Home > Allgemein, Esoterik, Pseudowissenschaft > Am Anfang war das Licht – Schon wieder …

Am Anfang war das Licht – Schon wieder …

Straubinger in der KroneSo wie jedes Jahr taucht auch heuer wieder der Fantasy-Film „Am Anfang war das Licht“ in den Medien auf.

Herr P.A. Straubinger stellt damit wieder einmal klar, dass er ein verdienter Gewinner des Goldenen Bretts 2011 war. Nicht, dass er das noch extra beweisen muss: sein Werk ist zweifellos nachhaltig und breitenwirksam.

Dass es bereits ein Opfer gab, das von seinem Film motiviert verhungert ist, hat ihn wohl auch ziemlich kalt gelassen. Herr Straubinger hat ein dickes Fell. Verantwortung ist in der Welt der Esoterik prinzipiell nicht so angesagt (wenn man auf der Strecke bleibt, hatte man einfach nicht die richtige Einstellung), und so verwundert es eigentlich nicht, dass er weiter für sein Machwerk Werbung macht. Wer soll es ihm verdenken, auch Esoteriker müssen Geld verdienen, Geld stinkt nicht.

Am Mittwoch, den 6. März 2013, strahlt der ORF seinen Fantasy-Film aus, und die Werbetrommel wird gerührt. Irrtümlicherweise ordnet der ORF das Ganze allerdings in die Rubrik „Dokumentation“ ein. Mit einem markigen Spruch wie: „Wurde in den gleichen Kinos gespielt wie „Der Herr der Ringe“ könnte man vielleicht nicht nur Zuseher gewinnen, sondern würde auch der bisherigen Werbelinie in Wahrhaftigkeit treu bleiben.

Da es absehbar war, dass der ORF irgendwann Am Anfang war das Licht ausstrahlen wird, ist immerhin begrüßenswert, dass er danach einen Talk einrichtet. Im Anschluss an die Sendung werden dann die Esoteriker Straubinger und Rüdiger Dahlke mit dem ScienceBuster Heinz Oberhummer  Scienceblogger Ulrich Berger und der Psychologin Ulrike Schiesser, Mitarbeiterin der österreichischen Bundesstelle für Sektenfragen, diskutieren.

Sicherlich geschieht das vor allem aus Quotengründen, aber was soll man bei einem rein werbefinanzierten Sender erwarten? Es ist ja nicht so, dass der ORF nicht auch einen Bildungsauftrag hätte und dafür Geld vom Steuerzahler erhält.

Besonders übel ist aber der völlig unreflektierte Werbeartikel dazu in der österreichischen Kronenzeitung (qualitativ etwa auf Höhe der Bildzeitung anzusiedeln und immer wieder voller spaßiger Ungenauigkeiten), in dem Straubinger frech angibt, er habe intensiver recherchiert als alle Wissenschaftler und seine Argumentation sei „wasserdicht“.

Die Ergebnisse der Phänomene seien für Wissenschaftler überraschend und verstörend; zumindest Zweiteres stimmt: es ist verstörend, dass es der Unsinn ins Fernsehen schafft. Sowohl Prahlad Jani als auch Meditationslehrer Manek wurden von kritischen Beobachtern in der Luft zerrissen. Besonders peinlich: Manek wurde einmal von einem Kamerateam verfolgt und ging prompt in ein Restaurant. Da kann man doch Herrn Straubinger nur zu seiner wasserdichten Recherche gratulieren.

Dass Straubinger jegliche rationale Betrachtung des Themas schon lange über Bord geworfen hat und ihm Wissenschaftler mit ihrer idiotischen Faktenbezogenheit eher auf die Nerven gehen dürften, ist keine Überraschung.

Bitter ist eher, dass es noch immer Zeitungen gibt, die seine Aussagen einfach so abdrucken und das Ganze auch noch als „Doku der Woche“ und „Sensationsdokumentation“ deklariert wird. Klar, es ist „nur die Kronenzeitung“, aber sie hat trotzdem eine Menge Leser.

Aus unserer Sicht ist das eher der Schmarrn der Woche – wohl bekomm’s!

  1. kopfkratz
    5. März 2013, 10:04 | #1

    Berger? Klasse! (Nix gegen Oberhummer, aber bei dem Thema ist Berger klar prädestiniert)

    Wenn mich mein trübes Hirn nicht täuscht sollte doch schon vor 1-2 Jahren mal in einer Sendung Berger auf Straubinger treffen. Aber das kam nicht zustande, weil Straubinger gesagt hat, wenn Berger kommt, komme ich nicht. 😉
    Ich glaube, Martin Puntigam kam dann als Ersatz.

  2. Mephisto
    5. März 2013, 10:18 | #2

    Na hoffentlich überfrisst sich der Straubinger dann nicht … bei den ganzen Scheinwerfern in so einem Studio. 😀

  3. MagicGuitar
    5. März 2013, 13:04 | #3

    @ Mephisto
    Funktioniert das denn auch mit „künstlichem“ Licht? 😀
    Was machen diese Leute eigentlich an bewölkten, dunklen Tagen? Müssen die dann auf Sparflamme laufen? Oder haben die dann auch so einen Scheinwerfer zu Hause? Die Stromrechnung muss gewaltig sein.
    Wahrscheinlich war bei den beobachteten Tagen nur zufällig schlechtes Wetter oder das Licht in den Räumen war nicht stark genug^^

  4. Abe
    5. März 2013, 13:29 | #4

    Stellt der Sender das dann online oder sollte man sich um eine Aufzeichnung kümmern?

  5. Dark_Tigger
    5. März 2013, 13:32 | #5

    MagicGuitar :@ Mephisto Funktioniert das denn auch mit “künstlichem” Licht?

    Sicher was denkst du wozu Tageslichtlampen da sind.
    Glaub doch nicht einfach das gelaber des pharmazeutisch/industriellen Komplex, über Vitamin D und Winterdepression, es geht nur darum die Leute zu versorgen, während man ihnen einredet, das sie so einen Quatsch wie „Lebensmittel“ bräuchten. :p

  6. The Doctor
    5. März 2013, 13:38 | #6

    Und ich dachte bisher, dafür bräuchte man spezielle Pflanzenlampen.

  7. 5. März 2013, 16:13 | #7

    Da der Betrüger Ratan Manek im Straubinger-Film vorkommt: immer wieder gerne gesehen ist die „Restaurant-Szene“ von Manek. Zu sehen ist, wie er panikartig aus einem indischen Restaurant flüchtet, nachdem ein Filmteam auftauchte.

    http://www.youtube.com/watch?v=stmuaVlCjmM

  8. 5. März 2013, 16:13 | #8
  9. 5. März 2013, 16:19 | #9

    und hier ein Video vom Kühlschrank von Frau Greve, alias „Jasmuheen“. Selbstverständlich ist der Inhalt des Kühlschranks anderen Familienmitgliedern vorbehalten:

    http://www.youtube.com/watch?v=cnCuzUd4eC0

  10. Mephisto
    5. März 2013, 17:04 | #10

    Robert :
    Selbstverständlich ist der Inhalt des Kühlschranks anderen Familienmitgliedern vorbehalten

    Bis auf die Innenbeleuchtung. Die ist wahrscheinlich für sie selbst reserviert 🙂

  11. MagicGuitar
    5. März 2013, 18:57 | #11

    @ Robert
    Wie? Die eigene Familie ist nicht in die Geheminisse der Lichtnahrung eingewiesen :D? Oder konnten die sich ihr Buch oder Seminar nicht leisten? Wie kann man mit so einer Betrügerin zusammenleben…

  12. Statistiker
    5. März 2013, 21:50 | #12

    Oh, diese Lichtnahrung funktioniert. Ich praktiziere dies seit vier Jahren…. okay, nicht konsequent, ich nehme auch konventionelle Nahrung zu mir, aber sehr wenig. Oftmals nur eine Tomate am Tag oder eine Paprika…. und man überlebt dabei……

    Das schon, leider (oder besser: Mephistoseidank) hab ich dabei ein Drittel meines Körpergewichts verloren.

    Dabei nutze ich jeden Sonnenstrahl aus, um mich darin zu sonnen und mich zu bewegen…..

    Noch 15 Kilo, dann hab ich mein Idealgewicht. Verloren dank Sonnenlicht….. ÄTSCH!!!!!!

  13. 6. März 2013, 00:26 | #13

    Rüdiger Dahlke ist ein Hamer-Anhänger. Hätte Colin Goldner das gewußt, als er dem Dahlke gegenüber in der Fernsehsendung saß, wäre diese Sendung in die ARD-Geschichte eingegangen…

    Leider hat Colin Goldner das nicht gewußt. Deswegen hier nochmal klar und deutlich:

    Rüdiger Dahlke ist ein Hamer-Anhänger. Daß Dahlke überhaupt noch im Fernsehen erscheinen darf, ist ein Skandal.

    Rüdiger Dahlke hat für die Metamediziner das Vorwort zu deren Reklamebuch geschrieben. Das wurde im TG-1 auseinander genommen:

    über Dahlke und das Handbuch:
    http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3723.msg7790#msg7790

    über Dahlke
    http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=246.0

    Dahlke bei den Metamedizinern:
    http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3713.0

    über die Metamediziner:
    http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=211.0

    Der Betrug der Metamediziner mit den Schauspielern

    Geena Davis
    Ben Stiller
    Rosie O’Donnell
    Ben Kingsley
    Alfre Woodard
    Tommy Lee Jones
    Paula Abdul
    Harold Perrineau
    Allison Janney
    Lourdes Benedicto
    Antonio Sabbato jr.
    Kathy Griffin
    Mario Lopez
    Lisa Vidall
    Terri Polo
    Laura Innes
    Jon Seda
    Tyler Hilton
    Kendall Payne
    Andy Dick

    ist noch immer nicht aufgeklärt. Die Domain

    http://www.healbreastcancerawards.org/

    haben sie über den Jordan gehen lassen, so daß ein sehr aktiver Kritiker sie registrieren konnte. Da veröffentlicht er inzwischen Briefe an Politiker (Arnold Schwarzenegger, seinerzeit Gouverneur) und verschiedene Organisationen und Personen.

  14. The Doctor
    6. März 2013, 00:32 | #14

    @ Statistiker:

    Schon mal etwas vom „Jo-jo-Effekt“ gehört?

  15. kumi
    6. März 2013, 10:41 | #15

    @ Statistiker:

    Aha, du isst sehr wenig (wahrscheinlich trinkst du aber) und nimmst dabei ab und lebst noch?

    Damit konnte natürlich niemand rechnen.

    Nee, mal ehrlich: Wen willst du eigentlich verscheißern, in dem du weismachst, du würdest Lichtnahrung betrieben?

    Wenn du nicht essen würdest, wärst du tot. Da kannste die Fresse noch so lang in die Sonne halten.

  16. The Doctor
    6. März 2013, 22:23 | #16

    Wäääh – bin gerade halb durch den „Dokumentarfilm“ durch und muss permanent den Brechreiz unterdrücken.

    Hat mal jemand von Euch zufällig eine Familienpackung „Motilium“ parat?

  17. habakuk
    6. März 2013, 23:08 | #17

    gibts die lichtnahrung auch in verschiedenen geschmacksrichtungen (zb käsekrainer) und wie siehts dann mit dem stuhlgang aus?

  18. Unglaublich
    6. März 2013, 23:22 | #18

    Wow, habe jetzt sporadisch auf die Sendung geschalten, musste aber vor lauter fremdschämen immer wieder wegschalten.

    Straubinger hat also besser recherchiert als alle Wissenschaftler? Ich schäme mich so für mein Österreich. Dieser Spezialist setzt sich da ernsthaft hin und argumentiert mit „Der Großteil der Menschen braucht ja Kohlenstoff um Energie zu erzeugen (meint der Kohlenhydrate? … auf jeden Fall zieht er diesen Fehler durch die ganze Sendung), aber wenn man sich die gauss’sche Glockenkurve ansieht, dann gibt es ganz am Rand immer Menschen, die das nicht brauchen.“ Wie kommt er jetzt darauf, dass sich die Nahrungsaufnahme an eine Glockenkurve angleicht?

    Wie kann sowas offensichtlich Dummes überhaupt beim staatlichen Fernsehen/Radio arbeiten? …

  19. Schnappi
    6. März 2013, 23:36 | #19

    OMG, seht Ihr auch was ich sehe?

    Ulrich kackt ja gerade sowas von ab! Und zwar nicht, weil er nicht die bessern Argumente hätte – aber wer zum Teufel hat ihm dieses Jacket mit Schulterpolstern aufgeschwatzt?

    Sorry, aber damit kommt er ‚rüber wie „Frankensteins Monster“ (die Frisur und die mangelnde Körpersprache tun ihr Übriges).

    Meine Güte, der Straubinger hat absolut Null Argumente – aber er gewinnt locker gegen Ulrich, weil er um Längen sympatischer ‚rüberkommt.

    Wir sollten dringend mal ’ne Sammlung machen, damit Ulrich einen umfassenden Rhetorik-Kurs bekommt. In der heutigen Form ist er der Skeptiker-Bewegung eher ein Hindernis, als eine Hilfe.

  20. Schnappi
    6. März 2013, 23:46 | #20

    Dahlke und Straubinger schwurbeln herum wie nichts Gutes – aber sie können ihre „Argumente“ einfach super durch ihre Körpersprache unterstützen. Ulrich hingegen klebt an seinem Sessel, geht nicht mit, bewegt sich kaum – und wirkt tatsächlich wie das Klischéebild des „weltfremden Professors“.

    Der Inhalt der Diskussion mag ja sehr interessant sein, die Metabotschaften der Beteiligten sprechen leider eine absolut andere Sprache.

    Lieber Ulrich! Schlafen Deine Zwillinge immer noch nicht durch? Du machst nämlich leider den Eindruck, völlig übernächtigt zu sein. Einzig Deine „Diskussions-Partnerin“ reisst das Thema für die Skeptiker immer mal wieder raus.

    Aber gegen Esos ist dies leider nicht genug!

    Sorry, aber mein Fazit nach dieser „Diskussionsrunde“ lautet leider sehr vernichtend:

    Esos 1
    Skeptiker 0
    (durch K.O. in allen Runden!)

  21. Waltraut
    7. März 2013, 11:18 | #21

    Die Sektenfrau kam tatsächlich besser rüber als Berger.
    Ich könnte mir vorstellen, dass er einfach schon genug damit zu tun hatte, nicht vollkommen auszuflippen. Wenn er aufgesprungen wäre und die Köpfe von Dahlke und Straubinger zusammengeschlagen hätte, wäre das der Sache ja auch nicht dienlich gewesen.

  22. sumo
    7. März 2013, 16:31 | #22

    @Kumi, The Doctor, ich glaube, @Statistiker hat seinen Ironiesmiley vergessen….
    @Kumi, kann man Dir irgendwie eine Privatnachricht senden?

    Ich habe den Film nicht gesehen, mir hat bezüglich Lichtnahrung mal eine ellenlange Diskussion bei Amazon gereicht, als irgendwer ein Buch von Jasmuheen auseinandergenommen hat und sich damit den Zorn der Lichternährt-Geistbefreiten zuzog, es war entsetzlich, was da an potenziertem Blödsinn von den Lichternährt-Geistbefreiten geschrieben wurde.

  23. kumi
    10. März 2013, 15:24 | #23

    Huch, schon wieder einem Poe aufgesessen? Passiert mir immer wieder. 🙂

    @ sumo: PN kannste mir über das Psiram-Forum schicken.

  1. 5. März 2013, 20:37 | #1
  2. 11. März 2013, 01:47 | #2

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im zweiten und vierten Kästchen

Spam protection: Check the second and forth box



      

css.php