Home > Allgemein > Der Preis des bewussten Lebens (2) – Spiegel und Salz, Gott erhalts!

Der Preis des bewussten Lebens (2) – Spiegel und Salz, Gott erhalts!

 

Quelle: detoxshop.de

Gift, wohin man blickt! Aber in Lörrach gibt es ja die famose Casa Detox, da werden wir geholfen. Zum Beispiel mit diesem formschönen „Himalayahalitstein“ für läppische 239 €.

Ein Brocken Himalayasalz (welcher Herkunft auch immer) auf einem sechseckigen Glasspiegel. Angeblich leistet er folgendes:

  • Positive und natürliche Informationsübertragung über die Luft
  • Zunahme der negativen (lebensnotwendigen) Luftionen
  • Verbesserung der Luftqualität
  • Neutralisierung elektromagnetischer Schwingungsfelder
  • Harmonisierung geopathischer Störzonen
  • Schnellere Regulation von Körper und Psyche.
  • Längere Frische von Lebensmitteln
  • Eine Verbesserung des Geschmacks von Getränken und Lebensmitteln

Das will etwas heißen – und das einzig und alleine von einem Salzbrocken, der irgendwo herumsteht.

Schauen wir mal, ob wir uns so etwas nicht auch selber basteln und dabei den einen oder anderen Euro sparen können! Nehmen wir das Bild und die angegebenen Daten, so brauchen wir hauptsächlich einen Salzstein von 5*8,8*(geschätzt 1) cm; das ergibt ein Volumen von 44 cm³. Bei einem spezifischen Gewicht von 2,17 sind das nicht ganz 100 Gramm Salz.

Man kann von der Hype um Himalayasalz halten was man will, aber lassen es ruhig mal dabei. Himalayasalzbrocken erhält man im 25 kg – Gebinde für 45 €.

Der Materialwert des Salzbrockens, den man bei der Casa Detox kaufen kann, liegt also bei etwa 18 Cent. Zusätzlich braucht man noch einen sechseckigen Spiegel mit einer Diagonalen von 22 cm und etwas Zweikomponenten-Kleber. Der Materialeinsatz pro Stück kann damit insgesamt schwerlich über 20 € liegen. Der beträchtliche Rest geht, kauft man seinen Salzbrocken in Lörrach ein, für das übliche Schwingungs- und Quantengeschwafel drauf. Wahrhaft ein gesalzener Preis! Aber immerhin:

Das Gerät ist wartungsfrei, es entstehen keine Folgekosten

Das wäre auch noch schöner.

Teil 1: Das letzte Hemd …

Teil 3: Ganzheitlich abdichten

Teil 4: Der gute (Grund)Ton

Teil 5: Wer eine Meise hat, hat auch Likör

  1. 14. Oktober 2011, 12:26 | #1

    Um dann ganz dabei zu sein muss man nur noch 3 mal täglich nackich drummherum tanzen und alles wird gut…

  2. Sheen
    14. Oktober 2011, 13:03 | #2

    Und…

    Der Gerät wird nie müde!

    …fällt mir dazu ein (TV-Total lässt grüßen).

  3. lagrange
    14. Oktober 2011, 14:07 | #3

    Naja der Shop hat noch deutlich bessere Artikel….ich bevorzuge die Schwingungsplatte für 1790 Euro. Hatte schon immer den Verdacht ich hab Probleme mit dem „Knochendruck“.

    Und der Mann ist auch noch Stadtrat für die Grünen in Lörrach. Mich würden ja Zahlen interessieren wieviel Prozent der Grünen solch einen esoterischen Mist glauben bzw. auch noch propagieren..

  4. Hannes
    14. Oktober 2011, 15:29 | #4

    Ist das nicht eigentlich ein Fall für die Verbraucherzentralen?

    Für mich klingt das wie ein Versprechen die Gesundheit zu verbessern.
    Besteht eigentlich die Möglichkeit die Leute zu verklagen und Beweise für die aufgestellten Behauptungen einzufordern?
    In den USA wurden Reebok und andere Hersteller wegen nicht haltbarer Werbeversprechen zu Gesundheit und ähnlichem zu einer Millionenstrafe verurteilt.

  5. FrankN.Stein
    14. Oktober 2011, 15:40 | #5

    Wie schnell man Geld machen könnte, wenn man nur auf Anstand und Moral schei*en würde…..

  6. inci
    14. Oktober 2011, 19:59 | #7

    meine güte, bei dem preis werden ja sogar die drexels (die mit der hmöopathie und skulpturen aus edelsteinen vom shoppingkanal) grün und gelb vor neid. da reicht der gesamte vorrat an spirulina nicht, um das wieder in ordnung zu bringen………..

  7. Antispinner
    14. Oktober 2011, 23:53 | #8

    http://www.detoxshop.de/product_info.php/info/p12_key_of_life_anhaenger.html/HHGsid/0cc95582cd84693eb902a8ff6657a3eb

    [..]
    Die überzeugende Wirkung haben wir in vielen Doppelblindversuchen zweifelsfrei bestätigt.
    [..]

  8. Petra
    15. Oktober 2011, 13:12 | #9

    Sehr geschäftstüchtig, die Gewinnmarge ist atemberaubend, aber elektromagnetische Schwingungsfelder neutralisieren, das kann halt nicht jeder, das ist hohe Wissenschaft 😉

  9. Searcher
    15. Oktober 2011, 13:51 | #10

    Ja, und die Gesundheit muss einem schließlich was wert sein!….

  10. smod
    20. Oktober 2011, 22:32 | #11

    ist eh noch günstig, eine (vermutlich eher kleine) pyramide aus nicht naher definiertem metall, blau lackiert um 1350 🙂

    die hp des keyoflife „erfinders“ erwin noll ist auch spannend, das lkh salzburg steht prominent unter den referenzen http://www.keyoflife.de/cms/front_content.php?idcat=15. dort wird doch auch diese aluminium-decken-spirale verwendet, offenbar wurde jetzt auch noch ein „wasserregenerator“ um 1575 angeschafft.
    das solche dinge von hotels, wellness- und seminarzentren als USP angeschafft werden ist ja noch verständlich, beim auto und sonstigen händlern ist es wohl ein abergläubiger chef.
    aber wie kommt ein schwurbelgenerator in ein lkh?

    spezialpreis für den „foreveryoung ring“ und das „chi aggregat“ http://www.keyoflife.de/cms/front_content.php?idcat=10, der typ schafft es alltagsprodukte zu fantasiepreisen zu verkaufen.

  1. 14. Oktober 2011, 18:22 | #1
  2. 18. Februar 2012, 17:35 | #2

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten, zweiten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first, second and third box