Home > Impfen, Paramedizin > Hilfe! Lauter Vieren!

Hilfe! Lauter Vieren!


Eine von Experten der Psychopathologie und des schwarzen Humors immer wieder gern besuchte Seite ist

www.impfschaden info.

Faszinierend, wie man dort Mechanismen der Selbstorganisation virtuell zuschauen kann, wie sich das Blöde und Zwanghafte quasi gegenseitig anzieht. Ein Blick in die ferne Vergangenheit, bei der man intuitiv spürt, dass sich intelligentes Leben aus Aminosäuren entwickeln könnte wenn man annimmt, dass intelligentes Leben ebenfalls auf Selbstorganisation beruht, nur halt umgekehrt.

Ok, zurück von epistemiologischen Betrachtungen: Anlass für diesen Beitrag gab ein Posting in diesem Forum, da steht z.B.:

„Wir haben gerade mit dem Kinesiologen begonnen die Vieren aus dem Körper zu leiten,“

Der Beitrag im Ganzen:

Wir haben jetzt eine 5 1/2 Jahre lange Suche hinter uns, was mein Sohn hat. Das Gefühl, dass es sich um einen Impfschaden handelt war immer da, konnte bis letzte Woche aber nicht bestätigt werden. Mein Sohn hat neben großen Wesensauffälligkeiten, wie übermäßige Trauer, Wut, Lustlosigkeit und keinen Körperkontakt haben zu wollen, Besonders auffällig ist die „Angewohnheit“ immer auf Zehenspitzen zu laufen, und wenn mein Sohn rückwärts umfällt (seit dem er sitzen kann – 9 Monate) knallt er immer auf den Kopf. Er hat keinen Reflex den Kopf nach vorne zu ziehen und sich abzurollen. Kein Schulmediziner, kein Chiropraktiker, kein Orthopäde, kein Heilpraktiker, einfach Niemand hat uns bis jetzt helfen können. Bis wir letzte Woche auf einen genialen HP gestoßen sind, der die Symptome richtig gedeutet hat, und uns so endlich eine Diagnose geben konnte. Diese Symptome sprechen für eine Hirnhautentzündung, die vor allem durch Mumpsimpfungen hervorgerufen wird, da das Gehirn zu diesem Zeitpunkt noch nicht voll ausgebildet ist, bleiben viele typischen Symptome in diesem Moment aus, und die Entzündung läuft unbemerkt ab. Leider wird sie daher oft Chronisch und die Viren bleiben im Körper. Es kommt daher nicht zu einer Verbesserung im Laufe der Zeit. Ganz im Gegenteil unbehandelt kann dieses zu weitern Nerven und Hirnschäden führen, auch die Wahrscheinlichkeit an einer Hirnhautentzündung zu erkranken durch z.B. einer Nasennebenhölen-Entzündung ist hoch. Bestätigt werden könne es durch eine Rückenmarkspunktierung oder durch einen Kinesiologen. Ich habe zweiteres vorgezogen und sofort einen Termin gemacht. Dieser hat es mir leider bestätigt, dass mein Sohn eine chronische Hirnhautentzündung hat.

Wir haben gerade mit dem Kinesiologen begonnen die Vieren aus dem Körper zu leiten, und können daher noch keine Angaben machen, ob sich die Nerven wieder erholen und diese Auffälligkeiten zurückgehen. Gerne stehen wir aber für weitere Fragen und Antworten zur Verfügung.

Meine Frage, gibt es hier noch mehr Eltern mit diesen Symptomen ( Kopf nicht anziehen und Zehenspitzen laufen), die bis jetzt auch keine ausreichende Diagnose bekommen haben?“

Man beachte: Endlich hat das nach 5 1/2 Jahren jemand „festgestellt“ was die Mama immer „vermutet“ hatte. Das ist nicht weiter verwunderlich, dass man 5 1/2 Jahre braucht, bis man einen so dämlichen Idioten findet, der nicht nur blöd, sondern auch noch skrupellos genug ist, die Hypochondrie der Mutter zu Lasten ihres Kindes in Geld zu verwandeln.

Ein PR-Tipp für www.impfschadeninfo.de: Wenn man die Seite in www.dachschaden.info umbenennt, müsste noch mehr Kundschaft kommen.

  1. Godesberg
    14. März 2009, 22:14 | #1

    Auch immer wieder faszinierend was für Quellen diese "kritischen, aufgeklärten" Menschen bemühen:

    http://www.impfschaden.info

    Also ich würde ja genauer hinsehen wenn mir auf der Seite Teaser mit Deutschland in den Grenzen von 1871 entegegen grinsen und von Bilderbergern gesprochen wird.

    Aber ich bin ja nur ein dummes Schaf…

    Schön auch dass die Damen und Herren sich einig sind:

    (kat:) "…wau…son Zufall…genau diesen Link wollte ich auch eben reinstellen."

  2. Noldor
    15. März 2009, 12:12 | #2

    Bin ja nicht Mediziner, aber5 1/2 Jahre sollen die Ärzte eine Hirnhautentzündung nicht entdeckt haben???

    Der Heilpraktiker wird, sollte die Gechichte sich tatsächlich so zugetragen haben, der armen (nicht finanziell gemeint) Frau einen Bären aufgebunden haben und sie zum Kinesiologen geschickt haben, die können ja auch alles heilen, physisches und psychisches Leiden. Und der Kinesiologe wird die "Diagnose" des Heilpraktikers bestätigt haben, die arbeiten sicher Hand in Hand. Und über das Ergebnis ist ja noch nichts bekannt.

    Ironie on
    Was wäre uns Eltern erspart geblieben, wenn wir mit unserem ab der 4. Schulklasse die Schule verwigernden Sohn zum Kinesiologen gegangen wären. Schuldirektion, Jugendamt, Psychatrie.
    Ironie off

    Und jetzt? Jetzt holt der hochbegabte Sohne seine Schuldefizite nach, will das Abitur machen, nur einfach später, ohne Humbugbehhandlungen durch Heipraktiker und dergleichen.

    Und ein Oberarzt dr Psychiatrie sagte uns mal, die Eltern gehen zum Kinesiologen und nachher landen die Patienten bei uns.

  3. Kathy
    15. März 2009, 13:57 | #3

    "Bestätigt werden könne es durch eine Rückenmarkspunktierung oder durch einen Kinesiologen."

    Ist ja auch fast das selbe, ne? Und der liest das dann aus den Muskeln ob da was im Gehirn steckt, die aufwendigen Tests brauchen ja nur die blöden ‚Schulmediziner’….

    *kopfgegentischplatte*

    Das arme Kind….

  4. Chilli
    15. März 2009, 14:23 | #4

    Mir fällt da spontan Münchhausen by proxy Syndrom ein …

    *kopfschüttel*

  5. Roadrunner
    15. März 2009, 14:26 | #5

    <<<<"Bestätigt werden könne es durch eine Rückenmarkspunktierung oder durch einen Kinesiologen."

    <<<Ist ja auch fast das selbe, ne? Und der liest das dann aus den Muskeln ob da was im Gehirn steckt, die aufwendigen Tests brauchen ja nur die blöden ‚Schulmediziner’….

    Ist doch klar, dass sich so eine verdummte Mami nicht auf eine Liquorpunktion einlassen würde, was ja in diesem Fall wohl auch kaum ein seriöser Mediziner machen würde.
    Wichtig ist hier nur die Diagnose "Hirnhautentzündung" Die hört sich nun mal sehr dramatisch an. Eine typische Schwindeldiagnose, mit der man dann den blöden Eltern das Geld für eine Schwindeltherapie aus der Tasche ziehen kann. Und wenn die Symptome nach langer Therapie dann von alleine wieder besser werden, kann man auch noch behaupten, dass die Schwindeltherapie hocheffizient sei, und sogar Hirnhautentzündungen heilen kann.
    So funktioniert das Geschäft der Quacksalberindustrie.
    Tja, die Pharmamafia ist dagegen ein Lämmchen 😉

  6. nihil jie
    15. März 2009, 15:29 | #6

    wie leitet man viren aus einem körper… mit einer flöte ? *tztztz

    viele grüsse aus meinem urlaub :))))

    nihil

  7. Scardanelli
    16. März 2009, 13:19 | #7

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das ist wirklich allerschönst, dieses Forum: Presonic ist auch dort zugange, HIV gibt es nicht, etc., etc.

    Gut, dass es immer noch so kritische Menschen gibt.

  8. Darwin
    16. März 2009, 13:42 | #8

    Und mit dem Baby 4 Monate möglichst wenig geimpft nach Indien

    http://www.impfschaden.info

    Das hab ich schon mal erlebt mit einem geimpften Baby, nach einer Woche waren sie wieder zurück- Notarztjet Baby hatte ein Nierenversagen.

  9. oneofmany
    16. März 2009, 13:43 | #9

    "Wesensauffälligkeiten, wie übermäßige Trauer, Wut, Lustlosigkeit und keinen Körperkontakt haben zu wollen, Besonders auffällig ist die "Angewohnheit" immer auf Zehenspitzen zu laufen, und wenn mein Sohn rückwärts umfällt (seit dem er sitzen kann – 9 Monate) knallt er immer auf den Kopf."

    Da kann einem ja schlecht werden, wenn man das liest. Hmm ich vermute hier einfach mal blind: Sie muss ja anscheinend 5 1/2 Jahre lang immer wieder geschubst haben, damit er rückwärts umfällt. Vielleicht kommen daher ja die übermäßige Trauer, Wut, Lustlosigkeit und Abneigung gegen Körperkontakt mit der Mutter? Vermutlich schleicht er deshalb auch oft auf Zehenspitzen um den Attacken ähm medizischen Untersuchungen seiner Mutter zu entgehen?

    Davon werd ich jetzt noch ein paar Nächte lang Alpträume haben *schauder

  10. Darwin
    16. März 2009, 15:04 | #10

    Das war auch so ein highlight

    Ein ungeimpftes Kind hat eine Wunde, wird sehr spät gegen Tetanus geimpft, hat inzwischen tetanus incl Klinikaufenthalt- aber es muss natürlich die Impfung sein

    http://www.impfschaden.info

    Die Münchener Kinderklinik hats wieder hinbekommen

  11. Scardanelli
    16. März 2009, 15:07 | #11

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ein weiteres schönes Forum, das sich mit dem Thema beschäftigt, ist folgendes:
    http://www.impfschutzverban

    Dort lassen sich wunderbarste Trouvaillen entdecken, kommen aufgeklärte Menschen zusammen, um gute Informationen und kritische Anregungen auszutauschen und über die Machenschaften des industriell-pharmazeutischen Komplexes aufzuklären. Zu den regelmäßigen Besuchern gehört auch Herr Tolzin, einer der kritischsten Köpfe des deutschsprachigen Raums.

    Untertänigst

    S.

  12. treberT ottO
    17. März 2009, 10:19 | #12

    Das ist schoen formuliert:

    "Das ist nicht weiter verwunderlich, dass man 5 1/2 Jahre braucht, bis man einen so dämlichen Idioten findet, der nicht nur blöd, sondern auch noch skrupellos genug ist, die Hypochondrie der Mutter zu Lasten ihres Kindes in Geld zu verwandeln."

    Etwas abschweif… Muetter auf dem Egotrip auch bei den Konzianern:
    http://www.urkostmitbrigitt

  13. Godesberg
    17. März 2009, 14:32 | #13

    "Genau wegen solcher Elternteile wie dir wird der Impfwahnsinn auch die nächsten 200 Jahre weitergehen. Du schlängelst dich durch, und windest dich von einer Seite zur anderen, und am Ende drehst du dich doch nur im Kreis. Euch gehts doch nur um die Beruhigung des Gewissens, und kriegt das Kind dann ein Impfschaden, ists halt Pech, oder wie? Hauptsache man braucht sich nichts vorwerfen. Kinder brauchen aber mutige Eltern mit Menschenverstand und keine Verängstigten denaturierten, die ihre Verantworung in die Hände eines Raubtiers namens Impfindustrie geben."

    Wer ist denn eigentliche dieser Gaston? Irgendwer hat mal gesagt das wäre Lanka, selbsthochwohlgeboren… Weiß da jemand näheres?

  14. neutrum
    9. März 2010, 01:20 | #14

    ganz schön viel Dummheit in den Kommentaren hier…

  1. Bisher keine Trackbacks

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im vierten Kästchen

Spam protection: Check the forth box



      

css.php