human health benefits

1994 is generally regarded as the first year of genetically modified crop production, the first being the GM Flavr Savr tomato in the US. The crops that will be planted in 2018 represent the 25th year of GM crop production. While many eNGOs of social media ‘celebrity’ rant, rave and troll that GM crops are the cause of every leading social, medical and environmental misfortune in existence, this could not be further from the truth. While GM crops celebrate their 25th production anniversary, these technologies have been researched for a decade longer. During this time, they have been proven safe countless times and will continue to offer more benefits as future technologies are commercialized. This blog summarizes and celebrates the global economic, environmental and human health benefits of GM crops over the past 25 years.

 


 

Gesundheit und Medizin

 

Frankfurter Allgemeine: Aufsicht will Bonusprogramme der Kassen abschaffen

Millionen Versicherte nutzen Zusatzleistungen der Krankenkassen. Jetzt beklagt der Präsident des Bundesversicherungsamtes, es gebe zu viele Angebote „ohne echten Mehrwert“. Auch für homöopathische Angebote dürfte das Folgen haben.

 

MedWatch: Antrag an Gesundheitsminister: Heilpraktikerwesen reformieren oder abschaffen

Für Heilpraktiker besteht weder eine verbindliche Ausbildung noch eine einheitliche Berufsordnung, kritisiert der Antrag. Die Zulassung als Heilpraktiker bedeute die „Herstellung der allgemeinen Handlungsfreiheit“ zur Ausübung der Heilkunde. Einschränkungen bestünden nur bei beschränkten Erlaubnissen beispielsweise für Heilpraktiker, die lediglich Psychotherapie ausüben – oder im Bereiche der Geburtshilfe.

 

Deutschlandfunk: Über Krebs und Hoffnung – Der Fall Methadon

Nahezu jedes Medium hat im letzten Jahr berichtet über das Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide, das vielen auch aus der Drogenersatztherapie bekannt ist. Unter Patienten wird Methadon seither als potenzielle Wunderwaffe gegen den Krebs gehandelt. Schwerstkranke bestürmen ihre Onkologen. Viele beschaffen sich das Mittel ohne Wissen des behandelnden Arztes. Der Druck ist so groß, dass Methadon mittlerweile wohl bei mehreren hundert Krebspatienten eingesetzt wird, ohne für diesen Zweck zugelassen zu sein.

 

apotheke adhoc: Kassen verteidigen Homöopathie & Co.

Die Krankenkassen wehren sich gegen Forderungen des Bundesversicherungsamts (BVA), Bonusprogramme und weitere Zusatzleistungen wie die Erstattung von Homöopathie oder osteopathischen Therapien einzuschränken. Das BVA hatte das gefordert und kritisiert, dass der Wettbewerb unter den Kassen vor allem auf junge, gesundheitsbewusste Versicherte abziele, anstatt sich der Versorgung von Kranken zu widmen.

 

Spiegel Online: Staatsanwaltschaft Krefeld klagt Heilpraktiker an

Der Heilpraktiker Klaus R. soll den Schwerkranken Ende Juli 2016 eine erheblich überdosierte Infusionslösung verabreicht haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Den Ermittlungen zufolge hatte der 61-Jährige für die Herstellung der Infusion eine ungeeignete Waage benutzt. Dadurch habe er den experimentellen Wirkstoff 3-Bromopyruvat (3-BP) um das Drei- bis Sechsfache zu hoch dosiert. Zwei Frauen und ein Mann starben.

 

ÄrzteZeitung: Masern-Ziel schon jetzt verfehlt

Insgesamt scheint in Europa die Masernelimination in zwei Jahren unrealistisch, denn die Serie der Ausbrüche reißt nicht ab. 2017 gab es in der Region mit 21.315 registrierten Erkrankungen und 35 Toten die höchsten Fallzahlen seit Jahren. Nach Rumänien, Italien, der Ukraine und Griechenland trifft es jetzt Serbien hart. Seit Oktober 2017 wurden dort landesweit mehr als 4500 Erkrankungen und 13 Todesfälle gemeldet. Sowohl in Deutschland als auch in den meisten europäischen Ländern treten Masern inzwischen vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf.

 


 

Gesellschaft, Politik und Religion

 

kurier.at: Esoterikmesse: Ein Skeptiker sucht die Erleuchtung

Räucherstäbchen und schamanische Trommelklänge empfangen Ulrich Berger. Der Wissenschaftler, Skeptiker und Kritiker der Pseudowissenschaften forscht auf gänzlich neuem Terrain: Einer Esoterikmesse in der Wiener Stadthalle. Dutzende Aussteller bieten hier ihre Dienste an. Berger wird freudig empfangen.

 

Salonkolumnisten: Einfach mal zuhören!

Die Grünen wollen eine „offene und faire Debatte“ um Gentechnik in der Landwirtschaft, melden die Medien. Das klingt wie eine Revolution. Eine Portion Skepsis ist angebracht.

 

Skeptical Inquirer: The War on Science, Anti-Intellectualism, and ‘Alternative Ways of Knowing’ in 21st-Century America

The postmodern assault on science and its relativism has left us vulnerable to the absurdities of the defenders of supernaturalism, the deception of quacks, and the fanaticism of religious fascists and would-be dictators. History teaches that whenever and wherever irrationalism and relativism have acquired political force, human suffering, violence, oppression, and loss of life have inevitably followed. The example of Nazi Germany will suffice here. Welcome to the postmodern world(?).

 

Thüringer Allgemeine: Der gute Schüler aus Bad Sulza – Wie aus einem ehrgeizigen Jungen Thüringens meistgesuchter Rechter wurde

Ob Mario R. tatsächlich der Geist hinter Anonymous ist, wie manche vermuten und mit angeblich eindeutigen Screenshots im Internet beweisen wollen, ist unklar. Mario R. hat das bisher stets bestritten, sogar erfolgreich vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Erfurt allerdings hat in diesem Kontext dennoch gegen Mario R. wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt. Das Verfahren wurde inzwischen an die Staatsanwaltschaft Berlin abgegeben, weil dort seit 2016 zentral gegen Mario R. ermittelt wird.

 

aeon: Escape the echo chamber

Something has gone wrong with the flow of information. It’s not just that different people are drawing subtly different conclusions from the same evidence. It seems like different intellectual communities no longer share basic foundational beliefs. Maybe nobody cares about the truth anymore, as some have started to worry. Maybe political allegiance has replaced basic reasoning skills. Maybe we’ve all become trapped in echo chambers of our own making – wrapping ourselves in an intellectually impenetrable layer of likeminded friends and web pages and social media feeds.

 

Journal21.ch: Ganser, Trump, Putin und andere

Anders als einst erhofft, hat sich die Idee der Aufklärung bisher nicht als jenes Wunderrezept erwiesen, das die Welt ständig besser und die Menschen laufend vernünftiger machen würde. Doch trotz schwerer Rückschläge wäre es falsch, diese Idee einfach abzuschreiben. Wer Roger Schawinskis faktenreiches Buch über den obskuren Kosmos der Verschwörungstheorien, deren zynische Produzenten und ihre blauäugigen oder verbitterten Anhängergemeinden liest, gewinnt einiges an aufklärerischen Einsichten zu diesem hochaktuellen Themenkreis.

 

vorwärts: „Science March“: Wie Forscher gegen „alternative Fakten“ kämpfen

Nicht nur im Internet kursieren „fake news“ – mit dem Erstarken des Rechtspopulismus sind auch in den Parlamenten immer mehr „alternative Fakten“ zu hören. Am Wochenende wollen Wissenschaftler aus aller Welt gegen das Verdrehen der Wahrheit demonstrieren.

 

Spiegel Online: „Reichsbürger“ verübten mehr als 10.500 Straftaten

Behörden und Politiker sind besorgt über die Gewaltbereitschaft unter „Reichsbürgern“. Das Bundeskriminalamt (BKA) und der Verfassungsschutz zählten in einem vertraulichen Lagebild, das dem SPIEGEL vorliegt, von 2015 bis Mitte 2017 mehr als 10.500 Straftaten durch „Reichsbürger“. Allein im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres registrierte die Polizei 59 Gewaltdelikte sowie 139 Nötigungen und Bedrohungen. Teile der Szene sind laut der Analyse bereit, „ihre Ideologie im Sinne eines Selbstschutzes unter Gewaltanwendung zu verteidigen“ und nähmen dabei auch Tote in Kauf.

 

Der Standard: Esoterik: Geschäfte mit der Kinderpsyche

Der Esoterik-Boom hat längst auch die Kinder erfasst. Ob Konzentrationsprobleme, Fehler im Diktat, Bettnässen oder Hyperaktivität – dem Zeitgeist entsprechend sind schnelle Lösungen gefragt: die Bach-Blüte, das Biosäftchen, Hirngymnastik. Vielleicht macht’s gar der Pendler wieder gut. Die kindliche Psyche ist ein Tummelplatz „alternativer“ Methoden geworden, an denen wenig alternativ und vieles Schnee von gestern ist. Und die Fachkollegen schauen weg.

 


 

Psiram

 

Aus dem Blog-Archiv (08/2010): Markus Söder, Gentechnik und die Schöpfung

Von der niederbayerischen Bäuerin* geht das etwas böse und skurrile Vorurteil, sie glaube noch an Dämonen. Dass sich der Dämonenglaube – in anderer Form und mit einem anderen Dämon – hartnäckig in Bayern hält, ist eine andere Ansicht.

Dämonen glaubt man dann am Werke, wenn man so gar nicht weiß, warum etwas passiert, oder wenn man Dinge, die passieren, so gar nicht im Griff zu haben meint. Auch Technik kann dämonisiert werden, vor allem wenn man sie nicht einschätzen kann oder ihre Wirkungen nicht direkt sehen. Eine solche Technik ist die Gentechnik. Nicht nur die niederbayerische Bäuerin weiß damit nichts anzufangen, sondern offenkundig auch der bayerische Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder. Von Haus aus Jurist, wähnt der Herr Söder in der Gentechnik wohl eine solch dämonische Macht und im ausübenden Wissenschaftler den kleinen Bruder des Antichristen.

 

Neu im Psiram-Wiki

 


 

Video der Woche

 

Hoimar von Ditfurth : Das magische Fenster

In der Sendereihe Querschnitte berichtet Hoimar von Ditfurth anhand zahlreicher Studioexperimente über das Sehen und die Interpretation des gesehenen durch unser Gehirn.

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=G_2LHQ3HtNE

KategorienPsirama Tags: ,
  1. lanzu
    18. April 2018, 11:31 | #1

    Die Pharmalobby hat gesiegt!

    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/produktfehler-impfspritzen-sind-nicht-ganz-dicht-1.3947701

    Ersthaft gesehen ist es problematisch, dass recht spät die Arzte darüber informiert werden. Ich kann es zwar verstehen, auch aufgrund der Impfskepsis. Mit dem Verschweigen von Fakten schadet man aber dem Ansehen, wenn sie dann rauskommen.
    Immerhin zeigt der Fall, dass die Behörden informiert sind und auch gegebenenfalls wie hier reagieren.

  2. borstel
    22. April 2018, 11:55 | #2

    Die Einladung zu Hinweisen auf Artikel im Wiki lasse ich mir nicht entgehen:
    1. Bei vielen älteren Artikeln, exemplarisch bei GNM und Hamer, funktionieren viele Links nicht mehr.
    2. Ein Artikel, den ich mir wünsche, wäre zu https://anonym.to/?http://www.gesund-durch-wissen.de/ – schlimmste GNM-Lügen, an denen der Urheber auch noch verdient. Allerdings würde es wahrscheinlich nicht weiterführen, jeden einzelnen dieser Menschen im Wiki aufzulisten.

  3. 22. April 2018, 12:07 | #3

    @borstel
    Danke, ist weitergeleitet.