Archiv

Artikel Tagged ‘Psycholytische Therapie’

Nobelpreisverdächtige Homöopathen

11. September 2015 21 Kommentare

Edzard_Ernst_24992t

Prof. Edzard Ernst (wohl jedem bekannt, der schon einmal versucht hat, sich über die „alternative Medizin“ eine Meinung zu bilden) hat sich über den kürzlichen Betriebsunfall der Homöopathen bei der Erkundung neuer Welten so seine Gedanken gemacht und einen Vorschlag unterbreitet. Einer seiner Leser hat ihn ins Deutsche übersetzt; und – hier ist er:

Die Geschichte ist überall zu lesen: Für 29 deutsche Homöopathen endete ein Kongress am letzten Wochenende im Krankenhaus, nachdem sie die starke halluzinogene Droge 2C-E – auch bekannt als Aqua-Rust – eingenommen hatten.
Mehr…

Der Diskurs des Psycho-Irrsinns

26. September 2009 17 Kommentare

Ein Kommentar von pianoman zum Blogthema „Erste Pfuscherregel“, der so gut ist, dass er unbedingt einen eigenen Platz hier braucht:


Als ich am vergangenen Wochenende die Meldung zum Psychodrogendoc im Tagesspiegel las, hat sie mir zwar das Frühstück versaut, aber wirklich überrascht hat sie mich nicht.

Ich habe in den letzten Jahren des Öfteren darüber nachgedacht, was wohl passieren würde, wenn sedierende Psychopharmaka auf holotropes Atmen oder andere körperbezogene Manipulationstechniken der psychedelischen Absurd-Psychologie treffen.

Nun gut, die Frage scheint beantwortet: Offenbar geht´s richtig schief.
So war es im Grunde wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgend jemand durch Psycho-Quacksalber, die den abgehakten Müll des NewAge wiederbeleben, zu Schaden kommen würde.
(Warum testen diese Schwachköpfe nicht mal ihre Therapien zur Abwechselung an sich selbst?)

Nun kann man ja nicht behaupten, dass die Gefahren solcher parawissenschaftlichen Therapien völlig unbekannt wären. Immerhin stehen solche Verfahren seit geraumer Zeit in der Diskussion.
Das ist zwar gut und wichtig; bringt aber offenbar gar nichts.

Deshalb hat man konsequenterweise damit aufgehört (nicht mit den schwachsinnigen Therapien, sondern mit der Diskussion), und wendet die Therapien einfach an. Ohne Diskussion.
Das ist insgesamt schlecht, und manchmal auch tödlich.

Es ist unübersehbar, dass der Diskurs des Psycho-Irrsinns der letzten drei Jahrzehnte keine Folgen hatte: Eine wirksame Kontrolle im Sinne des Verbraucher- und Patientenschutzes ist ausgeblieben.
Ganz im Gegenteil, Esoteriker und Okkultisten mit Approbation – oder die Pfuscher mit der skandalösen psychotherapeutischen HP-Prüfung – dürfen, relativ unbehelligt, weiter unter dem Deckmäntelchen der Therapiefreiheit herumwurschteln.

[auf mehr klicken, um weiterzulesen]

Mehr…

Erste Pfuscherregel

21. September 2009 17 Kommentare

Die wichtigste Regel für erfolgreiche Kurpfuscher lautet:
„Betrüge die Klienten mit etwas Harmlosem.“

In Berlin hat sich ein Arzt nicht an diese goldene Regel gehalten.

Arzt gesteht Einsatz von Drogenmix
Zwei Tote nach einer mysteriösen Gruppentherapiesitzung und ein Teilnehmer, der im Koma liegt: Der als Arzt zugelassene Mediziner Garri R. hat inzwischen gestanden, den Patienten unterschiedliche Drogenmixe verabreicht zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Hermsdorf-Therapiesitzung-Reinickendorf;art126,2904572

Interessant ist folgendes Interview mit dem Vorsitzenden der Berliner Ärztekammer Günther Jonitz, in dem er ein Versagen der Kammer zurückweist (Auszug):

Ist es zulässig, dass ein Arzt im Rahmen einer Therapie Drogen verabreicht?

Natürlich nicht. Zum einen sind bestimmte Drogen in Deutschland verboten. Zum anderen ist es Ärzten strikt untersagt, im Rahmen einer Gruppentherapie zentral wirksame Medikamente zu verabreichen. Abgesehen von Kaffee und Tee.

Warum ist das so?

Weil alle schulmedizinischen Verfahren, also auch alle Psychotherapien die in Deutschland offiziell zugelassen sind, ja gerade darauf abzielen, die Selbststeuerung des Patienten zu aktivieren. Und nicht sie auszuschalten.

Wie erklären Sie sich dann den Fall?

Wir beobachten seit längerem, dass sich allerlei alternative und esoterische Heilverfahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Wir können Menschen nicht davon abhalten, sich in die Hände von Scharlatanen zu begeben. Wenn sich allerdings ein Arzt zu solchen Methoden hergibt, müssen wir einschreiten.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Hermsdorf-Reinickendorf-Therapiesitzung-Guenther-Jonitz;art270,2904594

Die Kammer muss einschreiten? Die Kammer, die „hochwertige und unabhängige“ Fortbildungen in Akupunktur, Homöopathie, TCM und „Naturheilverfahren“ anbietet?

Nach kürzester Suche im Netz findet man solche Dinger:

Mittwoch 28. Oktober 2009
Vortrag Lebensenergie-Medizin
Dr. Heike Buhl

Akademie der Modernen Gesundheit
10711 Berlin
Kurfürstendamm 130
(Halensee) 19 Uhr

Verein für Geistiges Heilen
www.geistiges-heilen-ev.de

http://www.orgonmedizin.de/
Lebensenergiemedizin ist der Orgonquatsch von Wilhelm Reich. Geistiges Heilen ist esoterischer Blödsinn, den Schulkinder durchschauen können.
Die Kammer geht überhaupt nicht gegen Pfuscher in den eigenen Reihen vor. Die Klienten werden überhaupt nicht vor ärztlichen Scharlatanen geschützt. Herr Jonitz hat seine Hausaufgaben nicht gemacht, wenn er behauptet: „Wenn sich allerdings ein Arzt zu solchen Methoden hergibt, müssen wir einschreiten.“. Das ist ein riesiger Augiasstall und jetzt will es keiner gewusst haben. In zwei Wochen interessiert sich sowieso keiner mehr dafür und dann wird fleißig weiter „fortgebildet“, geIGELt und gepfuscht.
16 zertifizierte Berliner Fortbildungspunkte:

Internationaler Wilhelm-Reich-Kongress
Sexualität und Lebensenergie

Wege der Hingabe – Wege zu Lust

Anlässlich des 50. Todestages des Psychoanalytikers, Sexualtherapeuten, Sozialpsychologen und Naturforschers Wilhelm Reich veranstaltet die Wilhelm-Reich-Gesellschaft in Berlin eine mit Experten aus Deutschland und den USA besetzte Konferenz zur Aktualität der von Reich entwickelten theoretischen und therapeutischen Konzepte. Der Kongress richtet sich gleichermaßen an Fachleute aus Psychologie und Medizin wie an eine breite Öffentlichkeit.

Zertifizierung des Kongresses: 16 Punkte
(Zertifizierungsbescheid der Ärztekammer Berlin vom 12.07.07)

http://www.wilhelm-reich-kongress.de/