Archiv

Artikel Tagged ‘Radiästhesie’

Wenn Engel über Felder wandern

17. Januar 2012 7 Kommentare

Das Bayrische Fernsehen hat vor kurzem einen sehenswerten Beitrag über die Nymphen-Oase von Mertingen gebracht, in der der Bürgermeister einen Geomanten beauftragt hat, Baugrund zu untersuchen. Dieser hat klar erkannt, dass da die Nymphen tanzen, ja sogar durch „Fernpeilung“ einen strahlenden Engelfokus als helle Lichtenergie wahrgenommen hat. Na, da hat sich das Geld ja gelohnt, wenn man jetzt ein Rückzugsgebiet für die scheuen Waldwesen einplanen kann …

Und der Mann weiß wohl wovon er spricht, hat er doch sogar eine Diplomarbeit über Geomantie geschrieben, für die er an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ein glatte Eins bekommen hat.

Den eigentlichen Beitrag findet man hier und zum Ausklang kann man sich bei uns mit Tschi-Gong und etwas Sheng-Fui verabschieden lassen:

Von Wasseradern, Kubensystemen und einem Test

22. März 2009 18 Kommentare

Das ist der zweite Teil des Messeberichtes.
Hier ist Teil 1.
Hier ist Teil 3.

Ich hoffe, Ihr habt Euch alle erholt und auch ein Pyragon gekauft. Das solltet Ihr jetzt auf den Kopf setzen, um Euch vor der nun folgenden Schwurbelenergie zu schützen. Ggf. vorhandene Unterhosen dürfen dabei auch auf dem Kopf bleiben.

Mehr…

Idiotie in Hochpotenz

25. Juli 2008 11 Kommentare

Die esoterischen Wunschbestellungen beim Universum, kombiniert mit fernöstlichem Feng-Shui und unserem nationalen Aberglauben Homöopathie, geht das?

Na klar!

Hier ist sie, die totale Kombination von Schrott für die ganz Doofen:

Geschichten über Homöopathisches Feng Shui und das Spiel mit den Elementen oder wieviel Erfolg darf denn wirklich sein?

Autorin: Hp Maria Schaefgen

„Feng Shui durchzieht unseren Berufsstand wie ein Heuschreckenschwarm“ sagte mein Kollege, als ich ihn freundschaftlich darauf hinwies, dass sich finanzielle Situation verbessern würde, wenn er die an eine Todesbotin erinnernde kachektische Göttinenstatue aus seiner Reichtumsecke sowie den toten Vogel (Krähe=Totenvogel) aus den „Hilfreichen Freunden“ entfernen würde.

Homöopathisches Feng Shui

Es ist möglich, mit homöopathischen Hochpotenzen die Bereiche Liebesleben, und finanzielle Situation positiv zu beeinflussen,

Unter Homöopathen ist es bekannt, dass Natrium muriaticum in der richtigen Potenz auch nach vielen Jahren zurückgezogen verbrachter Einsamkeit und Bitterkeit wieder eine neue Liebe möglich macht. Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben. Mit Lycopodium werden Männer wieder treu und lassen sich ein. Mit Pulsatilla hören Frauen auf zu klammern. Um nur einige Beispiele zu bringen. Aurum macht reiche unglückliche Männer wieder glücklich und Platin macht aus Xanthippen anschmiegsame, leidenschaftliche Liebhaberinnen.

Aber den Reichtum aktivieren, um im Feng Shui – Jargon zu bleiben?? Das geht auch!!!

Ich erlebe es immer wieder, dass nach Natrium – Gaben Patientinnen neue, bessere Jobs bekommen und darüberhinaus noch in der Lage sind, für ihre Leistung mehr Geld zu fordern, das sie dann auch erhalten. Wer hat Angst vor Armut? Pulsatilla, Psorinum, Bryonia, Aurum, u.a.

Link

Mark Twain
(30.11.1835 – 21.04.1910)

Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.

Das Recht der Meinungsfreiheit gibt es zum Glück auch.
Ich bin der Meinung, dass „homöopathisches Feng Shui“ ein schamloser Betrug, eine Beleidigung des menschlichen Geistes und an Absurdität kaum zu überbieten ist.
Mir fällt gerade auf, dass die gute Frau auch noch die radiästhetischen Gitternetze hineingebastelt hat:

Tja, und so nimmt das Leben seinen Lauf. Mittlerweile bin ich der festen Überzeugung, dass homöopathische Arzneien genauso wie Einrichtungsgegenstände, Pflanzen und Bilder Informationsträger sind, die über unser Unbewusstes und über die morphogenetischen Felder, das heißt über die astralen Ebenen der Erde, durch die wir alle miteinander verbunden sind, unsere Gitternetze verändern, d.h. unsere eigenen Astral- und Mentalebenen, über die wir mit allen Menschen verbunden sind und die Dinge in unser Leben einladen können, die wir einladen wollen.

Einfach nur irre, aber auch irgendwie logisch. Wenn man beim Kunden mit dem Blödsinn Homöopathie durchkommt, warum dann nicht noch ein paar Bescheuertheiten obendraufpacken, um sich von den anderen Heilpraktikermitbewerbern abzugrenzen?
Die Leute, die darauf reinfallen, kann man dann richtig ausnehmen.