Home > Allgemein, Impfen, Pseudomedizin > Gestatten, Chuck Norris, Impfgegner

Gestatten, Chuck Norris, Impfgegner

Leiter kein Witz...

Chuck vs. Evolution

Chuck Norris ist ein bekannter Mann, ein Prominenter, heutzutage allerdings vermutlich mehr durch das Internet-Meme als durch seine Schauspieler-Karriere.

Bedauerlicherweise ist er (unter anderem) aber auch ein Impfgegner. Er verbreitet, dass der Zusammenhang Impfung – Autismus eine Tatsache sei und dass Impfstoffe giftig seien.

Der Verdacht eines Zusammenhangs Impfung – Autismus gehört jedoch zu den am besten untersuchten überhaupt und ist in zahlreichen Studien klar widerlegt. Chuck Norris stürzt sich hier einerseits auf den Stoff Thiomersal, andererseits wirft er mit ad-hominem-Angriffen auf Wissenschaftler um sich.(Anm.: Thimerosal ist der US Name)

Die ad-hominem Angriffe mögen wahr sein oder auch nicht, in jedem Fall sind sie irrelevant für die Behauptung: „Link between autism, vaccines ‚biological certainty'“.

Etwas Hintergrund dazu:
Ende der 1990er wurde die Hypothese aufgestellt, dass Thiomersal in Impfstoffen theoretisch gefährlich sein könnte. Thiomersal ist das Natriumsalz einer organischen Quecksilberverbindung und man befürchtete, dass abhängig vom Gewicht des Kindes und der Anzahl der Impfungen in den ersten 6 Lebensmonaten Quecksilber-Grenzwerte überschritten werden könnten. Man stellte bereits damals fest, dass es keine Hinweise für eine konkrete Gefahr gebe. Aber die Möglichkeit ganz ausschließen wollte/konnte man auch nicht.

Die FDA beschloss damals lieber auf Seiten der Vorsicht zu irren und zog Thiomersal im Großen und Ganzen aus dem Verkehr. Eine Überlegung dahinter war auch, dass man das Vertrauen der Bevölkerung in Impfungen stärken und sie nicht verunsichern wollte. Seitdem hat man zahlreiche Studien durchgeführt und hat viele, starke Daten, die gegen einen Zusammenhang sprechen. Hier eine schöne Timeline

Ein paar Monate nach der Entscheidung wurde ein spekulativer Artikel veröffentlicht, der die Idee aufstellte, dass Thiomersal Autismus verursache. Impfgegner sprangen schnell auf den Zug auf, Wakefield hatte ja kurz vorher seine gefälschten Daten zum MMR-Impfstoff veröffentlicht, der eine oder andere Politiker, die üblichen Verdächtigen wie z.B. Mike Adams ebenso. Bekannteste Vertreterin der Idee wurde später wohl die Schauspielerin Jenny McCarthy, die sich selbst als „Indigo Mom“ sieht. Ihr hochbegabtes „Kristallkind“ sei durch Impfungen an Autismus erkrankt. Einige Zeit hat auch Jim Carrey, ihr damaliger Freund, mit Unsinn geglänzt.

Um beide ist es still geworden, dafür hält jetzt Chuck Norris die Fackel der Wissenschaftsfeindlichkeit hoch. Abgesehen von seinen Ideen zur Gefährlichkeit von Impfungen lehnt er die Evolutionstheorie ab, hat ein Problem mit Gentechnik und fällt auch sonst mit merkwürdigen Wortmeldungen auf.

Da er kein Wissenschaftler ist, könnte man seine Wortmeldungen ja eigentlich leicht abtun. Er hat keine Kompetenz in dem Bereich, nur eine Meinung. Das Problem ist, er ist ein Prominenter und als solcher erreicht er viele Menschen. Grade erst hat Blizzard bekannt gegeben, dass Chuck Norris seine Fäuste in World of Warcraft schwingen wird. 10 Millionen Spieler, dazu viele Millionen Kinder/Jugendliche/Erwachsene die mit Chuck Norris Witzen aufgewachsen sind und seien wir uns ehrlich: Wenn Chuck Norris es sagt …

Immerhin vertrauen 24% der amerikanischen Bevölkerung dem was Prominente so von sich geben. Wir würden uns daher zu Weihnachten wünschen, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst werden und vielleicht zu Themen von denen sie keine Ahnung haben, einfach mal den Mund halten würden.

  1. Antitainment
    6. Dezember 2011, 01:54 | #1

    Leider ist Chuck Norris nicht der einzige Promi, der seine Ingoranz öffentlichkeitswirksam durch seine Prominenz breittrampelt.
    http://www.wired.com/magazine/2009/10/ff_waronscience_misinformants/
    Hier übrigens die einwandfreie Distanzierung von McCarthy und Carrey…
    http://leftbrainrightbrain.co.uk/2010/02/jim-carrey-jenny-mccarthy-definitely-not-anti-vaccine/

    Die verwirrten Scientology-Promis wie Tom Cruise und John Travolta und Latenz-Antisemiten wie Mel Gibson runden das Bild ab – Kann man nur hoffen, dass die Fangemeinde sich von den Irrungen und Wirrungen mancher Promis nicht beeindrucken lassen und das sich die Film-Business-Kollegen öffentlich davon distanzieren und solche Aussagen nicht kritiklos durchwinken.

  2. Urkwanz
    6. Dezember 2011, 09:04 | #2

    Chuck Norris braucht keinen Impfschutz. Alle Krankheiten müssen sich gegen Chuck Norris impfen lassen..
    Sry, der musste raus.

  3. Stephan
    6. Dezember 2011, 11:16 | #3

    Hi Leute,

    ja, Chuck Norris ist ein Texaner, wie man sich solche Leute vorstellt. Absolut irre.

    Mich hat gestern etwas anderes geschockt. Ich bin zufällig auf dieses Video gestoßen:
    „Was wir nicht wissen – Wie wirkt Homöopathie“
    http://www.youtube.com/watch?v=NTfU0CI-Ta4&feature=related

    Am Anfang dachte ich, es ist eine Satire. Als ich es komplett gesehen hatte, war mein Schreibtisch kaputt, weil ich ihn durchgebissen hatte und mein PC-Monitor hatte ein Loch.

    Kennt das Video hier jemand?

    Falls ihr darüber noch nicht berichtet habt, würde ich mich sehr über einen Artikel darüber freuen.

    Wie kann es sein, dass BR-alpha so was sendet? Ich habe keine Ahnung, wie die Redaktion dort arbeitet, aber ist dies Absicht oder kann das aus Versehen passiert sein?
    Wann wurde das denn ausgestrahlt?
    Ich war echt schockiert, wie die absurden Behauptungen wissenschaftlich verpackt wurden. Jemand, der keine Ahnung von Chemie, Physik und Medizin hat und nicht skeptisch ist, kann da leicht drauf rein fallen.

    Ich warne vor, wenn ihr euch das anschaut, dann auf eigene Verantwortung und unbedingt auf nüchternen Magen. Kettet euch an den Stuhl, damit ihr nichts kaputt schlagt!

  4. Dominik
    6. Dezember 2011, 12:26 | #4

    Bei uns im Wiki gibt es einen eigenen Thiomersal-Artikel:

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Thiomersal

  5. 6. Dezember 2011, 13:06 | #5

    @Stephan: Das ist leider ein oft zu beobachtendes Phänomen, dass ansonsten eigentlich seriöse Medien beim Thema Medizin und Gesundheit in teilweise absurde Abgründe absacken. Ich werd mir den Film mal bei Gelegenheit reinziehen, ev. können wir es verbloggen.

  6. Stephan
    6. Dezember 2011, 13:06 | #6

    Ich sage nur: „50% der Patienten waren zufrieden mit der Homöopathie, bzw. bei 50% der Patienten hat die Homöopathie „gewirkt“!“

    Das ist nicht nur ein Beleg für die Wirksamkeit der Homöopathie, sondern quasi ein unfehlbarer, mathematischer Beweis!

    Die Anzahl der Photonen, die durch Globuli „gehen“, sind natürlich auch ein Beleg dafür, wie „Energie“ durchs Verschütteln aufgenommen wird.

    Man vergesse natürlich auch nicht die Quantenverschränkung zwischen Patient und Symptom oder zwischen Patient und Krankheit oder zwischen Patient und Medikament!

    Außerdem gilt ja sowieso „Wer heilt, hat Recht!“
    Das sind übrigens alles Zitate aus dem Video.

    Wer hier Ironie entdeckt, darf sie behalten.

  7. Stephan
    6. Dezember 2011, 13:20 | #7

    @Rincewind:

    Ja, mir ist das grundsätzlich schon klar. Allerdings hat mich das Ausmaß des Abgrundes entsetzt. Ich meine, das ist BR-Alpha, mit GEZ bezahlter öffentlicher Rundfunk. Das ist nicht RTL “Das Supertalent“ oder ähnliches.

    Wer arbeitet denn bei BR-Alpha in der Redaktion? Wie wählen die ihre Themen aus und wie die Gesprächspartner bzw. „Experten“?

    Die hätten auch eine Reportage darüber machen können, dass die Erde eine Scheibe ist, und dabei „Experten“ der Flat-Earth-Society auftreten lassen können.

    Aber danke, wenn du es dir mal anschaust und dir überlegst, ob das einen Blogeintrag wert ist. Aber Vorsicht, nichts vorher essen, weil soviel kannst du gar nicht kotzen, wie du während dem Anschauen wollen wirst. 😉

    Übrigens: Ihr seid SPITZE! Ich bin ein großer Fan eurer Arbeit und eurer Absichten kritisch aufzuklären. Lasst euch von der großen Menge der „Gläubigen“ nicht unterkriegen und ignoriert ihre mails (oder stellt sie online, wenn sie lustig/erschreckend sind).
    Sapere aude!

  8. 6. Dezember 2011, 13:39 | #8

    @Stephan, Du bist so schön in Rage, magste den Blog dazu schreiben? 🙂
    Du hast ja recht, das ist alles so zum Kopfschütteln, dass man ein Schleudertrauma bekommt.

  9. Stephan
    6. Dezember 2011, 13:59 | #9

    @Rincewind:

    Ja, ich bin richtig sauer.

    Mein Ärger kommt vor allem daher, dass das Video zur „Erläuterung der Homöopathie“ sehr gut gemacht ist.
    Also es ist sehr gut irreführend. Für mich ist es kein Problem dies zu durchschauen, allerdings behaupte ich mal, dass ein großer Prozentsatz von 100 repräsentativ ausgewählten Leuten auf der Straße, es für eine gute Erklärung hält.

    Wenn ich das Video meiner Mutter zeigen würde, dann würde sie wahrscheinlich sagen: „Ok, interessant, Homöopathie ist also seriös und wirkt“.
    Wenn ich ihr danach das Video von Martin Lambeck zeige, in dem er erklärt, was die Potenzen bedeuten (D30, C30 etc.) etc., dann versteht sie nix mehr und hält wahrscheinlich das Bullshit-Video für glaubwürdiger.

    Mein Zorn richtet sich vor allem darauf, dass bewusst versucht wird, wissenschaftlich zu erscheinen. Mit solchem Bullshit schadet man bewusst der Wissenschaft. Wahrscheinlich ist das sogar ein „Nebenziel“ dieses Videos.

    Mich würde jetzt interessieren, wie der Prozess abgelaufen ist, dieses Video so zu drehen und schneiden und dann wirklich zu senden. Hat BR-Alpha Geld von irgendeiner Lobbygruppe bekommen? Oder haben die Redakteure dort alle keine Ahnung und denken wirklich, dass die Erde eine Scheibe ist und im Mittelpunkt des Universums ist?
    Ohne jetzt eine Verschwörungstheorie anzuleiern, stelle ich mir wirklich die Frage, ob das Video durch Absicht oder durch Dummheit so entstanden ist.

    Danke für das Angebot, aber ich denke, ihr macht das besser, falls euch das Thema überhaupt interessiert, bzw. ihr dafür extra nen Eintrag machen wollt. Müsst ihr ja nicht. Wollte nur mal meinen Ärger loswerden.
    Ich habe wirklich schon jede Menge übler, absurder Dinge gesehen oder gelesen, aber irgendwie hat mich das Video echt etwas mehr genervt.

    Mir geht es jetzt aber schon wieder (etwas) besser. 😉

    Alles wird gut, auch wenn die Irrationalität immer mehr zu nimmt. Dafür habe ich gute anekdotische Belege… 😉

  10. Stephan
  11. sumo
    6. Dezember 2011, 15:17 | #11

    Danke für die Vorwarnung!
    Ich habe mir dieses Machwerk angesehen, Fazit:VERHEEREND!

    Gut gestaltetes Video, und dazu beim BILDUNGSFERNSEHEN Bayern Alpha, das ist der eigentliche Irrsinn. Gibt es unter Skeptikern niemanden, der ebenso in der Lage ist, solche eingängigen und gut gestalteten Videos zu drehen, die als Entgegnung dienen können?

  12. Stephan
    6. Dezember 2011, 17:36 | #12

    Ok, jetzt wird mir vieles klar:

    http://dzvhae-homoeopathie-blog.de/?p=47

    Zitat: „Ich persönlich interessiere mich für den Start der Serie auch aus einem anderen Grund. Der Filmproduzent INTER/AKTION hat sich auch vom Deutschen Zentralverein homöopathischer Ãrzte (DZVhÃ) e.V. beraten lassen. Nach einem ersten Kontakt im vergangenen Jahr nahm sich INTER/AKTION sehr viel Zeit für eine umfassende und fundierte Recherche. Wir trafen uns zu einem Brainstorming in Berlin. Eine Vorstandssitzung des DZVhà wurde von einem Kamerateam begleitet. Es gab einen intensiven fachlichen Austausch zu unterschiedlichsten Fragen.

    Nach so viel Vorarbeit ist die Spannung nun groß, wie das Endergebnis aussieht.“

    Das Endergebnis? Wie zu erwarten: katastrophal!

  13. Benjamin
    6. Dezember 2011, 21:02 | #13

    Chuck Norris braucht keine Impfung, er isst jeden morgen B-Müll.

  14. Garba
    7. Dezember 2011, 11:49 | #14

    Bleibt ruhig, das ist der ganz normale Wahnsinn. Wenn man nicht selber eine wissenschaftliche Ausbildung hat, glaubt man den groben Unfug leichter, weil er eben vermeintlich verständlicher ist. Und Menschen haben schon immer lieber an etwas geglaubt, als zu verstehen …

  15. quantumzero
    7. Dezember 2011, 12:58 | #15

    @Stephan

    Das ist ein BILDUNGSKANAL, es wird alles was Zuseher bringt abgebildet, klar jetzt?

  16. kumi
    7. Dezember 2011, 18:32 | #16

    @Garba

    Um groben Unfug zu erkennen, muss man doch kein Wissenschaftler sein. Nachdenken reicht in den meisten Fällen völlig aus. Und ich habe nur einen Hauptschulabschluss 🙂

  17. Stöber
    8. Dezember 2011, 07:40 | #17

    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die Berichterstattung bei anderen Themen besser sei?
    Die Schmerzempfindung korreliert in dieser Hinsicht sehr mit fachlichem Wissen im jeweiligen Fachgebiet.
    Obs nun Sport, Wissenschaft, Ausland, Finanzen oder Politik ist…

    Ja gut, nicht alles ist derart mies. Aber sicherlich liegt den Sendern/Redaktionen nicht viel an langweiliger Informationsarbeit, sonst sähe das Fernsehprogramm auch vollkommen anders aus.

  18. observer
    8. Dezember 2011, 10:25 | #18

    Witzig ist ja dass praktisch gleichzeitig in der USA das Konservierungsmittel Thiomersal als Verursacher von Autismus angeschuldigt wurde und in UK war es die MMR Impfung, die ja gar kein Thiomersal enthalten kann, weil es eine Lebendimpfung mit vermehrungsfähigen Impfviren ist.
    Hauptsache es sind mal wieder die Impfungen schuld.

  19. Helena
    12. Dezember 2011, 18:09 | #19

    Unglaublich! Da muss ich gleich mal in meinem Bekanntenkreis Aufklärung betreiben. Habe übrigens noch einen Artikel zum aufregen von ihm gefunden, mit dem Titel „The venom in feds‘ vaccinations“ da fällt einem doch nix mehr ein http://www.wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=364949

  1. 25. September 2012, 10:54 | #1
  2. 16. Juni 2013, 13:11 | #2
  3. 26. Juli 2013, 15:07 | #3
  4. 1. November 2013, 22:33 | #4
  5. 1. September 2014, 23:33 | #5
  6. 1. September 2014, 23:33 | #6