Archiv

Artikel Tagged ‘Reinkarnation’

Techniker Krankenkasse lässt Versicherte für anthroposophische Pseudomedizin bezahlen

26. Dezember 2011 44 Kommentare

Dieser Artikel wurde am 17.12.2011 bereits bei den Ruhrbaronen veröffentlicht. Wir bedanken uns für die freundliche Möglichkeit zur Übernahme.

Rudolf Steiner um 1905
Rudolf Steiner um 1905 „Scharlatan und größenwahnsinniger Sektenführer“ (Quelle: Wikipedia)

Die „Techniker Krankenkasse“ (TK) will ab 1. Januar 2012 die Kosten für homöopathische, pflanzenheilkundliche und anthroposophische Medikamente erstatten. Gastautor Martin Ballaschk kommentiert die Entscheidung.
Mehr…

Ein Wunder! Kroatin spricht nach Koma Deutsch!

14. April 2010 17 Kommentare

Laut einer „Meldung“ unter anderem der sehr begrenzt kompetenten Medizinredaktion des Portals „web.de“ spricht eine 13Jährige Kroatin nach vierundzwanzig Stunden Koma zwar kein Kroatisch mehr, dafür jedoch fließend Deutsch, eine Sprache, die sie gerade erst zu lernen begonnen hatte.

Prompt hagelt es dort Kommentare. Von den sich ständig wiederholenden Witzen abgesehen meinen viele, es gebe Dinge zwischen Himmel und Erde. Von Reinkarnation einer früheren deutschen Existenz ist die Rede. Von Menschen, die plötzlich gar biblische Sprachen sprechen. Angebliche Krankenschwestern behaupten, das Phänomen zu kennen (allerdings sind da etliche andere, die nach jahrzehntelanger Berufserfahrung eben dies nicht von sich behaupten können). Laien- und Profiesoterikschwurbler geben ihren Senf dazu ab, die wenigen fundierten kritischen Stimmen gehen unter.

In diesen Meldungen wird ein „Experte für Psychiatrie“ zitiert. Er heißt Dr. Mijo Milas und besticht vor allem dadurch, daß sein angebliches Expertentum durch Unauffindbarkeit wissenschaftlicher Fachpublikationen glänzt und sein Name auch sonst nur im Zusammenhang mit dieser Meldung auftaucht.

Weiter fällt auf, dass das Deutsche Ärzteblatt sowie andere seriöse wissenschaftliche Magazine über diesen angeblichen Fall nicht berichten. Und dass so etwas immer nur ganz weit weg geschieht.

Mal sehen, wann sich die ersten Verschwörungstheoretiker zu Wort melden.

Ein Wunder!

Eso-Tante Gisela Pothin-Wulf bei Markus Lanz

9. April 2010 14 Kommentare

Esoterische Themen sind trendy. Dies wird auch immer ersichtlicher in der Programmgestaltung des TV. Gerade Talksendungen scheinen dafür prädestiniert zu sein und schon lange nicht mehr nur diejenigen, die von Privatsendern ausgestrahlt werden.

Unverkennbar wird heute der Eindruck vermittelt, esoterisch-spirituelles Gedankengut gehöre zum Leben, es wäre für viele Menschen eine Bereicherung und Anbieter rund um das Thema Esoterik und alternative Heilmethoden für Mensch und Tier seien seriös.

Erschreckend dabei ist oft die Tatsache, dass sich Redaktionen und Moderatoren nicht einmal die Webseiten entsprechender Anbieter durchlesen, die als Gäste geladen werden. Einen einfacheren und schnelleren Einblick über Persönlichkeit, Ansichten und Angebot kann man sich eigentlich nicht verschaffen, nur selbst dies scheint bereits zu viel Mühe bei der Vorbereitung einer Sendung zu sein.

Das Ergebnis solchen Desinteresses sind Sendungen, die Scharlatane in einem guten Licht präsentieren und ihnen somit eine tolle Werbeplattform liefern. Der Zuschauer bekommt nur das vermittelt, was an der Oberfläche zum Kundenfang erwünscht ist und die irrationalen Weltanschauungen und teilweise menschenverachtenden Aspekte, die unabdingbar damit einhergehen, bleiben im Verborgenen.

Ob nun kürzlich die Tierkommunikatorin bei Maischberger oder die Reinkarnationstherapeutin gestern bei Markus Lanz, die Verblödung scheint perfekt.
Mehr…

Ein Aufruf an alle Esos von Hans-Peter Zimmermann

8. März 2010 8 Kommentare

Endlich mal ein einsichtiger Esoteriker, der den wahren Kern unserer Arbeit erkannt hat. Ein Esoteriker, der vorlebt, was er lehrt und in diesem Zusammenhang darüber aufklärt, dass das Gesetz der Resonanz keine Spaßveranstaltung ist. Wer meint seine Realität selbst gestalten zu können und dabei jeglichen Zufall ausschließt, der müsse auch Verantwortung dafür übernehmen, wenn es mal nicht so gut läuft. Ganz im Gegenteil, er müsse für jegliche Kritik und auch für Mobbingaktionen dankbar sein, denn auch dieses hätte er ausschließlich selbst kreiert, sonst würde er es ja nicht erleben. Kritiker und Mobber sind die unerlässlichen Helfer auf dem spirituellen Weg um Blockierungen aufzuzeigen, die es zu lösen gilt. Wie sollte man sonst den Dreck, der da im Unterbewusstsein schlummert und sich ungewollt manifestiert, aufspüren? Und hier leistet Esowatch großartige Dienste, denn es gibt niemanden, den wir im Wiki oder im Blog thematisieren, der es nicht selbst angezogen hat. Somit sind wir die wahren Unterstützer der Esos und ihre wichtigsten Helfer.

Danke an Hans-Peter Zimmermann für seine klugen Worte aus seiner Dankesmail an uns und dem Video, zudem wir ihn inspiriert haben. Als Gegenleistung sind wir aufmerksam in uns gegangen und haben noch ganz viele Blockaden im Energiefeld von Herrn Zimmermann energetisch aufgespürt. Deswegen dieser Blog.

Hier erstmal das Video:

Wer jetzt immer noch nicht ganz genau verstanden hat, wie das Gesetz der Resonanz funktioniert, dem sei eine Geschichte von Neale Donald Walsch empfohlen.

Also liebe Esoteriker, beherzigt mal die Ausführungen von Herrn Zimmermann und in diesem Sinne wäre es auch zu eurem Vorteil, wenn ihr Esowatch einen „Energieausgleich“ spenden würdet, damit wir euch weiterhin kontinuierlich und zuverlässig helfen können.

Wer so naiv ist, sich einen solchen Mumpitz einreden zu lassen, der kann auch gerne noch dafür bezahlen. Wir können euch jedoch versprechen, dass ihr so viele Blockaden lösen könnt, wie ihr wollt, ein Eintrag bei uns wird erst gelöscht, wenn die Hauptblockierung erlöst ist, die dazu führte, an den ganzen Eso-Mist zu glauben und ihn weiterzuverbreiten. Wir sind nicht nachtragend und wer nachweisen kann, dass er sich aus der Szene verabschiedet hat, der fliegt bei uns raus. So funktioniert unser Gesetz der Anziehung und da geht kein Weg daran vorbei, auch wenn mancher  es noch so sehr anders haben möchte.

Und apropos, wer an dem Gedöns von Zimmermann & Co festhält, der hat nicht nur im Aufspüren von Blockaden eine Lebensaufgabe gefunden, sondern der kann dessen auch gewiss sein, dass er den Rest seines Lebens Unmengen an Geld für Lösungsmethoden und Ratgeber zum Fenster hinausschmeißen wird.

Es wird niemals eine Zeit ohne Blockaden geben , dafür sorgt schon die brutale Realität. Dies dürfte jedoch jedem esoterischen Dienstleister nur Recht sein, denn nur dadurch bleiben sein Einkommen und seine Existenz gesichert. Aber auch darauf gibt es natürlich ein passendes esoterisches Gegenargument: „Der Weg ist lang, nur, was ist schon ein einzelnes Leben im Verhältnis zum gesamten Reinkarnationskreislauf, nicht mehr als ein Wimpernschlag, und den Dank für die Mühen, bzw. die Erleuchtung erntet man garantiert in einer der nächsten Wiedergeburten“ Amen.

Seher und Propheten bei Maischberger

6. Januar 2010 33 Kommentare

Die Sendung „Seher und Propheten: Geheimwissen oder fauler Zauber“ gestern in der ARD bei „Menschen bei Maischberger“ war wieder einmal der volle Brüller im öffentlich rechtlichen Fernsehen.

Das Video zur Sendung lässt sich jederzeit im Internet abrufen.

Und hier und hier wurde bereits darüber berichtet.

Für niemanden war zu übersehen, dass die eingeladenen Seherinnen Lilo von Kiesenwetter, Alexa Kriele und die Rumänin Viorica Winterling in all ihren prophetischen Äußerungen nur banalste Allgemeinplätze bedienten.

Amardeo Sarma, der Gründer der GWUP, teilte dem Publikum zwar mit, dass entsprechende Aussagen von Wahrsagern, selbst wenn sie zutreffen sollten, immer dem Zufallsprinzip unterliegen und dass man Treffer auf eine Analyse- und Beobachtungsgabe der Seher zurückführen könnte, dem so genannten „Cold Reading„, trotzdem blieb er jedoch bei einer wichtigen Frage eine Antwort schuldig.

Natürlich echauffierten sich die Damen darüber, dass all ihr Können so gar nichts Übersinnliches zu bieten haben solle und die sichtlich aufgeregte Lilo von Kiesenwetter konterte sofort, warum sie denn dann 1.000 Kunden hätte, die selbstverständlich nur immer wieder kämen, weil sie zufrieden sind. Herr Sarma hat leider versäumt den Zuschauern auch hier eine passende rationale Antwort zu präsentieren.

Die Neigung von Menschen, vage und allgemeingültige Aussagen über die eigene Person als zutreffende Beschreibung zu akzeptieren, unter dem psychologischen Fachbegriff „Barnum-Effekt“ bekannt, wurde in der gesamten Sendung nicht erwähnt. Wie ich finde, zum großen Bedauern aller Skeptiker, denn ohne den Effekt zu nennen, liefert man eben keine allumfassende rationale Erklärung.
Mehr…