Home > Allgemein > Das definitive 2012 Weltuntergangsbuch

Das definitive 2012 Weltuntergangsbuch

Wie wir ja alle wissen, geht 2012 die Welt unter! Mysteriöse Maya-Prophezeiungen, außerirdische Schlangenmenschen und vieles mehr bedrohen die Erde – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Jeder nur denkbare Unsinn wird im Internet dankbar verbreitet, Katastrophenberichte (von Vulkanausbrüchen, Erdbeben und unsichtbaren Planeten die die Erde überfallen werden) sind offensichtlich ein beliebtes Thema und so wird in dem Bereich wild phantasiert, um Kohle zu scheffeln.

Der promovierte Astronom Dr. Florian Freistetter, bekannt von den Scienceblogs, der wie Don Quixote gegen Unsinn streitet, hat jetzt ein Buch zum Thema geschrieben und stellt darin den Standpunkt der Wissenschaft zum Thema klar dar: Es wird nichts passieren.

Oh, irgendwas passiert immer, irgendwo ein Erdbeben, ein Orkan oder sonstwas. Nur wird nichts Ungewöhnliches, Spezielles passieren, weil es 2012 geschlagen hat. Das Jahr wird vorüber gehen, genau wie die Weltuntergänge 2011 spurlos an uns vorüber gegangen sind. Bis auf etwas Medienecho und ein paar armen Seelen die sich in Erwartung des Weltuntergangs ruiniert haben, ist nichts geblieben.

Leseprobe gibt es natürlich auch, allerdings ist die bei jemandem wie Florian Freistetter, der eines der aktivsten Blogs des gesamten Internets hat, praktisch überflüssig.

Allerdings, da liegt auch der Wermutstropfen, Florian schreibt so viel, dass wir manchmal an seiner Menschlichkeit zweifeln. Er bloggt in sehr hoher Qualität in einem unmenschlichen Tempo und jetzt auch noch ein Buch? Schläft er denn überhaupt nicht? Hat er Klone (und wenn ja, kann er uns einen borgen)? Vielleicht ist er ja in Wirklichkeit ein Alien, der uns in Sicherheit wiegen will? Bauen die Vogonen vielleicht ein Umgehungsstraße? Vielleicht ist alles eine Verschwörung?

Wer die Wahrheit wissen will, wird wohl das Buch lesen müssen!

Aber im Ernst: Wer Bedenken wegen 2012 hat, sollte sich das Buch kaufen, er/sie wird wissenschaftlich begründete Informationen, auch historisches und Hintergründe finden, die den Unsinn als solchen offenbaren. Und wer das Ganze sowieso für Unsinn hält, für den hält es einige Facepalm-Momente bereit, wenn man erfährt, was wohl tatsächlich von einigen ernsthaft geglaubt wird.

Webseite zum Buch
Bestellung als Kindle eBook oder PDF

P.S.: Dass das Buch seit Erscheinen einen Kindle-Verkaufsrank unter den Top 100 hat, freut uns von EsoWatch und wir wünschen Florian weiterhin viel Erfolg.

  1. ATC
    8. Februar 2012, 14:46 | #1

    Die Welt wird sicherlich nicht untergehen.
    Wollen wir bloß hoffen,daß dieser terroristischen Vereinigung mit ihren Transhumanismus und transpersonalen Psychologieexperimenten bald das Handwerk gelegt wird.
    Sonst geht die Welt zwar nicht unter,aber diese Typen hatten vor,sie nachhaltig zum negativen zu verändern.

  2. sumo
    8. Februar 2012, 16:09 | #2

    Als Kindle-Besitzer konnte ich das Buch schon vor einigen Tagen lesen, und ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen. Dr.Freistetter schreibt in einem sehr angenehmen und vor allem sehr verständlichen Stil, und auch jemand mit nicht ganz so umfassenden Kenntnissen in Mathe und Physik können das Buch verstehen. Es wäre schön, wenn viele Menschen dieses Buch lesen würden.

  3. kumi
    8. Februar 2012, 16:32 | #3

    @ ATC: Wer genau sind »diese Typen« von »dieser terroristischen Vereinigung« denn schon wieder?

  4. ATC
    8. Februar 2012, 17:00 | #4

    @kumi:Frag sie doch selber,scheint Dich ja zu interessieren.Kennst Du sie,oder weißt DU etwas genaues darüber?Ists nun Anonymous oder nicht,die sich Satelliten vergriffen haben,denn die brauchen sie ja dafür.Und wer hat jemand anderen versucht,das unterzuschieben.Kennst Du noch andere Versuchskarnickel als Dich selbst.Fragsemal…

  5. ATC
    8. Februar 2012, 17:05 | #5

    Und Spuren werden nicht verwischt.

  6. kumi
    8. Februar 2012, 17:34 | #6

    Nee, ATC, alles klar und vielen Dank, hat sich mit einem Anruf bei IHNEN erledigt. SIE sagen, das ginge mich nichts an, SIE würden dann lieber mal heute Abend bei dir mal vorbeischauen, ob denn die Experimente eine Wirkung zeigen (Ich sagte IHNEN, das könnte man auch aus deinem Text ersehen. Der eine in der Konferenzschaltung: »Stimmt«; Der andere: »Okay, heute isser fällig.)

    Ich bräuchte mir aber keine Sorgen machen, solange ich immer brav meinen Aluhut trage. Großartig. Ich an deiner Stelle würde jetzt langsam mal den Rechner ausschalten, Unterhosen gegen kalte Ohren einpacken und mich auf den Weg machen, bevor die schwarzen SUVs kommen. Und unterwegs nicht vergessen, Wortzwischenräume für hinter die Interpunktion zu kaufen, falls du in nächster Zeit wieder online gehen kannst/darfst.

  7. Punkt
    9. Februar 2012, 03:10 | #7

    „… und so wird in dem Bereich wild phantasiert, um Kohle zu scheffeln.“

    Oder es wird wild rationalisiert, um Kohle zu scheffeln. Jeder der sich mit dem Thema Weltuntergang 2012 oeffentlich auseinandersetzt ist mediengeil (und geil auf die Kohle) oder geistig stark eingeschraenkt. Und es ist dabei egal, ob man fuer oder gegen den Weltuntergang eintritt. Denn es gibt Themen die sind einfach so bescheuert und ausgelutscht, dass Auseinandersetzungen damit aus einer aufklaererischen Perspektive absolut keine Rechtfertigung haben. Ueber 99% der Bevoelkerung ist sich ohne jeden Zweifel bewusst darueber, dass die Welt nicht untergeht. Sonst wuerde sie ein anderes Verhalten an den Tag legen. Dass es den Anschein erwecken mag, dass sich viele Menschen wirklich nicht so ganz sicher darueber sind, ob da jetzt was passiert oder nicht, liegt an was ganz anderem. Das BILD- und RTL-Volk hat durch die 10 weltbewegenden Meldungen pro Woche einen Realitaetsverlust erlitten, den es einfach lethargisch hinnimmt. Doch waere der Verdacht eines Weltuntergangs wirklich in ihr Bewusstsein gedrungen, dann haette das, wie gesagt, einen grossen Einfluss auf ihr taegliches Verhalten gehabt. Hatte es aber nicht, genauso wenig wie die anderen 9 Ereignisse in dieser Woche.

    Es glauben aber z.B. extrem viele Menschen daran, dass Homoeopathie WIRKLICH hilft. Oder sie teilen WIRKLICH die Vorstellungen ihrer Religion. Ich will also keineswegs die aufklaererische Arbeit kritisieren, die in allen anderen Bereichen gemacht wird. Dort ist sie noetig.

    Aber 2012 ist einfach ein Witz. Und Witze des Gegners sollte man einfach ignorieren, sonst macht man sich selbst zum Affen. Oder man wird, ohne es zu merken, teil der ganzen „wir scheffeln Kohle aus 2012“-Maschinerie.

  8. kumi
    9. Februar 2012, 08:51 | #8

    Tja. Wie man es macht, ist es verkehrt. Da will man ernsthaft Aufklärung betreiben gegen die 2012-Hysterie und Geldschneiderei z.B. von Spinneren wie Dieter Broers, die erstaunlich viele Leute erreichen (1% von 80.000.000 sind immerhin 800.000. Nicht zu verachten), und dann ist das auch wieder Scheiße, wenn Florian damit ein wenig Geld verdient. Ich mein, 2,99 pro Buch. Man könnte auch 10,00 verlangen …

    Oder darf Freistetter kein Geld kriegen? Nur gutt, wenn umsonz? Der Mann ist freier Autor von Beruf, er lebt also davon und betreibt seit Jahren mit Herzblut und gratis Aufklärungsarbeit gegen Esoterik, Astrologie usw., warum also soll er also NICHT mal damit Geld verdienen? Vielleicht stimmt es ja, dass der Gedanke, auch auf den 2012-Zug aufzuspringen, da mit hineinspielte, aber hier landet es wenigstens mal beim Richtigen. Damit kann ich leben. Und wenn nur ein paar von den 800.000 am durchdrehen gehindert werden, soll es mir nur Recht sein.

    Würde ich genauso machen wie Florian, wenn ich könnte. Man hat schließlich auch eine Familie am Kacken halten. Wenn man das u.a. mit guter Aufklärung schafft, finde ich das wunderbar.

  9. parker
    9. Februar 2012, 10:13 | #9

    ich finds ehrlich gesagt auch krass unsinnig und kapiers nicht wie sich so viele „science-blogs“ damit beschäftigen.

    so ein buch sollte in deutschland, europa, usa nicht nötig sein. die menschen die eh an den weltuntergang glauben wird dieses buch DEFINITIV nicht erreichen. also null aufklärungswert. leute die eh nicht an den weltuntergang glauben, kaufen sich es also um ihre meinung bestätigt zu sehen um.. was zu tun? die geisteskranken logisch umzustimmen mit logischen argumenten? ich bitte euch. not possible. wer an sowas glaubt hat sowieso nen sprung in der schüssel und sollte gucken, was er für probleme im leben hat und sich zu nem therapeuten begeben. da wird definitiv irgendwas mit diesen weltuntergangsding kompensiert.

    versucht doch mal darüber zu schreiben, WARUM menschen überhaupt an sowas glauben! die psychologischen hintergründe und so. sonst hat sowas aus meiner sicht nichts in nem science-blog zu suchen..

    genau wie dieses ganze esotheriker-gebashe, diese privatfehde zwischen „wissenschaftlern“ und „esoterikern“, geht mir aufn sack die überall immer wieder auftaucht. wissenschaftler haben einen bestimmten glauben, bloß das sie diesen glauen als „wissen bezeichnen“, und esoteriker haben einen bestimmten glauben. wenn beide seiten ihre sicht akzeptiert haben wollen, sollte man beide sichten respektieren und sich in ruhe lassen. kommt einfach mal alle klar auf euer layben und gut is

    aber hey, jedem das seine.

  10. kumi
    9. Februar 2012, 10:34 | #10

    Wenn einer behauptet, dass Wissenschaftler »einen Glauben hätten, den sie als Wissen bezeichnen«, hat derjenige nicht den blassesten Schimmer von Wissenschaft und per se schon mal nichts in einem Science-Weblog zu suchen, weil er nicht kapiert hat oder kapieren will, was wissenschaftliches Arbeiten eigentlich ist.

    Kann man dann leider leider nicht mehr für voll nehmen.

    Ich finde es gerechtfertigt und wichtig, dass sich Science-Blogs zur Aufklärung mit Pseudowissenschaft beschäftigen. So bin ich selbst erst vor relativ kurzer Zeit zum Skeptiker und Wissenschaftsfreund geworden.

  11. Punkt
    9. Februar 2012, 13:36 | #11

    Wie teuer das Buch ist, hab ich (leider) vorher nicht nachgeschaut. 2,99 ist wirklich nicht viel. Aber damit du mich nicht auf den 99% festnagelst hab ich ja extra [Ueber 99%]
    geschrieben 😉 Wie auch immer, es sind extrem wenig.

    Parker ist das beste Beispiel dafuer, wie ich mein Kommentar auf jeden Fall NICHT gemeint habe. Es ist eben schon notwendig Aufklaerung in gewissen Bereichen zu betreiben, auch wenn es wahrscheinlich nicht bei den Betroffenen ankommt. Es soll naemlich bei der großen Masse an Menschen zwischen den Esos und den Blog-Lesern ankommen, damit sich das Gesellschaftsbild von Esoterik veraendert. Und so natuerlich auch mit Alternativmedizin, Religion etc. Aber nicht mit 2012.

    Ich kann parker nur diesen Eintrag empfehlen https://blog.psiram.com/?p=5630

    [Tja. Wie man es macht, ist es verkehrt.]

    Richtig, man sollte es ja auch gar nicht machen.

  12. Mephisto
    9. Februar 2012, 14:29 | #12

    Punkt :

    Es soll naemlich bei der großen Masse an Menschen zwischen den Esos und den Blog-Lesern ankommen, damit sich das Gesellschaftsbild von Esoterik veraendert. Und so natuerlich auch mit Alternativmedizin, Religion etc. Aber nicht mit 2012.

    Warum eigentlich nicht?

    Im Fernsehen laufen jede Menge „Dokumentationen“, die pseudowissenschaftlich „erklären“, warum dieses Jahr die Welt untergeht. Wer davon verunsichert wird, ist nicht zwagsläufig ignorant oder esoterikverseucht und solchen Menschen sollten die Gegenargumente vermittelt werden. Wo liegt das Problem?

  13. Joe
    9. Februar 2012, 15:19 | #13

    Er rasiert sich nicht….das spart eine Menge Zeit, die er eben zum Schreiben nutzt. 🙂

  14. kumi
    9. Februar 2012, 15:28 | #14

    @ ATC: Hier haste mal die paar Wortzwischenräume, die dir fehlen:

    So, jetzt muss ich aber mal wieder fleißig retuschieren, ist ja schließlich mein Job. Hab heute noch eine Menge besonderer Fahrerlaubnisse zu drucken (Mofette, Perpetuum Mobile, Reichsflugscheibe, Bobbycar und Todesstern):-)

  15. kumi
    9. Februar 2012, 15:29 | #15

    Ups, weg isser … 🙂

  16. Groucho
    9. Februar 2012, 15:40 | #16

    @kumi: abgesehen vom völligen OT dient das hauptsächlich dem Selbstschutz des Kommentators.

  17. maguli
    9. Februar 2012, 23:28 | #17

    An alle, die Dr. Freistetters Buch gelesen haben und Gefallen daran gefunden bzw. noch nicht genug davon haben, sich über Weltuntergänge zu amüsieren, kann ich nur das Buch „Exit Mundi“ von Maarten Keulemans empfehlen. Ich hab mich köstlich über 50 verschiedene Weltuntergänge amüsiert: genialer schwarzer Humor! Die Rezensionen bei amazon beschreiben den Inhalt vortrefflich.

  18. ATC
    14. Februar 2012, 12:59 | #18

    @kumi:B
    Schade,daß der Beitrag gelöscht,zensiert wurde,wo stand,daß Du hier Geständnisse zu Deiner Zugehörigkeit machst.Öffentlichj.Ihr scheint Euch sehr sicher zu sein.Man dachte erst,Du wolltest hier jemanden versteckte Hinweise und Warnungen geben.Wollen wir weiter aus Bekennerbriefen plaudern?Es gibt Leute,die haben ihn nie ganz gelesen und wissen trotzdem was drinne steht.
    Tja,Kumi,die Opferrolle stülpen Sie sich selbst über.Das effektivste ist,die Täter,so es sie gibt,dingfest zu machen,Will man helfen,so geht es nur7 konkret.Und in ein Betriebssystem eines AKW steigt Ihr nicht mehr ein,sonst holen Euch die schwarzen Sheriffs aus der Wüste.Und Esowatch zensiert bitte diesmal nicht.Hoffen wir,daß die Chance genutzt wird,die gefährlichste New-Age Sekte aller Zeiten dingfest zu machen.Wieviel Satelliten habt Ihr denn noch?Viele sinds nicht mehr oder?Ist der direkte Draht zum Diebesgut schon unterbrochen?Gefäälts Dir eigentlich in Sachsen?Warst ja vorher schon in Bayern.Und die Reise um die Welt per Mausklick.Q spielen.

  19. ATC
    14. Februar 2012, 13:05 | #19

    @parker
    Jedem das seine?An welchen Tor welches Konzentrationslagers bei Weimar stand das gleich nochmal?!

  20. Antitainment
    14. Februar 2012, 13:43 | #20

    @ATC
    Was anscheinend bei dir nicht ankommt:
    Dein Beitrag wurde nicht rausgenommen, weil du unbequeme Wahrheiten veröffentlichst sondern weil das hier keine Plattform sein soll, um deine paranoiden Wahnvorstellungen zu verbreiten und dich damit am laufenden Band selbst zu diskreditieren.
    Der pädagogische Inhalt geht dir leider ab und mit Zensur hat das auch nichts zu tun – Mitleid und ein gewisser sozialer Auftrag könnten ein Hinweis sein…

    Zu deinem kleinen Nazivergleich:
    Suum cuique oder auch Jedem das Seine gab es schon weit vor dem dritten Reich.
    Nur weil das in der NS-Zeit missbraucht wurde, lauert noch lang kein Nazi hinter jeder Ecke.
    Mir ist aber klar, dass diese Erklärung weit weniger Anreiz für den Verschwörungstheoretiker in dir liefert.

    Such dir Hilfe, stell die Selbstmedikation ein und hör auf zu nerven!

  21. 14. Februar 2012, 14:24 | #21

    @Antitainment
    Also entweder Du weißt voll bescheid,was hier in diesem Blog vor einem Jahr los war,und weißt auch genau über die mehrere dutzend umfassenden „Bekennerbriefe“hier bescheid,die hier drin gelöscht/zensiert wurden,aber von mehreren Behörden verschiedener Länder kopiert wurden,oder Du bekommst etwas anderes nicht mit.Woanders ist man da schlauer.Aber Esowatch steigt ja 2012 nicht mit auf.Schau Dir mal das mit Gehirn-Compuer-Schnittstellen und Transhumanismus an.Wie stand bei Esowatch vor einem Jahr auf jemanden gemünzt:Stell Dich nicht so an und hab Dich nicht so.Komm zu Dir.Oder kannst Du erklären,was dieser „kumi2uns hier sagen will?Oder seit wann hat Esowatch Angst?

  22. Bild
    14. Februar 2012, 16:08 | #22

    Das find ich aber auch.Das Niveau hier untereinander hat doch sehr gelitten.Bei einigen Alteingesessenen Schreiberlingen hier hat es sehr nachgelassen,man könnte denken,sie stehen kurz vor einer Verhaltenstransformation.Und andere (Nihil Jie z.B.)haben wohl ob dessen aufgegeben.Sie wurde ja auch vor einiger Zeit hier übelst gedisst.Was ist denn in einige gefahren?Seichte Berichte über Bla Bla..Teilweise jedenfalls.Wo ist die alte Sprengkrafz von Esowatch aus den Zeiten wo Ihr kräftig mitgeholfen habt,solche gefährlichen Typen wie Hamer hochzunehmen?Ihr könnt hier tatsächlich mithelfen,eine gefährliche New-Age-Sekte hochzunehmen,Ihr,mit Verlaub,Schnarchnasen.Also informiert Euch und.MUT!!!

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the first and forth box



      

css.php