Home > Interna > 10 Jahre Esowatch/Psiram – Eine Zeitreise

10 Jahre Esowatch/Psiram – Eine Zeitreise

10 Jahre Esowatch/Psiram

10 Jahre Esowatch/Psiram – Eine interaktive Zeitreise

10 Jahre Esowatch/Psiram

Im Juni 2007 ging ein kleines Wiki-Projekt online, mit dem Ziel, über Esoterik, Scharlatanerieprodukte und Pseudomedizin aufzuklären, frei verfügbare Informationen zu sammeln, Hintergründe zu beleuchten und so „Licht ins Dunkel des Irrationalen“ zu bringen. Schon nach wenigen Jahren wurde dieses Angebot von den Einen als zuverlässige Informationsquelle geschätzt, von den Anderen als Hort allen Übels identifiziert. Wir haben seitdem viel erlebt, viel geschafft, dabei eine Menge Spaß gehabt und bedanken uns bei den Einen für die Treue, die Unterstützung und viele anregende Diskussionen, bei den Anderen für die Aufmerksamkeit, die Unterhaltung und den einen oder anderen herzlichen Lacher.

Wir erinnern uns gerne an viele aufregende Momente wie Erwähnungen in anderen Medien und Ereignisse, die wir ins Rollen gebracht haben oder zumindest informativ begleiten konnten. Außerdem sind wir froh, anstrengende Zeiten mit Technikärger und organisatorischen Widrigkeiten gut überstanden zu haben. Aber auch Trauer mischt sich in unsere Erinnerungen, über den Verlust wertvoller Wegbegleiter. Viele dieser Ereignisse haben wir gesammelt und in einer kleinen Zeitreise zusammengestellt, um selbst diese Augenblicke noch einmal erleben zu können, aber besonders, um unsere Leserinnen und Leser an dieser Reise teilhaben zu lassen. Wir wünschen viel Spaß mit unserem interaktiven Geschichtsbuch.

Psiram ist ein reines Freizeitprojekt, eine kleine, schwache Tranfunzel im Meer der Dunkelheit – so kommt es uns gelegentlich vor.  Oft aber erhalten wir Anregungen, Zuspruch und Ermutigung, verbunden mit der Frage, wie wir unterstützt werden könnten.

Ein Dilbert-Cartoon hatte einst den Titel: it’s obvious, you won‘t survive by your wits alone, Genie allein kann dich nicht retten. Geld auch nicht. Was uns helfen würde, wäre: Mitmachen! Die Lebensumstände unserer Autoren verändern sich, ihre Möglichkeit der Mitarbeit kann sich einengen. Jede Art von Sachkenntnis, alle, auch die geringe, freiwillige Mühe ist willkommen.

Es gibt keine Verpflichtung, keinen Aufpasser, keinen Administrator, der per ordre de mufti entscheidet. Wir sind nicht immun gegen Streit,  aber wir entscheiden gemeinsam. Keine Bange vor rein digitaler und anonymer Kommunikation. Anmelden im Forum genügt (möglichst auf Anonymität achten), wir finden dann Wege. Und niemand ist verpflichtet. Unser oberster Grundsatz der Zusammenarbeit ist: Es muss Spaß machen, sonst macht’s keinen Spaß.

Auf die nächsten 10 Jahre!

Euer Team Psiram.

10 Jahre Esowatch/Psiram

Eine Zeitreise: Ereignisse, Links und Meilensteine

  1. ajki
    28. Dezember 2017, 16:20 | #1

    Theoretisch müßte man einem Webprojekt wünschen: „Herzlichen Glückwunsch! Toll gemacht! Weiterhin viel Erfolg!“

    Im gegebenen Zusammenhang (Thematik(en), Kundschaft, Aufwand….) müßte man allerdings verrückterweise sagen: „Schade, dass es die Seite immer noch gibt. Hoffentlich können die Regulars bald damit aufhören.“

    Realistischerweise wird man leider das wünschenswerte Wünschen auf ewig aufschieben müssen.

    Daher bleibt es beim ersten Wunsch 😉

  2. 28. Dezember 2017, 16:28 | #2

    @ajki

    Sehr schön, danke 🙂 Arbeiten wir weiter fleißig daran, bald überflüssig zu werden.

  3. Lemurian
    28. Dezember 2017, 19:43 | #3

    Oooohh…wie schön…10 Jahre Hetze gegen Andersdenkende, 10 Jahre Verleumdungen, 10 Jahre Urheberrechtsverletzungen und Verstoß gegen das Gesetz zur Impressumspflicht! 🙂

    Ich bin sowas von (nicht)beeindruckt weil ihr das alles OHNE Impressum geschaft habt und MIT Impressum hätten nach ein paar Wochen die Handschellen geklickt, saubere Leistung…wenn man ne feige Sau ist. ^^

  4. pelacani
    28. Dezember 2017, 20:13 | #4

    @Lemurian
    Hey, Lemurian, altes anonymes Nachtgespenst, lange nichts mehr von Dir gehört. Sind SIE etwa hinter dir her? Schau dich unauffällig um … Brauchst Du Asyl?
    Aber mit Dir hätten wir beim Bingo keine Chance, Du bist da einfach zu fix für uns.

  5. eLender
    28. Dezember 2017, 20:13 | #5

    Lemurian :
    Oooohh…wie schön…10 Jahre Hetze gegen Andersdenkende, 10 Jahre Verleumdungen, 10 Jahre Urheberrechtsverletzungen und Verstoß gegen das Gesetz zur Impressumspflicht!

    Der Stachel muss ja tief sitzen. Schon seit 10 Jahren bekommt der Lemurian Blähungen, wenn er nur daran denkt. Dabei sitzt er einem Denkfehler auf. Wie kommst du darauf, dass hier gegen eine Impressumspflicht verstoßen wird? Und wo wird verleumdet? Achso: Das Deutsche Reich ist übrigens Geschichte. Haste bestimmt auch nicht gewusst.

  6. Lemurian
    28. Dezember 2017, 21:01 | #6

    @eLender

    […] Beleidigung wegen Einfallslosigkeit gelöscht. P.

  7. eLender
    28. Dezember 2017, 21:16 | #7

    LOL! Wenn du denn welche hättest. Dann würdest du hier mit Klarnamen und Anschrift auftreten. Bist doch so ein Ordnungsfanatiker. Dann könnte man dich auch an selbigen kriegen, weil Beleidigungen können strafbar sein. Achso: Was genau hat er hier anderen vorgeworfen?

    (er hatte sowas mit „man möge seine Kronjuwelen oral stimulieren“ geschrieben. Igitt, sind diese Reichsbürger ekelig!)

  8. Lemurian
    28. Dezember 2017, 22:37 | #8

    @eLender

    Wie kommst Du eigentlich darauf das ich ein „Reichbürger“ sei? Das bin ich nicht! Woran leitest Du ab das ich ein „Reichbürger“ sein soll?
    Ich interessiere mich für UFOs, paranornale Phänomen wie z.b. Big Foot Sichtungen und ähnliches.

    Ich hab auch ganz bestimmt nichts gegen Kritik: man kann ja diese Dinge zu Recht kritisieren weil streng gesehen wissenschaftliche Beweise fehlen und Beweise nur in Form von Zeugenberichten vorliegen. Was mich aber mächtig anpisst ist diese persönliche Schiene gegen Menschen zu schießen die sich für sowas interessieren und ihnen zu unterstellen sie wären eine Gefahr für Deutschland oder die Allgemeinheit.

    Ich bin auch ein sogenannter Verschwörungstheoretiker in dem Sinne das ich davon überzeugt bin das damals in Roswell ein Raumschiff abgestürzt ist und das seitdem geheim gehalten wird. Aber rufe ich deshalb zu Mord und Totschlag auf oder zum Umsturz? Nö…mache ich nicht!

    Warum kritisiert ihr eigentlich nicht, wenn ihr schon so besorgt seit um Deutschland, nicht die schädlichen Auswirkungen des Christentums z.b. der Kirchen oder des Islams auf das Zusammenleben und stattdessen immer nur kleine Randgruppen wie UFO Interessierte usw.? Das in katholischen Herbergen, Schulen oder was das für Einrichtungen sind Schüler mißhandelt, ja sogar sexuell mibraucht wurden (was vor ein paar Jahren groß in der Presse war) oder die Gefahren islamischer Paralellgesellschaften mit Ehrenmorden usw. – da höre nicht ein Fünktchen an Kritik. Warum eigentlich nicht?

    Wohl selber keine „Kronjuwelen“ in der Hose um es mit denen aufzunehmen und stattdessen gegen Randgruppen zu hetzen. Ach das ist ja auch so eine Gefahr für Deutschland wenn ein paar Leutchen sich für UFOs Interessieen oder sich ein paar Interessierte in Foren oder Facebookgruppen über Geister austauschen, nicht wahr?

    Das ist das einzige Problem das ich mit euch „Helden“ habe:

    1. die Hetze gegen Menschen mit solchen Interessen

    2. die Feigheit gegen die wirklichen Gefahren etwas zu sagen

    Ende…

  9. 28. Dezember 2017, 22:41 | #9

    Lemurian :

    hätten nach ein paar Wochen die Handschellen geklickt

    Traditionell klicken die bei den Leuten, über die wir berichten.

    https://blog.psiram.com/2015/06/kriminelle-bei-psiram/

    Das Team Psiram ist dagegen sauber, keine Anzeigen, keine Strafverfahren, keine Ermittlungen, keine Verurteilung.

  10. 28. Dezember 2017, 22:45 | #10

    Lemurian :

    @eLender

    Warum kritisiert ihr eigentlich nicht …

    Ja genau, und warum eigentlich nicht Merkel, sizilianische Drogenbosse, saure Milch oder Krümel im Bett?

    Tipp: Aus dem gleichen Grund, warum dein Bäcker keine Haare schneidet.

  11. eLender
    28. Dezember 2017, 23:36 | #11

    Lemurian :

    Wie kommst Du eigentlich darauf das ich ein „Reichbürger“ sei? Das bin ich nicht! Woran leitest Du ab das ich ein „Reichbürger“ sein soll?

    Keine Ahnung, wie ich darauf komme. Wahrscheinlich hast du mich dazu inspiriert. Einfach mal irgendeine Behauptung raushauen, könnte ja stimmen. Du machst das doch ständig:

    Lemurian :

    Was mich aber mächtig anpisst ist diese persönliche Schiene gegen Menschen zu schießen die sich für sowas interessieren und ihnen zu unterstellen sie wären eine Gefahr für Deutschland oder die Allgemeinheit.

    Wo wird denn sowas gemacht. Geschichten von Ausserirdischen sind großteils Mythen, die man dekonstruieren kann. Ist ein wichtiges Instrument der Aufklärung. Genau das macht man. Im Wiki sehr sachlich, im Forum und im Blog vll. mal etwas überspitzt. „Glauben“ an Ausserirdische kann man ja, ich halte deren Existenz auch für möglich. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass die hier schalten und walten. Es läuft übrigens gerade der Film „Contact“. Da bekommt auch ein Skeptiker feuchte Augen.

    Lemurian :

    Warum kritisiert ihr eigentlich nicht, wenn ihr schon so besorgt seit um Deutschland, nicht die schädlichen Auswirkungen des Christentums z.b. der Kirchen oder des Islams auf das Zusammenleben und stattdessen immer nur kleine Randgruppen wie UFO Interessierte usw.? Das in katholischen Herbergen, Schulen oder was das für Einrichtungen sind Schüler mißhandelt, ja sogar sexuell mibraucht wurden (was vor ein paar Jahren groß in der Presse war) oder die Gefahren islamischer Paralellgesellschaften mit Ehrenmorden usw. – da höre nicht ein Fünktchen an Kritik. Warum eigentlich nicht?

    Religion steht nicht im Focus von Psiram, das wäre auch kaum zu leisten (gerade was die psychischen und sozialen Auswirkungen angeht). Die Auswüchse werden aber schon kritisiert. Es gibt z.B. kritische Artikel zu Mutter Teresa, zur Haltung der Kirchen zu Gentechnik und Entwicklungshilfe etc. Auch hier wieder nur Unterstellungen. Wenn du nur Rumpöbeln willst, dann suche dir bitte ein anderes Opfer. Sachlich ist an den Unterstellungen nichts dran.

  12. Omikronn
    28. Dezember 2017, 23:38 | #12

    Lemurian :
    -Hetze
    -Mord
    -Totschlag
    -Umsturz

    Nicht schlecht, aber für das Bingo reicht es leider noch nicht ganz.

  13. Lemurian
    29. Dezember 2017, 02:40 | #13

    Tja…nur zu blöd das was UFOs betrifft seit dem „Pentagon Disclosure“ eine Sache ins Rollen gebracht wurde die sich offensichtlich nicht mehr stoppen läßt:

    https://m.focus.de/wissen/weltraum/ufo-sichtungen-pentagon-mitarbeiter-berichtet-von-beunruhigenden-ufo-sichtungen_id_8123654.html

    Zu schade das ich nicht eure dummen Gesichter sehen kann jetzt wo so langsam wirklich alles ans Licht kommt. Und jetzt erzählt mir nicht das Pentagon hat ja „nur UFOs“ untersucht, warum sollten sie es nochmal untersuchen wenn doch Blue Book angeblich festgestellt hat das nichts dran ist an UFOs.

    Schaut so aus als seid ihr nicht mehr wirklich Up to date, liebe Freunde der Sonne! Aber wie ich euch kenne werdet ihr das eh nicht akzeptieren und weiter in eurer Filterblase verweilen. ^^

  14. Lemurian
    29. Dezember 2017, 04:57 | #14


    Religion steht nicht im Focus von Psiram

    Natürlich nicht…weil euch die Eier dazu fehlen! Ihr könnt nur anonym gegen harmlose Randgruppen hetzen.

  15. Lemurian
    29. Dezember 2017, 05:01 | #15

    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!
    […, obige Erkenntnis noch ca 170x. P.]

  16. LaDeesse
    29. Dezember 2017, 05:37 | #16

    Lemurian :
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!

    Wie alt bist Du? Neun Jahre? Oder tatsächlich schon zehn?

  17. pelacani
    29. Dezember 2017, 07:05 | #17

    Also ich muss schon sagen, @Lemurian, Du vermittelst ja keinen sehr günstigen Eindruck von den Sitten, die da so unter den UFO-Interessierten üblich sind.

  18. Svenni
    29. Dezember 2017, 10:45 | #18

    @lemurian

    1. Braucht psiram.com kein Impressum, weil:
    – Psiram nicht komerziell ist (ausser natürlich, man zählt die Milliarden die die Autoren Jährlich von den Reptiloiden bekommen 😉 ) … im Gegensatz übrigens zu webseiten von Greenpeace oder den Netzfrauen, die sind ziemlich offensichtlich komerziell.
    – Psiram soweit ich weiss keine Website ist die in Deutschland gehostet wird.

    2. Wäre ein Impressum ziemlich ungesund für den der drinsteht und dessen Familie. Es gibt durchauch Menschen die hier im Wiki beschrieben sind (bzw. deren Anhänger) die bei Wiederspruch oder anschludigungen gegen sie reagieren wie die SS auf Juden (vielleicht nicht die Mehrheit, aber ein Bekloppter reicht schon um ein Impressum hier Lebensgefährloch zu machen, und die bekloppten gibt es hier)

    3. Wenn sie schon Anschuldigungen bringen, dass da schon die Handschellen geklickt hätten, dann bitte Beispiele wo Psiram gegen Gesetze verstößt (beleidigung, üble Nachrede und was weiss ich), und zwar solche, wo sich Psiram NICHT auf externe Quellen bezieht, das heisst sich Dinge einfach aus den Fingern gesogen hat. Ich geh davon aus, dass sich da nichts finden wird, wenn doch werden die Autoren sicherlich den illegalen Inhalt sofort löschen. Das machen die, die sind nämlich echt lernfähig.

  19. Omikronn
    29. Dezember 2017, 11:27 | #19

    Lemurian :


    Religion steht nicht im Focus von Psiram

    Natürlich nicht…weil euch die Eier dazu fehlen! Ihr könnt nur anonym gegen harmlose Randgruppen hetzen.

    Jaa neee ist schon klar. Du wirft uns hier Feigheit und Hetze vor, bist aber selber anonym und gegen Psiram am Hetzen.
    Ist die GNM auch eine Harmlose Randgruppe? https://www.psiram.com/de/index.php/Opfer_der_Germanischen_Neuen_Medizin.
    Und ist https://www.psiram.com/de/index.php/Anti-Krebssalbe auch harmlos?
    Ebenfalls nur Hetze gegen Harmlose: https://www.psiram.com/de/index.php/Dinitrophenol.
    Natürlich auch harmlos: https://www.psiram.com/de/index.php/C%C3%A4siumchlorid-Therapie

  20. 29. Dezember 2017, 13:05 | #20

    Lemurian :

    * Fußaufstampf*

    Ich kann deinen Frust gut verstehen. Psiram hat etwas geleistet, kann etwas vorzeigen und, wird von vielen Leuten sehr geschätzt. Du bist leider nur ein kleiner Troll der gerne Leute beschimpft. Das ist sicher kein schönes Leben.

  21. nihil jie
    29. Dezember 2017, 13:23 | #21

    Mit globulistischen Gratulantien…. *hrhr nein nein… nur ein Scherz 😉

    Alles Gute zum Geburtstag. 10 Jahre schon… Mensch Mensch…. dann kommt Psiram bald in die Pubertät und wird noch zickiger 😉

  22. 29. Dezember 2017, 13:24 | #22

    Facebook-Rückmeldungen:

  23. Lemurian
    29. Dezember 2017, 13:36 | #23

    So…done, Anfrage raus geschickt…bin mal auf deren Antwort gespannt:

    http://de.tinypic.com/r/1f94dk/9

  24. Lemurian
    29. Dezember 2017, 13:37 | #24

    celsus :
    Facebook-Rückmeldungen:

    Ich seh da nix

  25. Raumpatrouille
    29. Dezember 2017, 13:38 | #25

    Lemurian:

    vom ständigen Wiederholen von Unwahrheiten wirds nicht wahrer 🙂
    Geh wieder in deinen Bunker und heul dich bitte dort aus. Die Wände hören dir zu 🙂
    Und vergiss nicht die Belladonna Globuli.

  26. Lemurian
    29. Dezember 2017, 13:47 | #26

    LaDeesse :

    Lemurian :
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!
    Psiram hat ganz doll und für immer und ewig unrecht!!!

    Wie alt bist Du? Neun Jahre? Oder tatsächlich schon zehn?

    Eigentlich bin ich jetzt 45 Jahre alt ^^

  27. Logiker
    29. Dezember 2017, 14:08 | #27

    Hmmm, Lemurian kennt keine Kommata. Er ist 4,5 Jahre alt, geht mit meiner Tochter in die Kita-Gruppe und kriegt von seiner Mutti immer sofort eine Handvoll Globuli, wenn er Aua hat.

    Seine Mutter hofft, dass er mit acht Jahren endlich trocken wird, dieses ewige Hosen-Wechselns stört sie. Zur Not gibt es Schüssler-Salze.

    Klein Lemurian hat aber dennoch immer recht, besonders, wenn er die Luft solange anhlt, bis er platzt. Leider bisher noch nicht passiert, nur die Blase gibt immmer den Geist auf, auf das der Exorxist gerufen werden muss.

  28. 29. Dezember 2017, 14:14 | #28

    Lemurian :

    Ich seh da nix

    Kein Wunder, du siehst ja auch das Impressum nicht.

  29. 29. Dezember 2017, 14:17 | #29

    Lemurian :

    So…done, Anfrage raus geschickt…bin mal auf deren Antwort gespannt:

    http://de.tinypic.com/r/1f94dk/9

    Das hättest du einfacher haben können. Das Bild ist eine Fotomontage.
    Bitte, gern geschehen.

  30. Omikronn
    29. Dezember 2017, 16:43 | #30

    Lemurian :
    @celsus

    Lutsch meine Eier!

    Ernsthaft?, und das von einem 45 Jährigen?

  31. Vampirella
    29. Dezember 2017, 18:18 | #31

    @Lemurian:

    Hey Mu, wer ist gleich nochmal „ne feige Sau“?

    Doch wohl jemand, der sich unter zahllosen Fake-Profilen anonym durchs Internet pöbelt.

    Also DU!

  32. Lemurian
    29. Dezember 2017, 19:37 | #32

    [So, nun hast du alles gesagt was es zu dem Thema zu sagen gibt. Mehr ist wirklich nicht notwendig, weshalb ab jetzt alle deine Kommentare gelöscht werden, egal ob mit Beleidigung oder ohne. /ce]

  33. Stranger
    30. Dezember 2017, 03:03 | #33

    Eure Antworten werde ich nicht lesen, ich wollte nur mal meine Sichtweise loswerden.

    Dann hast du sicherlich auch kein Problem damit, wenn niemand deinen sinnfreien Text liest, deshalb habe ich den herausgenommen. Bitte, gern geschehen. /ce

  34. ben
    30. Dezember 2017, 05:01 | #34

    Glückwunsch zum zehnjährigen Jubiläum! Gucke seit 2009 immer wieder rein. Weiterhin gutes Gelingen! ☺

  35. Gasthier
    30. Dezember 2017, 08:08 | #35

    Einfach mal DANKE an Psiram! Glückwunsch!

  36. forenschlaefer
    30. Dezember 2017, 12:53 | #36

    Glückwunsch für 10 Jahre, ich erinnere mich noch, wie ich damals wegen dem Regividerm-Scheiß auf damals esowatch gestoßen war.

  37. Pedant
    30. Dezember 2017, 20:06 | #37

    Auch von mir ein dickes fettes Dankeschön für das Psiram Wiki! Es ist wirklich genial und oft sehr hilfreich. Und was da für Arbeit drin steckt – alle Achtung!
    Insgesamt gesehen finde ich, Psiram ist mit 10 Jahren endgültig seriös geworden, was den Spaß-Faktor beim Lesen ziemlich verringert hat (im Forum gibt es aber noch Relikte davon!)
    Der Wochenüberblick ist für mich immer noch Pflichtlektüre, besonders seit er mir den Skeptator ersetzt, nachdem der ein Tummelplatz für Brights und scilogs zu werden drohte.

    Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen und Grüße an rincewind (Dr.Ici Wenn) schicken, die ich richtig gerne hatte, weil sie so engagiert und menschlich und nie lapidar spöttisch war, und auch an die anderen Scheibenweltler in dem Laden – ohne Euch ist Psiram für mich immer noch klasse, aber nicht mehr so besonders und einzigartig und unbrav.

  38. Echt?
    31. Dezember 2017, 12:33 | #38

    Für mich war nach Mollath Schluss.

  39. pelacani
    31. Dezember 2017, 13:24 | #39

    @Echt?
    Wie, hast Du Dir die Kugel gegeben, oder bist Du nur eifriger Wolff-Blog-Leser geblieben?

  40. 31. Dezember 2017, 13:56 | #40

    Pedant :

    Der Wochenüberblick ist für mich immer noch Pflichtlektüre, besonders seit er mir den Skeptator ersetzt, nachdem der ein Tummelplatz für Brights und scilogs zu werden drohte.

    Den Gedankengang verstehe ich, möchte allerdings eine kleine Korrektur anbringen: Brightsblog war einer der ersten Teilnehmer im Skeptator, dessen Anteil habe ich aber nach einer Weile deutlich reduziert und versucht, nur noch Beiträge mit Bezug zu Wissenschaft durchzulassen. Es ist also umgekehrt, Brightsblog-Beiträge wurden mit der Zeit immer weniger.

    Von Scilogs wurden anfangs nur einige Blogs übernommen, nach ca. einem Jahr dann nach Absprache mit der Scilogs-Redaktion der gesamte Feed.

    Der Wochenrückblick ist tatsächlich als Skeptator-Replacement gedacht, mit dem Vorteil, dass es eine Feedback-Möglichkeit gibt und die Beiträge handverlesen sind.

  41. Habra
    1. Januar 2018, 17:18 | #41

    Auch von mir ein Lob für PSIRAM und insbesondere an dessen Mitwirkenden. Und PSIRAM wird (leider) auch mindestens für die nächsten zehn Jahre erforderlich sein, um die Machenschaften falscher Propheten und wahrer Abzocker aufzudecken.
    Und ich bedanke mich daher beim Team PSIRAM für die geleistete Arbeit.

  42. Echt?
    1. Januar 2018, 17:53 | #42

    Nein, ich habe etwas über Esowatch gelernt. Auch bei besten Absichten bricht manchmal etwas Wagenburg durch.

  43. RPGNo1
    1. Januar 2018, 18:25 | #43

    Herzlichen Glückwunsch, und ich hoffe doch auf (mindestens) 10 weitere erfolgreiche Jahre!

  44. pelacani
    1. Januar 2018, 22:44 | #44

    Echt? :

    Nein, ich habe etwas über Esowatch gelernt. Auch bei besten Absichten bricht manchmal etwas Wagenburg durch.

    Ich will jetzt keine ollen Kamellen aufwärmen, aber ich habe doch noch einmal den ersten Blog-Text zu dem Thema gelesen, vom 6. Juli 2013. Wenn das „Wagenburg“ ist, dann ist das ok für mich. 😉

  45. Hans
    1. Januar 2018, 23:18 | #45

    Super, weiter so. Ich kann kaum beschreiben wie oft und wie viel ihr mir schon geholfen habt. Meine Verwandtschaft ist, diplomatisch ausgedrückt, recht speziell (undiplomatisch: außer meine Geschwister quasi alles Esotrottel). Ihr habt mir (bzw. uns) geholfen unabhängig zu denken. Danke.
    Leider ist durch die Esodenke in der Verwandschaft mein Vater unnötig zeitig an eigentlich gut behandelbaren Prostatakrebs verstorben.

    Den Skeptator fand ich damals super, der Wochenrückblick ist aber auch ein guter Ersatz.

  46. Omikronn
    3. Januar 2018, 13:11 | #46

    Echt? :

    Für mich war nach Mollath Schluss.

    Echt? :

    Nein, ich habe etwas über Esowatch gelernt. Auch bei besten Absichten bricht manchmal etwas Wagenburg durch.

    Sorry aber ich finde deinen Post schlichtweg kindisch! Weil die Geschichte hier auf Psiram nicht so bewertet wurde wie du es bewertet hast, bist du nach über 4 Jahren immer noch beleidigt?

  47. Nen
    5. Januar 2018, 19:28 | #47

    Vielen Dank für 10 Jahre Arbeit, Aufklärung, Skepsis und wohl einem Nervenkostüm, das Stahlträgern gleichen muss.
    Ich bin sehr dankbar für diese Seite, lese sie regelmäßig und flüchte mich manchmal hierher, wenn ich etwas von intelligenten Menschen lesen möchte, die frei von Hysterie berichten, Fakten sammeln und prüfen und sich dafür streiten (müssen) – und dabei den Humor nicht verlieren.

    Darüberhinaus hilft mir Psiram sehr in der Argumentation gegen Globuli und Co.

    Also noch einmal ein dickes Dankeschön und auf ein weiteres Jahrzehnt.

  48. eLender
    5. Januar 2018, 22:29 | #48

    Nen :
    Vielen Dank für 10 Jahre Arbeit, Aufklärung, Skepsis und wohl einem Nervenkostüm, das Stahlträgern gleichen muss.
    Ich bin sehr dankbar für diese Seite, lese sie regelmäßig und flüchte mich manchmal hierher, wenn ich etwas von intelligenten Menschen lesen möchte, die frei von Hysterie berichten, Fakten sammeln und prüfen und sich dafür streiten (müssen) – und dabei den Humor nicht verlieren.
    Darüberhinaus hilft mir Psiram sehr in der Argumentation gegen Globuli und Co.
    Also noch einmal ein dickes Dankeschön und auf ein weiteres Jahrzehnt.

    Schön gesagt!

  49. Öko-Theosoph
    25. Januar 2018, 10:43 | #49

    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Es ist wichtig, gesundheitsbewusst zu leben und sich unegoistisch zu verhalten. Es ist sinnvoll, die körperliche Leistungsfähigkeit zu vergrößern, diverse Herausforderungen zu meistern, die Natur zu schützen usw. Und dann sollte man sich morgens unmittelbar nach dem Aufwachen auf einen Wunsch konzentrieren und sich (nochmal) in den Schlaf sinken lassen. Durch Traumsteuerung (oder im halbwachen Zustand nach dem Aufwachen) kann man zu mystischen Erfahrungen (und Heilen wie Jesus) gelangen. Der Mensch (genauer: das Ich-Bewusstsein) kann mystische Erfahrungen nicht bewirken, sondern nur vorbereiten. Bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, Hypnose, Präkognition usw. sind gefährlich. Traumsteuerung ist auch ohne luzides Träumen (das u. U. gefährlich ist) möglich. Man sollte sich nur dann einen luziden Traum wünschen, wenn man durch Traumdeutung herausgefunden hat, dass man dafür die nötige Reife hat. Oder man kann sich vor dem Einschlafen wünschen, dass sich nur Dinge ereignen, für die man die nötige Reife hat. Es ist gefährlich, während eines luziden Traumes zu versuchen, den eigenen schlafenden Körper wahrzunehmen. Luzide Träume dürfen nicht durch externe Reize (Drogen, akustische Signale usw.) herbeigeführt werden. Man kann sich fragen, ob eine echte (nicht nur eine eingebildete) Zeitdehnung in Träumen möglich ist. Zudem, wie sich Schlaf-Erlebnisse von Tiefschlaf-Erlebnissen (und Nahtod-Erlebnissen usw.) unterscheiden. Die Bedeutung eines symbolischen Traumgeschehens kann individuell verschieden sein und kann sich im Laufe der Zeit ändern.
    Es bedeutet eine Entheiligung der Natur, wenn Traumforscher die Hirnströme von Schlafenden messen. Die Wissenschaft darf nicht alles erforschen. Es ist z. B. gefährlich, wenn ein Mensch erforscht, ob er einen freien Willen hat. Es ist denkbar, dass ein Mensch gerade durch die Erforschung der Beschaffenheit des Willens seinen freien Willen verliert. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Mensch verrückt wird, wenn er sich fragt (wie schon vorgekommen), ob das Leben nur eine Illusion ist. Das Leben ist real. Es kann in Teilbereichen auf wissenschaftlichen (und technischen) Fortschritt verzichtet werden. Es ist z. B. falsch, Hochgeschwindigkeitszüge zu bauen. Man sollte möglichst dort wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Dadurch werden viele Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (Regionalisierung senkt Transportkosten, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. Außerdem muss man bedenken, dass vielleicht nicht immer Menschen auf der Erde geboren werden müssen, sondern sich in anderen Dimensionen entwickeln können. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Es ist sinnvoll, das Renteneintrittsalter abzuschaffen (es gibt kein biologisches Altern). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

  50. pelacani
    25. Januar 2018, 12:20 | #50

    Öko-Theosoph :

    Ein Mensch sollte seine Willenskraft und Liebe vergrößern.

    Warum? Kann man nicht auch zu viel Willenskraft und Liebe haben? Und warum soll es nur einer sein? Sollte es nicht besser „das Mensch“ heißen, der Singular von Menschheit?

  51. Ich
    25. Januar 2018, 12:31 | #51

    Öko-Theosoph :
    … Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben)….

    Nahrungslos? Soll es in Hungergebieten viele von geben, und es sieht nicht so aus, also ob ihnen das gut täte.
    Sorry, nahrungslos ist Blödsinn.
    Ok, vieles anderes aus Deinem Text schätze ich genauso ein.

  52. RainerO
    25. Januar 2018, 13:40 | #52

    @ pelacani, Ich
    Es wird euch sicher klar sein, dass auf eure Rückfragen keine Antwort kommen wird. Diese wirre Anhäufung von Blödsinnigkeiten klingt nach einem Manifest, das Öko-Theosoph sicher schon per copy/paste an vielen Stellen platziert hat.
    Falls das alles ernst gemeint sein sollte, müsste hinterfragt werden, ob es gut ist, Patienten in der geschlossenen Psychiatrie Internetzugang zu ermöglichen.

  53. 25. Januar 2018, 13:48 | #53

    RainerO :

    @ pelacani, Ich
    Diese wirre Anhäufung von Blödsinnigkeiten klingt nach einem Manifest, das Öko-Theosoph sicher schon per copy/paste an vielen Stellen platziert hat.

    Über hundert Fundstellen, da hat jemand eine Mission.

  54. Ich
    25. Januar 2018, 15:58 | #54

    RainerO :
    @ pelacani, Ich
    .. Diese wirre Anhäufung von Blödsinnigkeiten klingt nach einem Manifest, das Öko-Theosoph sicher schon per copy/paste an vielen Stellen platziert hat.

    Jepp, hätte ich eigentlich merken müssen…

  55. Öko-Theosoph
    26. Januar 2018, 08:13 | #55

    Hahaha …….
    Ich schrieb nicht „nahrungslos“, sondern „fast nahrungslos“. Googeln Sie mal bitte nach „Judith von Halle“ und „Chemiker Michael Werner“.

  56. Sinapis
    26. Januar 2018, 12:13 | #56

    Googeln Sie mal bitte nach „Judith von Halle“ und „Chemiker Michael Werner“.

    Und Jetzt?

  57. 26. Januar 2018, 12:35 | #57

    @Öko-Theosoph
    Was ist denn dann „fast nahrungslos“? Wenn mit „fast nahrungslos“ der durchschnittliche Energieverbrauch des so lebenden Menschen gedeckt ist, ist es eine leere Worthülse. Wenn der Energieverbrauch nicht gedeckt ist, kann man so nicht dauerhaft überleben. Wer behauptet, das doch zu tun wie die beiden erwähnten Anthroposophen von Halle und Werner, lügt. Die Naturgesetze gelten ausnahmslos auch für Anthroposophen.

    Die werden natürlich darauf achten, dass man es ihnen nicht nachweisen kann. Aber mit einer umfassenden Überwachung würde man garantiert feststellen, dass diese Leute eben doch Nahrung zu sich nehmen.

    Oder sie arbeiten mit Wortspielereien, etwa, dass sie „keine feste Nahrung“ zu sich nehmen und sich dann eben von Suppe o.ä. ernähren. Beides nicht „nahrungslos“, auch nicht „fast nahrungslos“, sondern schlicht verlogen.

    Leute mit Schwurbeleien in schädliche und u.U. lebensgefährliche Lebensweisen zu locken, ist schlicht inakzeptabel. Ob da jetzt irgendwo ein „fast“ zuwenig zitiert wurde, fällt da weniger ins Gewicht.

  58. Gesine
    26. Januar 2018, 17:45 | #58

    Schwer verspätet auch von hier beste Wünsche für die nächsten 10 Jahrzehnte! Selbst wenn psiram nur halb so hilfreich bleiben sollte wie es bisher war, wird es immer noch unverzichtbar sein.

    Hat übrigens bis bummelig zum 16.Januar gedauert, bis hier geschnallt wurde, daß der Jubiläumspost fest ‚oben‘ angetackert ist und untendrunter neue Artikelchen standen – ginge da in Zukunft nicht ein dezenter Hinweis?

  59. Öko-Theosoph
    31. Januar 2018, 09:57 | #59

    Wir müssen der Degeneration unserer Zeit eine öko-konservative Haltung entgegensetzen. Zum Beispiel brauchen wir eine neue Musik. Der größte Teil der heutigen Musik wirkt wie eine schädliche Droge. Empfehlenswert ist z. B. „Eblouie par la nuit karaoke“ (bitte auf Youtube anhören).

  60. 1. Februar 2018, 10:56 | #60

    @Öko-Theosoph
    Zu der Frage bezüglich „fast nahrungslos“ kommt dann wohl nichts mehr? Lieber schnell ein neues Fass aufmachen?

  61. Öko-Theosoph
    1. Februar 2018, 11:15 | #61

    @ gnaddrig
    Hahaha …….
    Meiner Meinung nach kann tatsächlich von einem Erfolg gesprochen werden, wenn ein Mensch nur 10 % von dem isst, was normalerweise ein Mensch isst. Und es gibt vermutlich Menschen, die von sehr wenig Nahrung leben können. Darüber hat auch Rudolf Steiner geschrieben.

  62. 1. Februar 2018, 11:26 | #62

    @Öko-Theosoph
    Ja, echt lustig.

    Warum soll es ein Erfolg sein, wenn jemand nur 10% dessen isst, was man normalerweise isst? Ist Nahrung sowas Schlimmes?

    Und wieso gibt es jetzt nur „vermutlich“ Menschen, die von sehr wenig Nahrung leben können? Oben las sich das anders („Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben).“) Was ist mit von Halle und Werner, auf die Sie verweisen – können die ihre Behauptungen irgendwie belegen? Sicher nicht. Von daher ist das eben Augenwischerei.

    Und was Rudolf Steiner dazu geschrieben hat, ist in keiner Weise relevant, das ist völlig unbrauchbares wirres Geschwurbel.

  63. Öko-Theosoph
    1. Februar 2018, 11:27 | #63

    @ gnaddrig
    Ich habe einfach das Gefühl, dass ich Sie nicht überzeugen kann. Ich lasse Ihnen gerne das letzte Wort. Irgendwann hat eine weitere Diskussion einfach keinen Sinn.
    Nur noch eine letzte Bemerkung meinerseits. Auch für die Kirche hat die Einschränkung der Ernährung eine gewisse Bedeutung. Zum Beispiel wurde Katharina Emmerich (bitte googeln) selig gesprochen. Interessant ist auch der Fall Therese Neumann (bitte googeln).

  64. Sinapis
    1. Februar 2018, 11:29 | #64

    Meiner Meinung nach kann tatsächlich von einem Erfolg gesprochen werden, wenn ein Mensch nur 10 % von dem isst, was normalerweise ein Mensch isst.

    Meinungen die fester in der Realität verankert sind, sprechen in diesem Kontext von Hungersnöten, Unterernährung und Essstörungen.

  65. 1. Februar 2018, 12:47 | #65

    @Öko-Theosoph

    Schön, jetzt sind wir von „fast nahrungslos“ über „sehr wenig Nahrung“ bei „Einschränkung der Ernährung“ – und? Als nächstes hat dann mal wer das zweite Frühstück ausfallen lassen und die Welt ist gerettet?

    Warum sollte ich übrigens irgendwelche Brocken googlen, die Sie hier auf den Tisch werfen? Auch ist es völlig irrelevant, wen die Kirche warum seliggesprochen hat. Was dort als Wunder akzeptiert wird, ist ja auch, sagen wir, oft eher zweifelhaft und an den Haaren herbeigezogen und belegt gar nichts.

    Aber immerhin liegen Sie mit Ihrem Gefühl richtig, bisher haben Sie mich nicht recht überzeugt. Sie könnten mal zu der Sache mit „fast nahrungslos“ Stellung nehmen (das ist was anderes als ständig neue Namen ins Spiel zu bringen). Wollen Sie offenbar nicht. Aber passt schon, das ist eh nur Humbug.

  66. RainerO
    1. Februar 2018, 14:21 | #66

    Als Zyniker könnte man anmerken, dass die Beschränkung der Nahrungszufuhr auf 10% des Bisherigen durchaus als Erfolg bewerten werden könnte: Es werden dann nämlich Milliarden Menschen verhungern, damit würden sich viele Probleme lösen lassen.
    Ansonsten würde ich das Füttern dieses Trolls einstellen. Wer mit irgendwelchen Heiligen, Seligen und Steiner daherkommt ist schon weit jenseits jeder Diskussionsfähigkeit angelangt, ganz unabhängig vom dem unsäglichen Blödsinn, der schon vorher von Öko-Theosoph verzapft wurde.

Spamschutz: Setzen Sie einen Haken im ersten und dritten Kästchen

Spam protection: Check the first and third box