Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW13, 2017)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW13, 2017)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Als Skeptiker meinen wir es doch gut mit unseren Mitmenschen. Fällt uns auf, dass jemand offensichtlich einem Irrtum erliegt, sind wir sofort bereit, mit unserem Wissen, umfassenden Erklärungen sowie einer Sammlung passender Studien und Belege auszuhelfen. Erstaunlicherweise ernten wir dafür selten Dank, sondern beobachten stattdessen, dass die soeben aufgeklärte Person sich nur noch fester an ihre bisherigen Ansichten klammert. Stimmt vielleicht mit unserer Strategie etwas nicht?

Der Backfire-Effekt sorgt dafür, dass wir uns nicht so leicht umstimmen lassen, ob Skeptiker oder nicht. Mehr dazu gibt es diese Woche im Podcast „skeptisCH“ der Schweizer Skeptiker. Für alle, die trotzdem die Welt vor dem Irrtum retten möchten, bietet unsere Linksammlung reichlich Munition zur kritischen Überprüfung.


 

Wissen

 

Augenspiegel (Helmholtz-Gemeinschaft: Klar Soweit No.38 – Stolz und Vorurteil

Vorurteile haben wir alle: eine Frau mit Kopftuch, ein dunkelhäutiger Mann, eine gestresste Mutter mit vier Kindern, … Wir sortieren sie blitzschnell in vorgefasste Kategorien ein und richten unser Handeln danach aus. Diese automatische Vorverurteilung ist überlebensnotwendig, damit wir in der stetig auf uns einprasselnden Informationsflut handlungsfähig bleiben. Problematisch wird es, wenn den Kategorien Eigenschaften zugeschrieben werden und Vorurteile in Kombination mit Hass, Angst und Aggression unser Handeln maßgeblich bestimmen. Wo aber verläuft die Grenze? Und haben wir überhaupt eine Chance, unsere Vorurteile aktiv abzubauen?

 

Spektrum.de: Hartmut Heinrich: Der verkannte Forscher aus Hamburg

Immer wieder verursachten kalbende Eisschilde Klimachaos während der Eiszeiten. Entdeckt hat dies ein hierzulande weit gehend unbekannter deutscher Geophysiker: Hartmut Heinrich.

 

Skeptiker Schweiz: skeptisCH – Folge 50: Backfire-Effekt

Eine Person vom Gegenteil zu überzeugen ist gar nicht so einfach. Diskussionen um Verschwörungstheorien, Alternativmedizin oder Politik sind oft frustrierend. Denn selbst wenn man alle Fakten auf seiner Seite hat, kommen Meinungsänderung nur selten vor. Meist hat man sogar eher das Gefühl, die Fronten hätten sich verhärtet. In der aktuellen Folge von skeptisCH diskutieren Marko und Tobi einen zentralen Grund dafür: Der Backfire-Effekt.

 

Richard-Dawkins-Foundation: Was ist „Richard Dawkins: Evolution“?

Das Ziel des Spiels ist bescheiden, 50000 Pfund Sterling, aber der Ehrgeiz grandios. Ich begann also mit der Frage, wie ein einzelner Mann, wenn auch mit Hilfe freier Mitarbeiter, etwas in dieser Größenordnung schaffen kann.
„Es ist Realismus – ich will, dass Menschen verstehen, was im Universum los ist und was dort nicht los ist, dass sie versuchen, diese Art des Denkens zu lernen. Also, ja, es geht darum, den Verstand junger Menschen zu formen, und ich will unser Modell da draußen haben bei so vielen jungen Leuten wie möglich, besonders im amerikanischen Bildungssystem; ich verabscheue die Vorstellung, dass ‚Intelligent Design“ durch die Hintertür zurückkommt und die Klarheit wieder vernebelt.“

 

Bauer Willi: Landwirtschaft – der Kampf des Menschen gegen die Natur

„Jetzt ist er wohl ganz übergeschnappt“ werden Sie jetzt wohl sagen, wenn Sie diesen Satz lesen. Will er sich denn jetzt alle zu Feinden machen? Erst die Verbraucherbeschimpfung und jetzt das? Der Satz ist nicht von mir, sondern war der erste Satz, den mein Professor im Pflanzenbaustudium im 1. Semester in der ersten Vorlesung sagte. Damals, als junger Student, habe ich genau so reagiert wie Sie.

 

RP ONLINE: Nachdenken über die Landwirtschaft

Ein Jahr lang waren wir Gast auf Höfen in Krefeld, haben die Menschen hinter den Produkten vorgestellt, von ihrer Arbeit und aus ihrem Leben berichtet. Was beim Beobachter als erstes verlorengeht, ist das Gefühl von Selbstverständlichkeit. In jedem Supermarkt finden wir wie selbstverständlich Produkte des Feldes – bis hin zu verzehrfertigem Salat, der Stunden zuvor noch auf dem Acker stand. Es gibt sie aber nicht, diese Selbstverständlichkeit. Die Fülle an Lebensmitteln verdanken wir einer hocheffizienten Landwirtschaft, die alte Tugenden wie intime Kenntnis der Natur mit moderner Technik verbindet. Der Hunger ist besiegt, wir müssen Missernten nicht mehr fürchten – das ist eine große Leistung. Auch Hungersnöte in Afrika sind nicht auf Mangel an Nahrung zurückzuführen, sondern auf politisches Chaos und Gewalt. Führt man sich das alles vor Augen, wird man demütig. Und dankbar. Es ist nicht selbstverständlich, genug zu essen zu haben.

 


 

Glaube, Aberglaube, Verschwörungsglauben

 

Man Glaubt Es Nicht!: Die Bargeldverbot-Prophezeiung der Bibel

Eins ist sicher: Das Bargeldverbot kommt, wie in der Bibel prophezeit. Wir leben in der Endzeit. Noch nie gehört? Doch, es ist so: Die wollen uns das Geld wegnehmen!! Diesmal aber wirklich, beim nächsten Mal ganz sicher und beim Mal danach dann ohne jeden Zweifel!! Regelmäßig und in Wellen macht in bestimmten Kreisen das Gerücht die Runde, „die da oben“ wollten das Bargeld verbieten. In Indien und in Schweden haben die das schon durchgezogen! Als Nächstes bei uns!

 

Aargauer Tageszeitung: 5 Kilo Fantastereien

Es ist wahrlich dicke Post: Über fünf Kilogramm wiegt das 800 Seiten starke und aufwendig gebundene Buch, das zahlreiche Bundesparlamentarier in den vergangenen Tagen ungefragt nach Hause geschickt bekamen. Der «Atlas der Schöpfung» ist das Hauptwerk des türkischen Kreationisten Adnan Oktar. Unter seinem Pseudonym Harun Yahya hat er Dutzende Bücher veröffentlicht. Darin führt er einen Kreuzzug gegen den Darwinismus.

 

Richard Dawkins Foundation: Gott vor Gericht gestellt

Warum all das Morden?

Sag, du, der du behauptest, der Eine und Einzige zu sein, warum hast du Jupiter (Zeus), Venus (Aphrodite), Mars (Ares), Minerva (Athene), Neptun (Poseidon), Wotan, Donar, Freya und all die anderen gemordet! Was hast du mit ihnen gemacht? Warum kannst oder willst du keinen anderen neben dir dulden, du im höchsten Grade Intoleranter? Sprich, was hast du mit deinen Brüdern und Schwestern getan!

 

Die lockere Schraube: Die Verleihung der goldenen, lockeren Schraube 2017 – Eure Nominierten

Liebe Freunde und Fans der irrwitzigen Welt der Verschwörungsideologien, wir freuen uns sehr darüber, dass ihr nun schon zum zweiten mal sehr eifrig bei unserer Nominierungsphase mitgemischt habt. Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen, ihr seid wirklich klasse. Hier präsentieren wir euch nun eure Nominierten für die Verleihung der goldenen, lockeren Schraube 2017.

 

Wahrsagerchecks Blog: Prognoseresterampe 2017 (Teil 1): Viel Blabla und Katastrophengeraune beim alljährlichen Astro-Gipfel

Schon Ende März, also höchste Zeit sich endlich mit den gesammelten Prognosen für das bereits seit fast drei Monaten laufende Jahr zu beschäftigen. Als Erstes ein Blick auf den alljährlichen „Astrogipfel“ aus der Astrowoche: Wie üblich gab es bei den dieses Mal fünf Zukunftsdeutern überwiegend Belangloses zu lesen.

 

Der Tagesspiegel: Mahnwachen in Berlin – Wie Verschwörungstheoretiker ticken

Der Mann am Mikrofon hat gerade erklärt, er finde es gar nicht schlimm, Verschwörungstheoretiker genannt zu werden. Weil das ja nur bedeute, dass er Fragen stelle, anstatt sich, wie der Rest der Gesellschaft, mit offensichtlichen Lügen zufriedenzugeben. Ein Zweiter sagt, der syrische Diktator Assad habe niemals Fassbomben abwerfen lassen. Alles Propaganda, das habe er im Internet recherchiert. Ein Dritter glaubt, Michael Jackson musste sterben, weil er Kriege ablehnte. Er war den Mächtigen einfach im Weg.

 


 

Gesundheit, Medizin, Pseudomedizin

 

Skeptical Raptor: Polio vaccine – thanks Dr. Jonas Salk for saving so many lives

Sixty four years ago today, on 26 March, 1953, Dr. Jonas Salk announced his polio vaccine to the public. Polio, by the early 50s, attacked 58,000 people a year, without 1 in 200 contracting permanent paralysis, while killing about 3,000 Americans in 1952 alone. We’ve lost the cultural memory of polio outbreaks – the disease was a scourge to the country, and any word of an outbreak sent parents into a panic as they essentially locked their kids in the house until it passed.

 

Tagesanzeiger: Urbane, gebildete Impfgegner

Nach der Schlacht mit den quasireligiösen Anhängern des Verschwörungstheoretikers Ganser musste ich mich diese Woche nach der Meldung über den ersten Maserntoten seit langem mit einer anderen Art von Relitätsverweigerern herumschlagen.

 

Respectful Insolence: Dr. Seuss monsters”: The quackery that is “battlefield acupuncture” continues to metastasize

After yesterday’s post on a local news station’s credulous promotion of quack acupuncture (but I repeat myself) for pets, I thought I’d stay on the topic of acupuncture for one more day. The reason is that a reader sent me a link to an article in Stars and Stripes that really irritated me, Acupuncture becomes popular as battlefield pain treatment. Longtime readers might remember that I’ve been writing about the utter ridiculousness and lack of science behind “battlefield acupuncture” and how it makes no sense to be sticking recently wounded soldiers with needles under battlefield conditions.

 

Science-Based Medicine: The Three Phantoms of Homeopathy

The topic of homeopathy has been discussed at length on Science Based Medicine. These discussions include a review of its dogmas, origins, and proposed abilities as well as articles on its proponents’ more interesting claims. Also reviewed were a number of the questionable studies quoted by its proponents as evidence of effectiveness and quantifiable beneficial effects above the observed placebo. In addition, its proponents have themselves not be lax in promoting it by any stretch of the imagination.

 

Informationsnetzwerk Homöopathie: Das Erste fragt: Homöopathie – Wirksame Medizin oder Geldverschwendung?

Auf Plusminus gab es am 15.03.2017 einen sehr kritischen Beitrag zur Homöopathie-Debatte. Das Video (ca. 9 Minuten) ist hier zu finden.

 

Science-Based Medicine: Vitamin C and Sepsis. All Sound and Fury? Much Ado About Nothing?

Writing about pseudo-medicine is relatively easy. Most pseudo-medicines are simple and self-contained. Being fundamentally fictional, outside of real complications, you do not have to fret overmuch about physiology and anatomy and plausibility and all the other aspects of medicine that make being a doctor a lot like Barbie in a math class. It’s tough.

 

Salonkolumnisten: Homöopathie wird vegan

Der Markt für homöopathische Präparate in Deutschland boomt. Jetzt möchten auch indische Konzerne davon profitieren. Einer bietet vegane Globuli, die auch Ayurveda integrieren. Das könnte ein neuer Trend werden.
[…]
Durch die Kombination mit den oft schwermetallhaltigen Präparaten der Ayurvedamedizin erhalten die Globuli zudem eine Farbe. „Das ist zunächst ungewohnt,“ sagt Nadir, „aber es verhindert Verwechslungen und wird vor allem von Kindern sehr gern angenommen.“

 

Spectator Health: Viva Mayr clinic: where VIPs ‘detox’ by slowly chewing stale bread

The above quote is an extract from the promotional text for The Viva Mayr Diet: 14 Days to a Flatter Stomach and a Younger You. It is just one of several volumes promoting the Mayr diet, a 100-year-old fad diet that is soon to conquer London. According to the Guardian, a London Viva Mayr clinic is about to open its doors to VIPs who have enough money to pay. (Consultations start at £190; a day at its spa at the Corinthia Hotel costs £950.)

Im Psiram-Wiki: https://www.psiram.com/de/index.php/Franz_Xaver_Mayr-Kur

 

Spectator Health: Can eating handfuls of peanuts at every meal ward off heart disease?

Instant analysis
Alarm bells start to ring when a study extolling the virtues of peanut consumption has been funded by the Peanut Institute, but somehow it gets worse as you read on. This study measures only postprandial triglycerides in a group of only 15 men. There is no long-term data. Additionally, the meal they are given is 1,198 calories’ worth of liquidised peanuts — not exactly a balanced or sustainable diet. There may well be benefits to eating peanuts, but many more extensive studies would need to be done to establish these in a reliable way.

 

Cicero: Frau Fried fragt sich … ob Homöopathie unseren Frieden gefährdet

Seit kurzem habe ich eine Freundin weniger. Sie hat mich bei Facebook entfreundet, weil ich geschrieben habe, dass ich nicht an Homöopathie glaube. Homöopathie habe nichts mit Glauben zu tun, fauchte sie – und kündigte mir die Freundschaft. Ich kenne sie seit 30 Jahren.

 

Paul-Ehrlich-Institut: Bulletin zur Arzneimittelsicherheit (PDF)

IMPFKRITISCHE BERICHTE – EINE URSACHE MANGELNDER IMPFBEREITSCHAFT
In einer im Jahr 2014 durchgeführten repräsentativen Befragung von 16- bis 85-Jährigen in Deutschland durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gaben 26 Prozent der Befragten an, dass sie – abweichend von den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) – in den letzten fünf Jahren (mindestens) eine Impfung nicht haben durchführen lassen.6 Als Grund hierfür nannten 27 Prozent, aufgrund impfkritischer Medienberichte auf eine Impfung verzichtet zu haben, 14 Prozent haben sich gegen die Impfung entschieden, weil ihnen Freunde oder Angehörige davon abgeraten hätten. Der Information durch die Medien und hier insbesondere auch durch das Internet kommt eine große Bedeutung für die Impfentscheidung von Personengruppen zu, die keine eindeutige Haltung zum Impfen haben.

 


 

Gesellschaft

 

Stiftung Warentest: Bericht­erstattung über dubiose Anbieter: Kanzlei droht Journalisten

Wer als Journalist vor dubiosen Anbietern warnen möchte, muss Namen nennen. Die Kanzlei Höcker Rechts­anwälte aus Köln will das verbieten. Sie versucht Journalisten einzuschüchtern, indem sie bereits vor einer Veröffent­lichung mit recht­lichen Schritten gegen die Bericht­erstattung droht.

 

S.P.O.N. – Der Schwarze Kanal: Der Wohlstand und seine Feinde Wie man eine Volkswirtschaft ruiniert

Bei vielem, was in Amerika oder Brüssel gegen die deutsche Autoindustrie unternommen wird, geht es darum, Deutschland zu schwächen. Warum fällt es vielen bei uns bloß so schwer, das zu begreifen?

 

Novo: Verteidigung des Individuums

Ein neues Stammesdenken greift um sich. Individuen werden auf eine äußere Eigenschaft reduziert, mit der sie sich identifizieren sollen.

Das Individuum, gedacht als rational handelndes und unmittelbar für sich selbst verantwortliches Wesen, hat viele Väter. Im antiken Athen waren es die Philosophen und besonders die Sophisten, die das Individuum in den Mittelpunkt der Welt gerückt haben. In den Tragödien wirkt der Gedanke, dass das Individuum für sein Handeln auch dann die Verantwortung übernehmen muss, wenn die Einflüsse von außen überwältigend sind, bis heute nach.

 

DocCheck News: Psycho-Seminar: Wer zahlt den Preis? DU!

In der ersten Stunde wusste ich zunächst nicht, ob ich in einer amerikanischen Erleuchtungs-Show vom örtlichen Fernsehprediger oder in einer Psycho-Sache gelandet war. Im Raum fanden sich zwei „Trainer“, ungefähr vier vom „Management“, gut acht „Assistenten“, ungefähr zehn „Gäste“ und die schätzungsweise 100 zahlenden Teilnehmer.

Der Einzug der Trainer erfolgte unter frenetischem Beifall der zehn „Gäste“, die die Sache schon mal gemacht hatten und jetzt dabei waren, ohne sich beteiligen zu dürfen, die aber bestimmte choreografische Aufgaben zu erfüllen hatten; insbesondere hatten sie Jubel und Begeisterung zu verströmen. Ich hab wie alle anderen mal verhalten mitgeklatscht, hätte mich aber auch nicht beschwert, wenn ich zuerst gesehen hätte, was denn hier zu beklatschen ist.

 

brand eins: In offener Gesellschaft

Die Welt ist voller Defizite. Da gibt es Leute, die sehen schlecht und hören wenig. Sie merken praktisch nichts und verstehen fast alles falsch. Doch dieses traurige Leben im Reich der Seh- und Hörgestörten ist ein selbst gewähltes Schicksal. Die armen Menschen leiden unter dem Wahrnehmungs-Defizit-Syndrom (WDS). Das ist eine Zivilisationserkrankung, und sie verbreitet sich epidemisch. Vor allem Leute mit einem Hang zur Selbstreferenz sind die Opfer. Der Betroffene umgibt sich nur mit Menschen, die seine Meinung teilen. Daraus bezieht er eine Art Scheinsicherheit. Die Welt scheint in vollster Harmonie mit ihm zu sein.

 

The Seattle Times: UW professor: The information war is real, and we’re losing it

A University of Washington professor started studying social networks to help people respond to disasters. But she got dragged down a rabbit hole of twitter-boosted conspiracy theories, and ended up mapping our political moment.

Starbird says she’s concluded, provocatively, that we may be headed toward “the menace of unreality — which is that nobody believes anything anymore.” Alex Jones, she says, is “a kind of prophet. There really is an information war for your mind. And we’re losing it.

 

WeiterGen (ScienceBlogs): Vaxxed: Wie die Sozialen Medien einem Filmfestival das Weltbild etwas gerade rücken

Das Tribeca Film Festival schmückt sich jedes Jahr mit tollen Filmen, oft abseits des Mainstreams. Dokumentationen zählen zum Kernprogramm. Dieses Jahr sollte der Film “Vaxxed: From cover up to catastrophe” gezeigt werden.
Der Regisseur des Films ist Andrew Wakefield. Wakefield ist eine Ikone der Impfgegner-Szene. Er ist durch die Publikation einer Studie in einem renommierten Wissenschaftsjournal bekannt geworden, in der ein vermeintlicher Zusammenhang zwischen der Kombi-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und Autismus bei Kindern gezeigt wurde.

 

ruhrbarone: Österreich: Kein Gewerbeschein für Humbug

Der Esoterikmarkt floriert in Österreich. Aktuell sind mehr als 15.000 sogenannte „Human- und Tierenergetiker“ aktiv. Jeder österreichische Staatsbürger kann diese Art von Gewerbeschein ohne weiteres erwerben – einfach online von zuhause aus. Lediglich die Kopie des eigenen Lichtbildausweises und ein 3- seitiges Formular müssen an die zuständige Bezirksbehörde gemailt werden. Vor zwei Jahren habe ich im Rahmen eines Satireprojektes selber das Gewerbe der Humanenergetikerin angemeldet.

 


 

Psiram

 

Blog-Archiv (09/2013): Tolzins Stuttgarter Impfsymposium mit etwas GNM

Ende September 2013 findet ja mal wieder ein Impfgegnertreffen statt, organisiert vom in der Szene bekannten Hans Tolzin.

Eine ganz wunderbare (beziehungsweise eher wunderliche) Veranstaltung, die sich von der heute üblichen Erwartungshaltung, von Experten auf Basis von Fakten informiert zu werden, in außerordentlicher Weise abhebt.

 

Neu im Psiram-Wiki:

 


 

Video der Woche

 

Verschwörung Aktuell: Von Aliens, NASA-Fakes und Nazis | WALULIS

Aliens, die Atomreaktoren bauen. Die NASA, die die Mondlandung fälscht. Und rätselhafte Bewohner auf der dunklen Seite des Monds. An was glaubst du? Und wo zeigt der rote Pfeil hin?

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=_u0TrWk6Tiw

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Ben
    3. April 2017, 15:23 | #1

    Der SPON-Artikel „Wie man eine Volkswirtschaft ruiniert“ ist aber als Beispiel für VT-Denken gedacht, oder?

    Mal vom plumpen Rassismus abgesehen, dass man zum Zusammenbau von Elektroautos „keine deutschen Ingenieure mehr [brauche], um sie zusammenzusetzen, das kann jeder Koreaner“… Amerikaner, Italiener und Franzosen wollen die armen Deutschen klein halten, obwohl die doch die besten Autos der Welt bauen? Das geht ja mal gar nicht!

    Ich weiß, die ganzen Zusammenhänge des Themenkomplexes Klimawandel, Umweltschutz, Emissionen usw. sind komplex, aber wie abwegig ist es bitte, darin stattdessen eine Verschwörung gegen das deutsche Volk und deutsche Autos zu sehen?

    Und die wirre Verbindung zum Morgenthau-Plan übersieht, dass strengere Emissionsgrenzen und eine allgemeine Tendenz, Treibhausgase möglichst einzudämmen, globale Phänomene sind. Das richtet sich beileibe nicht gegen Deutschland.

    Mal ganz davon abgesehen, dass USA, FR & IT wahrscheinlich gerne eine Reduzierung des deutschen Außenhandelsüberschusses sähen, aber auf jeden Fall ein großes Interesse an einem stabilen, verlässlichen Deutschland haben.

    Ich lese SPON eigentlich nicht, aber so ein niedriges Niveau hatte ich nicht erwartet.

  2. Groucho
    4. April 2017, 12:33 | #2

    @Ben: Schön, dass dich ein Link aufregt 🙂 So darf es auch sein. Fleischhauer provoziert gerne mal, ich sehe da nicht unterirdisches Niveau, sondern eine nette Anregung, deren Meinung man nicht teilen muss.

    Es ist ein Szenario, wie es z.B. nach Plänen/Vorschlägen des BUM und/oder der Grünen geht. Keine Verbrenner mehr. Kein Bedarf an komplexen Getrieben mehr. Das können Koreaner wirklich besser. Die deutsche Forschung, was z.B. Akkus angeht, hinkt ca. 10 Jahre hinterher, und das wird die teuerste Komponente und die wird dann aus Asien hinzugekauft. Ebenso Getriebe. ZF liefert nach Asien, das wird dann nicht mehr nötig sein. Das können die Koreaner tatsächlich besser, ich sehe da keinen Rasissmus.

    Ob man da nicht sagt: Pech gehabt, hat die deutsche Autoindustrie halt gepennt – kann man. dass dies massive Konsequenzen haben kann, darüber kann man mal nachdenken.

  3. Ben
    4. April 2017, 14:32 | #3

    @Groucho: Aufregen ist vielleicht etwas viel… Ich bin eher verwirrt, dass jemand zu solch… kreativen Gedankengängen fähig ist. Da könnte Dan Brown sich noch ne Scheibe von abschneiden. 😉

    Und für mich ist es ein großer Unterschied, ob man sagt „das kann jeder Koreaner“ (was, ganz ehrlich, klingt wie „das kann sogar …“) oder ob man sagt „Das können Koreaner wirklich besser“. Ersteres klingt für mich definitiv nach einem massiven Überlegenheitsdünkel, Deine Formulierung hingegen nicht.

    Und klar, ich finde die Konsequenzen be- und nachdenkenswert. Wer daraus aber eine internationale Verschwörung gegen Deutschland spinnt (gerne einschließlich fünfter Kolonne) – und das klingt in dem Artikel recht unverhohlen durch – ist ein paar Mal falsch abgebogen.

    Der Kommentar passt für mich in seiner Wirrheit kaum zu Psirams rational-kritischem Anspruch.

  4. 4. April 2017, 20:57 | #4

    Der Kommentar passt für mich in seiner Wirrheit kaum zu Psirams rational-kritischem Anspruch.

    In diesem Format (Psirama) sind solche Artikel durchaus gewollt, um zu sehen, ob die Leserschaft die Linkliste kritisch rezipiert oder, wie es heute auf vielen Seiten üblich ist, einfach konsumiert. Dieser Artikel wurde im Vorfeld ebenfalls kritisch diskutiert.

    Wie Groucho schon schrieb: Wir freuen uns über kritische Kommentare zu solchen Beiträgen immer, sofern eine inhaltliche Auseinandersetzung stattfindet.

  1. Bisher keine Trackbacks