Home > Allgemein, Satire > Sheng Fui

Sheng Fui

Wie man aus einem kürzlichen Kommentar erahnen kann, muten wir hier Lesern zwangsläufig manchmal schlimme Dinge zum Lesen zu. Darum zur Abwechslung mal ein Link auf eine Eso-Satire Seite. Sie beschäftigt sich speziell mit Sheng Fui. Hier speziell mit dem richtigen Sheng Fui-mäßigen Umgang mit Toilettenpapier:

Die Toilettenpapierindustrie hat es als die technologische Innovation des letzten Jahrhunderts gepriesen: die Perforation des oftmals mehrlagigen Hygienproduktes. Dazu wird nach dem Prägen der Papiere mit einer Lochstanze eine Perforation angebracht, welche das Abreissen der Blätter erleichtern soll. Aus Sheng-Fui-Sicht ist das Abreissen von Toilettenpapier an der Perforation unbedingt zu vermeiden!
KategorienAllgemein, Satire Tags:
  1. folgsam
    29. Mai 2008, 04:03 | #1

    Keine Schonung.

    Gebt mir das schlimmste das ihr finden könnt. Nichts ist zu dumm, fies oder unterirdisch um nicht getoppt werden zu können. Der Abgrund menschlicher Ignoranz und sabbernder, kreischender Wahnwitz!
    Und ja, ich kenne Todoroffs Philosophisches Institus ^_^

  2. Sil
    29. Mai 2008, 09:42 | #2

    "dr._vogelsang :

    Warnung vor gelbem WC-Papier

    Nach Benutzung habe ich einen Geschmack auf der Zunge wie nach Euro-Scheinen, die das Fortpflanzungsgift TBT (Tributylzinn) enthalten.
    Wer demnächst eine Minderung der Potenz bemerkt, braucht sich nicht zu wundern.
    WC = Winston Churchill"
    http://www.transgallaxys.co

  3. 29. Mai 2008, 13:37 | #3

    Besonders gefallen mir die "Tagesweisheiten", Beispiel:

    Mit dem Tuche, das man nicht hat,
    kann man beim Abschied nicht winken.

    :))))))))

    http://www.sheng-fui.de/cat

  4. 30. Mai 2008, 13:06 | #4

    Zunächst vielen Dank für die Linkempfehlung! Ich muss jedoch darauf hinweisen, dass es sich keineswegs um eine Satire handelt. Vielleicht hört ihr euch einmal das Radiointerview mit uns an, bei dem es auch einige nützliche Tipps zum Bloggen gibt.

    http://www.sheng-fui.de/wp-

    Ansonsten verbleibe ich mit esoterischen Grüßen und Chi heil

    Euer Lorenz Meyer
    (http://www.sheng-fui.de)

  5. 30. Mai 2008, 23:35 | #5

    Geehrter Lorenz Meyer,
    natürlich ist auch hier bei Esowatch der wahre Zweck, für außerordentliche Denkfiguren zu werben, Blinden unter Tauben die wahre Botschaft zu vermitteln.

    Verbleibe mit einem staubigem
    Hats-chi

    rincewind

  1. 1. September 2010, 12:01 | #1

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first and third box



      

css.php