Home > Psirama > Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW 41, 2018)

Psirama – Der Psiram-Wochenrückblick (KW 41, 2018)

psirama_banner_007_auge_loewe_einhorn

Ein zentrales Motiv der Pseudomedizin: Wenn du nicht gesund wirst, bist du selbst daran schuld. Oft kommt diese Aussage nicht so direkt daher, versteckt sich aber trotzdem in vielen Aussagen von Homöopathen, Wunderheilern, Heilpraktikern und anderen Quacksalbern. Sie lautet dann etwa so: “Dein Körper wird die heilende Energie empfangen, wenn er bereit dazu ist”. Das klingt doch gleich viel freundlicher, oder? Es ist aber nicht minder menschenverachtend, erlegt es doch dem Patienten alleine die Last auf, für Erfolg oder Misserfolg einer Behandlung verantwortlich zu sein. Noch unerträglicher wird es, wenn einer an Krebs erkrankten Person eingeredet wird, sie verfüge über eine “Krebspersönlichkeit” und habe etwa durch “negative Gedanken” selbst diese Krankheit herbeigeführt oder zumindest begünstigt. Letztendlich ist das Ziel solcher Aussagen immer, den Behandler von der Verantwortung zu entbinden, Therapien anzuwenden, die nachweislich zu einer Heilung oder Linderung führen. Geht es gut aus, liegt es am Behandelnden. Läuft etwas schief, ist es die Schuld des Patienten. Wie schon Hahnemann ein umfassendes System zur Absicherung seiner Aussagen aufgestellt hat, wird im Blog von “Onkel Michael” beschrieben. Fallen Euch ähnliche pseudomedizinische Aussagen ein? Dann hinterlasst uns doch einen Kommentar im Blog, bei Twitter und Facebook oder im Forum – gerne zusammen mit einem Linkvorschlag für den nächsten Wochenrückblick (#psirama).


 

Gesundheit und Medizin

 

Relativer Quantenquark: Homöopathie und die Quantendynamik des (Kopf-) Schüttelns

In den vergangenen Wochen geisterte durch diverse Homöopathiegruppen auf sozialen Netzwerken ein englischsprachiger Artikel mit dem Titel „Die Quantendynamik der homöopathischen Verschüttelung“, der einmal wieder die Wirksamkeit von Homöopathie auf Basis der Quantenmechanik begründen will. Dementsprechende Ideen, üblicherweise basierend auf der Verschränkung oder dem Welle-Teilchen-Dualismus, habe ich hier ja schon das eine oder andere Mal auseinandergenommen.

 

WDR 5: Homöopathie hilft nicht bei Erkältung

Die Erkältungssaison hat begonnen. Und wenn Kinder krank werden, wollen Eltern ihnen “natürlich” helfen. Allerdings: Homöopathische Mittel sind da nicht die beste Wahl. Das sagen Wissenschaftler.

 

Informationsnetzwerk Homöopathie: Die Legende von den fünfmal acht Ratten

Die Arbeit zieht das Fazit, dass homöopathische Hochpotenzen auf der Basis von Rhus-Toxicondendron (Giftefeu, ein traditionelles homöopathisches Remedium für Schmerzsymptomatiken) mindestens so wirksam sei wie das Medikament Gabapentin bei der Reduzierung von Schmerzen und ihrer molekularen Korrelate (d.h. Veränderungen im zellulären Signalweg), sowohl in Experimenten an Zellen (in vitro) als auch im Tierversuch mit Ratten. Einmal mehr verkündeten Teile der homöopathischen Szene (verbunden mit der Übertreibung, der Beitrag sei unmittelbar bei “Nature” erschienen) den ultimativen Durchbruch in dem Bemühen, Homöopathie „wissenschaftlich“ zu beweisen.

 

Übermedien: Homöopathie-Reklame in „Lisa“: Ein „Fehler“ mit Ungereimtheiten

Homöopathie ist bei Frauenmagazinen ein beliebtes Thema – auch das Burda-Magazin „Lisa“ veröffentlichte im Mai auf seiner Webseite einen Artikel über die Lehre Samuel Hahnemanns. Unter der Überschrift „Entschlüsselt: Warum Homöopathie so gut hilft“ heißt es, dass fast 60 Prozent der Deutschen am eigenen Leib spürten, dass die über 200 Jahre alte Homöopathie ihnen helfe – selbst wenn die Mediziner sich angeblich noch streiten würden.

 

Scinexx: Schummelei in Homöopathie-Studie?

Verdächtige Fehler: Eine vor kurzem erschienene Studie zur Wirksamkeit von Homöopathie ist unter heftigen Beschuss geraten. Die Experimente an Zellkulturen und Ratten sollten zeigen, dass ein homöopathisches Pflanzenpräparat gegen Nervenschmerzen hilft. Doch jetzt haben mehrere andere Wissenschaftler verdächtige Fehler in Grafiken und Daten des Fachartikels aufgedeckt. Sie wecken Zweifel an der Echtheit der Daten und der Seriosität der Studie.

 

Spektrum.de: Grams’ Sprechstunde: Die Wohlfühl-Mythen der Impfkritik

Es ist wieder Grippezeit. Und wie jedes Jahr haben nicht nur die Viren, sondern auch die Mythen rund um die Grippeimpfung Hochsaison: »Ich lass mich nicht impfen, davon wird man doch erst recht krank«, »Der Grippe-Impfstoff letztes Jahr, der war ja so schlecht, da wurde doch absichtlich gepfuscht« oder »Da gab’s grad wieder einen Riesenskandal, besser, man lässt die Finger von allem, was Big Pharma uns aus Profitgier andrehen will«. So hört man es überall, vom Kindergarten bis zum ärztlichen Wartezimmer.

 

Onkel Michaels kleine Welt: Die ultimative Rückversicherung des Samuel Hahnemann

Interessant ist die Fußnote zum §260, in der Samuel Hahnemann all jene Hindernisse der Heilung aufzählt. […] Diese Fußnote ist nun ein wirklicher Kunstgriff, mit der Hahnemann dafür sorgt, dass jede Kritik an der sogenannten „Homöopathie“ abgeschmettert werden kann. Im Zweifelsfall hat sich der Patient einfach nicht an diese ausgeklügelten Vorschriften gehalten und ist somit selbst schuld, wenn er nicht geheilt wird. Diese Fußnote stellt eine ultimative Rückversicherung dar. Bei Monopoly wäre sie die berühmte „Du kommst aus dem Gefängnis frei-Karte“.

 


 

Gesellschaft, Politik und Religion

 

taz: Verschwörungstheorien auf YouTube – Mit jedem Klick weiter nach rechts

Gerade einmal zwei Klicks brauchte es, um auf YouTube knietief irgendwo zwischen AfD und rechten Verschwörungstheorien zu landen. Wenige Tage nach den Hetzjagden von Chemnitz war es, als Ray Serrato das herausfand. Er sei von diesem Ergebnis seiner Datenanalyse schon „etwas schockiert“ gewesen, sagt er.

 

tagesschau.de: Entwaffnung von “Reichsbürgern” stockt

Die Entwaffnung von Reichsbürgern, die den Staat und die Verfassung ablehnen, kommt nur schleppend voran. Nach Recherchen von NDR und “SZ” dürfen noch immer mehr als 600 von ihnen Pistolen und Gewehre besitzen.

 

Aktienrunde: Skyway Capital – seriös oder Betrug?

Das sieht ganz nach einer Luftnummer und einem klassische Betrugsschema aus. Die Indizien sprechen für sich: Verschleierung der tatsächlich bisher investierten Gelder, keine klaren Hinweise auf die Verantwortlichen und absolut absurde Renditeversprechen. So neu wie dargestellt, sind die Ideen auch nicht. Einige der vorgestellten Konzepte sind schon über 100 Jahre alt.

Wiki: https://www.psiram.com/de/index.php/SkyWay

 

RollingStone: Xavier Naidoo ganz unten: Der Aluhut wird Juror bei „DSDS“

Bald wird Xavier Naidoo seine Verschwörungstheorien dem Dieter ins Ohr flüstern können: Der Soulmusik-Imitator kommt in die Jury von „Deutschland sucht den Superstar“

Wiki: https://www.psiram.com/de/index.php/Xavier_Naidoo

 


 

Wissen und Forschung

 

higgs: Warnruf für mehr Klimaschutz

Es ist nur ein Unterschied von einem halben Grad, doch der Effekt wäre gross: Wenn es der Menschheit gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad anstatt auf zwei Grad Temperaturanstieg zu begrenzen, würden weniger Ökosysteme zerstört und der Meeresspiegel würde bis ins Jahr 2100 um zehn Zentimeter weniger ansteigen. Das klingt nach wenig, doch es hiesse, dass zehn Millionen Menschen weniger von Überflutungen bedroht sind.

 

Spektrum.de: Steinkohlebergbau: Pumpen für die Ewigkeit

Für den Steinkohlebergbau ist noch lange nicht Schicht in Deutschland. Um ein Volllaufen zu verhindern, müssen die Schächte ausgepumpt werden – mit jährlichem Millionenaufwand. Sonst drohen Schäden an der Oberfläche und eine Kontamination des Grundwassers.

 

Quanta Magazine: Famous Experiment Dooms Alternative to Quantum Weirdness

Oil droplets guided by “pilot waves” have failed to reproduce the results of the quantum double-slit experiment, crushing a century-old dream that there exists a single, concrete reality.

 


 

Psiram

 

Aus dem Blog-Archiv (01/2015): Die Natur der Pestizide

Pestizide in Lebensmitteln: kaum ein anderes Thema sorgt mehr für Verunsicherung und latente Ängste bei Nahrungsmitteln, möchte man sich doch gesund ernähren und nicht durch Lebensmittel vergiftet werden. Einer der wichtigsten Gründe, warum pflanzliche Lebensmittel aus biologischem Anbau bevorzugt werden, ist eine vermeintliche Pestizidfreiheit. Pestizide gelten als Sinnbild einer an Profit orientierten Landwirtschaft, in der Erträge und Umsatz höher gewichtet werden als der Schutz von Mensch und Umwelt.

 

Neu im Psiram-Wiki:

Reinhard Mitter https://www.psiram.com/de/index.php/Reinhard_Mitter
Mesmerismus (Überarbeitung) https://www.psiram.com/de/index.php/Mesmerismus

 


 

Video der Woche

 

Duell im Reich der Mikroben – Koch und Pasteur | Doku | ARTE

Robert Koch und Louis Pasteur – der eine Deutscher, der andere Franzose – waren schon zu Lebzeiten Legenden. Der erbitterte Wettbewerb der beiden Rivalen bescherte der Menschheit bahnbrechende Fortschritte im Kampf gegen Tuberkulose, Tollwut, Pest, Cholera, Wundstarrkrampf und Diphterie. Ihre gemeinsame Erkenntnis: Krankheiten werden durch Keime übertragen.

[Video wurde bei Youtube entfernt. Nächste Ausstrahlung bei Arte am Samstag, 27. Oktober um 14:55]

Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=DmZtIa3avMA

KategorienPsirama Tags: ,
  1. Stöber
    18. Oktober 2018, 19:48 | #1

    Und noch etwas für die Linksammlung:
    https://medwatch.de/2018/10/18/praesident-der-berliner-aerztekammer-will-homoeopathie-fortbildungen-nicht-mehr-anerkennen/

    Dann nur noch die sprichwörtlichen Orthomol-Fortbildungen abschaffen und schon geht es aufwärts. 🙂

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten Kästchen

Spam protection: Check the first box