Home > Humbug, Pseudomedizin, Verschwörungstheorie > Mike Adams, Health Ranger zum EHEC: Ein Superbakterium mit der Lizenz zum Töten

Mike Adams, Health Ranger zum EHEC: Ein Superbakterium mit der Lizenz zum Töten

Nicht nur wir in Deutschland haben unsere Helden, die mit ekelhaften Meldungen den Fäkalien-Dschihad ausrufen. Wir möchten uns auch bei unserem amerikanischen Freund Mike Adams, dem Health Ranger, für seinen jüngsten Beitrag zur EHEC-Diskussion bedanken.

So klärt er uns darüber auf, dass EHEC in Wirklichkeit ein biotechnologisch geschaffenes Superbakterium ist. Geschaffen einzig zum Zweck, die totale Kontrolle über das weltweite Nahrungsangebot zu erlangen, indem man ungekochte Sprossen, Frischmilch und rohes Gemüse ächtet. Mit Furcht und Schrecken soll der Weg in die Tyrannei bereitet, die Bauern zertreten und unter die Knechtschaft von äh, ja irgend jemand eben, geführt werden.

Das alles nur kurz nachdem die EU alle Heilkräuter und Nahrungsmittelzusätze verbannt hat, um die Menschen krank und schwach zu halten. Denn frisches Gemüse ist Medizin, und nicht böse wie gentechnisch modifizierte Lebensmittel, deren einziger Sinn es ist, genetischen Code einzuschleusen, um die Bevölkerung unfruchtbar zu machen. Und der hinterhältige, falsche Gurkenangriff auf Spanien durch die globale GMO-Verschörung (genetisch modifizierte Organismen) ist darin begründet, dass sie sich gewehrt haben, ihre Bevölkerung dieser Zwangssterilisation auszusetzen.

Wer hat nun dieses Superbakterium geschaffen? Big Pharma natürlich! Sie haben die Möglichkeiten und das Motiv. Nicht vergessen: Sie wollen, dass wir keine Milch trinken und keine Gurken essen!

Gott sei Dank hat der Health Ranger dann auch gleich die Lösung parat: Kolloidales Silber! Das Allheilmittel, das von den bösen, bösen Regulatoren natürlich nur verboten wurde, um uns diese Möglichkeit der Rettung zu nehmen. Schön, dass der Health Ranger uns in seinem Shop gleich die Möglichkeit gibt, es im preiswerten Fläschchen zu $11.99 zu erwerben. Ein Menschenfreund wie er im Buche steht.

 

EsoWatch bedankt sich bei Mike Adams für die Erkenntnis, dass selbst ein Udo Ulfkotte nur ein Amateur in Sachen Volksverblödung ist.

  1. maxl
    18. Juni 2011, 14:23 | #1

    und was ist an kolloidalem silber so falsch? kann man zu hause auch selbst herstellen…..mach es bereits seit 2 jahren selbst und mir hat es sehr weiter geholfen!
    auch bei pfalnzen die mit einen pilzbefall hatten konnte ich damit helfen!

    das silber eine antibakterielle stimulation hat, sollte bekannt sein…..also nicht über alles lustig machen das ist unglaubwürdig……gerade mit sachen die jeder selbst ganz leicht und einfach jeder selbst daheim überprüfen kann!

    lg

  2. 18. Juni 2011, 14:46 | #2

    maxl :

    und was ist an kolloidalem silber so falsch?

    lg

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Kolloidales_Silber

    Dass Silber antibakteriell wirkt, ist tatsächlich nichts Neues. So wie Rohrreiniger, Schwefelsäure und größere Hitze auch. Die Frage ist, was der Teil vom Körper dazu meint, von dem man hofft, dass er übrig bleibt.

  3. Cadogan
    18. Juni 2011, 19:13 | #3

    @maxl

    Wenn man Lust hat wie Papa Schlumpf auszusehen ist kolloidales Silber eine hervorragende Sache.

  4. Stöber
    19. Juni 2011, 08:34 | #4

    Tja, das sind eben so Bekloppte, denen ich lieber zusätzlich ein rotes ‚ÄUSSERLICH‘-Klebchen auf ihre Ware klebe, damit ich hinterher nicht für deren schleichenden Selbstmord verantwortlich gemacht werde.

    Letztens wollte jemand 100g Glaubersalz auf einmal einnehmen, weil das in irgendeinem Volksheilkundebuch aus Dr. Eisenbarts Zeiten eine Diagnose von Gicht/Rheuma (?) ermöglichen sollte.
    15min Informationen über Elektrolythaushalt und Nebenwirkungen – keine Ahnung, ob die Person das beachtet hat. Für 2-3 Euro Natriumsulfat… sind wir nicht herzensgut… aber die Online-Versender könnens doch viel billiger! Warum wohl..?

    Gegen diese saudämlichen Selbstheilkundebücher (siehe auch Maria Treben) sind die ‚gefährlichen Bücher‘ von Walther Moers (Stadt der träumenden Bücher) die reinste Kindergartenlektüre. 😛

  5. Baustelle
    19. Juni 2011, 15:04 | #5

    in Deutschland spricht man ja immer mal von der „German Angst“:
    dem durchgeknallten paranoiden Typen, der praktisch vor allem Angst hat was nur entfernt das Label „Chemie“ oder „Pharma“ umgehängt haben könnte.

    Wer jemals schon die US-amerikanischen Verschwörungstheoretiker wie diesen Mike Adams gelesen hat weiß, daß die Amis noch viel bescheuerter auf diesem Gebiet sind als die meisten Esodeutschen.
    Im Bereich Verblödung durch Esoterik und Paranoia sind die USA mal wieder unrühmliches Vorbild. Ich würde es als „American Paranoia“bezeichnen.

    Mike Adams – I would call it typical „America Paranoia“.

  6. Wiesodenn
  7. quantumzero
    20. Juni 2011, 09:37 | #7

    Wiesodenn :
    @Cadogan
    Etwa so? http://media.katu.com/images/071219_karason_northrup_470.jpg

    Das ist doch bloß ein Blaublütiger von edlem Geschlecht. Die gibt es ja schon seit ewigen Zeiten, mit Titel wie: Fürst, König, Kaiser, die Geringeren halt mit „von“.
    Leider ist das Wissen um das blaue Blut verloren gegangen, die Esos habe es wieder gefunden, daher kommen diese neuen Züchtungen, pardon das heißt wohl anders.

  8. maxl
    20. Juni 2011, 09:41 | #8

    @Cadogan
    ja ich kenne diese märchen!
    vorher informieren hilft aber meinstens….nicht alles blind glauben ist der schlüssel.
    koll.silber muss mit destelliertem wasser hergestellt werden und nicht mit leitungswasser was der herr gemacht hat! und ausserdem wer trinkt täglich diese mengen?
    das wäre das selbe wenn ich antibiotikum tag täglich schlucken würde……….

    @rincewind

    sicher haben sie recht, aber sie sollten sich mal näher dazu informieren anstatt blind einem glaubenssatz hinterher zu hetzen.
    wie gesagt das schöne an koll.silber ist das es jeder selbst überprüfen kann!!!

    lg

  9. YorkTown
    20. Juni 2011, 22:03 | #9

    Ich bin überzeugt, dass Rauchen gegen EHEC hilft. Ich meine, nur weil Leute, die viel Rauchen Lungenkrebs bekommen? Wer raucht schon täglich diese Mengen? Das schöne am Rauchen ist, dass es jeder selbst überprüfen kann!!!

  10. Cadogan
    20. Juni 2011, 22:28 | #10

    @maxl

    Ach verdammt, das ist aber ein echter Anfängerfehler, kein destilliertes Wasser zu nehmen…. WTF? Was für einen Unterschied soll das bitte machen? Wenn die tolle Farbe sowieso durch das Silber verursacht wird, ob ich zusätzlich zum Silber noch minimale Mengen anderer Mineralien zu mir nehme oder nicht? Das wüsste ich gerne mal.

    Und ja, man kann sich von der Wirkung selbstverständlich jederzeit überzeugen. Wissenschaftliche Studien sind totaler Humbug, Kausalität von Koinzidenz zu unterscheiden ist ja ne ganz einfache Sache, die jedes Kind perfekt beherrscht -.-

  11. Skepsis
    20. Juni 2011, 23:00 | #11

    maxl :
    @Cadogan
    ja ich kenne diese märchen!
    vorher informieren hilft aber meinstens….nicht alles blind glauben ist der schlüssel….

    Stimmt, vorher informieren hilft. In diesem konkreten Fall bekommt man die Information sogar in der Mittelstufe vermittelt. Dort wird nämlich, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, die Grundlage der Schwarz-Weiß-Fotografie erklärt. Und warum sich Silberlöffel verfärben (das hat zwar einen anderen Grund). Na, dämmert’s?

    Gruß

  12. maxl
    21. Juni 2011, 10:46 | #12

    @Cadogan

    ich sag nur silbersalze….na dämmerts?
    auch bei den Silberlöffeln ist das so…..aufpassen hilft manchmal im unterricht 😉
    bei destilliertem wasser no problem

    Na dann machen wir eine wissenschaftliche studie daraus!
    kein Problem damit!

    @YorkTown

    dumm, dümmer am dümmsten der kommentar……naja wenn man sonst keien argumente zu bringen hat muss man halt mit so etwas auffallen.

    lg

  13. Cadogan
    21. Juni 2011, 13:22 | #13

    @maxl

    Nein es dämmert nicht. Ich würde mir da doch eine genauere Erklärung wünschen..

    Um ein wenig Unterricht für dich nachzuholen: Der Begriff „kolloidal“ impliziert bereits, dass es nicht gewünscht ist, dass die Silbersalze sich im Wasser lösen. Die meisten Silbersalze sind so oder so schwer löslich in Wasser. Stattdessen schwimmen die einzelnen Partikel großteils ungelöst im Wasser. Somit wäre es schön, wenn du mal genau erklären würdest, woher dieser Unterschied zwischen der Verwendung von normalem und destilliertem Wasser kommt. Gerne auch etwas ausführlicher.

  14. maxl
    21. Juni 2011, 14:04 | #14

    @Cadogan
    hier mal was zur geschichte:

    Geschichtliches

    Silber ist eines der neun auf der Erde vorkommenden Edelmetalle. Es ist das Element mit der besten elektrischen und thermischen Leitfähigkeit. Silber wird schon seit Jahrtausenden in der Medizin eingesetzt. So entwickelten die Chinesen bereits vor ca. 7000 Jahren die Akupunktur. Dabei benutzten sie neben Gold- auch Silbemadeln. Im alten Ägypten vor ca. 3000 Jahren war es bereits bekannt, dass Wasser langer trinkbar blieb, wenn es in Silbergefäßen aufbewahrt wurde.

    Die bekanntesten alten Arzte wie Hippokrates, Avicenna und Paracelsus wendeten Silber vielfältig medizinisch an. Die antibiotische Wirkung von Silber haben auch unsere Ahnen praktisch genutzt. So wurden Silbermünzen in Milch gelegt um diese in der Zeit vor der Erfindung des Kühlschranks länger haltbar zu machen. (Silberionen wandern in die Milch und töten die Bakterien, die die Milch sauer machen.)

    Die Herstellung von Edelmetallkolloiden geht auf Michael Faraday zurück, der 1856 kolloidales Gold herstellte. 1869 wies der Wissenschaftler Ravelin nach, dass Silber bereits in niedrigster Dosierung antimikrobiell wirkt.

    Seit dieser Zeit hatte kolloidales Silber seinen natürlichen Stellenwert in der Medizin. Dieser ging erst verloren durch die Produktion von Antibiotika, die damals billiger herzustellen waren. Über schädliche Nebenwirkungen, Allergien und resistente Bakterienstämme machte man sich damals noch keine Gedanken.

    In den USA hat die Renaissance für kolloidales Silber längst begonnen, und in Europa besinnt man sich wieder auf die wunderbare Wirkung kolloidalen Silbers.

    Kolloidales elementares Silber
    Kolloidales elementares Silber – diese Wortverbindung beinhaltet das Geheimnis von „Silberkolloid“.

    1. Kolloidal: Ein Kolloid ist eine Vermengung von mindestens zwei Stoffen unterschiedlichen Aggregatzustands, wobei sich die Stoffe nicht auflösen. Bei KES sind dies Silber (fest) und Wasser (flüssig).

    2. Elementar: Es wird elementares Silber verwendet, namlich Reinsilber mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,99%. (Beim Wasser wird medizinisches destilliertes Wasser (aqua bidestillata) verwendet).

    Diese vorstehenden Voraussetzungen sind wichtig dafür, dass kolloidales Silber überhaupt funktioniert und nebenwirkungsfrei ist. Wird bei der Herstellung unsauber gearbeitet, indem man z.B. Anleitungen zur Herstellung befolgt, die aus dem Internet stammen, (es wird da behauptet, man solle das kolloidale Silber mit Mineralwasser herstellen oder destilliertem Wasser Salz beifügen, damit der Herstellungsprozess in Gang kommt) dann erhält man Silbersalze statt kolloidalem elementarem Silber. Silbersalze aber sind ungesund, führen zu einer Schwermetallvergiftung und haben nicht die nachfolgend beschriebenen Wirkungen. Seriöse Anbieter vermeiden die Entstehung von Silbersalzen!

    Die Wirkungsweise von kolloidalem Silber
    Reinsilber und auch kolloidales elemtares Silber töten Mikroorganismen bei Kontakt ab. Obwohl der genaue Mechanismus noch nicht geklart ist, weiss man doch, dass Silber unter anderem stark mit Schwefelwasserstoffgruppen in Bakterienzellen reagiert. Dadurch werden Strukturen der Bakterienzellen zerstört, aber auch Enzyme funktionsuntüchtig gemacht.

    Kolloidales Siber zerstört die Enzyme, die bei einzelligen Krankheitserregern wie Bakterien, Viren und Pilzen für die Sauerstoffgewinnung verantwortlich sind, wodurch diese Keime innerhalb von drei bis sechs Minuten ersticken.. Diese Wirkungsweise verhindert, dass Bakterienstämme resistent gegen die Behandlung werden, im Gegensatz zu vielen Antibiotika.

    dann hier

    http://kolloidales-silber.org/PublishedFiles/Kolloidales_Silber_Kritik.pdf

    und jetzt zu deiner frage.

    wasser oder auch mineralwasser ist kein steriles wasser das notgedrungen verunreinigungen hat. deshalb sollte man ja auch am besten destilliertes wasser das für medizinisches zwecke ist verwenden. durch die verunreinungen entstehen dann die silbersalze. wichtig bei der herstellung nur 99,99 silber, mehrfach destilliertes wasser, und ganz wichtig keinen metalllöfel oder topf zur herstellung verwenden! am besten ist hierfür feuerfestes glas und ein keramiklöffel!

    hoffe dir jetzt geholfen zu haben

    lg

  15. Cadogan
    21. Juni 2011, 21:02 | #15

    @maxl

    Nun, in einem Punkt hast du mir geholfen. Ich vermute nämlich, dass du das nicht ganz durchdacht hast. Du postest hier einen Text, der auf jeder Seite steht, die kolloidales Silber bewirbt. Es macht schlichtweg keinen Sinn, dass elementares Silber keine Argyrie verursacht, wohingegen Silbersalze dies bewirken sollen. Aber nehmen wir mal an, dass es kein Problem ist, wenn das Silber ohne Verunreinigung durch Salze in destilliertem Wasser vorliegt. Spätestens im Körper wird das Wasser verunreinigt. Wie erklärst du dann, dass es hier nicht mehr problematisch ist?

  16. Skepsis
    21. Juni 2011, 21:24 | #16

    @Cadogan
    Ach, Maxl dreht sich doch im Kreis seiner eigenen Werbebotschaften. Verstanden hat er nämlich nix. Andernfalls bin ich mal auf die Erklärung gespannt, wie denn in normalem Leitungswasser Silbersalze entstehen sollen, in destilliertem aber nicht (kleiner Tip: Silber zählt nicht ohne Grund zu den Edelmetallen. Hat ein Normalpotential von fast +0,8V).

    Das gleicht gilt für seine ‚Erklärung‘ der Wirksamkeit:

    Silber unter anderem stark mit Schwefelwasserstoffgruppen in Bakterienzellen reagiert

    Eine solche Reaktion ist vollkommen unspezifisch. Soll heißen: Wie will/soll das Silber unterscheiden zwischen den SH-Gruppen, die zu den bösen Keimen gehören und denen, die zum menschlichen Körper gehören (ich sach nur: Cystein)? Mit dem gleichen Argument kann man sich Chlorbleiche reinpfeifen…ups, ich vergaß: Es gibt ja Leute, die das wirklich machen… :-$

    Agyrie ist kein Ammenmärchen, sondern ein Fakt. Kleine Auswahl gefällig?

    Gruß

  17. Cadogan
    21. Juni 2011, 21:38 | #17

    @Skepsis
    Jo, an die tolle Chlorbleiche hab ich auch schon gedacht, ist im Grunde die gleiche Argumentation… Nur dass das Zeug noch ne ganze Ecke gefährlicher ist.

    Aber naja, ich hatte gehofft, bei Maxl eine gewisse kognitive Dissonanz hervorrufen zu können, wodurch er vielleicht merken würde, was für ein Unsinn das ganze ist. Aber vermutlich ist das ein relativ aussichtsloses Vorhaben. Mit deiner Argumentation hast du natürlich völlig recht.

  18. T-M
    22. Juni 2011, 00:06 | #18

    wie gesagt das schöne an koll.silber ist das es jeder selbst überprüfen kann!!!

    Natürlich kann man das selbst ausprobieren. Aber was hat man davon? Einen Einzelfall, aus dem man keine Aussage über die Wirksamkeit ableiten kann. Denn selbst wenn es einem hinterher besser geht, kann man unmöglich sagen. Warum sonst macht man aufwändige Doppelblindstudien? Sicherlich nicht, weil die ach so böse Pharmaindustrie gerne Geld zum Fenster rauswirft.
    Und die Risiken kommen noch dazu: Ich probiere garantiert nichts aus, wo von ich womöglich so einen schönen grau-blauen Farbton bekomme, nur um zu schauen, ob es wirklich nicht stimmt. Natürlich kann man das selbst ausprobieren. Man kann aber auch selbst ausprobieren, ob es vielleicht auch nur ein Märchen ist, dass ein Sprung aus dem Fenster im 20. Stockwerk der Gesundheit abträglich ist. Hat sich evolutionär aber als unvorteilhaft herausgestellt.
    PS: Das ist eine generelle Anmerkung, keine Antwort an maxl, denn der hat bereits hinreichend bewiesen, dass er resistent gegen logische Argumentation ist.

  19. maxl
    22. Juni 2011, 08:46 | #19

    @all

    jaja die gute pharmaindustrie ist die beste….ich verstehe schon aber die millionen menschen die diese auf den gewissen hat ist dabei egal. das millionen tiere schon gestorben sind nur für ein paar feldversuche vollkommen egal. echt traurig das ganze. apropos studien……..silber ist ein naturprodukt das nicht patentierbar ist und deswegen keine geld damit zu verdienen ist, ist ja besser wenn man pulver den menschen verkauft die einen nicht gesund sondern noch kränker macht………ist ja ein super geschäft! APPLAUS!!!!!

    da sieht man wieder einmal das die gesundheit des menschen an 2.stelle, nein an 50.stelle kommt. jeder mensch ist verschieden….man kann nicht alle in einen topf schmeissen und sagen das medikament wirkt bei allen gleich….welche ein blödsinn das würde bedeuten das alle gleich sind, wir keine individuen mehr sind. eine arme welt wäre das!

    ein beispiel gefällig: ich habe fieber…..gehe zum arzt…arzt verschreibt mir pulver…..toll ich unterdrücke das fieber….die heilreaktion des körpers (fieber) wird unterdrückt…..Applaus von mir!
    sicher kann fieber schwere auswrikungen haben, aber da gibt es eben auch sehr schonende mittel (z.b. essig) aus der natur die es senken und nicht unterdrücken wie die antibiotikums.

    okay ich weiss das es vergebliche liebesmühe ist das ich hier in diesem blog etwas über naturmedizin schreibe…..aber egal ich möchte die menschen nur mal zum selbstständig denken animieren.

    ich wünsche euch allen einen wunderschönen feiertag und seit etwas kritischer mit dem was ihr aufgetischt bekommt. nemmt euren gesunden menschenverstand einmal her und überlegt was für euren körper gesünder ist…….die reine natur aus der ihr alle entstammt oder irgendwelche pillen die chemisch hergestellt werden. die natur liefert alles was wir zum leben benötigen sie ist unser wertvollstes gut das es gilt zu beschützen!!!

    ganz liebe grüße
    maxl

  20. Cadogan
    22. Juni 2011, 11:14 | #20

    @maxl
    Fang erstmal selbst an zu denken, bevor du andere dazu animierst. Die ach so liebe Natur kann nicht schaden? Nun, ich würde sagen, da verkennst du die Realität. Einige der gefährlichsten Toxine sind Stoffe, die aus der „Natur“ wie sie deiner Definition entsprechen dürfte stammen.

    Und die Pharmaindustrie mag definitiv nicht perfekt sein. Es gibt durchaus ein paar Punkte, die man kritisieren kann (z.B. die im internationalen Vergleich ziemlich hohen Preise für Medikamente in Deutschland). Aber dass wir der Pharmaindustrie und der Medizin ein im Durchschnitt deutlich längeres Leben als unsere Vorfahren verdanken, würde niemand, der einigermaßen bei Verstand ist, bezweifeln. Und was die unnatürlichen Antibiotika angeht: Penicillin wird zum Beispiel aus einem Pilz gewonnen, wie natürlich willst du es denn noch?

    Du schreibst: „sicher kann fieber schwere auswrikungen haben, aber da gibt es eben auch sehr schonende mittel (z.b. essig) aus der natur die es senken und nicht unterdrücken wie die antibiotikums.“

    Damit beweist du, dass du nicht mal grundlegende Dinge verstanden hast. Antibiotika sind nicht dazu da, das Fieber zu bekämpfen, sondern um bakterielle Infektionen zu bekämpfen, die die Ursache des Fiebers sind. Was ist daran Unterdrückung? Du hast nicht mal elementare Dinge verstanden, aber schwurbelst uns hier was von der tollen Natur vor und sagst, wir sollen mal nachdenken?

  21. 22. Juni 2011, 11:49 | #21

    Sorry maxl, aber deine pauschalen Parolen auf Stammtischniveau zeigen, dass du von moderner Medizin und Pharmakologie so wenig Ahnung hast, dass es schon staubt.

    Du machst den Fehler aller Pauschalierer und unterscheidest nicht zwischen Produkt/Dienstleistung und System. Freilich hat die Pharmaindustrie Dreck am Stecken, so wie manch andere Industrien auch. Das heißt aber noch lange nicht, dass deswegen die Produkte schlecht sein müssen. Kau halt mal natürliche Weidenrinde bei Kopfschmerzen. Ich garantiere eine deutlich höhere Unbekommlichkeit als bei der „bösen“ ASS.

    Autos von VW sind auch nicht besser oder schlechter, nur weil der Betriebsrat im Puff war. Aber auf jeden Fall einer Pferdekutsche deutlich überlegen, wenn es um Geschwindigkeit und Bequemlichkeit geht.

    Ansonsten ist es eine überaus arrogante und menschenverachtende Haltung, all den Menschen, denen mit modernen Medikamenten ein halbwegs normales und schmerzfreies Leben ermöglicht wird zu unterstellen, sie wären nur auf die Pharmaindustrie reingefallen und mit „natürlichen“ Mitteln wäre das viiiieeeel besser. Zeig halt mal, wie du z.B. Autoimmunerkrankungen, Diabetes, massiven Bluthochdruck, eine akute Depression, eine Blutvergiftung, einen Blinddarmdurchbruch (Incl. innerer Infektionen) mit „natürlichen“ Mitteln behandelst. Und zwar nicht vorbeugend, sondern wenn der akute Fall da ist. Ich kann dir soviel verraten: mit Essigwickeln und Zwiebelsäckchen kommt man da nicht besonders weit.

  22. Der Gilb
    1. Juli 2011, 19:32 | #22

    @maxl tut mir Leid maxl, aber Logik und Wissenschaft haben sich als weitaus erfolgreicher und uverlässiger herausgestellt, als der gewöhnliche Menschenverstand.

    ein kleines Beispiel:
    stell dir vor ich stelle vor dir drei Hütchen auf, unter eines davon lege ich KEINE kugel.
    Dann gebe ich dir die Wahl dich für eines der 3 Hütchen zu entscheiden, wobei es dein Ziel ist das Hütchen OHNE kugel zu wählen.
    Nun decke ich ein Hütchen auf welches du nicht gewählt hast und wodrunter eine Kugel liegt.
    Danach lasse ich dich nochmal zwischen den beiden restlichen Hütchen wählen.

    Nun was sagt dein Menschenverstand? Welches ist die beste Strategie das Hütchen zu erwischen unter dem KEINE Kugel liegt? und wie hoch ist die Wahrscheinlichtkeit bei dieser Strategie die Kugel NICHT zu erwischen?

  23. Der Gilb
    1. Juli 2011, 20:36 | #23

    @Cadogan
    eigentlich hatte ich das schon geschrieben aber iwie is das net angekommen…WUPPE!!! bin eh neu hier Falls es nen doppelpost wird nenn ich das mal nen guten Einstand^^

    Nun zum eigentlichen Thema:

    maxl deinen Vorschlag mal unseren „gesunden“ Menschenverstand zu benutzen find ich persönlich etwas fragwürdig. Da Logik und Emperie eine weit(!) bessere Erfolgsrate haben.

    Dazu ein kleines Beispiel:(wobei ich den Spielleiter und du denSpieler darstellst)

    Stell dir vor ich habe 3 Hütchen und 2 Kugeln, ich lege ohne dass du es siehst unter 2 der Hütchen jeweils eine Kugel.
    Nun fordere ich dich auf zwischen Hütchen 1,2 oder 3 zu entscheiden.Ziel ist es dich das Hütchen zu entscheiden unter dem KEINE Kugel liegt.
    Nachdem du dich entschieden hast, decke ich EIN Hütchen auf, unter dem eine der Kugeln liegt, wobei dies Hütchen NICHT das Hütchen seien darf, für welches du dich entschieden hast. Nun Fordere ich dich auf entweder dein Hütchen beizubehalten, oder dich erneut für einer der 2 übrig gebliebenen Hütchen zu entscheiden. (es ist dem Spieler nicht gestatten die Hütchen in irgendeiner Form zu berühren, also einfach nachgucken ist somit keine Option)

    Nun zu den eigentlichen Fragen: (wobei du die Fragen mit eben genau deinem gesunden Menschenverstand beantworten sollst)

    1. Welche Strategie des Spielers hat die höchste Erfolgschance das Hütchen zu wählen, welches KEINE Kugel beinhaltet?

    2. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit unter dieser Strategie das Hütchen OHNE Kugel zu ziehen?

  24. Der Gilb
    1. Juli 2011, 21:43 | #24

    ich hab 2 mal versucht ne antwort zu schreiben beidesmal stand kommentar abgeschickt aber iwie is keiner bisher hier aufgetaucht. bin neu hier also kannst gut sein das ich iwas nich beachtet hab.

    deshalb schreib ich jetzt einfach so nen kommentar (auf die Gefahr hin dass ich später mit nem dreifach Post hier sthe) 😛

    maxl :
    ich wünsche euch allen einen wunderschönen feiertag und seit etwas kritischer mit dem was ihr aufgetischt bekommt. nemmt euren gesunden menschenverstand einmal her und überlegt was für euren körper gesünder ist…….die reine natur aus der ihr alle entstammt oder irgendwelche pillen die chemisch hergestellt werden. die natur liefert alles was wir zum leben benötigen sie ist unser wertvollstes gut das es gilt zu beschützen!!!
    ganz liebe grüße
    maxl

    @maxl
    Ich würde persönlich davon abraten mich auf meinen „gesunden“ Menschenverstand zu verlassen, da Logik und Emperie eine weit(!) bessere Erfolgschance haben.

    Hierzu ein kleines Beispiel
    ich werde dir nun eine situation erklären und dir dazu 2 fragen stellen, diese sollst du lediglich anhand deines gesunden Menschenverstandes beantworten.
    In diesem Beispiel übernehme ich die Rolle des Spielleiters und du deRolle des Spielers.

    Hier die Situation:
    ich baue vor dir 3 Hütchen auf unter 2 dieser Hütchen lege ich jeweils eine Kugel(ohne dass du siehst unter welche Hütchen ich jeweils eine Kugel lege).
    Somit gibt es nur EIN Hütchen OHNE Kugel.
    Nun Fordere ich dich dazu auf, dich für EINES der Hütchen zu entscheiden und mir mitzuteilen welches der Hütchen das ist.Dein Ziel hierbei ist es das Hütchen zu wählen, welches KEINE Kugel enthält.
    Nachdem du dich entschieden hast, werde ich eines der Hütchen wegnehmen, dass weder dein gewähltes Hütchen noch das Hütchen ohne Kugel ist.
    Danach Fordere ich dich auf,dich wieder zu entscheiden, diesesmal zwischen 2 Hütchen von denen nur eins eine Kugel enthält, eines der beiden Hütchen is dabei das Hütchen deiner ersten Entscheidung. Ziel ist es wieder das Hütchen zu wählen welches Keine Kugel enthält.
    Hierbei ist zu beachten dass du NICHT die Erlaubnis hast die Hütchen anzufassen, zu wiegen, oder gar anzuheben um zu erfahren welche Hütchen eine Kugel enthalten.

    Nun die Fragen: (Diese sind wie bereits erwähnt mit deinem gesunden Menschenverstand zu beantworten)

    1. Welche ist Für den Spieler die Vorgehensweise mit der höchsten Erfolgschance?

    2. Wie hoch ist die Erfolgschance bei dieser Strategie

  25. haereticus
    20. Juli 2011, 15:41 | #25

    @Der Gilb

    Das besagte Hütchenspiel hast Du ja hier schon mehrfach beschrieben und bislang hat sich
    wohl noch niemand getraut, darauf einzugehen.

    Falls aber doch jemand der Hafer juckt, sehe er sich vor.
    Seit den 1980er Jahren geistert dieses Problem unter verschiedensten Szenarien durch
    die Welt. Inzwischen ist es auch schon in den einschlägigen Lehrstoff für Wahrscheinlichkeitstheorie als Beispiel eingedrungen.

    Ich kenne die offizielle Lösung und ihre Herleitung.
    Was davon zu halten ist, und wie die korrekte Lösung aussieht, werde ich an dieser Stelle
    mitteilen, sobald jemand auf dieses Spiel eingeht und Du seine Lösung kommentiert hast.

    Bis dahin kannst Du Dich auf Deinen Triumph über den gesunden Menschenverstand noch freuen.

  26. 20. Juli 2011, 16:02 | #26

    Ist doch nur ne Variante des Ziegenproblems.

  27. haereticus
    20. Juli 2011, 19:49 | #27

    @ Rincewind

    Nein, das ist keine Variante des Ziegenproblems!

  28. YorkTown
    20. Juli 2011, 22:58 | #28

    @haereticus
    Tja, und du bist sicher in der Lage uns zu erklären, was der Unterschied zum Ziegenproblem (aka Monty Hall Problems) ist? (Abgesehen davon das Kugeln und Hütchen statt Ziegen und Türen verwendet werden)

  29. haereticus
    21. Juli 2011, 07:51 | #29

    @ YorkTown

    Du hast Recht, es ist doch eine Variante des mir noch gut in Erinnerung befindlichen ‚Monty Hall Problems‘.
    Ich wusste nur nicht, dass es auch als ‚Ziegenproblem‘ bekannt ist. Unter dem Ziegenproblem habe ich stattdessen ein anderes Problem, nämlich das mit Ziege, Wolf und Bauer gemeint.

  30. Der Gilb
    24. Juli 2011, 22:54 | #30

    @haereticus
    ja das ist schlichtweg das ziegenproblem, aber ich bin einfach mal stark davon ausgegangen das der herr maxl sich damit nicht auskennt, es dient nämlich als herrvorragendes beispiel, den menschenverstand von logik zu unterscheiden.(da der menschenverstand meist falsche antworten ausgibt)

    das dient dazu dass sich esoteriker und andere pseudo-wissenschaftler gerne mal auf den gesunden menschenverstand berufen. (bsp die aussage : „dieser winter war bei mir zu hause kälter als der letzte also ist die globale erwärmung falsch“, manche berufen sich bei einem solchen unfug gerne auf ihren gesunden menschenverstand, und ich finde das ziegen problem nützlich um zu demonstrieren wie schnell der menschenverstand falsch liegt)

    die frage war deshalb an den maxl gerichtet da er sich selbst ja auf seinen gesunden menschenverstand berufen hat

    ich habe deshalb mehr als einmal gepostet, da der post nicht beim ersten mal erschienen ist
    und dies mein erster post war, da der aber nich angezeigt wurde, hatte ich vermutet dass ich etwas falsch gemacht hab und bin auf nummer sicher gegangen.

  1. 19. Juni 2011, 00:15 | #1

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first and third box