Home > Allgemein, Paramedizin > Kindesmissbrauch durch alternative Heilmethoden – Teil II

Kindesmissbrauch durch alternative Heilmethoden – Teil II

Wenn man glaubt, dass es die Homöopathie- Bekloppten nur im Lage & Roy Forum gibt, hat man sich getäuscht.
Die Heilpraktikerin und Homöopathin Susanne Unger ist so dreist, dass sie in ihrer Werbebotschaft für Eltern-Kurse zum Erlernen von Homöopathie gleich mal darauf hinweist, dass Kinder, die ausschließlich homöopathisch behandelt werden, ganz selten krank sind.

Wenn also ein Kind öfter kränkelt, liegt es daran, dass es medizinisch vergiftet wurde. Selbstverständlich an erster Stelle mit Antibiotika. So schürt man wunderbar Ängste, verschafft Eltern ein schlechtes Gewissen und sichert sich die Kundschaft. Die Globuli-Kinderschänder-Fraktion kennt keine Skrupel.

Ein weiteres herausragendes Beispiel der Zunft ist die gelernte Kinderkrankenschwester, Heilpraktikerin und Homöopathin Lisa Kowalski, die sich explizit Kindern widmet. Sie ist ganz stolz darauf, dass sie im anthroposophischen Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gelernt hat und dort auch im Geburtshaus frisch gebackene Mütter indoktrinieren darf. Am liebsten vermittelt sie, wie man bereits Babys quält. Antibiotika war gestern, heute gibt es bei Entzündungen der Kleinsten Hals- und Brustwickel. Mal mit Zitronen-, mal mit Lavendelöl, Hauptsache ätherisch beträufelt und erwärmt, fertig. Dass ätherische Öle Allergien auslösen und Hautirritationen verursachen können, wird komplett verschwiegen. Die Babys müssen wahrscheinlich nur daran glauben, dass das Wickelchen ganz sanft und ohne Nebenwirkungen hilft.

Sollte sich die Entzündung nicht bessern, wartet man gerne ab, natürliche Heilung dauert eben etwas länger und zur Not schiebt man noch ein paar Globuli oder Bachblüten-Tropfen hinterher, man hat ja schließlich noch einige weitere Wundermittel zu bieten.

Schreikrämpfe könnte man bekommen bei so viel Verantwortungslosigkeit und Ignoranz. Am liebsten würde man der Dame täglich Teebaumöl in die Augen träufeln, damit es so richtig und dauerhaft brennt.

Nicht, dass man jetzt denkt, es gäbe nur Globuli und Ölwickel, mit denen sich Sadisten an Kindern austoben können, nein, nein.

Bei Neurodermitis kann man auch ganz klar immer auf böse chemische Pharmaprodukte verzichten. Den unerträglichen Juckreiz halten die Kleinen doch locker längere Zeit aus, bis die tollen sanften ganzheitlichen Methoden und Mittelchen wirken oder auch nicht. Meistens sind es Schübe, die kommen und gehen, ergo wird wohl wieder Besserung eintreten.

Schrecklich wäre ja nur, sein Kind mit Cortison zu vergiften. Jeder weiß doch, wie schädlich das ist und wie sehr es die Haut zerstört.

Die gute Mutter von heute geht selbstverständlich andere Wege, schließlich hat man einiges zur Auswahl, nicht nur die Wundersalbe Regividerm, und alles ganz natürlich versteht sich.

Auch bei Asthma oder einer Allergie gibt es entsprechende Abhilfe.

Da wären so schöne Sachen wie die Interferenz Regulationstherapie, boahhh. Die Eigenblutbehandlung und die Magnetfeldtherapie tun es auch, und wenn alle Stricke reißen, lässt man das Kind Urin trinken. Letzteres kann man eigentlich immer generell zusätzlich vom Kind fordern, kostet ja nichts und wird täglich selbst produziert. Im kleinen netten Gläschen abgefüllt, mit Fruchtsaft vermischt und fertig ist das Wundermittel zum Eintrichtern.

Das ist abartig pervers, aber seht selbst:

„Allergien bei Kindern – natürlich behandeln“

  1. GeMa
    20. Februar 2010, 16:02 | #1

    „Am liebsten würde man der Dame täglich Teebaumöl in die Augen träufeln, damit es so richtig und dauerhaft brennt.“

    Nein, würde man nicht. Ich jedenfalls nicht. Man schädigt einfach niemanden vorsätzlich oder grob fahrlässig. Weder durch Tun, noch durch Unterlassen.

  2. Maik
    20. Februar 2010, 16:07 | #2

    Im Grund sollte man euch mal etwas Teebaumöl ins Rektum leeren. Das brennt ganz fein. Vielleicht kommt ihr dann mal etwas runter von eurem Roß.

    Es gibt so einen netten Spruch: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten“. Und das trifft auf alle Autoren dieses Blogs zu. Wer euren Mist glaubt, der frisst auch kleine Kinder. Zum Glück tun das die wenigsten…

  3. Kristin
    20. Februar 2010, 16:15 | #3

    Maik, beherzige bitte deinen Spruch.

  4. 20. Februar 2010, 16:42 | #4

    Maik :

    Im Grund sollte man euch mal etwas Teebaumöl ins Rektum leeren. Das brennt ganz fein. Vielleicht kommt ihr dann mal etwas runter von eurem Roß.

    Es gibt so einen netten Spruch: “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten”. Und das trifft auf alle Autoren dieses Blogs zu. Wer euren Mist glaubt, der frisst auch kleine Kinder. Zum Glück tun das die wenigsten…

    Tja Maik, ich denke, man kann hier locker auf deine Meinung verzichten. Wer bei Kindern einen Kuschelkurs fährt, wenn es um Misshandlung und völlig unnötige Quälereien geht, der entlarvt sich selbst.

  5. Wiesodenn
    20. Februar 2010, 16:47 | #5

    Tja Maik, geh doch zu Jeet Liuzzi rumjammern, da bist du in bester Gesellschaft.

  6. NuEM
    20. Februar 2010, 17:51 | #6

    Beide haben Recht. Wir träufeln niemandem ätherische Öle in Augen oder Körperöffnungen. So etwas tut man nicht, und es ist auch keinem Kind geholfen.

    Zum Dampf ablassen davon schreiben ist aber erlaubt!

  7. 20. Februar 2010, 18:11 | #7

    NuEM :

    Beide haben Recht. Wir träufeln niemandem ätherische Öle in Augen oder Körperöffnungen. So etwas tut man nicht, und es ist auch keinem Kind geholfen.

    Zum Dampf ablassen davon schreiben ist aber erlaubt!

    Nur darum geht es, es müsste eigentlich jedem ganz klar sein, dass es nur eine gedankliche Anspielung bei dem Thema ist, die niemals in die Tat umgesetzt werden würde.

  8. herzlich
    20. Februar 2010, 18:25 | #8

    Ach was Wunder, Ärzte und Klienten oder besser Patienten, sind grundsätzlich dazu da, den Betrieb eines Staates aufrecht zu halten. Wie schon ein Grieche Namens Hippokrates sagte: In erster Linie nicht schaden! Mit all den alternativen „Heilmethoden“ wird grundsätzlich der Gesundheit nicht geschadet, der Geldbeutel hält das schon aus, sonst würde ja auch niemand Bier/Wein oder Zigaretten kaufen. Wichtig im System ist nur, dass Steuern bezahlt werden! Gesundheitskosten sind Allgemeinkosten und jederzeit anpassbar, die Richtung dafür ist auch klar! Wenn unsere akademisch gebildeten Mediziner solche nicht wirksamen Mittel verkaufen ist es wohl noch legitim, dass auch das nicht akademisch gebildete mehrheitliche Volk auch nicht klüger sein muss, oder, ihr Klugscheisser???

  9. 20. Februar 2010, 18:56 | #9

    Och herzlich, Deine wohlfeile Kritik am „Staat“ und am „System“ hat mit tatsächlich existierendem Kindesmissbrauch zur esoterischen Selbstverwirklichung einfach zu wenig zu tun. Und „Klugscheißer“ ist auch ein ziemlich schwaches Argument. Komm, sag doch mal, was Du davon hältst, dass wirksame Behandlungen ausgerechnet an Kindern verzögert werden.

  10. GeMa
    20. Februar 2010, 19:07 | #10

    “ Mit all den alternativen “Heilmethoden” wird grundsätzlich der Gesundheit nicht geschadet, “

    Wie kommt man denn auf den Trip? Um nur beim Thema *träufeln* zu bleiben, geh mal kurz bei einer Notaufnahme vorbei oder plausch mal mit den Kollegen von der Giftnotrufzentrale. Komisch auch, dass die meisten nicht nur Angst vor Chemie haben, nein, sie verstehen nichts davon und gehen damit auch noch hausieren. Was doppelt ungünstig ist, wenn man dann nicht mal weiß, wann seine tollen Naturöle sich in den Orkus oxidiert haben und nur mehr für fiese allergische Hautauschläge und sonst gar nichts sorgen kann. Phototoxizität hat ja auch nur was mit Filmentwicklung zu tun *gg*

    Aber hier hat sich schon mal einer die Mühe gemacht und nett zusammengestellt, dass es sich bei diesem Glauben schlicht um Irrglauben aus Unkenntnis handelt http://www.drpabel.de/html/atherische_ole.html

  11. Wiesodenn
    20. Februar 2010, 22:13 | #11

    Jetzt soll mir noch einmal so ein Kurpfuscher/Scharlatan erzählen „die Schulmedizin kuriert an den Symptomen rum, wir betreiben ganzheitliche Medizin“.

    Es sind doch genau die verantwortungslosen Esoeltern, die an den Symptomen ihrer Kinder mit entweder unwirksamen oder gar gefährlichen Mitteln rumpfuschen und sie so länger leiden lassen. Der Artikel von Dr. Prabel sagt eigentlich alles über die Gefährlichkeit dieser schwachsinnigen Überzeugungen aus.

  12. belledejour
    21. Februar 2010, 09:02 | #12

    Ich habe eine „ganzheitliche“, homöopathiegläubige Kollegin, die ihr Kind genauso gequält hat, wie im Artikel beschrieben wird. Nur um die böse, böse „Schulmedizin“ zu umgehen, vor allem das Teufelszeug Antibiotika, hat ihre Dreijährige wochenlang an einer Ohrenentzündung leiden müssen, bekam nur Zuckerkügelchen und „Heilströme“ und wäre auf einem Ohr fast taub geworden. Schließlich musste dann doch die Schulmedizin her. Bedauerlich, dass man gegen solche Mütter juristisch nicht vorgehen kann.

  13. Maik
    21. Februar 2010, 09:07 | #13

    Kindesmissbrauch wird nicht in der altenativen Heilung betrieben, sondern fängt in der Schulmedizin an, ihr Schlaumeier – bei den Impfungen von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Wer diesen Wahn unterstützt, sollte sich jegliche Kommentare verkneifen:

    Ab Geburt erste Hepatitis B Impfung

    Vier Wochen nach Geburt zweite Hepatitis B Impfung

    Ab Ende der 8. Woche erste 5fach-Impfung:Diphterie-Tetanus-Keuchhusten-Polio-Hib + erste Pneumokokken

    Vier Wochen später die zweite 5fach-Impfung + zweite Pneumokokken

    Weitere vier Wochen später die dritte 5fach-Impfung + dritte Pneumokokken

    Dritte Hepatitis B Impfung fünf Monate nach der zweiten Impfung

    Masern-Mumps-Röteln (MMR) + Windpocken im 12. Monat (besser jedoch schon früher)

    Zweite MMR + Windpocken vier Wochen nach der ersten Impfung (und nicht erst später oder gar mit 6, da dies ganz falsch ist)

    Meningokokken C zu Beginn des zweiten Lebensjahres. Vierte Pneumokokken innerhalb des zweiten Lebensjahres.

    Vierte 5fach Impfung – 12 Monate nach der dritten

    Tetanus-Diphterie – Keuchhusten Impfung mit 6 Jahren (Boostrix)

    Polio (IPV) Impfung mit 11 Jahren

    Windpocken-Impfung mit 12-15 Jahren (wenn noch keine Windpocken oder Impfung gehabt)

    Tetanus-Diphterie + Keuchhusten mit 16 Jahren

    Danach alle 10 Jahre Tetanus-Diphterie + Keuchhusten Impfung

  14. herzlich
    21. Februar 2010, 09:19 | #14

    @hic fuit
    Hi, ich persönlich halte gar nichts von diesem Quacksalbertum, nachdem ich selbst mit einer Frau verheiratet war, die sich in diese Richtung entwickelt hat, doch beide Töchter sind nach der Scheidung vom Gericht mir zugesprochen worden, soweit zum persönlichen. Hol dir bitte ganz einfach die UNO-Menschenrechtskonvention und lese aufmerksam. Dann verstehst du wahrscheinlich auch den BGH-Entscheid von 2004, von wegen Berufsfreiheit! Ich bin ein Freigeist und Atheist, es ist jedem unbenommen zu glauben, was er/sie will, Kinder sind auch kein Eigentum des Staates, dieser hat somit keinerlei Rechte einzugreifen! Jeder von uns hat die Möglichkeit in seinem persönlichen Umfeld zu Informieren, das ist wirkungsvoller als alles andere, Foren wie dieses sollten ebenso genutzt werden. Keifen bleibt den Kötern vorbehalten, agiere ganz einfach! Da ja immer die Mütter angesprochen werden, es gibt auch Väter ohne Wissen, die müssen halt auch glauben! Mutter und Vater ist ohnehin nur eines von vielen Wörtern. Ein kleiner Spruch zum Abschied: „Neid und Gier tötet Mensch und Tier!“, passt ganz genau auf unsere Gesellschaft/Einstellung, ganz besonders derer, die sich als Gutmenschen ausgeben, wie z.B.: Apother, Mediziner, Heilpraktiker, Energetiker……..also alle die in diesem Bereich der esoterischen Heilmethoden tätig sind. Die brauchen dann die Gutgläubigen und Dummen damit sie ein schönes Leben haben!
    Als gute staatliche Einrichtung, auch die gibt es empfehle ich dir:
    http://www.logo.at/list_firstdoc.dws?xxnode=1110
    Hier wird genau dort informiert, wo die Wirkung wirklich wirkt, bei den meisten verblödeten esoterisch angehauchten hilft nichts mehr!

  15. editor
    21. Februar 2010, 10:48 | #15

    @maik du hast die Rotavirusimpfung gegen Brechdurchfall vergessen

    Und auch, dass Kinder gemäß Kinderrechtskonvention ein Recht auf höchstmögliche Gesundheit haben. Dieses Recht ird u.a. durch Impfungen vermittelt.
    Impfen ist ein Kinderrecht.
    Ungeimpfte Kinder sind vernachlässigte Kinder eine Form der Kindesmisshandlung

  16. editor
    21. Februar 2010, 10:54 | #16

    nochmals @maik

    das ist eine Fortbildung für Kinderärzte zum Thema Vernachlässigung

    http://www.kindesmisshandlung.de/mediapool/32/328527/data/VN-KJA-2005.pdf

    In der Tabelle findet man, dass ungeimpfte Kinder vernachlässigt sind.

    Es ist ja auch klar, dass es nicht im Ermessen von Eltern liegen kann, ihr Kind einem Sterberisiko von 1:1.000 auszusetzen, in dem man es sich mit Masern infizieren läßt.ymf2

  17. Maik
    21. Februar 2010, 11:21 | #17

    „Ungeimpfte Kinder sind vernachlässigte Kinder eine Form der Kindesmisshandlung“

    Junge, junge, was verzapfst Du für eine Scheiße. Sorry für meine Ausdrucksweise – aber da kann ich nur den Kopf schütteln.

    Ungeimpfte Kinder sind zu allererst einmal GESUNDE Kinder. Wenn Du mir nachweislich auch nur EINE wirksame Impfung präsentierst, dann diskutiere ich gerne weiter.

    Was soll es bitte bringen, den Kindern in den ersten 10 Jahren ÜBER 30 IMPFUNGEN zu verpassen? Das ist absolut irre und grob fahrlässig. Der Nutzen eine Impfung ist 0,0 bewiesen! Was allerdings bewisen ist, sind Krankheiten und Schäden die direkt im Zusammenhang mit Impfungen stehen. Also hör bitte auf, den gutgläubigen Menschen und Eltern so eine Scheiße zu verzapfen…

  18. Maik
    21. Februar 2010, 11:56 | #19

    Ich weiß, dass ich hier bei Esoquatsch bin. Eben drum freue ich mich, euch Idioten ein wenig aufzumischen. Eure eigenen Artikel kann man in der Pfeiffe rauchen. Die Impferei gehört unlängst überholt. Leider hält die Schulmedizin vehement daran fest. Die Gründe dafür liegen etwas im Verborgenen, sind aber einfach einzusehen.

    Das Esowatch kein gemeinnützlicher Verein ist, der aus großem Herzen heraus um Aufklärung bemüht ist, ist publik. Aber gerne, lieber Cohen, lasse ich euch in eurem kleinen Revier alleine weiterspielen. Es macht eh keinen Sinn, gegen so einen goßen Haufen Dummköpfe anzukämpfen, die mit der Fliegenklatsche auf alles schlagen, was eine andere Meinung hat.

    Kleiner Tipp: wenn ihr wirklich wollt, dass der Normal-Bürger euch eure Scheiße abkauft, solltet ihr eure Meinung nicht so einsseitig, vernab jeglicher Eloquenz, kundtun. Euer Verein wird somit weiterhin aus einem dutzend Autoren bestehen und ein paar verprellte Eso-Gegner, die Arbeitslos vor der Kiste sitzen und ihren Senf dazu geben….

    Trotzdem einen sonnigen Sonntag, ihr Mupped Show Statisten…

  19. 21. Februar 2010, 11:57 | #20

    Maik, jeder blamiert sich, so gut er kann. Impfen ist wohl mit eine der größten Erfolge der Medizin, und es gibt vermutlich keinen anderen Teilbereich, der so umfassend und lange erforscht wurde. Vor allem ist auch der Wirkmechanismus bekannt. Statt die dümmliche Propaganda von sektiererischen Impfgegnern nachzubeten, empfehle ich, sich Grundkenntnisse in Biologie und Physiologie anzueignen.

    Zu behaupten, Impfungen wirken 0,0 ist auf dem gleichen Niveau wie zu meinen, Flugzeuge können nicht fliegen, und was wir sehen, wäre uns nur von einer großen Verschwörung vorgegaukelt.

  20. 21. Februar 2010, 11:59 | #21

    Aufmischen?
    Der war gut.

    Dunning und Kruger hatten in vorausgegangenen Studien bemerkt, dass etwa beim Erfassen von Texten, beim Schachspielen oder Autofahren Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen. An der Cornell University erforschten die beiden Wissenschaftler diesen Effekt in weiteren Experimenten und kamen 1999 zum Resultat, dass weniger kompetente Personen
    * dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,
    * überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen,
    * das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht zu erkennen vermögen,
    * durch Bildung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

  21. Maik
    21. Februar 2010, 12:22 | #22

    Bitte nur einen einzigen fundierten (unabhängigen) Nachweis, einen einzigen. Dann zische ich ab!

  22. GeMa
    21. Februar 2010, 12:53 | #23

    Du kannst auch so abzischen und Dir wie jeder andere auch, Deinen Kram selbst in der Bibliothek besorgen und durcharbeiten. Hier ist nicht „Wünsch Dir was“. Wenn Du freundlich nachfragst, bekommst Du vlt. auch ein paar Literaturhinweise.

    Das Thema des Artikels war … siehe oben. Dein Gelaber ist OT.

  23. 21. Februar 2010, 12:59 | #24

    Man kann z.B. bei PubMed nach Studien suchen:

    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/sites/entrez

    Und z.B. das Stichwort „vaccination“ (das heißt Impfung) eingeben. Man erhält dazu eine Liste von 89885 Studien.

    Um es etwas übersichtlicher zu machen, nehmen wir Masern: „vaccination measles“
    Da sind es 5791 gelistete Studien.

    Aber mir schwant Übles. Mit dem Wörtchen „unabhängig“ immunisierst Du Dich natürlich in Deiner netten Verschwörungstheorie. Denn, man staune, Forscher werden bezahlt. Und da steckt dann immer die Pharmafia dahinter. Oder CIA und Mossad. Ev. auch die Fleischerinnung. Seit 200 Jahren alles nur gefälscht. In Ost als auch in West. Die WHO ist ebenfalls gekapert, und sämtliche Forscher und Mediziner, die sich und ihre Familien impfen lassen, sind völlig dämlich und gehirngewaschen. Aber zum Glück haben wir ja Maik, den Checker, der endlich dem allen auf die Spur gekommen ist. Weil er im Internet was gelesen hat. Von Lanka und Tolzin vermutlich. Und jetzt glaubst Du, dass es keine Viren gibt. Und keine krankmachenden Bakterien. Die Welt kann so einfach sein, gell?

  24. Maik
    21. Februar 2010, 13:00 | #25

    Wie ich es mir dachte. Keine Argumente die dafür sprechen. Schwach, schwächer, Esoquatsch.com….

    Armer Klub von Beschränkten. Viel Spaß weiterhin bei der Verbreitung eurer einseitigen, dilletantischen Diffamierung.

  25. Kristin
    21. Februar 2010, 13:08 | #26

    Maik :
    Kindesmissbrauch wird nicht in der altenativen Heilung betrieben, sondern fängt in der Schulmedizin an, ihr Schlaumeier – bei den Impfungen von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Wer diesen Wahn unterstützt, sollte sich jegliche Kommentare verkneifen:

    Du Superhorst, Kindesmißbrauch ist, einem Kind diese Imfpungen vorzuenthalten. Wer den Wahn unterstütz, Schutzimpfungen seien Mißbrauch, der sollte sich jeglichen Kommentar verkneifen.

  26. Kristin
    21. Februar 2010, 13:10 | #27

    Maik :

    Wenn Du mir nachweislich auch nur EINE wirksame Impfung präsentierst, dann diskutiere ich gerne weiter.

    Du bist ein Vollidiot, Maikiboy … anders kann man es gar nicht formulieren.

  27. 21. Februar 2010, 13:10 | #28

    Wo ist denn Dein Argument für Deine absurde Behauptung?

    Aber jetzt hast es uns so richtig gegeben 🙂 Weder von Biochemie, Physiologie oder Immunologie auch nur den Hauch einer Ahnung, aber alles checken. Wirst bestimmt noch ein ganz Großer 🙂 Verrat uns noch eins, wer steckt dahinter? Freimaurer, Illuminati, der grevenbroicher Kirchenchor?

  28. 21. Februar 2010, 13:13 | #29

    He, Kristin, keine Beleidigungen hier! Maik ist ein Superchecker. Er hat es geschafft in ca. 15 min die Abstracts von 89000 Studien bei Pubmed zu lesen und zu beurteilen. Das erfordert schon Respekt!

  29. Kristin
    21. Februar 2010, 13:15 | #30

    Ich denke, Maikiboy meint mit unabhängig, daß ein Impfgegner was pro-Impfung sagt. Es interessiert ihn nicht, was die Wissenschaft dazu meint. Es gilt nur, was Laien und Quacksalber behaupten ohne, es belegen zu können. Aber, wie von cohen weiter oben aufgeführt … wer dumm ist, hat halt nur einen begrenzten sachverstand und meint, dieser sei das maß aller dinge.

  30. Kristin
    21. Februar 2010, 13:23 | #31

    Rincewind :
    He, Kristin, keine Beleidigungen hier! Maik ist ein Superchecker. Er hat es geschafft in ca. 15 min die Abstracts von 89000 Studien bei Pubmed zu lesen und zu beurteilen. Das erfordert schon Respekt!

    Du hast recht, es ist schon einer Beleidigung aller Vollidioten, mit Maik in einem Satz genannt zu werden.

  31. AlteWeser
    21. Februar 2010, 14:21 | #32

    Leute, es macht Euch nicht glaubwürdiger, wenn Ihr denselben Ton anschlägt wie Maik. Er wird natürlich keinem Argument zugänglich sein. Aber andere Leser können dazulernen, wenn man ihm mit Argumenten statt mit seinen eigenene Worten entgegentritt.

    @Maik: schau Dir die Statistik der Masern an, wie sie in der Wikipedia dargestellt ist: mit der Lizenzierung des Impfstoffes sank die Anzahl der Erkrankungen massiv.

  32. herzlich
    21. Februar 2010, 15:04 | #33

    Na,na,
    das Niveau im esoblog scheint sich schön langsam dem der esoterischen Gemeinden zu nähern. Eigentlich schade darum, mir schien es lange Zeit, dass hier einigermaßen ernsthafter über „unseren “ Zustand geschrieben wird, doch aus meiner bescheidenen Sicht geht es zu wie auf einem Basar wo einer dem anderen etwas auf’s Auge drücken will!!!
    Bitte aufwachen, das sind haargenau die Methoden der Esoiker!!! Schaut euch auf deren HP’es um, dann wisst ihr was los ist!!!!

  33. editor
    21. Februar 2010, 15:28 | #34

    @maik,

    komisch nur, du bist mit keinerlei Argument auf die von mir verlinkte Seite eingegangen.
    Ist dir überhaupt aufgefallen, dass es sich um die HP eines Vereins der gegen Kindesmisshandlung öffentlich auftritt handelt?

    Offenbar nicht.

    Was ist denn eigentlich so schön dran, dass bei letzten Masernausbruch in der Schweiz 8 Kinder eine Gehirnentzündung hattem , eine junge Frau gestorben ist- gesamt weit über 3000 Fälle.
    Im Vergleich dazu 2008 in Gesamtamerika mit 903 Mio Einwohnern 206 Masernerkrankungen.
    Geh den Bewohnern von Gesamtamerika was ab, wenn sie nicht Masern haben?

  34. Ernest
    21. Februar 2010, 15:55 | #35

    Der Ton ist schroff. Man gebe einfach mal bei Google folgenden String ein:

    „Masern trotz Impfung“

    11.200 Treffer sprechen für sich. Wer sich dort ein wenig hineinliest, findet hunderte von Betroffenen. Diese Aussagen von Menschen sind eindeutig mehr Wert als fungierte Studien und einem über 100 Jahre alten Wissen, dass auf einen Louis Pasteur basiert…

    http://www.google.de/search?hl=de&client=firefox-a&hs=oBY&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&q=%22masern+trotz+impfung%22&btnG=Suche&meta=&aq=f&oq=

  35. 21. Februar 2010, 16:07 | #36

    „Mainstreampropaganda“, Herr Superchecker:


  36. AlteWeser
    21. Februar 2010, 17:43 | #37

    @ernest:
    Mit „ungeimpft masern“ bekomme ich ca. 38.000 Treffer, Bingo! Nun gut, die Anzahl der G**gle Treffer als Qualitätsmerkmal halte ich für unsinnig.

    Aber wie wäre das hier:
    http://www.impfinformationen.de/startseite/impfgegner/zahlen-zu-masern.html

    Dort wurden in paar Zahlen ausgewertet. Zitat daraus:

    „…1’191 Masernkranke, davon 93.3% ungeimpft, macht 1’111 ungeimpfte (kaufmännisch gerundet), 80 geimpfte Masernkranke. ….“

    93,3% der erkrankten waren ungeimpft. Diese Zahl finde ich wesentlich aussagekräftiger als Treffer von Suchmaschinen.

  37. Dy
    22. Februar 2010, 01:54 | #38

    Hossa, das ist hier ja feinstes 4chan Niveau. Da sag ich nur „Obvious Troll is obvious“.

    Aber davon abgesehen, was mich jetzt wirklich brennend interessiert:
    Laut „Maik“ (=successful troll) bekommt man (in Deutschland) inzwischen gleich nach der Geburt eine Hep-B Impfung? Warum muss ich dann Geld dafür zahlen? Ich hatte immer kein Geld über, ist ja jetzt auch nicht so schlimm, bei der geringen „Bedrohungslage“ in Deutschland.

    Ich hatte letztes Jahr übrigens auch Grippe trotz Impfung. Tja, so kanns laufen. Dies Jahr aber trotzdem mit Impfung wieder dabei, also Toi-Toi-Toi.
    Hauptsächlich lass ich mich ja nur immer Grippe Impfen um ein gutes Vorbild für meinen Bekanntenkreis zu sein. Naja, und damit ich nicht riskiere im relativ unwahrscheinlichen Fall elendig zu krepieren obwohl es nicht hätte sein müssen. Dafür riskiere ich sogar den noch viel unwahrscheinlichere Fall, an der Impfung zu verrecken.

    Boah Niveau, ihr steckt an.
    Trotzdem würde ich empfehlen, eure Artikel in Zukunft nicht ganz so hetzerisch zu schreiben. Ja, die Idioten kotzen einen an. Aber wir sind doch gebildete Menschen und glauben noch an den Sieg der Vernunft. Oder hoffen zumindest.

  38. 22. Februar 2010, 10:36 | #39

    @dy: einige sind aber offensichtlich nicht gebildet und stellen das noch schamlos zur Schau. An einen Sieg der Vernunft ist da wohl nicht zu glauben.

  39. Interessierter Leser
    22. Februar 2010, 15:56 | #40

    @Dy
    Vielleicht mal bei der Krankenkasse richtig nachfragen? Hier mal die Information die Wiki dazu hat:
    „Die Hepatitis-B-Impfung ist Kassenleistung bei Kindern und Jugendlichen; bei Erwachsenen erstatten einige Kassen die Kosten einer Reiseimpfung als Satzungsleistung.“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B#Impfung

    Jetzt spreche ich mal alle Eso-Watchler an:
    Mit der aktuellen Berichterstattung habt ihr euch ja Großes vorgenommen. Allerdings habe ich mal eine Frage angesichts des zunehmend niveauloseren Tones: Glaubt ihr wirklich, dass ihr auf diese Weise effektiv Ziele erreichen könnt? Sei es nur bezüglich Aufklärung?
    Ihr macht das ja nicht erst seit gestern, ich zumindest nutze Eso-Watch-Wiki schon seit mindestens einem Jahr immer mal wieder zur Recherche und habe bis jetzt auch immer gerne im Blog gelesen.
    Mit ist klar, dass euch Troll-Beiträge nerven. Die tauchen ja auch mit schöner Regelmäßigkeit und mit den immer gleichen Formulierungen auf – nur – was und wem nutzt es, wenn ihr aggressiv darauf reagiert? Wenn ihr zwischenzeitlich solch aggressive Artikel schreibt? Macht das glaubwürdig? Wie wirkt dies auf Menschen, die sich dazu noch keine eigene Meinung gebildet haben oder die schwanken?
    Ich kann eure Wut und euren Frust gut nachvollziehen und verstehen, es ist mühsam als Don Quijote gegen die immer gleichen Mühlblätter anzukämpfen, aber das Niveau zu verlassen bringt euch bestimmt nicht weiter, im Gegenteil, ihr füttert damit eure Gegner

    Warum bitte steckt ihr eure Energie nicht in nachhaltigere Projekte? Ich gehe zwar davon aus, dass ihr dies in eurer Freizeit macht, nichts desto trotz kann man diese sicherlich effektiver Nutzen.
    Warum sucht ihr euch nicht einen Anwalt oder einen Studenten der kurz vor dem zweiten Staatsexamen steht und mahnt die entsprechenden Homepages ab? Gründet einen entsprechenden Verein? Wäre doch sinnvoller und effektiver. Damit würde die lästige Werbung für Orgon, Globuli, heilversprechende Hamerbücher etc. eventuell von den Seiten verschwinden – gleichzeitig hättet ihr Einnahmen, die ihr in neue Projekte stecken könntet oder aber entsprechenden Organisationen stiften könntet. Was ist daran so unmöglich? Gesetze diesbezüglich gibt es ja, warum nutzt ihr sie nicht aus?

    In eurem Forum bin ich heute über die tollste Idee gestolpert. Eine Liste, in der alle VHS aufgeführt werden die Homöopathie, Körber oder Globuli-Kurse anbieten. Mal überlegt, dass eine solche Liste genau für das Gegenteil verwandt werden kann und ihr damit sogar noch kostenlose Werbung für diese Einrichtungen macht? Interessierte hätten problemlos die Möglichkeit mal wunderbar nachzusehen welche VHS die nächste ist, die so etwas anbietet.

    Aufklärungswillen in Ehren, man sollte sich aber schon mal überlegen, ob der Schuss nicht verdammt nach hinten losgehen kann.

    Ich sehe –bis jetzt- eure Arbeit als sinnvoll an, vor allem was das Wiki betrifft. Allerdings habe ich zunehmend das Gefühl, dass ihr euch in Grabenkämpfe verwickelt ohne dass irgendein Ergebnis herauskommt. Vielleicht ein bisschen weniger in Gräben und dafür effektiver kämpfen?

    Auch Hamer/Pilhar gibt euch mit dem aktuellen Rundschreiben (Das Spiel ist aus: http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2010/20100211_Hamer_DasSpielIstAus.htm) doch geradezu eine Steilvorlage dagegen vorzugehen. Ihr braucht gar nicht mehr auf irgendwelchen Stammtischtermine zu warten, einfach gegen die Betreiber der Seiten, die dieses rassistische und antisemitische Schriftstück verbreiten Anzeige erstatten. Der Rest dürfte sich von alleine ergeben. Hammer selbst ist unzurechnungsfähig, da kommt man nicht weiter, allerdings die Vertreiber dieses Schriftstückes dürften das nicht unbedingt für sich in Anspruch nehmen können, eher den Willen damit auch noch Geld zur Unterstützung Hamers sammeln zu wollen.

    Ihr hättet so viele Möglichkeiten effektiv gegen die von euch zu Recht angeprangerten Seiten vorzugehen, außer mit Blog- und Wikieinträgen. Vielleicht denkt ihr mal darüber nach und gebt, auch wenn es lästig ist, auch dem hundersten Impfgegner und Esoteriker hier einfach die richtigen Links an die Hand ohne sich auf dessen Niveau (auch was Beschimpfungen betrifft) zu begeben.

  40. 22. Februar 2010, 17:26 | #41

    @Interessierter Leser

    Du scheinst ja besonders schlau zu sein und ganz genau zu wissen, was Sache ist.

    Erstens möchte ich dir sagen, dass wir gerade zum Thema Kinder schon immer auch bissige Artikel hatten. Dieser ist vom Oktober 2008:
    https://blog.psiram.com/?p=130

    Ab und an muss man da auch mal Tacheles reden dürfen und nicht jeder ist dafür empfänglich etwas zu checken, wenn man ihn nur mit Samthandschuhen behandelt.

    Zweitens sagtest du selbst, du liest im Forum und dort haben wir ausführlich über die Gesetzeslage und die Konsequenzen bei Strafanzeigen debattiert. Leider sind die Aussichten in dieser Hinsicht eben nicht so rosig, bzw. eher deprimierend. Wenn solche Anzeigen in der Regel wegen „Geringfügigkeit“ eingestellt werden, aus welchen Gründen auch immer, hat man damit bestimmt nicht den Erfolg, den du erwartest.

    Man muss dabei auch immer bedenken, Heilpraktiker und Homöopathen bewegen sich in Deutschland mit all dem was sie tun auf legalem Boden. Es geht im Prinzip nicht um den Einzelnen, sondern um die „Freiheit“, die sie staatlich und gesetzlich genießen.

  41. Unglaublich
    22. Februar 2010, 20:46 | #42

    Was wer worüber schreibt ist mir relativ schnuppe, da hier abe häufig das Wort bekloppt vorkommt, habe ich den Eindruck, dass hier viel über etwas gelästert wird, dass noch niemand probiert hat.
    Meine Erfahrungen mit Homöopathie sehen so aus: Ich habe 2009 in krassester Psychose verbracht, die durch Medikamente stark gelindert wurde. Auf dem Weg zur EU-Rente habe ich durch Zufall herausgefunden, dass sehr wenig Marihuana zum fast spontanen Verschwinden von Ängsten, Halluzinationen und Ich-Störungen führte. Seitdem war es eine Bedarfsmedikation. Da aber in „Spektrum der Wissenschaft“ so schön gelästert über Globulis wurde, beschloss ich, das Thema einmal auszuprobieren. Zu meinem Erstaunen meinte der Heilpraktiker, dass er mich nicht behandeln darf, weil Cannabis indica in Deutschland auch als Globuli verboten ist. Meine nächste Bedarfsmedikatin holte ich in Amsterdam als C200 aus der Apotheke und es funktionierte wie wie das“ankiffen“. Und ich habe jetzt wirklich verstanden, dass in der Schulmedizin tatsächlich – wie von ihr behauptet – Kompetenz aber auch wahnsinnige Kompetenz zu finden sind. Schließlich sind Zahnsteinbildungen über Nacht ja auch unmöglich – wissen viele Zahnärzte, wer sowas an sich beobachtet und ihnen erzählt wird als Wichtigtuer betrachtet und will nur von mangelnder Mundhygiene ablenken. Aber die mit den Fingern ständig zeigen sollten dabei beachten, dass zwar einer in die gewünschte Richtung zeigt, der Rest aber auf einen selbst. Denn meine Erfahrungen mit Impfungen sind ja auch nur Einbildungen, weiß der Arzt, schließlich steckt er ja in meiner Haut. Ich bin zwar kein Impfgegner, würde aber meine Kinder nicht impfen lassen, da sie zum Teil meine Veranlagung tragen und daher vielleicht ähnlich reagieren. Aber Reaktionen auf Tetanus Impfungen die das Bewußtsein trüben, gibt es nicht, weiß mein Arzt zu berichten und da er so viel weiß hab ich das Problem ein zweites Mal erlebt. Jetzt ist der gute Ruf seines Wissens als Ganzes bei mir dahin, aber er glaubt immer noch dran. Ich weiß nicht, was ich von den Berichten, die hier sehr geschickt in Frage gestellt werden, ohne das argumentiert wird, halten soll. Und mitdiskutieren über die Details will ich auch nicht, da es mir an Wissen und Erfahrung mangelt. Ohne Zweifel aber ist die Freiheit der Heilpraktiker für mich inzwischen ein demokratisches Grundrecht, dass ich nicht angetastet haben möchte. Und bis auf ein paar psychisch gestörte verschwinden die meisten Patienten bei erfolglosen Behandlern schnell wieder – hoffe ich jedenfalls. Und das Pharmazie ebenfalls ein sehr gutes Geschäft ist, sollte hier auch nicht verschwiegen werden. Ich hoffe in der Medizin einfach nur auf mehr Meinungsfreiheit und weniger Ideologien und wünsche allen, die das hier lesen ein gesundes und angenehmes Leben.

  42. 22. Februar 2010, 22:46 | #43

    @Unglaublich:
    „Was wer worüber schreibt ist mir relativ schnuppe, da hier abe häufig das Wort bekloppt vorkommt, habe ich den Eindruck, dass hier viel über etwas gelästert wird, dass noch niemand probiert hat.
    …“

    Du bist wohl einer von der Sorte die „vom Hochhaus springen ist bekloppt“ erst dann sagen, wenn sie es selbst ausprobiert haben?
    Fliegst Du noch? Oder liegst Du schon?

  43. Bad Robot
    23. Februar 2010, 00:08 | #44

    @unglaublich:

    Ich kann nur eins dringend empfehlen: Verlasse Dich beim nächsten Schub nicht auf Canabis C200.

    Du kannst Dich nach Gutdünken selbst medikamentieren, wenn Eltern ihren Kindern eine wirksame Behandlung vorenthalten, hört der Spaß auf.

  44. Kristin
    23. Februar 2010, 00:46 | #45

    Wenn die Eltern das tun, endet das nicht selten im Tod des Kindes. Ich glaube, dazu gab es hier auch einen Blogbeitrag … Australisches Ehepaar verweigerte Behandlung ihres Säuglings als gläubige Homöopathen – Folge: Kind tot.

  45. herzlich
    23. Februar 2010, 08:55 | #46

    @Unglaublich
    Danke für deine sehr guten Ausführungen, da ich mit Tinitus beglückt bin, wurden die üblichen nicht zum Ziele führenden Maßnahmen durchgeführt, wie die so berühmte Infusionstherapie, mehrmals, ohne jegliche Wirkung. Da Tintius sehr unangenehm werden kann, ging ich auf Suche: Ginko-Präparate sollen das Non-Plus Ultra sein, ohne Wirkung, auch keine Nebenwirkung! Die „Seele“ und die Psyche sind die Ursache, erzählte mir eine „Heilerin“. Das Organ Ohr wurde angesprochen, keine Wirkung. Unterschiedliche Arten von Glubuli..ohne Wirkung, u.s.w.u.s.f. Das sind ganz persönliche Erfahrungen mit sogenannten „alternativen Heilverfahren“, die ja keine Heilverfahren sind.
    Die einzige Wirkung verspürte ich auf meinem Konto, es waren einige -Buchungen notwendig. Mit dem Tinitus habe ich mich arrangiert, solange ich meinen Geist beschäftige ist er weg! Das ging ganz schnell, ohne jegliche Nebenwirkung und großer Hauptwirkung! Conclusio: Im esoblog sind zwar viele Spinner, Gegner und was auch immer, doch eines haben wir:
    Das Recht auf freie Meinungsäußerung, das Recht zu glauben was wir wollen! Ob ich leben will oder nicht, auch das ist meine persönliche Entscheidung! Nicht zu vergessen: Freiheit der Lehre!
    Es reichen die „Wiederbetätigungsparagraphen in D und A, das ist ohenin schon zuviel an Einschränkung!

  46. GeMa
    23. Februar 2010, 11:46 | #47

    @Unglaublich
    Drogendealen ist auch ein sehr gutes Geschäft. Warum verschweigst Du das?
    Ja, wir brauchen mehr Grundrechte. Kiffen ist ein Menschenrecht. Auch in Grundschulen.
    Scheiß Staat.

  47. The_Vanguard
    23. Februar 2010, 17:41 | #48

    Unglaublich : Ich habe 2009 in krassester Psychose verbracht.

    Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber dieses Detail aus deinem Lebenslauf lässt darauf schließen, dass deine subjektiven Erfahrungen nicht unbedingt auf andere Menschen übertragbar sind. Bei der Sache mit der Impfung gibt es deshalb 2 Möglichkeiten:

    1. Deine Bewusstseinstrübung hat andere Ursachen als die Tetanusimpfung
    2. Du bist ein derartig großer Ausnahmefall, dass nicht einmal Blutsverwandte unmittelbar gefährdet sein dürften ähnliches zu erleben.

    In beiden Fällen würde ich dir raten der Impfung deiner Kinder doch noch eine Chance zu geben.

    Ich hoffe in der Medizin einfach nur auf mehr Meinungsfreiheit und weniger Ideologien

    Weniger Ideologie – ja, keine Frage. Aber Meinungsfreiheit hat in der Medizin nichts verloren. Wenn es um Menschenleben geht haben Fakten den Vorrang vor Ego. Was passiert, wenn subjektive Realität über objektive triumphiert hast du ja während deiner Psychose sicher ausführlich miterleben können.

  48. 23. Februar 2010, 20:40 | #49

    Lieber „Maik“ aka „Ralf Behrmann“,
    man darf hier fast jede Meinung vertreten, aber wer wie du Namen fälscht, um andere zu diskreditieren, der fliegt hier raus.

    Sowas ist unter aller Sau.

  49. Ziergras
    20. Mai 2010, 09:39 | #50

    Hallo allerseits.
    seit zwei Jahren beschäftige ich mich mit Autoimmunkrankheiten und deren Zunahme. Ob Impfen gut oder nicht so gut ist überlasse ich den „Fachleuten“

    Eines ist jedoch Fakt.
    Das in Deutschland jeder Arzt sich in erster Linie der Schulmedizin verpflichten muss, sonnst darf er den Titel Arzt nicht tragen.

    Somit vertreten nahezu 80% der Ärzte die Schulmedizin in Ihrer späteren Laufbahn. Dies belegen die überaus hohen Gewinne der Pharmaindustrie. Das sind Tatsachen und ist nicht von der Hand zu weisen. Das hat jedoch nichts mit dem Älter werden zu tun. Nein, denn der Mesch ist einfach zu ungebildet um sich ausreichend vor Krankheit zu schützen. Das heist nicht nur Impfen, sondern auch Gesunde Ernährung, regelmäßig Sport treiben und für unsere Kleinen ist trokene Luft und Gläschenkost viel schädlicher als ungeimpft.

    Eines ist jedoch vor dem Impfen zu beachten. Das Ihre Kinder völlig Gesund sind! Sonst steht Meister Sense ganz schnell in der Haustür. Lieber das Kind warm einpacken und Menschenmassenansammlung vermeiden und mit dem Impfen bis zur warmen Jahreszeit warten. Das heißt bis zum Sommer. Nicht nur bis zum Frühling. Da können ebenfalls noch vermehrt Vireninfekte auftreten.

    Eines möchte ich den hier Anwesenden mit auf den Weg geben. So wie Ihr hier Euch unterhaltet und auch der Titel des Blog, zeugt eher von Unwissenheit als von Kompetenz.

    Denn Bildung und Intelligenz sind meiner Meinung nach zwei ganz verschiedene Dinge.

    Bildung heißt meiner Meinung nach, nahezu Alles zu wissen.
    Intelligenz, in der momentanen (Not)-Situation das richtige zu tun.

    in dem Sinne. Viele Grüße.

  50. 20. Mai 2010, 10:36 | #51

    Ammenmärchen, Ziergras.

  51. 20. Mai 2010, 15:43 | #52

    Wirres Deutsch, wirre Argumentation…

  1. Bisher keine Trackbacks