Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW 3, 2019)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW 3, 2019)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Von Zeit zu Zeit stellt sich die Frage, wozu wissenschaftsbasierte Aufklärung nützlich ist und wie sie aussehen soll. Schließlich kann sich doch jeder selbst informieren und sich eine eigene Meinung bilden. Warum soll man den Leuten denn sagen, was sie zu denken und zu glauben haben? Nun, Wissenschaft ist kein Dogma und keine Religion, sondern die beste Methode, sich ein möglichst realistisches Bild von der Beschaffenheit der Welt zu machen. Wir beobachten an vielen Stellen, welche Auswirkungen es hat, wenn vorsätzlich falsche Informationen verbreitet werden. Die Folge ist dann die Rückkehr eigentlich besiegter Krankheiten, der Aufstieg populistischer Herrscher, die Marginalisierung von Bevölkerungsgruppen und die Spaltung von Gesellschaften. Um friedlich und gesund miteinander leben zu können, ist eine gemeinsame Wissensbasis notwendig. Wir alle können eine Kleinigkeit dazu beitragen, etwa indem wir Informationen prüfen, bevor wir sie verbreiten, indem wir nachprüfbar falschen Behauptungen widersprechen und gesichertes Wissen weitergeben. Tommy Krappweis singt „Entdumm Dich“. Das ist grundsätzlich ein guter Rat, aber ohne fremde Hilfe wird das mit der Entdummung schwierig. Deshalb helfen wir gerne dabei, denn in Gesellschaft kluger Menschen lebt es sich besser. Wenn Ihr uns dabei unterstützen möchtet, schickt uns interessante Links, Artikelvorschläge und Verbesserungen oder diskutiert einfach in Forum und Blog miteinander.


 

Gesellschaft, Politik und Religion

 

tagesanzeiger.ch: Der böse Jude

Arthur J. Finkelstein erfand die perfide Kampagne gegen George Soros. Sein engster Mitarbeiter erzählt zum ersten Mal, wie er dabei vorging.

 

Science Daily: Genetically modified food opponents know less than they think, research finds

The paper’s key finding is that the more strongly people report being opposed to GM foods, the more knowledgeable they think they are on the topic, but the lower they score on an actual knowledge test. „This result is perverse, but is consistent with previous research on the psychology of extremism,“ said Phil Fernbach, the study’s lead author and professor of marketing at the Leeds School of Business. „Extreme views often stem from people feeling they understand complex topics better than they do.“

 

NewStatesman: How fake science is costing lives: the malign rise of the anti-vaxxers

The rise of the anti-vax movement is resulting in an alarming surge in cases of measles across the globe – more than 1,100 have been reported in England this year. Some anti-vaxxers believe that by injecting live, albeit “attenuated”, viruses into people, you expose them to harm.

 

BuzzFeed News: BuzzFeed News darf den Namen von Abtreibungsgegner Yannic Hendricks weiterhin nennen

BuzzFeed News Deutschland hat den Prozess gegen den Abtreibungsgegner Yannic Hendricks gewonnen. Am Mittwochmorgen wies das Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung gegen uns zurück. BuzzFeed News darf den Namen von Yannic Hendricks damit weiterhin nennen.

Das Gericht urteilt, dass die Namensnennung nicht das Persönlichkeitsrecht von Yannic Hendricks verletze, insbesondere nicht dessen Recht auf Anonymität. In der Abwägung überwiege das öffentliche Informationsinteresse.

 

Onkel Michaels kleine Welt: Die biochemischen Menschenversuche in den Konzentrationslagern Auschwitz und Dachau

1942 – Der Zweite Weltkrieg tobte, während der Wannseekonferenz wird die „Endlösung der Judenfrage“ beschlossen und der Reichsführer-SS, Heinrich Himmler, der selbst ein großer Anhänger alternativmedizinischer Therapien ist, beschließt, die Wirkungsweise der „Biochemie nach Schüßler“ (bekannt auch als „Schüßler-Salze“) an Insassen de KZs Auschwitz und Dachau testen zu lassen. Hintergrund war, dass Himmler die teuren Sulfonamide, die in den Lazaretten eingesetzt wurden, durch billigere Alternativen ersetzen zu lassen.

 


 

Wissen und Forschung

 

Spektrum.de: Hochtemperatur-Supraleitung: Forscher präsentieren neues elektrisches Wundermaterial

Physiker haben eine chemische Verbindung identifiziert, die Strom verlustfrei leitet, und das nahe der Zimmertemperatur. Noch hat die Entdeckung allerdings einen Haken.

 

heise online: Zahlen, bitte! Die Lochkarte: Mit 80 Zeichen wegweisend in die EDV

Die Lochkartensteuerung war bereits im 18. Jahrhundert bekannt. Und bereits 1805 baute der französische Erfinder Joseph-Marie Jacquard den ersten vollautomatischen und programmierbaren Webstuhl mit Lochkartenprogrammierung. Zwar gab in Webstühlen schon vorher einfache Lochkartensysteme auf Holzplättchen, aber er führte die Steuerung durch Kartonlochkarten ein. Auch war das Prinzip von Musikautomaten bekannt. Doch wie wurde die Idee einer Datenverarbeitung damit realisiert?

 

futurezone: Auf dem Mond wächst nun eine Pflanze

China lässt auf dem Mond ein grünes Pflänzchen wachsen. Ein Baumwollsamen keimte in der Mondsonde „Chang’e 4“, wie auf Fotos zu sehen ist, welche die Universität der südwestchinesischen Stadt Chongqing am Dienstag verbreitete. „Das ist das erste Mal, dass Menschen Experimente zu biologischem Wachstum auf der Mondoberfläche gemacht haben“, erklärte der Leiter des Experiments, Xie Gengxin.

 

higgs: CO2 nicht schuld am Klimawandel?

In politischen Diskussionen tauchen immer wieder Argumente auf, die wissenschaftlich unhaltbar sind. Zum Beispiel die Behauptung, der Anteil von CO2 in der Atmosphäre sei so gering, dass dieses Gas keinen Einfluss auf das Klima haben könne. Hier die Fakten.

 


 

Gesundheit und Medizin

 

Newsweek: Anti-vax Movement Listed by World Health Organization as One of the Top 10 Health Threats for 2019

The World Health Organization (WHO) has listed vaccine hesitancy—the delay in acceptance or refusal of vaccines despite their availability—as one of its top 10 health threats facing the world in 2019. The phenomenon has taken hold in a number of countries around the world in recent times, and notably in the U.S. as well. Data from the Centers for Disease Control and Prevention shows that while coverage of most recommended vaccines remained relatively stable and high in 2017 for American children aged 19 to 35 months, the percentage who have received no vaccinations has quadrupled since 2001.

 

ZDF: Globuli und guter Glaube

Nach wie vor fehlt der wissenschaftliche Beweis, wie und ob sie überhaupt wirken. „Wer heilt, hat recht“, ist ein häufiges Argument der Befürworter der Homöopathie und anderer alternativer Heilverfahren. Und trotz ausstehenden Wirksamkeitsnachweises werden die Globuli oftmals von den Krankenkassen erstattet. „ZDFzoom“ fragt: Warum gelten in Deutschland für die Homöopathie besondere Regeln?

 

Spektrum.de: Resistente Bakterien: Wie MRSA & Co besiegt werden können

Im Kampf gegen resistente Bakterien läuft der Medizin die Zeit davon. Doch das Blatt beginnt sich zu wenden: Neue Wirkstoffe und neue Ideen sollen die Killerkeime stoppen.

 

Salonkolumnisten: Öffentlich-rechtliche Impfkritik

Geht es nach zwei Journalistinnen der SWR-Sendung „Report Mainz“, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit einer kürzlich veröffentlichten Broschüre zur HPV-Impfung bewusst gefährliche Nebenwirkungen verschwiegen. Aber was ist an diesen Vorwürfen genau dran?

 


 

Psiram

 

Aus dem Blog-Archiv (05/2017): Markus Fiedler & Stephan Bartunek: Tango dilettante

Markus Fiedler ist gern gesehener Gesprächspartner vieler “alternativer” Medien, die von uns kritisch hinterfragt werden (von Mainz Free TV über KenFM bis RT Deutsch). In einem früheren Blog haben wir uns schon einmal mit dieser Person beschäftigt.

Grund dafür ist eine Verhaltensauffälligkeit: Wenn Fiedler etwas unverständlich und rätselhaft erscheint, so versucht er nicht etwa, sich die fehlenden Kenntnisse anzueignen; stattdessen entwirft er sonderbare Theorien über imaginierte Hintergründe und fiktive Geheimbünde (wie z.B. über Wikipedia).

 


 

Video der Woche

 

Tommy Krappweis: #EntdummDich

Es ist richtig und wichtig, zu diskutieren und sich nicht generell zu verschließen. Aber manchmal kommt man an einen Punkt, ab dem es nur noch Zeit und Nerven kostet. Anstatt sich weiter an Menschen abzuarbeiten, die Meinung mit Fakten und Glauben mit Wissen verwechseln, rate ich zu dem beherzt-befreienden Ausruf #EntdummDich .

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=laiC9MR3V_M

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Scipio
    21. Januar 2019, 21:21 | #1

    Zum Artikel des Tagesanzeigers kann ich nur sagen, dass ist einer der verstörensten Artikel denn ich je gelesen habe. Warum machen Leute so etwas, was waren die Motive der beiden?

    Zur Chinesischen Mondsonde erstmal Gratulation. Das ganze hat für mich allerdings einen faden Beigeschmack. So wie ich das wahrnehme hat man in Europa offenbar kein wirkliches Interesse mehr an wissenschaftlicher Forschung, man scheint da ziemlich auf die Bremse gestiegen zu sein.

  2. 22. Januar 2019, 12:42 | #2

    Scipio :

    Zur Chinesischen Mondsonde erstmal Gratulation. Das ganze hat für mich allerdings einen faden Beigeschmack. So wie ich das wahrnehme hat man in Europa offenbar kein wirkliches Interesse mehr an wissenschaftlicher Forschung, man scheint da ziemlich auf die Bremse gestiegen zu sein.

    Wie kommst du darauf? Nur weil die ESA nicht zum Mond fliegen will? Deshalb hat Europa kein Interesse mehr an wissenschaftlicher Forschung?

  3. libertador
    22. Januar 2019, 16:07 | #3

    Scipio :
    Zum Artikel des Tagesanzeigers kann ich nur sagen, dass ist einer der verstörensten Artikel denn ich je gelesen habe. Warum machen Leute so etwas, was waren die Motive der beiden?

    Im Artikel werden zumindest mögliche Motive angedeutet. Bei Finkelstein klingt das ganze so als wäre er davon begeistert gewesen, dass seine Ideen funktionieren. Die Begeisterung eine Herausforderung zu meistern. Birnbaum dagegen scheint zumindest auch politische Gründe zu haben: „Birnbaum, der stille Rechte, lehnt Soros ab. Er findet, Soros stehe für «einen Sozialismus, der falsch ist für diese Gegenden». Finkelstein aber, sagt Birnbaum, habe das «völlig rational» gesehen: Soros als Gegner war nur ein Mittel zum Zweck.“ Bei Finkelstein findet sich noch die Sandstrand-Analogie, die auf ähnliches hindeutet.

    Diese ich sage mal Begeisterung über Technik und Macht erscheint mir durchaus nachvollziehbar. Es gibt ja nicht wenige Menschen, die Militärtechnik faszinierend finden, vermutlich aufgrund der technischen Raffinesse und der damit verbundenen Macht. Dies kann andere Bedenken schon mal zur Seite schieben.

  4. Scipio
    22. Januar 2019, 21:36 | #4

    celsus :

    Scipio :
    Zur Chinesischen Mondsonde erstmal Gratulation. Das ganze hat für mich allerdings einen faden Beigeschmack. So wie ich das wahrnehme hat man in Europa offenbar kein wirkliches Interesse mehr an wissenschaftlicher Forschung, man scheint da ziemlich auf die Bremse gestiegen zu sein.

    Wie kommst du darauf? Nur weil die ESA nicht zum Mond fliegen will? Deshalb hat Europa kein Interesse mehr an wissenschaftlicher Forschung?

    Das ist von mir stark verkürzt dargestellt. Ich habe mich in letzter Zeit etwas mit den Technologischen Entwicklungen in Europa befasst und da zeichnet sich für mich kein wirklich positives Bild. Am offensichtlichsten ist das in der Biotechnologie, die mit der Angst vor Gentechnik quasi skalpiert hat.

    Ein anderes Beispiel wäre die neue Ariane Rakete der ESA, die um einiges schlechter in den Leistungsdaten ist als alles, was die Konkurrenz derzeit in der Mache hat.

    Ein weiteres Beispiel wäre der IT-Sektor, da ist (so wie es sich für mich darstellt) Europa weit abgeschlagen.

    In Sachen Elektromobilität sieht es auch nicht wirklich besser aus.

    Für mich stellt es sich derzeit so dar, dass Europa (insgesamt) den Anschluss an den Rest der Welt zu verlieren scheint. Es könnte natürlich auch sein, dass sich mir in Folge meines notorischen Pessimismus ein verzertes Bild ergibt.

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten, zweiten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the first, second and forth box