Home > Religion > Woodoo-Socken.

Woodoo-Socken.

Der menschliche Erfindergeist ist immer wieder verblüffend, vor allem, wenn er unter der Fuchtel der Irrationalität steht. Die Prämisse wird niemals hinterfragt, die ganze Kreativität richtet sich nach dieser Vorgabe aus. So z.B. bei den Wudu-Socken für die moderne Muslima von heute. Nach Ansicht der Islamgeleerten sollen sich Frauen in der Öffentlichkeit entpersonifizieren, indem sie sich Säcke überstülpen und zusätzlich andere Tarnmethoden anwenden sollen. Man ist auch der Ansicht, dass der Anblick eines weiblichen Knöchels männliche Teilnehmer unter den Islamgläubigen zur unkontrollierten Raserei bringen kann.

Weil also die moderne Muslima von heute auch mal gerne barfuß im Sand laufen will, gibt es die Wudu-Socke. Die hat vorne einen Schlitz, und damit kann man die Socke von unten her über den Fuß ziehen. Offenbar gibt es diesbezüglich kein Verbot im Koran. Aber man soll sich darüber nicht lustig machen. Bei uns sind neckische Frauen auch erst kürzlich darauf gekommen, sich einen Schlitz ins Kleid zu machen. Insofern ist das für die moderne Muslima von heute ein großer Schlitz nach vorn.

Leider ist bisher keiner der Geleerten dieser Religionen der Welt darauf gekommen, dass man sich zur Erlösung ins Knie schießen muss. Kleine Knieschußapparate wären für Deutschland ideale Maschinchen, für die sich schwäbische Tüftler sicher was Geniales einfallen ließen. Das wäre der Exportschlager schlechthin.

KategorienReligion Tags: , , ,
  1. buchstaeblich
    5. Oktober 2008, 22:44 | #1

    Und die saudiarabischen Augenklappen? Die sind ja noch besser, finde ich.
    http://preview.tinyurl.com/

  2. 6. Oktober 2008, 00:31 | #2

    "Man erahnt nur durch die Blume, dass damit wohl gemeint sein soll, dass unverheirateten, saudi-arabischen Männern der kleine Saudi stramm wird, wenn Frauenaugen zu sehen sind."

    Das ist buchstäblich genial! 🙂

  3. 6. Oktober 2008, 02:02 | #3

    wenn´s um bekleidungsvorschriften geht ist auch das sehr nett:

    "A Muslim cleric in Saudi Arabia has called on women to wear a full veil, or niqab, that reveals only one eye."

    weil:

    "showing both eyes encouraged women to use eye make-up to look seductive."
    http://news.bbc.co.uk/2/hi/

  4. 6. Oktober 2008, 02:14 | #4

    upsi, ich sollte vorher die kommentare studieren.

    aber dann mal was anderes:

    Heute in titel thesen temperamente war ursprünglich dieser beitrag vorgesehen:
    So 05.10.2008 23:05 (ARD)

    ttt – titel thesen temperamente

    Themen: In deutschen Reihenhäusern – Ausstellung in München|Anklage Mord gegen George W. Bush – Das neue Buch von Vincent Bugliosi|"Willkommen bei den Sch’tis" – Ein Kinofilm verzaubert die Franzosen|Amy MacDonald – Der neue Star am englischen Pop-Himmel|

    Das "Schwarzbuch Waldorf" von Michael Grandt

    Kulturmagazin
    Moderation: Dieter Moor"

    Und es kam? Genau nichts zumThema "Das "Schwarzbuch Waldorf" von Michael Grandt"

    Auch keinerlei Hinweis wieso der Beitrag nicht kommt. Online konnte man nur folgendes vernehmen:

    "Thema: Schwarzbuch Waldorf

    Aus redaktionellen Gründen kam dieses Thema in der Sendung vom 05. Oktober 2008 nicht vor."

    Da mich diese "redaktionellen Gründe" interessierten, habe ich den verantwortlichen MDR angemailt. Ich rechne nicht mit einer ehrlichen Antwort.

    Ich bitte alle mal den MDR diesbezüglich anzumailen, um den Druck zur Wahrheit zu erhöhen:

    ttt@mdr.de

  5. 6. Oktober 2008, 02:57 | #5

    @Ezra: Wunderbar. Ich habe in TTT reingezappt und dort eine Ankündigung dieses Berichts gesehen. Er kam nicht. Schön, dass das nicht nur mir aufgefallen ist.

    Ein neues Thema für hier. Anthroposophen zeichnen sich durch Hinterhältigkeiten aus, die sich ein normaler Mensch gar nicht vorstellen kann.

  6. nihil jie
    6. Oktober 2008, 08:13 | #6

    schöner shop *hihhiii* also wenn ich das richtig verstehe… wenn man sich mit dem plunder, der da an das volk gebracht wird, eindeckt ist man automatisch eine muslima ? ah ok… eine frau sollte man dann auch sein… denke ich 😉 *lach*

  7. nihil jie
    6. Oktober 2008, 08:15 | #7

    da frage ich mich auch glatt wo ich denn einkaufen muss um da wieder aus zu treten ??? :))))

  8. Klingsor sein Nachbar
    6. Oktober 2008, 11:42 | #8

    Soweit ganz lustig (oder menschenverachtend, je nachdem), aber jetzt frage ich mich, was genau die Bezeichnung "Wudu" mit dem Islam zu tun hat? Scheint wohl bloß ein gründlich misslungener Markenname zu sein…

    Desweiteren stört mich diese Passage:
    "Die hat vorne einen Schlitz, und damit kann man die Socke von unten her über den Fuß ziehen."

    Zieht man Socken nicht generell von unten her über den Fuß? Achje, das Religionsgefasel macht einen ganz wirr. 😉

  9. 6. Oktober 2008, 21:10 | #9

    @ rincewind

    die Redaktion hat folgende Anwtort gegeben:

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Zuschauer,

    bezüglich ihrer Anfrage zu unseren gestrigen Sendung ttt, möchten wir Ihnen folgendes mitteilen:

    Der Autor des "Schwarzbuch Waldorf" erhebt in seinem Buch schwere Vorwürfe gegen Waldorfschulen. Unsere Recherchen und Gespräche ergaben, dass der Autor wesentliche Thesen seines Buches nicht belegen kann, weshalb wir eine weiterführende Recherche für notwendig hielten. Der Beitrag in seiner gegenwärtigen Form erwies sich nach Einschätzung unserer Redaktion als nicht relevant genug für die Sendung ttt am Sonntagabend. Interessierte Zuschauer können ihn jedoch in einer
    überarbeiteten Fassung am 09.10.2008 im Kulturmagazin "artour" um 22.05 im MDR sehen.

    Mir freundlichen Grüßen
    Ihre ttt- Redaktion

  10. j.h.
    7. Oktober 2008, 10:08 | #10

    @ Ezra

    ist das ne Presseerklärung von "ttt" oder vom "Bund der Freien Waldorfschulen" ?

    ttt: "Unsere Recherchen und Gespräche ergaben, dass der Autor wesentliche Thesen seines Buches nicht belegen kann, weshalb wir eine weiterführende Recherche für notwendig hielten."

    wohin die "weiterführende Recherche" wohl geführt hat ?

    spricht jetzt Rudolf Steiner höchstselbst aus dem off ?

    also "artour" anschauen.

    Ist um 22.05 schon Geisterstunde ?

  11. Anonym
    7. Oktober 2008, 13:31 | #11

    Familie Moor (Moderator von ttt) betreibt einen nach biologisch-dynamischen (anthroposophischen) Richtlinien arbeitenden landwirtschaftlichen Betrieb.

    Siehe:
    http://www.afz-netz.de/prod
    http://www.afz-netz.de/proj
    http://de.wikipedia.org/wik

    Das ist schon mehr als peinlich für den öffentlich rechtlichen Rundfunk.

  12. Kayo
    28. Juni 2009, 18:44 | #12

    Wudu‘ hat doch nichts mit einer Marke oder Wudu-puppen zu tun xD

    –>Wudu‘ (arabisch ‏وضوء ‎ wudū‘, DMG Wuḍūʾ; persisch ‏آبدست‎ ābdast, ab „Wasser“, dest „Hand“) ist die kleine rituelle Waschung im Islam, die zur Erzielung der rituellen Reinheit (tahāra) vor dem Verrichten des Gebets und vor dem Berühren des Korans obligatorisch ist.

    also soviel dazu… und die Socken sollen das Waschen der Füße unkomplizierter gestalten, da es somit nicht jedesmal bedarf die Socken aus- und wieder anzuzuziehen.
    Des weiteren ist mit dem "Schlitz" nicht der Sockenhals gemeint, sondern ein Schlitz an den Zehenspitzen, der dehnbar is und eben das Freimachen des Fußes ohne ein Ausziehen der Socken ermöglicht.

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im dritten Kästchen

Spam protection: Check the third box



      

css.php